Turbo (VNT). D-CAT. Motorblock.

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von ukhh, 17.07.2007.

  1. ukhh

    ukhh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    15.386
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    T27 D-CAT, Pinarello
    Nix Wildes! :D :D :D :D


    Mal ne Frage... ich sah grad nen Artikel:
    "
    Beim 2,2-Liter D-CAT-Motor kommt ein Turbolader mit elektronisch gesteuerter variabler Turbinengeometrie (VNT) zum Einsatz. Das ermöglicht eine progressive und präzise Steuerung der Leitschaufeln und sorgt für einen höheren Wirkungsgrad des Turboladers." :rolleyes: 8o :rofl

    Is das nicht bei allen VNT Turbos? ?( :D :D

    Kann man das beim Chippen auch gezielt beeinflussen? Oder nur indirekt über Drehzahl....besser: Geht das Verstellen nur über Drehzahl oder wird da "richtig geil" was berechnet. ?( ?( ?(
    Ich mein jetzt den D-Cat.





    Und noch was. Das der Motor leicht is (um die 176kg glaub ich), wusste ich.
    "Für die neuen 2,2 Liter Dieselmotoren des Avensis nutzte Toyota den Aluminiumblock der AZ-Benzinmotoren-Baureihe, zu der sowohl der 2,0 Liter VVT-i, als auch der 2,4 Liter D-4 Benzin-Direkteinspritzmotor gehört, die beide ebenfalls im Avensis zum Einsatz kommen. Deshalb sind beide Versionen des 2,2 Liter Motors – sowohl die mit 150 PS als auch die mit 177 PS – leichter als die gusseisernen Motoren der Mitbewerber. "

    Das war mir entfallen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hemm-Ohr, 17.07.2007
    Hemm-Ohr

    Hemm-Ohr Senior Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2004
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    F36 430D GC M-PPK
    ....und des RAV4 ,sowie Auris!!
     
  4. Dukem

    Dukem Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    4.319
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW E91 LCI, Ford S-Max 2011
    Eine variabler Turbinengeometrie wird bei so gut wie allen aktuellen Turbo-Diesel Motoren genutzt. Ist da nichts neues. Porsche setzt dieses nun auch bei Benzin Turbos um. Problem dort war die höhere Verbrennungstemperatur.

    Der Chip wird keinen direkten Einfluss auf die Schaufeln im Lader haben. Diese erreichen bei einer bestimmten Drehzahl die max. Winkelstellung...


    Edit: Verwenden nicht alle Hersteller Alublöcke??? ?( Wäre mir neu das noch Gusseisen verwedet wird.
     
  5. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Ich schätze mal beim System vorher ging das per Membrandose also per Unterdruck dieser Unterdruck wurde Wahrscheinlich über ein Ventil gesteuert das von der ECU getaktet wurde.
    Vermute mal das neue System verzichtet auf die Membrandose und Unterdruck und gesteuert wird das per Stellmotor.
    Wie gesagt genau weiss ich es nicht...
     
  6. ukhh

    ukhh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    15.386
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    T27 D-CAT, Pinarello
    Das denke ich auch. Aber könnte man es..? ?( :D
    Und kann man die Schaufeln nicht auch dynamisch anpassen? Also z.B. Beschleunigung?

    Mitte 2005 war das wohl neu. :D :D
    Jetzt müssten alle neuen, ab 2l aus Alu sein.... denke ich.
     
  7. #6 Hemm-Ohr, 17.07.2007
    Hemm-Ohr

    Hemm-Ohr Senior Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2004
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    F36 430D GC M-PPK
    Der 2AD-FHV/2AD-FTHV hat noch eine Membrandose!

    Motorsteuerung
     
  8. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    Lol

    Bei Toyo vielleicht. Da die Spitzendrücke bei modernen PKW-Dieseln immer grösser werden werden vermehrt wieder Gusseisenblöcke eingesetzt. Ist eigentlich ein geiles Material. Den Zweck von Alublöcken habe ich nie richtig verstanden. Im Gegensatz zur landläufigen Meinung sind sie nämlich nur unwesentlich leichter als Gusseisenblöcke. Eine ESP-Steuerung wiegt einiges mehr als der Unterschied Alu / Gusseisen. :D :D :P
    Was allerdings wesentliche Vorteile hat sind die Alu-Köpfe. Die Verbrennungswärme kann viel effektiver und vorallem schneller abgeführt werden. Ausserdem passt sich der Kopf einfacher an die sich dauernd ändernden thermischen Gegebenheiten an.

    @Ukhh
    Wie man nun Dein VNT anpasst weiss ich nicht und interessiert mich auch nicht. Aber Du kannst mich gerne wieder fragen wenn Du mal einen Motor fährst der Leistung hat. 177PS reichen bei gewissen Sportarten nicht mal für'n Anlassermotor. ;)

    Emma :D
     
  9. ukhh

    ukhh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    15.386
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    T27 D-CAT, Pinarello
    RE: Lol

    Also ich fasse mal zusammen:

    Du hast keine Ahnung, ob man VNT anpassen kann.
    Du hast keine Ahnung, warum der Alublock besser sein sollte.
    Ich darf dich fragen, wenn ich nen Motor mit Leistung habe....

    Fazit:
    SPAMMER!!!!! :D :D :D :D :D :D :D

    Edit: Na immerhin haste den Thread ja nun gefunden. :P
     
  10. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    RE: Lol

    Äääähhhh... Ja... :rolleyes: :wand :wand

    Emma :D
     
  11. #10 Vogelvieh, 18.07.2007
    Vogelvieh

    Vogelvieh Grünschnabel

    Dabei seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hi,


    versteht mich nicht falsch, aber man hört hier oft "vielleicht" oder "ich schätze mal". Der 2AD-FHV Motor im Auris hat ein Betriebsgewicht von 168kg, der 1CD-FTV Motor im Avensis wog seinerzeit 203kg und hatte dabei 45kW weniger!
    Abgesehen davon ist die heutige Frage in der Fahrzeugkonstruktion nicht mehr die Leistung. Kein Mensch wird heute einen Job bekommen, wenn er sagt, daß er dem Fahrzeug 15kW mehr bescheren kann. Wenn aber einer kommt und sagt ich schaffe 1g CO2 weniger oder weniger NOx, dann hat er mit ziemlicher Sicherheit gewonnen. Und genau darum geht es. Weniger Gewicht, weniger Kraftstoffverbrauch, weniger CO2. Denn ESP und Konsorten müssen irgendwo Platz finden.


    Cu
    Marc
     
  12. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    Genau! Sehr treffend gesagt. Das ist der Grund warum es mich nicht interessiert. Egal ob es techn. möglich ist oder nicht. Wenn an der Lade-regelung, -druckaufbau, VNT blablabla rumgeschraubt wird bringt der Motor evtl. die AU nicht mehr, die Russpartikelfilter gehen schneller defekt, die Kat's sprechen schlechter an blablabla. Ich für meinen Teil habe keinerlei Interesse hier irgendwas zu ändern noch dazu beizutragen. Somit bin ich raus.

    Emma :D
     
  13. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. toedu

    toedu Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2006
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Und warum ist dann der Auris D-Cat insgesamt so verdammt schwer? Vor allem auch deutlich schwerer als die kleinen Benziner? Über 200kg schwerer ist ja wohl doch recht happig. Ich kann mir nur schwerlich vorstellen, dass das fast alles von der Zusatzausstattung kommt.

    Gut, für meinen Geschmack sind bereits die 1300kg des Basis-Auris happig, aber über 1500kg ist schon derb. Aber die Konkurrenz ist ja auch nicht besser....
     
  15. Jani

    Jani Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2001
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Getriebe, Antriebswellen, Bremsen (?), Motorlager, Geräuschisolierung, NOx Kat, ...

    Addiere das alles auf und Du kommst auf die fehlenden 100kg Differenz zum Benziner. (Vergleicht mal die gemessenen 0-100km/h von 1.6 Benzin zu 2.2 DCat :D )

    Gruss JANi
     
Thema:

Turbo (VNT). D-CAT. Motorblock.

Die Seite wird geladen...

Turbo (VNT). D-CAT. Motorblock. - Ähnliche Themen

  1. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...
  2. Startprobleme nach Austausch der Lichtmaschine (Auris 2.0 D-4D)

    Startprobleme nach Austausch der Lichtmaschine (Auris 2.0 D-4D): Hallo zusammen, in meinen Auto (Toyota Auris 2.0 D-4D, Baujahr 2007, 160Tkm) ist die Lichtmaschine kaputt gegangen. Dies ist auf der Autobahn...
  3. Ablassschraube Kühlwasser Motorblock 3SFE

    Ablassschraube Kühlwasser Motorblock 3SFE: Moin! Bin gerade damit beschäftigt, verschiedene Wartungsmängel und auch den Wartungstau an meinem RAV 4 abzuarbeiten. Natürlich hat in der...
  4. Toyota Hiace ´02 D-4D

    Toyota Hiace ´02 D-4D: Hallo Leute, nach AE86 und JZX100 bin ich nun zu ´nem Hiace gekommen. Hat den 2.5er D-4D Turbodiesel. Hab nun von der Laufkultur von "älteren"...
  5. Suche Gebrauchtmotor Motorcode L (2,2l D, Bj. 1982) für Toyota Hiace I

    Suche Gebrauchtmotor Motorcode L (2,2l D, Bj. 1982) für Toyota Hiace I: Hallo, Aufrgrund eines Motorschadens ist mein wunderschönes kleines Toyota-Womo (Hiace I Kasten, 7104/501) von 1982/83 leider kurz vor der...