Tschüss Diesel ???

Dieses Thema im Forum "Links" wurde erstellt von Century, 21.02.2013.

  1. #1 Century, 21.02.2013
    Century

    Century Mitglied

    Dabei seit:
    18.04.2008
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Lexus GS 300 (Bernstein-metallic/sandbeige, Baujahr 2004)
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Urlauber51, 21.02.2013
    Urlauber51

    Urlauber51 Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2012
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T25 Combi 1,8 Exe AT, T22 Kombi 1,8 Sol
    Endlich mal ein Artikel, der mir aus der Seele spricht.
    Autos in unserer Familie werden im Regelfall sehr lange gefahren und erst abgestoßen, wenn es wirklich nicht mehr sinnvoll, ihn noch am leben zu erhalten.
    So kam z.B. ein Mazda Xedos 6 V6 auf 360tkm, ein Avensis T22 1,6 auf 386tkm und der T25 (aktuell erst 95tkm) wird mit ca 30tkm/Jahr auch recht viel gefahren. Bewusst immer Benziner, weil die einfach halten. Außerdem sind sie abgasmäßig säuberer und bezüglich Kaltstart- und Geräuschverhalten komfortabler. Es gab bei diesen Fahrzeugen nie Probleme mit dem Motor, auch beim recht anfälligen Mazda gab nur das Getriebe auf.

    Sobald ich einrechne, dass ich beim Diesel alle 80tkm einen verstopften Partikelfilter habe, und irgendwann noch Turbo und/oder Einspritzanlage Probleme machen, bin ich mit dem Benziner billiger. Desweiteren kommt der extreme Wertverlust dazu, weil dank Umweltzonen und KFZ-Steuer niemand mehr einen 10-15 Jahre alten Diesel kauft. Die Benziner werden mir von Exporteuren buchstäblich aus der Hand gerissen (zumindest Limousinen, Kombis weniger).

    Gruß Martin
     
  4. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    109
    guter artikel, der das in etwa wiedergibt, was viele hier im forum auch denken: einen älteren diesel zu fahren, kann richtig teuer werden, wenn was kaputt geht, und es geht halt gerne was kaputt bei diesen high-tech-motoren.
     
  5. #4 Worldchampion, 21.02.2013
    Worldchampion

    Worldchampion Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    EE101, R5 C40, P9, Twingo, Justy J12
    Populismus. Sachlich natürlich auch nicht vollkommen korrekt (angebliche Haltbarkeit alter Diesel, dabei lief kaum einer über 300000 ohne eine neue Einspritzpumpe, ne Kopfdichtung o.ä. zu brauchen). Spiegel halt, Müll.

    Gefahren wird doch, was in der Presse als toll dargestellt wird. 10% der Autofahrer (wenn überhaupt) kennen zumindest einen Teil der Materie und suchen sich ein Auto nach ihren Erfordernissen. Das ändert sich mit dem Artikel auch nicht.
     
  6. CZ99

    CZ99 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2009
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T27 D-CAT Limo
    Ich finde es amüsant, dass man einerseits die Anfälligkeit der Dieselmotoren kritisiert, andererseits aber das Downsizing der Benziner positiv darstellt. Es ist klar, dass ein normaler Saugbenziner weniger anfällig ist als ein moderner Diesel. Aber durch das Downsizing wird der Benziner diesen Vorteil wieder verlieren. Zum einen sind die kleinen PS-starken Motoren an sich schon weniger haltbar, zum anderen kommen dann noch die defektanfälligen Teile hinzu (z.B. Turbo, Injektoren,...). Bis auf das Fehlen des DPF sehe ich dann keinen großen Vorteil mehr beim Benziner bezüglich der möglichen Kosten im Alter.
     
  7. #6 Urlauber51, 21.02.2013
    Urlauber51

    Urlauber51 Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2012
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T25 Combi 1,8 Exe AT, T22 Kombi 1,8 Sol
    Damit hast du absolut Recht! Siehe TSI-Problematik bei VW...
    Ehrlich gesagt bin ich froh, dass Toyota noch vernünftige Saugbenziner im Programm hat. Und wenn man mal die Verbräuche von Passat TSI und Avensis Valvematic vergleicht, braucht sich Toyota nicht zu verstecken.
     
  8. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    SPON übertreibt mal wieder und beweist gerne von Artikel zu Artikel, dass die Redakteure der KFZ-Sparte besser beim Gartenbau geblieben wären.

    Richtig hingegen ist allerdings, dass die seltsamen Triebe, die der Diesel-Kult in D getrieben hat (vierstellige Laufleistungen in Kleinwagen), sanft bereinigt werden.

    Schon ab der Kompaktklasse und einer Schnittlaufleistung von 15tkm p.a. sieht die Sache häufig anders aus.
    Wenn das Streckenprofil passt, ist der Diesel da nach wie vor erste Wahl, wenn man ausschließlich über die Kosten nachdenkt und mal ganz außen vorlässt, dass sich viele für diese Motorenvariante wegen der Kraftentfaltung entscheiden.
    Auf dem Papier sind diese Downsizing-Benziner ja recht sparsam, aber in der Praxis eben leider (noch?) nicht.

    Nur gut, dass diese Stadtflöhe nicht mehr so oft als Diesel verkauft werden.
    Ebenso wird sich aber kein Autobahn-Km-Schrubber einen Benziner kaufen.
     
  9. #8 Yaris 1.3, 21.02.2013
    Yaris 1.3

    Yaris 1.3 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    1.539
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yaris 1.33 Club
    Ich halte den Diesel auch für ein Auslaufmodell. Die Maschinen sind weitgehend ausgereizt, relativ anfällig und die Abgasreinigung wird immer komplizierter und kostenintensiver. Sollte es dann noch zu einer Steuerangleichung zwischen Diesel und Benzin kommen, sind jegliche Kostenvorteile ohnehin hinfällig.

    Und natürlich bietet ein Diesel -insbesondere in den unteren Fahrzeugklassen- keinen besonders guten Antriebskomfort. Das Nageln und Rappeln kann einem ganz schön auf die Nerven gehen. Da fährt sich ein Benziner oder Hybrid vergleichsweise doch deutlich ruhiger und entspannter.

    Bei Toyota wird es demnächst ebenfalls Turbo-Benziner geben, die allerdings über größere Hubräume als die TSI's von VW verfügen sollen und im Atkinson-Zyklus betrieben werden. Warten wir's mal ab, was da auf uns zukommt. Momentan bin ich jedenfalls nicht unfroh, noch einen zuverlässigen Sauger unter der Haube zu haben.
     
  10. #9 Predator, 21.02.2013
    Predator

    Predator Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2001
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Celica T23S, Sirion M300, Paseo L5, Diversion 4BRA, 72er Plymouth Roadrunner
    Mal ganz abgesehen vom Thema Benziner vs. Diesel, die SPON-Artikel in der Autosparte sind oft tendenziös, inkompetent und gerne 1:1 aus der Pressemappe der Hersteller übernommen.

    Wer aber mal wirklichen groben Schwachsinn lesen will, muss sich die Forenbeiträge zu den Artikeln anschauen ?( :D Was sich da an Bekloppten tummelt findet man in keinem Zirkus :rofl
     
  11. #10 Ce1eX, 21.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2013
    Ce1eX

    Ce1eX Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2006
    Beiträge:
    1.039
    Zustimmungen:
    0
    Irgnedwie läuft da etwas falsch... :D Ich bin selber kein Fan von Dieselmotoren, aber mit einem Benziner kann man folgendes nicht: permanent das Gaspedal am Anschlag haben (auf der AB) und dabei einen Verbrauch von unter 10l auf 100 km fahren. Wenn man z.B. einen 535d mit 281 PS und einen 530i mit 258 PS vergelichen würde.
     
  12. #11 Fotomustang, 21.02.2013
    Fotomustang

    Fotomustang Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Paseo L5 und Starlet P9
    Zustimmung.
     
  13. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    Also wo kann man Dauervollgas fahren? Das ist wohl selten möglich und wird wohl für den überwiegenden Teil der Autofahrer auch nicht im Fahrprofil sein.

    Wenn ich so einen Unsinn sehe, das Rentnern mit 6000km ein Polo TDI aufgeschwatzt wurde...

    In der eigen Familie ist man vom Benziner auf den Diesel umgestiegen. Weil der so schön zieht und viel weniger verbraucht. Mal sehen wie der die Rentnertouren verkraftet...man tankt ja inzwischen schon den ganz teuren Saft damit der Hobel im Winter überhaupt anspringt, denn man fährt ja nicht täglich...
    Mal sehen wann das erste mal freigebrannt werden muss. Bis dahin war er wenigstens sparsamer. Zwar nur ein bischen im Vergleich zu einem vernünftigen Benziner aber sparsamer.

    Zudem ist der Diesel im PKW eh an dem Tag tot wo die EU Richtlinie zur Besteuerung der Kraftstoffe nach Energiegehalt umgesetzt wird.
    Um den überhaupt am laufen zu halten versucht man schon viel. Klar beeindruckt so ein Dieselbums schon. Nur muss man das mögen.

    ...die ungläubigen Blicke wenn ich sage das mein RAV ein Benziner ist. :D
    Echt? Schafft der auch unter 10L/100km...??(


    Tja aber diese Downsizingbenzinmotoren verstehe ich auch nicht. Wozu sind die gut? Außer für gute Prüfstandswerte meine ich.
    Als ich 97 den Corolla 1.4 hatte lachten die Kollegen: Sowas habe ich als Scheibenwischerantieb.
    Heute sagen die: Wozu so eine Riesenmaschine? Die säuft doch nur unnötig.

    Hmm, kurioserweise liegt der Kollege mit seinem Tiguan 1.4 bei 8 bis 8,5L.
    Ich auch. Im Winter auf Kurzstrecke...

    Es geht also nix über einen brauchbaren Motor. Und ´nen Diesel brauche ich nicht. Zumindest nicht in meinen Autos.
     
  14. #13 Fotomustang, 21.02.2013
    Fotomustang

    Fotomustang Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Paseo L5 und Starlet P9
    naja, einen RAV mit 8 Litern zu fahren ist eine Meisterleistung... Das schafft bei weitem nicht jeder! Und die, die häufig den rechten Fuß im Boden spüren wollen - fahren halt gerne DIesel, weil der Verbrauch nicht proportional zur Fuß-Stellung steigt.

    Geschmack oder Vernunft? Bei jedem Unterschiedlich... Für mich (100km täglich mit dem P9) lohnt sich kein Umstieg wegen hoher Anschaffungskosten. Ich unterstütze den Diesel-Wahnsin nicht 8)
     
  15. #14 Yaris 1.3, 22.02.2013
    Yaris 1.3

    Yaris 1.3 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    1.539
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yaris 1.33 Club
    Wer fährt denn schon mit Dauervollgas täglich über die Autobahn? Eigentlich doch nur Vertreter, die den Sprit eh nicht selbst zahlen müssen. Richtige Heizer erlebt man heute eh nur noch selten. Vor 25 Jahren sah das noch ganz anders aus. Da hat fast jeder das Gaspedal bis zum Anschlag durchgetreten. :]
     
  16. #15 racer m, 22.02.2013
    racer m

    racer m Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2009
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe eher den Eindruck als wenn bald keine Benziner mehr rum fahren. Heutzutage lohnen sich Dieselmodelle fast ab dem ersten Kilometer. Habe selbst vom Corolla Diesel auf nen bayrischen Benziner gewechselt. Klar kann man die Motoren nicht vergleichen aber man merkt das der Diesel einfach viel effizienter genutzt werden kann. Man braucht nur geringe Drehzahlen und hat trotzdem gutes Drehmoment.
    Wenn man zwei gleich starke PKW hat und der eine ist ein Diesel mit 5 Liter Verbrauch (1,409€/L)und der andere ist ein Benziner mit 7 Liter Verbrauch ( 1,569€/L) kann man rechnen das der Diesel hier schon 3,94€ auf 100km Kosten einspart.
    Bei der derzeitigen "Geiz ist Geil Mentalität" wird der Diesel noch sicher viele Freunde haben.
    Ausser die Politik setzt dem ein bewusstes Ende.

    Zumal das ganze Benziner Downsizing und aufgelade totaler Mist ist. Ein Golf mit einem 1,2Liter Motor? gehts noch?! Der Golf wiegt min 1,2t was soll der kleine Motor da anrichten?! Aber ja wir haben ja jetzt Kompressor und Turbo und dies und das. Dadurch wird natürlich nichts anfälliger wenn noch 5 Aggregate am Block hängen. Aber jeder Otto guckt nur "oh 105 PS!! Das reicht mir" Da ja PS auch so viel im Alltag zu sagen haben...
     
  17. #16 el_marco, 22.02.2013
    el_marco

    el_marco Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2011
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    1

    ja, weil der diesel ja in allem gleichteuer ist wie ein benziner, aber der sprit günstiger und der vebrrauch niedriger was :rofl
     
  18. berdy

    berdy Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.01.2004
    Beiträge:
    4.803
    Zustimmungen:
    43
    Fahrzeug:
    Verso, Yaris, ex Corolla, ex Starlet, ex Avensis ;-)
    Also ich brauch kein Diesel. Gefällt mir einfach nicht.
    Und die akuellen Probleme bei jeden Hersteller schrecken mich zusätzlich ab.
    Hybrid wird die Zukunft... In 10 Jahren auch mit hohen Anteil in DE
     
  19. #18 matthiomas, 23.02.2013
    matthiomas

    matthiomas Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2012
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    56
    Fahrzeug:
    Honda Accord Lifestyle und Corolla E12 1.4 Edition
    Moin,
    sehe ich auch so. Ausgereifte und bezahlbare Hybridtechnik ...und keine subventionsgepuschten reinen E-Autos !
    Wenn die deutschen Hersteller dann auch in der Lage sind über alle Klassen problemlose Hybridtechnik zu liefern, wird bestimmt wieder was "steuerlich begünstigt".....
    "Diesel" im Pkw macht Spass, ohne Frage, wird aber wenn der "Subventionstropf" abgeklemmt ist keine so grosse Rolle mehr spielen....Also zurück zum Anfang...."Diesel gehört in Nutzfahrzeuge"(Schlepper,Lkw und Schiffe....)
    Viele Grüsse
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 el_marco, 23.02.2013
    el_marco

    el_marco Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2011
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    1
    hybrid ist auch nichts weiter als ein übergang. das öl wird irgendwann versiegen, und dann braucht man antriebe, die komplett auf fossile brennstoffe verzichten können. brennstoffzellen sind vielversprechend.
     
  22. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    109
    an brennstoffzellen wird ja nun schon sehr lange rumgebastelt, ohne dass da im alltag brauchbare fahrzeuge bei rausgekommen wären. wenn die technik überhaupt kommen sollte, dauert das noch ne ganze weile.

    hybrid mag ganz gut sein, andererseits schweiget toyota sich soweit ich es vor einiger zeit rausfinden konnte (hatte toyota auch angeschrieben) dazu aus, wieviel energie zusätzlich für hybrid bei der herstellung in einen prius gesteckt werden muss.

    böse zungen behaupten, dass der wagen das gegenüber konventionellen autos nur sehr spät (wenn überhaupt) wieder reinfährt durch die ersparnis dieser technik.
     
Thema:

Tschüss Diesel ???

Die Seite wird geladen...

Tschüss Diesel ??? - Ähnliche Themen

  1. Toyota RAV4 2.2 Diesel

    Toyota RAV4 2.2 Diesel: Hallo Ich fahre einen Toyota RAV4 2.2 Diesel mit DPF. JG 2008. Mit 85000km kommt erstmals die Fehlermeldung beim auslesen P2002. Ich war über die...
  2. Servopumpe für Toyota Avenis Verso Diesel 2,0 D-4D

    Servopumpe für Toyota Avenis Verso Diesel 2,0 D-4D: Suche für meinen Toyota Avenis Verso Diesel 2,0 D-4D, Baujahr 2004, eine gebrauchte Servopumpe mit der ProduktID 44320-44090. Kann mir jemand...
  3. Landcruiser 200 Diesel Offroad-Reisefahrzeug zu verkaufen

    Landcruiser 200 Diesel Offroad-Reisefahrzeug zu verkaufen: [IMG] Nach so einigen Reisen hat mich der Berufs-Alltag wieder eingeholt - und die nächsten Jahre stehen leider keine Langzeit-Reisen an. Daher...
  4. Unterdruckpumpe E12U Diesel

    Unterdruckpumpe E12U Diesel: Hallo, kann mir jemand beantworten ob die Klimaanlage an der Unterdruckpumpe mit dran hängt ?. Neben den bekannten Symptonen der Bremsanlage...
  5. 1,4ltr Diesel 66kW springt nicht an, wenn er warm ist (Yaris)

    1,4ltr Diesel 66kW springt nicht an, wenn er warm ist (Yaris): Guten Morgen, ich habe einen Toyota Yaris, Bj. Feb 2008 mit ich eigentlich recht zufrieden bin. Ausgestattet ist er mit einem 1,4ltr Dieselmotor...