Toyota Werkstätten im ADAC Test

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von suYin, 22.09.2009.

  1. suYin

    suYin Senior Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2007
    Beiträge:
    1.400
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yaris TS 1.5
    http://www.welt.de/motor/article4588630/Mehr-als-jede-vierte-Autowerkstatt-schlampt.html

    http://www.abendblatt.de/ratgeber/auto-motor/article1195252/Auto-Werkstaetten-im-Test.html
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tweety

    Tweety Senior Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius III Exe Facelift und Yaris 1.0
    Bezahlte Arbeit nicht machen ist Betrug.
    Allerdings hatte ich nach dem Lesen das Gefühl, dass Toyota-Werkstätten allgemein mangelhaft abschnitten. In der Tabelle steht dann 3 mal Sehr gut, 1 mal gut und 1 mal mangelhaft.
    Der Ausrutscher ist trotzdem nicht zu entschuldigen. :(

    Man könnte auch feststellen, dass trotz sehr schlechter Werkstätten Toyota immer noch zuverlässiger, als andere Hersteller mit sehr guten Werkstätten. Nichts ist unmöglich :D
     
  4. #3 waynemao, 22.09.2009
    waynemao

    waynemao Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.08.2006
    Beiträge:
    6.936
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Aygo, Mitsubishi Cordia ´83, Mitsubishi Galant ´87, Honda Legend 3.2 ´91
    So 100% bin ich von meiner Toyotawerkstatt auch nicht überzeugt.

    Als ich zur (nicht mehr vorgeschriebenen aber freiwilligen) 2000km Inspektion da war, sagte man mir das geht schnell, ich könne da bleiben. Also wartete ich draußen in der nähe meines Autos um mit in die Werkstatt zu gehen und mir den Wagen mal von unten anzuschauen. 20 Minuten vergingen und es kam keiner, also bin ich für ca. 10 Minuten, wenn überhaupt, in den Schauraum gegangen und habe mir ein paar Modelle angeguckt. Als ich wieder raus bin, war mein Auto schon von der Bühne runter und der Mechaniker dabei, es wieder rauszufahren.

    Naja, schon möglich in der Zeit den Ölwechsel zu machen, aber gesehen habe ich nichts, auch keine Auffangwanne in der Nähe. Danach hab ich mich geärgert, dass ich nicht dageblieben bin :O.

    Wär ein heftiges Ding, wenn die wirklich nichts gewechselt hätten, ich geh mal davon aus, dass sie schnell waren.
     
  5. seblan

    seblan Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    2.702
    Zustimmungen:
    0
    Habe zweimal an einem Werkstatt-Test des TÜV Rheinland mitgemacht. Im Wesentlichen läuft es folgendermaßen ab:
    1. Ein TÜV-Sachverständiger baut Mängel in mein Auto ein (Kleinigkeiten, wie z.B. defekte Lampen, zu wenig Luftdruck auf einem Reifen, fehlende Ventilkappe, zu wenig Kühlwasser, Scheinwerfer zu hoch eingestellt, ...)
    2. Ich bringe das Auto zur Inspektion zur Toyota-Werkstatt
    3. Nach Abholung des Autos bespricht der TÜV-Sachverständige die Mängel und den Test mit der Werkstatt
    4. Ergänzend bespricht der TÜV-Sachverständige mit mir z.B. Themen wie "Freundlichkeit des Personals, Ablauf der Terminvereinbarung, ..."
      [/list=1]
      Ich habe bei zwei Toyota-Händlern hier in der Umgebung den Werkstatt-Test mitgemacht:
      1. (Januar 2006)
        Bei dem Händler, bei dem meine Familie bis dahin insgesamt bereits fünf Toyotas gekauft hat wurde nicht nur schlecht gearbeitet (u.a. defekte Nebelschlussleuchte und defekte Hupe bei diesigem Winterwetter nicht gefunden :rolleyes: ), ich wurde auch vorsätzlich beschissen (dem in meinem Auto wegen Kofferraumausbau nicht vorhandenen Reserverad wurde auf dem Prüfprotokoll ein Luftdruck von 2.5 bar bescheinigt).
      2. (Juni 2009)
        Bei einem mir bis dahin unbekannten Toyota-Händler wurde ich freundlich bedient, das Auto wurde in meinem Beisein auf die Hebebühne gefahren, mir wurden grundlegende Teile am Auto erklärt und gezeigt (Dicke der Bremsbeläge und Bremsscheiben, Auspuff, ... ).
        Alle eingebauten Fehler wurden gefunden, diese grüne Umweltplakette, die ich mir bis dahin noch nicht besorgt hatte, habe ich kostenlos bekommen und es wurde kein unnötiger Kleinkram berechnet.
        [/list=1]
        Die Spannweite der Arbeitsqualität könnte also breiter kaum sein.
     
  6. #5 Mercurius, 22.09.2009
    Mercurius

    Mercurius Senior Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mazda 3 BL
    Ähnliches bei meiner Toyota Werkstatt.

    Story #1
    Unser Corolla E12 Diesel Kombi hat nach 30tkm die Bremsscheiben runter. Angeblich geht das nicht auf Garantie. Beim Abholen hat man uns nix berechnet, ging auf Kulanz. Na immerhin :)

    Story #2
    Mein Corolla TS hat irgendwas um die 45~50tkm runter, bei der Toyota Werkstatt wollten sie mir die Bremsscheiben vorne innerhalb der nächsten 5000km wechseln. In meiner freien Werkstatt (hatte damals keine Garantie/Kulanz mehr) haben die gemeint: "Sind noch dick genug, die drehen wir ab". Die Teile bin ich noch bis ~80tkm gefahren.

    Story #3
    Ich wollte nen Lackstift wegen Steinschlägen. Hab da nen jungen Angestellten getroffen aus der Werkstatt. Der hat mir 2 angebrochene Lackstifte geschenkt. (silber für Felgen und schwarz fürs Auto) Die Dinger waren noch mindestens halb voll. Nett.

    Story #4
    An unserem Starlet war angeblich die Bremse an einer Seite mehr abgefahren/ungleichmäßig abgefahren als an der anderen Seite. Da war vorne kompletter Bremsensetz fällig. Ob das wirklich so war (ich hab beim Fahren nix bemerkt, und mir fallen eigentlich viele Sachen auf) weiss ich nicht. Mein Vater hat es machen lassen, anstatt den Starlet nochmal in die freie Werkstatt zu schieben.


    Alle anderen Inspektionen liefen vermutlich alle in Ordnung ab. Nur das eine Mal mit der Bremse fand ich etwas bedenklich. Das mit dem Starlet kann ich net bewerten.
     
  7. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Trecker, 22.09.2009
    Trecker

    Trecker Senior Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    1.999
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Auris II 1.6 Start Edition
    Eine Frage der Cleverness...

    ... die Tests laufen doch immer wieder gleich ab, da muss man doch langsam dazugelernt haben. Eine Checkliste abarbeiten und 5 von 4 Fehlern nicht finden, ist absolutes no go!

    Mercedes macht es halt konsequent, das ist ja auch kein Hexenwerk, bei der Qualität einer Werkstatt trennt sich allerdings Spreu vom Weizen, wenn Fehler gefunden werden, die nicht auf der Prüfliste stehen:

    "Wir haben beim Reinigen des Innenraumes festgestellt, dass die Aufstellfeder ihres Aschenbechers defekt ist. Wir haben Ihnen einen gebrauchten Ersatz eingesetzt, aus nem Unfallwagen, der in die Presse geht..." ... fand ich gut, stand nix auf der Rechnung.

    Der absolute Hammer (Audi 100 Automatk): Auf der Prüfliste: "Nur Schaltgetriebe: Kupplungsspiel prüfen, ggf nachstellen" wurde als erledigt abgehakt! Ich fragte den Meister bei der Rückübergabe: "Machen Sie die Wartung nach Gedächtnis und haken dann alle Prüfpunkte als erledigt ab, wenn Sie fertig sind?" Antwort: "Selbstverständlich nicht, wie kommen Sie darauf?" .... "Schauen Sie hier mal Prüfpunkt 32 und anschließend in mein Auto und dann sagen Sie mir, was sonst abgehakt aber nicht gemacht wurde."

    Na gut, ich wurde entschädigt. Der Meister stotterte sich eine Entschuldigung ab, schaute noch mal auf das Namenszeichen des Mechas, murmelte was von "der schon wieder, den schmeiß ich jetzt raus", jammerte, gut qualifiziertes Personal sei rar etc und ich bekam sofort einen Firmenwagen (Audi 200 Quattro). Für die Abholung am Folgetag wurde mir eine "Sonderbehandlung" für meinen Wagen versprochen. Keinen Pfennig bezahlt, Flasche Wein im Tütchen auf dem Fahrersitz, komplette Fahrzeugaufbereitung innen und außen.

    ... Man muss nicht das gesamte Autohaus verteufeln, wenn die einen Brunnenvergifter beschäftigen und das noch nicht herausgefunden haben.

    Ich teile deshalb die Ansicht, dass ein Testwagen pro Werkstatt nicht ausreicht um für diese ein repräsentatives Ergebnis abzubilden.
     
  9. #7 Slowrider, 22.09.2009
    Slowrider

    Slowrider Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.11.2003
    Beiträge:
    7.779
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    KEIN GELD
    ich habe meine st202 jahrelang in 2 offizielle toyota werkstätten gebracht.
    nachdem mir meine karre nach einem zahnriemenwechsel beinahe abgebrannt wäre,
    war der höhepunkt erreicht.
    (die haben beim montieren, vergessen das hauptstromkabel an der lima fest zu schrauben).
    es gab kriechstrom und einen kabelbrand, aber ich bemerkte es noch rechtzeitig. :rolleyes:

    seit dem bringe ich ihn in eine freie 1mann werkstatt, etwa ein 60jähriger italiener.
    ein bastler alter schule, der einem alles zeigt und erklärt und die kaputten teile aufbewahrt
    und einem, zeigt.

    da spar ich mir viel geld und weiss das immer alles gemacht wurde.
    so werde ich es auch mit meinen künftigen autos handhaben.
     
Thema:

Toyota Werkstätten im ADAC Test

Die Seite wird geladen...

Toyota Werkstätten im ADAC Test - Ähnliche Themen

  1. Toyota Hilux rost probléme

    Toyota Hilux rost probléme: Hallo, eine bekannte von mir fährt eine Hilux 3.0 D4D von 2006, langes Chassis , der Wagen ist eigentlich top aber der Unterboden ist total...
  2. Toyota Camry SV21 aus 1989 im Originalen Zustand

    Toyota Camry SV21 aus 1989 im Originalen Zustand: Verkaufe hier einen Top gepflegten Toyota Camry aus 1989. Inserat mit Beschreibung bitte auf mobile.de suchen weil kann hier kein Link einfügen....
  3. Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich

    Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich: hallo zusammen war schon 2x beim TÜV. leider nicht durchgekommen. Alles in Ordnung, nur Differenz grösser als 30% bei den hinteren Bremsen. Die...
  4. Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen

    Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen: Hallo Leute, Ich muss die Lichtmaschine erneuern und dazu den Keilriemen entspannen. Irgendwie kriege ich das nicht hin. Kann mir einer sagen...
  5. Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017

    Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017: Ich verkaufe meinen Toyota Corolla 1.4 E11, bei dem sich leider ein Lager im Getriebe verabschiedet hat. Ansonsten ist das Fahrzeug in einem...