Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich

Diskutiere Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich im Karosserie und Fahrwerk Forum im Bereich Technik; hallo zusammen war schon 2x beim TÜV. leider nicht durchgekommen. Alles in Ordnung, nur Differenz grösser als 30% bei den hinteren Bremsen. Die...

  1. #1 starletrot, 05.12.2016
    starletrot

    starletrot Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.12.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen
    war schon 2x beim TÜV. leider nicht durchgekommen.
    Alles in Ordnung, nur Differenz grösser als 30% bei den hinteren Bremsen.
    Die Handbremse stimmt. Bremszylinder auf rechten Seite ausgewechselt.
    Bremskraftregler habe ich vor 3 Jahren erneuert. Bremsen wurden entlüftet.
    Meine nächsten Taten werden sein, Bremstrommel, Bremsbeläge, Federsatz alles auf
    beiden Seiten neu zu ersetzen.
    Macht das Sinn? Welche Erfahrung habt ihr? Ich hange an meinem Starlet...
    Besten Dank für eure Tips
    Grüsse starletrot
     
  2. Anzeige

  3. #2 Sofakater, 05.12.2016
    Sofakater

    Sofakater Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2016
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    153
    Fahrzeug:
    RAV 4 SXA11 "Wave" 5-Türer BJ 10/1998
    Moin!
    Meine Trommelbremserfahrung sacht:

    Wech mit den Innereien nebst Trommel.

    Das blöde an den Radbremszylindern ist der Gammel, der sich nach Jahrzehnten trotz regelmäßigem Bremsflüssigkeitswechsel innendrin ablagert.

    Könnte also die Ursache der „Unsymmetrie“ bei der Bremsleistung sein.

    Entweder Radbremszylinder zerlegen, reinigen, Laufflächen sowohl Zylinder als auch Kolben polieren und Gummiteile erneuern nebst Entlüfterschraube unter Zuhilfenahme von Bremszylinder“fett“, oder aber Radbremszylinder in die Tonne und Neuteile.

    Normalerweise fliegen bei Bremseninstandsetzungen IMMER ACHSWEISE sämtliche übliche Verschleißteile auf den Schrott.

    Nicht vergessen:

    Kanten brechen mittels Feile oder Schleifpapier bei neuen Bremsbelägen, egal ob Trommel oder Scheibe, es kann passieren, dass beim ersten Bremsen kleine Brocken ausbrechen und sofort Scheibe oder Trommel mit ordentlich Riefen verzieren.

    Sch…, wenn wegen TÜV gerade neu muss……….

    Am Bremsankerblech ordentlich Rostbeseitigung mittels Drahtbürste und Schleifpapier, Anlageflächen der Bremsbacken bekommen nen Klacks Keramikpaste (nich Kupferpaste!), und schon sollte alles ordentlich flutschen und auch nienichwieder quietschen.

    Vor dem TÜV so mal fuffzich Kilometer schön schonend einbremsen, auch mit dem Handbremshebel.

    Achso, wenn du denn das ganze Geraffel schon mal auseinander hast, was machen die Handbremsseile????

    Mit Bremsenreiniger und Druckluft den ganzen alten Rotz rausspülen und mit vieeeeeeeeeel Geduld Graphitfett reinzaubern, dann is Ruhe im Karton.

    GrussGruss
     
    euphras, Corollamen und illuminatic gefällt das.
  4. #3 starletrot, 05.12.2016
    starletrot

    starletrot Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.12.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo sofakater
    vielen dank für deine ausführlichen tips.
    werde das alles beachten.
    dann meinst du es kann nicht am bremskraftregler liegen?
    wurde mir von einem garagisten empfohlen...
    was noch spannend ist auf dem prüfstan meinte der experte nach mehrerem bremsen
    sei die differenz kleiner geworden... leider bekam ich den tüv dann doch nicht :-(
     
  5. #4 illuminatic, 05.12.2016
    illuminatic

    illuminatic Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    59
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Limo, Paseo L5, Celica T16, Sunny GTi B12, Skyline GTR V-spec R32
    Das "verbessern" der Bremswerte legt nahe das es nicht am Bremskraftregler liegt. Die schwache Seite bremst sich etwas ein wenn man mehrfach bremst, gammelt aber wieder fest im Normalbetrieb. Auf machen und alles frisch machen wie oben beschrieben dann hast du wieder ruhe und bekommst TÜV.
     
  6. #5 starletrot, 06.12.2016
    starletrot

    starletrot Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.12.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Besten Dank für Eure Tipps. Hoffe dass den TüV bekomme.
    Grüsse
     
  7. #6 Sesesebastian, 13.12.2016
    Sesesebastian

    Sesesebastian Grünschnabel

    Dabei seit:
    08.01.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Die Trommelbremse hat eine Vorrichtung die den abgenutzten Bremsbelag ausgleicht. Sieht grob aus wie ein kleines Zahnrad. Dieses Zahnrad springt ein Zahn über wenn der Bremsbelag sich abgenutzt hat.

    Wenn du es dir zutraust kannst du die Bremstrommel abnehmen, und mit Bremsenreiniger und Druckluft dieses Zahnrad vom Bremsstaub befreien (bitte kein öl verwenden) und mit einen Schlitzschraubendreher solange ein Zahn weiter drehen bis die Bremstrommel minimal schleift.
     
  8. #7 SterniP9, 14.12.2016
    SterniP9

    SterniP9 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    1.556
    Zustimmungen:
    793
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; T19 Bj.97
    Das haste ja schön geschrieben, aber es ist keine Lösung für sein Problem. ?(
     
  9. #8 starletrot, 14.12.2016
    starletrot

    starletrot Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.12.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen.
    Nachdem mein Kollege auf beiden Seiten
    Bremstrommel, Bremsbeläge und Federsatz gewechselt hat,
    war ich heute auf dem Prüfstand... Das Ergebnis: die hinteren
    Bremsen sind jetzt gut (zum Glück) und nun soll ich die linke Handbremse
    etwas mehr anziehen. Obwohl beim Vorführen war die Handbremse OK.
    Habt ihr mir einen Tipp?
    Vielen Dank, Grüsse starletrot
     
  10. #9 carina e 2.0, 14.12.2016
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.214
    Zustimmungen:
    101
    Mein ganz ehrlich gemeinter Tipp: Fahr deinen Wagen jetzt endlich und erfreue dich daran. Dein TÜV-Prüfer ist offensichtlich ein Korinthenkacker!
    Das kommt in Deutschland leider viel zu häufig vor und die Leute verkaufen ihre Auto mit angeblich "gravierenden Mängeln" die ach so gefährlich werden können. Ganz Europa freut sich dann, dass man billige Gebrauchte aus Deutschland im TOP Zustand bekommt.
    Dein Auto ist 23 Jahre alt! Da muss man sich als Prüfer doch mal wirklich etwas zusammenreißen. Zumal du geschrieben hast, dass nach mehrmaligem Bremsen die Differenz immer kleiner wurde.
    Wahrscheinlich bist du den Kleinen einfach zu zaghaft und schonend gefahren.
    Kann ich verstehen, hab ich auch immer so gemacht. Aber vor dem TÜV immer mal ne große Runde mit Topspeed und Vollbremsungen ist Pflicht ;-)
    So werden die Bremsen schön gleichmäßig und der KAT vernünftig heiß gefahren.

    Also mach dir keinen Kopf! Du hast sicher ein Top Auto auf das du dich verlassen kannst. Ein Toyota aus den 90ern.

    Achso und für die Zukunft: such dir n anderen Prüfer ;-)
     
    euphras und SterniP9 gefällt das.
  11. #10 starletrot, 14.12.2016
    starletrot

    starletrot Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.12.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    danke für deinen tip. obwohl nicht so ernst gemeint oder?
    ich erfreue mich sicher daran mit meinem starlet weiterzufahren.
    aber ohne tüv ist das ja nicht möglich.
    und den prüfer aussuchen geht bei und in der schweiz leider nicht...
     
  12. hv69

    hv69 Grünschnabel

    Dabei seit:
    27.02.2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    7
    Hallo , das kann noch an einem von den beiden Handbremsseilen liegen .
    Das Problem hatte ich auch schon, der Bowdenzug ließ sich nur noch um 2cm raus oder rein schieben. Meistens quillt das Handbremsseil durch eingedrungenes Wasser und dadurch entstehenden Rost auf.
    Kontrolliere den Bereich wo das seil in die Trommel geführt ist.
    In dem Bereich quillt das Seil auf weil es nach unten durchhängt und eingedrungenes Wasser nicht heraus kann. Das Theater hatte ich schon an einem P8 und an einem P9.
     
  13. #12 drivetheglobe, 16.12.2016
    drivetheglobe

    drivetheglobe Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Toyota: Previa 2.0 D4D BJ 2006, Yaris 1,0 VVT-i BJ13, Ford: Transit 2,5D. BJ 97
    Oder ein bischen mit angezogener Handbremse fahren - schon probiert?
    Das hilft bei meinem großen Toyota...
     
  14. #13 illuminatic, 16.12.2016
    illuminatic

    illuminatic Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    59
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Limo, Paseo L5, Celica T16, Sunny GTi B12, Skyline GTR V-spec R32
    Er hat Trommeln und Beläge gewechselt, was soll dann das fahren mit angezogener Handbremse bringen?

    Du kannst ja mal nach den Seilen schauen, kein Plan wie das beim Starlet jetzt ist aber die Handbremsseile kann man evtl. Nachstellen bzw. die Bremse an sich. Dann sollte die nach bissel Probieren gleichmäßig ziehen. Am besten hinten komplett hoch bocken und zahn für zahn einrasten bis ein Rad sich nicht von Hand drehen lässt, dann das andere nach stellen.
     
  15. #14 Sesesebastian, 17.12.2016
    Sesesebastian

    Sesesebastian Grünschnabel

    Dabei seit:
    08.01.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Auf einer Seite ist die Belagsnachstellung verdreckt und hat sich nicht von alleine weiter gedreht.
     
  16. #15 starletrot, 17.12.2016
    starletrot

    starletrot Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.12.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen.
    vielen dank für all eure tipps.
    habe nichts mehr gemacht mit der handbremse und war
    gestern so beim prüfen... und ich habe den tüv bekommen!!
    bin mega froh!!
    das einzige was mich jetzt stört ist, dass das bremspedal nun sehr "steil"
    eingestellt ist nachdem der experte stark gebremst hat. kriege fast den krampf im fuss beim fahren...
    übrigens wurde auch noch geprüft dass mein starlet hinten nicht überbremst. aber
    alles ok.
    grüsse starletrot
     
  17. #16 Trassierer, 24.01.2019
    Trassierer

    Trassierer Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.01.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota
    Hallo Zusammen,
    ich habe ein ähnliches Problem und hoffe auf eure Hilfe.
    Mein EP9 hat mittlerweile 360.000 runter und auch noch im Gasmodus und schnurrt wie ein Kätzchen, nur die hinteren Bremsen machen mir Probleme, beim letzten Tüv war der Wert sehr knapp unter der Anforderung und mit sehr viel Überzeugung durchgekommen. Im Sommer hatte ich noch neue Bremsbacken eingebaut, dass Ergebnis war leider ernüchternd. Der Seilweg ist schlicht zu kurz, bei voll angezogener Handbremse. Jetzt stehe ich vor zwei Möglichkeiten, entweder die Bremstrommel wechseln oder die Seile oder schlimmstenfalls beides. Die Trommel ist kein Problem, (rein raus und nachstellen) aber an die Seile komme ich nicht ran.

    Hat es einer von euch schon selber gewechselt oder irgendwo Fotos/ähnliches abgelegt?
    Was ist mit dem Schutzblech (über dem Auspuff), muss es auch runter und wie sieht die Befestigung aus?
    Muss es überhaupt runter oder kommt man so ran.

    auf den Bestellseiten lässt sich die Schraube/verankerung schlecht erkennen (thematische Darstellung) und auch allgemein das Inet zeigt keine Bestellmöglichkeit dazu. Möchte nur verhindern ohne die passenden Bauteile der Wechsel vorzunehmen.

    Vielen Dank für eure Antworten
    Gruß Trassierer
     
  18. #17 SterniP9, 24.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.2019
    SterniP9

    SterniP9 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    1.556
    Zustimmungen:
    793
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; T19 Bj.97
    Meinst Du einen Starlet P9 (EP91)?
    Wenn nicht, wie lautet die VIN (Fahrzeug-Identnummer)?
     
  19. corjoh

    corjoh Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2017
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    203
    Fahrzeug:
    Toyota Altezza RS200, Nissan Bluebird Grand Prix, VW Jetta II, Nissan S13
    Wenn der Einstellbereich der Seile schon voll ausgenutzt ist, brauchst neue Seile. Ist aber normal, die längen sich mit der Zeit. Auspuff und Schutzblech müssen in der Regel abmontiert werden.
     
    Trassierer gefällt das.
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Trassierer, 26.01.2019
    Trassierer

    Trassierer Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.01.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota
    Moin,
    Ja, es ist der EP91.
    Okay, dann müssen neue Seile rein.
    Hat einer trotzdem ein Foto von den Schrauben/Befestigung/Muttern vom Schutzblech?
    Wenn's normale Muttern oder Schrauben sind, dann habe ich mir umsonst Stress gemacht. Aber nach 21 Jahren ist es eh schon weg gegamelt :-)
    Gruß
     
  22. #20 SterniP9, 26.01.2019
    SterniP9

    SterniP9 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    1.556
    Zustimmungen:
    793
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; T19 Bj.97
    Man kann die Handbremse einstellen. Kontrolliere zuerst, ob die Aluminium-Formstücke an den Ankerplatten nicht brüchig sind (die mit den zwei 6-er Schrauben). Mal kräftig die Seilhüllen hin- und her-bewegen.
    Wenn dort nämlich ein Riss ist, kommt irgendwann Wasser rein.
    Wenn die Seilzüge ansonsten leichtgängig und unbeschädigt sind, bleiben die drin!
    Zum Einstellen die Abdeckung des Handbremshebels abbauen (4 Schrauben).
    Am Handbremshebel ist der kurze Seilzug mit Mutter und Kontermutter befestigt. Da stellt man ein.
    In Bild oberhalb von Nr.: 46410
    http://www.japan-parts.eu/toyota/eu..._/powertrain-chassis/4601_parking-brake-cable
     
    Trassierer und PoorFly gefällt das.
Thema:

Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich

Die Seite wird geladen...

Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich - Ähnliche Themen

  1. Toyota Celica t20 97bj 17x8 et35

    Toyota Celica t20 97bj 17x8 et35: Hey leute, hat jemand von euch eingetragene 17x8 35ET felgen bei einer celica t20 dame?Würde mir die Japanracing Jr12 holen aber weiß halt nichts...
  2. Winterreifen Toyota Yaris

    Winterreifen Toyota Yaris: mit Bilder hier auf Kleinanzeigen Winterreifen auf Felge, Firestone Winterhawk 3, 185/60R15 Lockkreis: 4x100 Narbengrösse 54,1 Profil und Gummi...
  3. Yaris XP13 Bremsen quietschen

    Yaris XP13 Bremsen quietschen: Hallo Community, ich habe mir einen Toyota Yaris gekauft. Ist ein 2018er 1.5 VVT-ie Benziner mit 111PS. Das Fahrzeug hatte Tageszulassung mit...
  4. Ersatzteile Toyota Hiace Womo Bj 83

    Ersatzteile Toyota Hiace Womo Bj 83: Hallo zusammen, ich bin seit kurzem stolzer Besitzer eines Toyota Hiace Womo Bj 83. Um das Fahrzeug wieder auf Vordermann zu bringen brauche ich...
  5. Toyota Corolla E9 1.6 GLi Liftback

    Toyota Corolla E9 1.6 GLi Liftback: Hallo zusammen, nach 15 Jahren muss ich mich nun von meinem 1990er Corolla trennen, den ich 2004 aus Familienbesitz übernommen habe und der mir...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden