Toyota mit Autogas !

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Bene, 10.03.2005.

  1. Bene

    Bene Guest

    Hallo,

    Ich habe einen Toyota Carina BJ 1996 ,
    den habe ich vor kurzem auf Autogas nachgerüstet. Bin derzeit voll zufrieden .

    Hat einer von euch einen Toyota mit Autogas ??
    Würde mich auf einige berichte freuen.

    greetings
    Bene
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 carina e 2.0, 11.03.2005
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.011
    Zustimmungen:
    12
    jao,

    ich habe einen.

    Ich sehe gerade du hast auch einen carina.
    Mit welchem Motor denn?

    Eine OMVL Anlage in Polen instaliert. Hat alles in allem 1200€ gekostet.
    Ich verbrauche bei überwiegender Stadtfahrt und Kurzstrecke ca. 10l Gas+ je nach Jahreszeit ca. 0,3-1,5l Benzin.

    Bei Temp. unter 8° C macht die Anlage Stress. Denn wenn das Auto über nacht steht und der Motor dann nach ca. 1km 20°C erreicht kann man unmöglich mit gas fahren. Er stottert und es stinkt nach Schwefel aus dem Auspuff. Erst wenn der Motor richtig warm ist nach ca. 5km kann man vernünftig fahren.
     
  4. Slammy

    Slammy Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.04.2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    was spart ihr denn dadurch so an benzinkosten??
    und wie siehts mit der power aus?

    mfg slammy
     
  5. #4 carina e 2.0, 11.03.2005
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.011
    Zustimmungen:
    12
    Power ist ja nach Anlage unterschiedlich.
    Es gibt welche da verlierst du 10-15% es gibt welche da gewinnst du bis zu 10%. Die sind allerdings noch sehr teuer. Sogar in Polen nicht für unter 2000€ zu bekommen. Die haben dann auch flüssiggas Einspritzung. Das gas wird also nicht noch vorher verdampft.

    Bei meiner Anlage ist das mit der leistung gleich geblieben.
    Ich merke keine Unterschiede.

    was wir dadurch sparen kannt du dir ja ausrechenen. Hängt immer davon ab wie viel man fährt und wieviel das Auto verbraucht.

    Meins würde so 8,5l Benzin schlucken (so wie es genutzt wird-> Stadt)
    Gas wie gesagt 10l + ca. 1l Benzin.

    Der gaspreis liegt ja nach Region zw. 47 und 65Cent pro Liter
     
  6. Bene

    Bene Guest

    Hi all,

    du meinst die LPI anlagen ? Diese Technik ist noch nicht ausgereift.
    Aber in der Regel hat mann keinen Leistungsverlust durch Autogas.

    Das wichtigste Autogas ist für alle , ob du jetzt einen kleinen alten fiesta hast oder einen neuen Audi TT alles ist mit Autogas machbar und rechnet sich .

    Hast du bei dir in dem Carina eine Venturi anlage verbaut ?

    und ja kannst ja mal bei www.Autogas-Saar.de schauen da müsste ein bild von meinem Carina drin sein.

    greetings Bene
     
  7. Marius

    Marius Senior Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2002
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E11 G6 20V ST
    servus :)

    In polnischen Corolla Forum ( www.corollaclub.org ), betreiben die meisten ihre Autos mit Gas,
    kostet ungefär die Hälfte und der Wagen hat fast die gleiche Leistung.

    @carina e 2.0
    wie schaut es aus mit TÜV Abnahme in DE, wenn ich eine Anlage in Polen kaufe und natürlich auch dort einbaue ?


    gruß
    marius
     
  8. #7 carina e 2.0, 11.03.2005
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.011
    Zustimmungen:
    12
    Ja das mitm TÜV ist sone Sache.

    Ich hatte Schweineglück dass ich beim durchforsten des Internets auf die Dekra Bautzen gestoßen bin.

    Dort hatten sie das Abgasgutachten welches man für eine Eintragung braucht, welches ich aber nicht mitbekommen hatte beim Einbau.

    In Bautzen hat es mich nochmal 130€ + Spritkosten und einen ganzen Tag Fahrt gekostet (1100km)

    Alles in allem 1200€. Gäbe es Bautzen nicht müsste ich 800€ für das Abgasgutachten bezahlen. Also muss ich wirklich sagen: Nochmal Glück gehabt.

    Achsio es ist eine OMVL Dream Anlage mit sequentieller Einspritzung
     
  9. RK99

    RK99 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2004
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hier ist noch einer! :D

    Toyota Avensis Verso BJ 2004. Seit 30000 km auf Autogas. Das mit der Ersparnis ist auch ganz einfach: Ihr bezahlt 126ct für den Sprit und ich 52. Allerdings brauche ich 15% mehr auf Autogas, macht dann hochgerechnet 60ct. Habe zwei Tanks mit 210 Litern drin. Tanke häufig in Belgien wo der Saft momentan 33ct kostet :rolleyes:
     
  10. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    Mein Kollege hat seinen 2003er Civic Coupe umgerüstet.Nach gut 8tkm hatte er Wasserverlust aus dem Kühlsystem.Zuerst haben die den Kühlerdeckel gereinigt, dann getauscht.Alles ohne Erfolg.Dann haben die Kompression gemessen(alles okay) und das Kühlwasser auf Abgase untersucht(auch alles okay).Dann haben die die ZK Dichtung getauscht und weils wieder war den Zylinderkopf geplant.Ohne Erfolg.Jetzt wird der Block geplant und der hat richtig Ärger!HONDa sagt keine Garantie(zu alt) und auch keine Kulanz(wg. Gasumbau!!).Der Umrüster sagt das er keine Garantie auf den Motor gibt, sondern nur für den Umbau.Und der ist okay.Die Hondawerkstatt sagt das der VTEC das Gas nicht verträgt, da er mit zu hohem Druck zu heiß wird!Der Gasumrüster hat auf solche Gefahren nicht hingewiesen.Kosten bis jetzt Mietwagen für gut 4 Wochen + Kosten ca.1600€-bis jetzt.

    Ich will nichts schlecht reden, aber ich bezweifle das die ausländsichen Werkstätten genug über die Risiken Aufklären!Deshalb wäre ich mit moderneren Motoren vorsichtig.
     
  11. #10 RainerS, 20.07.2005
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    Hi zusammen,

    habe auch einen. Fahre seit 1993 Autogas. Bis vor drei Jahren einen Mazda 626 GC 2.0 mit 101PS. Ca. 120.000Km Gasbetrieb. Völlig problemfrei was die Gasanlage betraf.

    Ca. 10% weniger Leistung bei 15% Mehrverbrauch. Am günstigsten war das Gas in Holland Mitte der Neunziger. Niedrigstpreis 22,5 Pf/Liter.

    Seit 6 Jahren fahre ich einen Carina 2.0 E GLI, der vorher auch im Familienbesitz war, und habe vor vier Jahren auf LPG umgerüstet.

    Für die Leistung und den Verbrauch gilt das selbe wie oben, da es sich um eine Venturi-Anlage handelt. Habe ca. 60.000Km mit Gas gefahren und bin sehr zufrieden, allerdings lief der Mazda problemloser.

    Habe speziell nach Benzin-Fahrten und stärkerer Beschleunigung auf LPG teilweise sehr unruhigen Leerlauf mit 400 bis 500 U/min. Motor läuft dann m. E. zu fett und es kann ein paar Sekunden dauern bis die Drehzahl sich bei 800 stabilisiert. Passiert auch mehrmals hintereinander.

    Auto läuft auf Gas max 215Km/h Tacho, auf Benzin etwas mehr.

    Stelle regelmäßig alle 20.000km die Ventile ein.

    Tanken in Belgien kostete letzte Woche auch noch 33ct/Liter.
    Man sollte für die Umrüstung unbedingt einen Betrieb mit langjähriger Umrüsterfahrung wählen.

    Ansonsten gilt Gasfahren macht Spass vor allem beim Tanken!

    Gruss Rainer
     
  12. -GD-

    -GD- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    0
    Was kostet das Autogas zur Zeit in D-Land?
    Und wie ist das mit den günstigeren Steuern? Bei Erdgas ist es in D-Land ja bis 2020 geischert...

    Ich frage, weil ich über Erdgas nachgedacht habe. bei Erdgas käme der Umbau teurer, aber die Tankstellen ligen um Einiges besser (sogar eine direkt vor der Haustür).

    Wie sieht es bei den Gas-Umbauten aus? Kann man die Motorsteurung anpassen, so dass das Gas besser genutzt wird? Erdgas hat ja zwischen 120 und 140 Oktan. Da sollte doch einiges machbar sein...
    Beim Umschalten auf Benzin müsste die Steuerung entsprechend wieder auf "benzin" gesetzt werden...
     
  13. Formi

    Formi Mitglied

    Dabei seit:
    24.06.2003
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Supra MK3
    ist es möglich, einen prius zusätzlich noch auf LPG umzurüsten? ?(
     
  14. -GD-

    -GD- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    0
    scheinbar schon! wurde wohl schon gemacht. siehe Fred: Fragen zu Prius...
     
  15. #14 RainerS, 21.07.2005
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    Hi TF,

    alles wissenswerte über Autogas und Erdgas unter www.autogas-forum.de

    Dort gibt es auch Tankstellenlisten und Preise für ganz Europa.

    Gruss Rainer


    p.s.: @formi

    Radio eriwan (schreibt man das so?) würde sagen:

    Im Prinzip schon, aber was habe ich davon nochmal einen Euro/100Km zu sparen und mir das Auto noch voller zu packen.

    Autogas lohnt sich für alle, die ein durstiges großes Auto haben und einen großen Tank im Kofferraum verkraften können. Dann kann man auch weiter zur günstigsten Tankstelle fahren und Sparen:

    Belgien 33ct, Holland 40-48ct, Deutschland 46-65ct

    Mein Carina braucht je nach Fahrweise zw. 8,5 und 12 Liter LPG/100KM
    meistens ca. 11 Liter im Schnitt.
     
  16. #15 RainerS, 21.07.2005
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    gelöscht!
     
  17. #16 schmost, 22.07.2005
    schmost

    schmost Junior Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2003
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    hab auch einen..

    T22 Bj.2001, mit 21tkm gebraucht gekauft, 1000 km Problemlos gefahren und auf BRC voll sequentielle Gas- Anlage umrüsten lassen- kosten 2500,- minus 50% aus Sachsen Anhalt - Förderung der EU, die es damals noch gab.

    in einem Jahr 45000 tkm Problemlos gefahren, dann kam die große Scheiße - Marderbiß, Kühlwasserverlust und Motorschaden...

    dafür gibt´s nen extra Link hier

    seit dem weitere 40 tkm gefahren.. .aber bisweilen schon komplett Motor überholt,m Dichtungen gemacht usw..

    derzweit Probelm - Zyndaussetzer im 2. Zylinder, gelbe Motorkontrollleuchte blinkt oft bzw. leuchtet ständig

    Motor läuft um die 650 U/min und ruckelt dabei wie nen Trecker :-(

    Werkstatt weiß auch nicht weiter...

    Kerzeb shcon gewechselt... nun mal sehen.... meinen, könnt auch nen haarriß sein, weil Motor zu heiß wurde beim Marderbiss...und Kühlwasserverlust hatte...

    schei Marder!!!

    war bzw. wäre sonst voll zufrieden

    hab nen 50l Donut im Ersatzradkasten drin, passen 42 l rein und komm 420 km

    also auch 1 - 1,5 l mehr und merklich keine Leistungsverlust...

    dies kurz von mir...

    Gruss

    Torsten
     
  18. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    Ganz so Problemlos scheint das alles wohl doch nicht zu sein.Im übrigen hat der Kollege mit seinem Civic einen Mann bei der DEKRA gefunden , der sowas abnimmt und auch selbst ein umgerüstetes Auto fährt.Er meinte das es eventuell eine falsch eingestellte oder überhaupt falsche Teile drin wären(Motor läuft bei Volllast-ab 5000U/min- zu mager, dadurch wird er zu heiß).Das wollen die irgendwie prüfen, wenn der Honda wieder läuft...
     
  19. -GD-

    -GD- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    0
    Zu Autogas kann ich nicht viel sagen, da ich mich eigentlich nur über Erdgas schlau gemacht habe (Autogas ist aus praktischen Gründen ausgeschieden).
    Erdgas hat zwischen 120 und 140 Oktan, hat afaik ne höhere Entzündungstemperatur usw.
    Es unterscheidet sich von Benzin also gewaltig. Die Motoren, die heute in den Autos drinne sind, sind alle samt für Benzin entwickelt worden und auch das gesamte drumherum ist für Benzin angepasst. Und nun will man so nen Motor einfach umrüsten und auch noch bivalent betreiben. Man kann sich eigentlich nur freuen, dass es überhaupt irgendwie funktioniert.
    Meine Schwester hat als Dienstwagen nen Erdgas-Golf und hatte schon ein paar Probleme mit der Gas-Anlage. Obwohl die Kiste noch recht jung ist, hat se auch nen ganz ordentlichen Ölverbrauch. Und das Ding kommt ab Werk mit Erdgas-Antrieb, so dass man eigentlich erwarten könnte, dass es funktioniert...

    nach dem, was ich in den letzten Wochen gelesen habe, werde ich nur noch eine Info von einem Umrüster einholen. Wenn der mir garantieren kann, dass ich keien Leistungseinbuse habe, bivalent fahren kann und noch etwas Kofferaum übrig bleibt, werde ich im Winter die Umrüstung wagen. Wenn es nicht so problemlos abläuft, werde ich es erstmal sein lassen...
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 pingelchen, 23.07.2005
    pingelchen

    pingelchen Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2004
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    was du willst, geht aber eher mit autogas ;)

    der ottomotor wurde übrigens in seiner erfindungszeit als erstes mit gas betrieben, erst später mit benzin, gas ist für einen ottomotor eigentlich immer der bessere treibstoff--> weil gasförmig, kein umständliches "vergasen" bzw. zerstäubung, keine kondensation and er zylinderwand, klopffest, saubere verbrennung, weniger schadstoffe...

    du hast aber recht, das ein solider alter ottomotor ohne benzinoptimierungen ist ein idealer gasmotor, müsste man eigentlich nur noch die verdichtung erhöhren, um die hohe oktanzahl ausnutzen zu können

    erdgas find ich eher unpraktisch, solange die reichweite so beschränkt, das gewicht so hoch und als nachrüstlösung die minderleistung zu eklatant ist, das tankstellennetz zu klein und vor allem der erdgaspreis in letzter zeit ziemlich erhöhr worden ist ("ölpreisbindung" und vor allem 100 000 euro für eine erdgastankstelle, gegenüber 20 000 euro für eine gleichwertige autogastankstelle investitionskosten ;) )

    www.amortisationsrechner.de
     
  22. #20 RainerS, 25.07.2005
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    @ pingelchen

    :applaus

    Du hast 100% recht. Erdgas ist zu schwer, zu teuer in der Umrüstung, die 200bar im Kofferaum sind viel schwieriger dicht zu halten und um die Leistung voll auszuschöpfen müsste man die Verdichtung so weit erhöhen, dass der Motor auf Benzin nur noch im Notlauf funktionieren würde.

    @ all

    Autogas (Flüssiggas, LPG, GPL) ist leichter, da ich nur max 10bar im Kofferaum habe und die Tanks entsprechend dünnwandiger als bei Erdgas sind. Durch das Verflüssigen von LPG steigt auch die Energiedichte, d. h. mit gleicher Tankgröße ist die Reichweite höher.

    Bei meinem Fahrzeug ist Umschalten während der Fahrt ( am besten im Schubbetrieb ) problemlos möglich. Und wenn ich Vollgas brauche mache ich das eben auf Benzin. Auf Gas fahre ich max. 4500 - 5000 u/min auf Dauer.

    Bei Gasbetrieb werden die Ventile nicht so gut gekühlt wie auf Benzinbetrieb. Speziell wenn der Spritverbrauch bei Vollgas wesentlich höher steigen würde, kühlt Benzin zusätzlich wenn der Verbrauch auf 20Liter steigt.

    Auf Gasbetrieb steigt der Verbrauch bei Vollast wesentlich weniger, deshalb ist Vorsicht angesagt. Wie gesagt fahre ich schon knapp 200.000 km auf Gas und hatte keine Motorprobleme.

    Gruss Rainer
     
Thema:

Toyota mit Autogas !

Die Seite wird geladen...

Toyota mit Autogas ! - Ähnliche Themen

  1. Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich

    Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich: hallo zusammen war schon 2x beim TÜV. leider nicht durchgekommen. Alles in Ordnung, nur Differenz grösser als 30% bei den hinteren Bremsen. Die...
  2. Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen

    Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen: Hallo Leute, Ich muss die Lichtmaschine erneuern und dazu den Keilriemen entspannen. Irgendwie kriege ich das nicht hin. Kann mir einer sagen...
  3. Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017

    Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017: Ich verkaufe meinen Toyota Corolla 1.4 E11, bei dem sich leider ein Lager im Getriebe verabschiedet hat. Ansonsten ist das Fahrzeug in einem...
  4. 2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps

    2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps: suche für meinen corolla ts einen motor block mit kopf würde mir reichen bitte alles anbieten km ist egal hauptsache läuft gut
  5. Celica T20 GT: Stahlfelgen 15X6-5JJ LK-5x100 Original TOYOTA 42611-2B11

    Celica T20 GT: Stahlfelgen 15X6-5JJ LK-5x100 Original TOYOTA 42611-2B11: Zur Selbstabholung in Baden-Württemberg, 69126 Heidelberg....