Toyota Inspektion, Kühlerinhalt alle 3 Jahre erneuern, warum?

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Ute, 12.08.2006.

  1. Ute

    Ute Guest

    Moin Moin liebe Toyota Freunde

    Kann mir jemand aus dem Forum sagen, wieso bei Toyota alle 3 Jahre bei einer Inspektion die Kühlerflüssigkeit erneuert werden soll.

    War in zwei freien Werkstätten, die Monteure haben mich dumm angeschaut und mich gefragt, was das denn bringen soll, bei denen macht das eh keiner.

    Wär doch schön wenn wir das mal hier im Forum gemeinsam klären könnten.

    Mein Spruch: "Willst Du Spass? dann gib Gas"
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Duke_Suppenhuhn, 12.08.2006
    Duke_Suppenhuhn

    Duke_Suppenhuhn Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    8.234
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Corolla
    Im Kühlwasser bilden sich über die Jahre auch Schwebstoffe, die sich, wenn man net ausstauscht und durchspült irgendwann ablagern. Das führt dazu, dass der Kühler dicht ist. Im Gegenzug führen die Schwebstoffe dazu, dass die Pumpe undicht werden kann. :)
     
  4. Ute

    Ute Guest

    Danke Fabian
    Das war mal wieder eine sachliche Fachantwort, prima.
     
  5. #4 Schuttgriwler, 12.08.2006
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Bei den älteren Modellen mit offenem Kühlkreislauf ist es umso wichtiger, denn da altert die Brühe recht schnell, durch das ständige "einatmen" von Außenluft in den Vorrats-Behälter, d.h. die Kühlerbrühe kommt ständig mit Außenluft in Berührung.

    Die neuen Modelle haben meist geschlossene Kreisläufe, d.h. einen Druckfesten Ausgleichbehälter.
     
  6. Ute

    Ute Guest

    Hallo Dennis

    Ist ein 1999 Corolla für dich ein neueres oder ein älteres Modell.
     
  7. #6 Schuttgriwler, 13.08.2006
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Da Du den 4EFE drin hast, zählt das zu den "älteren" und der hat einen drucklosen Ausgleichbehälter.
     
  8. Ute

    Ute Guest

    Hallo Dennis
    Habe deine Anworten alle gelesen, dafür möchte ich mich ersteinmal bei Dir recht herzlich bedanken.

    Ja da hast Du recht, gut wenn es so Händler trifft.
    Mit dem Motor hast Du auch recht, ich warte mal ab wie es weitergeht mit Ihm.
    Und das Kühlwasser werde ich dann tauschen, muss ich etwas beachten, gibt es bei dem Modell eine Ablasschraube, soll ich mit Wasser vorher noch mal durchspülen?
    Dachte ja erst es liegt an dem Frostschutz, zu alt für diesen Motor oder so.
     
  9. #8 Schuttgriwler, 13.08.2006
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Es gibt zwei Ablassscharuben: Am Motor und eine unten am Kühler.

    Die am Motor sind oftmals übelst versteckt, ich empfehle es eine Werkstatt machen zu lassen.
     
  10. Ute

    Ute Guest

    Oh danke Dennis für diesen Rat, dann mache ich es mit dem Kühlerinhalt doch nicht selber.
     
  11. #10 Duke_Suppenhuhn, 14.08.2006
    Duke_Suppenhuhn

    Duke_Suppenhuhn Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    8.234
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Corolla
    öhm Dennis... sage mal, der E12 ist ja eigentlich ein neueres Model und der hat zwar nen Kühler, der unter Druck steht aber der Ausgleichbehälter tut es net, was istn das dann jetzt?
     
  12. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Hallo Ute,
    Glysantin, das ist das Zeug aus dem Frostschutz besteht, hat drei Aufgaben:
    1. und die wichtigste: logischerweise dem Wasser zu mehr Frostsicherheit zu verhelfen
    2. Schmiermittel für die Wasserpumpe!
    3. Korrosionsschutz!
    Toyota-Wasserpumpen ansich gehen nicht kaputt (wenn, wird eine undicht). Im Gegensatz zu anderen Herstellern (VW...) nutzt Toyota WaPu-Flügel aus Metall (neben den eigentlichen Lamellen), daher ist es wirklich sinnvoll, die Flüssigkeit schonmal zu tauschen.
    Die "Ablasschraube" am Motor macht kein Schwein auf, nichtmal die Werkstatt.
    Kühlflüssigkeit kannst Du bedenkenlos selber tauschen. Unten am Kühler ist eine Flügelschraube, die sich per Hand öffnen lässt. Darunter ist ein kleines Loch in der Verkleidung, durch die das Wasser ablaufen kann.
    Tipp für diese Arbeit in nicht auffanggeschützten Bereichen wie Garage: Schraube wenig aufdrehen, erst wenn kein Wasser mehr kommt weiter aufdrehen. Später das obere Ventil am Kühler, wo man eigentlich Wasser nachfüllt, aufschrauben, dann fließt nochmal was nach. Wenn man sofort ganz aufdreht gibt`s Sauerei. Zum Schluss kann man die Schraube übrigens komplett rausnehmen um alles ablaufen zu lassen.
    Danach muss ja auch wieder neue Brühe rein. Hierzu Glysantin und Wasser im Verhältniss 1/1,5 mischen (Glysantin alleine transportiert zuwenig Wärme) und Kühler wieder auffüllen. Das Ventil (also den Kühlerverschluss) oben offen lassen und Motor starten. So kann Luft im System entweichen, allerdings läuft vielleicht ein wenig daneben. Immer wieder auffüllen wenn der Wasserstand abgesunken ist, solang halt bis er nichtmehr sinkt (sollte nach 10 Min. gegessen sein). Hierzu unbedingt Heizung voll aufdrehen, sonst kommt der Kreislauf nicht mit...

    @ Duke
    Wasser kocht bekanntermaßen bei 100° und liefert somit nicht ausreichend Kapazität. Die Phasengrenze zwischen Flüssigkeit und Gas wird durch 2 Faktoren beeinfluss: Temperatur und Druck. Erhöht man den Druck, steigt der Siedepunkt.
    Warum schreib ich das? Alle Kühler stehen unter Druck. Das Kühlsystem in Fahrzeugen wird (pi mal Daumen) bei Betriebstemperatur mit etwa 1 bar Überdruck betrieben.
    Einzig bei den Ausgleichbehältern gibt es auch drucklose Systeme.
    Das hat auch nichts mit alt oder neu zu tun.
    VW z.B. verwendet schon seit Urzeiten druckbehaftete Ausgleichsbehälter, während Toyota größtenteils auf drucklose Systeme baut.

    cu Toy
     
  13. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Duke_Suppenhuhn, 15.08.2006
    Duke_Suppenhuhn

    Duke_Suppenhuhn Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    8.234
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Corolla
    Dass der Kühler unter Druck steht war mir schon klar. :)

    Und deshalb war ich ja auch etwas irritiert, als ich von "alt" und "neu" gelesen habe.
    Wie und wann zieht denn der Motor aus dem Ausgleichsbehälter Wasser? Das kann ja eigentlich nur dann sein, wenn der Motor kalt wird / ist, und sich dank fehlendem Kühlwasser ein Unterdruck im System bildet, oder? Wasser abgeben sollte er doch auch erst, wenn der Druck im System 1 bar überschreitet, oder?
     
  15. #13 RainerS, 17.08.2006
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    Hallo Fabian,

    der Deckel (es gibt verschiedene Typen) gibt bei Überdruck über die grosse äußere Dichtung nach und entlässt das Wasser in den Ausgleichsbehälter. Wenn sich der Motor abkühlt, gibt es eine kleinere innere Dichtung, die sich dann nach innen zum Kühler hin öffnet und der (vorher) entstandene Unterdruck zieht das Wasser in den Kühler zurück.

    Die grosse Dichtung musste Du kräftig drücken, damit sie sich bewegt, die kleine lässt sich ganz leicht ziehen.

    Durch den Zusatz von Frostschutz verringert sich der Gefrierpunkt auf deutlich unter Null Grad. Aber auch der Siedepunkt der Mischung steigt auf über 115 Grad und der Überdruck durch das geschlossene System erhöht diesen weiter.

    Gruss Rainer
     
Thema:

Toyota Inspektion, Kühlerinhalt alle 3 Jahre erneuern, warum?

Die Seite wird geladen...

Toyota Inspektion, Kühlerinhalt alle 3 Jahre erneuern, warum? - Ähnliche Themen

  1. Corolla E11 Compakt 3 Türer Dachträger/Grundträger

    Corolla E11 Compakt 3 Türer Dachträger/Grundträger: Hallo Zusammen Hat noch jemand so nen Dachträger über ? Ich hab einen für einen 4 türer,den bekomme ich aber nicht fest im bereich der...
  2. Toyota Hilux rost probléme

    Toyota Hilux rost probléme: Hallo, eine bekannte von mir fährt eine Hilux 3.0 D4D von 2006, langes Chassis , der Wagen ist eigentlich top aber der Unterboden ist total...
  3. Toyota Camry SV21 aus 1989 im Originalen Zustand

    Toyota Camry SV21 aus 1989 im Originalen Zustand: Verkaufe hier einen Top gepflegten Toyota Camry aus 1989. Inserat mit Beschreibung bitte auf mobile.de suchen weil kann hier kein Link einfügen....
  4. Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich

    Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich: hallo zusammen war schon 2x beim TÜV. leider nicht durchgekommen. Alles in Ordnung, nur Differenz grösser als 30% bei den hinteren Bremsen. Die...
  5. Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen

    Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen: Hallo Leute, Ich muss die Lichtmaschine erneuern und dazu den Keilriemen entspannen. Irgendwie kriege ich das nicht hin. Kann mir einer sagen...