Toyota Corolla E9 Compact 1,3L XLI 75PS Hat Viel zu hohen Verbrauch (12L)

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Neonlight888, 14.10.2009.

  1. #1 Neonlight888, 14.10.2009
    Neonlight888

    Neonlight888 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Nabend,

    Hab seit einigen Wochen das Problem, dass egal wie und wann und wo ich fahre, mein Spritverbrauch immer 12 Liter Super sind.

    Habe letztens das Problem Suchen wollen weil er richtig weiß Rauchte, wie eben wenn man morgens den Wagen Startet und er sich noch in der Kaltlaufphase befindet. Aus dem Endtopf Tropft Wasser, was er sonst bei normaler verbrennung auch nicht hat.

    Naja wie gesagt ich WOLLTE das Problem suchen, dann war es aber nicht mehr da, hab dann mal vollgetankt und bin auf die Autobahn bei 160-170 Sachen.
    Regen, ohne Ende gegenwind, müsste ja einiges schlucken. als ich nach 100KM wieder getankt hatte, gingen gerade mal 8 Liter rein, also war der verbrauch für die Umstände eig. ganz in ordnung.

    Hab schon einiges durchgemssen und durchgeprüft und geguckt, habe ja KFZ-Mechatroniker gelernt und kenne mich damit eig. aus...DACHT ich :)

    Gerade jetzt wo es kalt wird ist es extrem mit dem Verbrauch und dem fehler,
    ich geh mal davon aus, das es was mit dem Kaltlaufregelventil zutun hat, allerdings, weiss ich nicht genau wie das Arbeitet.

    Ich weiss bis jetzt nur, dass im Fehlerspeicher kein Eintrag vorhanden ist und das er wenn er so viel verbraucht sehr Fett Läuft, was an sich nicht schlecht wäre wenn er sich nicht soviel Kraftstoff gönnen würde :)
    Man riecht am Auspuffqualm das er unverbrannte Kraftstoffe Rauspulvert, naja er läuft eben so wie im kalten Zustand, ausser das die Drehzahl normal bei 800 Umdrehungen ist.

    Zündung und Einspritzung sind ok, er läuft ja auch wunderbar, nur eben das der Verbrauch nicht so ist wie er eig. sein sollte.

    Ansauglufttemperaturfühler hab ich durchgemessen auf Widerstand,
    4200 Ohm (4,2kOhm) bei einer aussentemperatur von knapp 10grad plus
    er muss doch von irgendeinem Sensor das Signal bekommen das er anfetten soll wie verrückt, und das obwohl er warm ist, das macht doch nicht das Kaltlaufregelventil oder?
    Lambdasonde ist ok und arbeitet auch in dem Bereich wo Sie arbeiten soll
    0,2 - 0,8 V
    Wurde ja auch erst gewechselt ^^

    Kühlwasser verbraucht er übrigens keins, nur wegen der Aussage wegen dem Weißen rauch und dem Wasser am Endtopf!

    Wäre gut wenn Ihr mir irgendwie helfen könntet, oder vllt. hatte einer von euch ja schon genau das selbe Problem an seinem Corolla E9

    Danke schonmal im vorraus für die Professionellen antworten ;)

    MFG Jean
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Neonlight888, 15.10.2009
    Neonlight888

    Neonlight888 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hat denn echt keiner schonmal das gleiche Problem gehabt?
    Werde mal morgen zu Toyota Fahren und mir da mal rat holen, ich hoffe die wissen mehr und komm mir nicht mit irgendwelchem Schwachsinn :D

    Werde dann mal bescheid geben was die meinten...
     
  4. #3 Akolyth, 15.10.2009
    Akolyth

    Akolyth Junior Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kaltstartventil kaputt? (einfach mal Stecker abziehen wenn das Problem auftaucht)
    Einer der 200000000 Unterdruckschläuche undicht?
     
  5. #4 Swiss Didiboy, 16.10.2009
    Swiss Didiboy

    Swiss Didiboy Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carina E ST191 UKP
    Messe auch den Wassertemp.Fühler für die Einspritzung am Zyl.Kopf. Der kann auch solchen Verbrauch verursachen.
     
  6. #5 Neonlight888, 16.10.2009
    Neonlight888

    Neonlight888 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal schonmal vielen herzlichen dank für eure Antworten, werde es morgen mal überprüfen, also ich hatte den Motor jetzt schon öfter wegen irgendwelchen dingen aus und wieder eingebaut und die Unterdruckschläuchte sind allesamt vollkommen i.o. zumal er das problem ja auch nicht immer hat, bei einem defektem Unterdruckschlauch müsste er das problem ja immer haben, heute zum beispiel hatt er das Problem durchgehend den ganzen Tag gehabt.

    Wieviel Wiederstand darf denn der Sensor für Kühlmitteltemp. haben? bei Autodata zeigt er mir nur eine Spannung an bei dementsprechenden Temperaturen, ´die man messen könnte, aber normalerwesie misst man von den dingern doch einfach den widerstandswert und dann weiß man gleich def. oder eben heile, ohne noch gross zu versuchen das über die spannung zu messen.

    Ähm der Tempfühler für Kühlwasser zeigt aber meiner meinung auch innen im Kombinstrument richtig an, kann man nicht daran auch erkennen ob er noch funzt oder nicht?


    Mfg Neonlight888
     
  7. #6 Akolyth, 16.10.2009
    Akolyth

    Akolyth Junior Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Wenn die Motoren aus der Zeit auch nur annähernd gleich aufgebaut sind, hast du da so etwa 4 Temperaturfühler rumfliegen, alle nebeneinander. Der Entscheidende sollte glaub ich grün sein. Du kannst auch mal sporadisch in Frage kommende Stecker untersuchen, ob da voller Kontakt gegeben ist - Mir sind schon einige Kontake untergekommen die korrodierter Weise das ganze Auto lahm gelegt haben.

    - Prüf einfach ob sich der Widerstand des bzw der Sensoren von kalt zu warm merklich ändert, wenn nicht isser wohl kaputt
     
  8. #7 Neonlight888, 16.10.2009
    Neonlight888

    Neonlight888 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Dankeeeeeeeeeeeeeeee für die schnelle hilfe :) *freu*

    Hab mal alle 4 Temp. Sensoren unter die Lupe genommen, davon sind 2 mit nur einem Kontakt versehen, die sind eher unwichtig.

    Dann gibts einen Braunen und einen Grünen, wenn man den Grünen abzieht Leuchtet die Motorcheck Lampe auf, das is dann wohl der, der für meinen hohen Spritverbrauch zustädig ist.
    Der Braune ist wohl noch für was anderes.

    Habe die beiden Sensoren, also den Braunen und den Grünen mal auf Widerstand geprüft bei Betriebswarmen Motor. Da es sich bei den Temp. fühlern um NTC´s handelt wird der Widerstand kleiner desto wärmer der Motor wird, ja bei dem Braunen Sensor waren es gerademal 55 Ohm.

    Pustekuchen bei dem Grünen!!!
    Der hat einen Widerstandswert von sage und schreibe 4,8 KOhm das is dann wohl auch der Übeltäter, der meinem Steuergerät ständig sagt, das der Motor Kalt anstatt warm ist.
    gelegendlich funzt er ja noch, aber das Wahre ist des nicht.
    Das Teil ist ganz sicher fürn Müll.

    Auf den Temp. Sensor wäre ich als allerletztes gekommen, zumal ich nicht mal wusste das dieser Wagen gleich 4 davon hat, da hat Toyota ja mal nicht gespart die hatten bestimmt zuviele davon und wussten nicht wohin damit bis, DIE Idde kahm ^^

    Naja werd mir morgen bei Toyota nen neuen holen, mal gucken was die so Kosten... müssen se bestimmt wieder einfliegen lassen und erst noch wegen mir wieder die Maschinen anwerfen xD

    Bei den Preisen hat man oft das Gefühl ;)

    Werd euch berichten wie es dann is, danke schonmal an alle die mir geholfen haben :)
     
  9. #8 Neonlight888, 17.10.2009
    Neonlight888

    Neonlight888 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Nabend ^^

    war heute mal bei Toyota, die haben nicht nur total unfähige Teileprogramme und Bezeichungen, sondern auch wie vermutet viel zu überteuerte Preise, der Kühlmitteltemperatursensor kostet satte 65 Euro und da gibts noch andere, die noch mehr kosten.

    Der war im Teileprogramm Microcat *Live* bei der Einspritzung abgebildet anstatt unter dem Thermostatgehäuse wo die ja drin stecken.

    Und weils son spass macht, hab ich mal geguckt ob ich mit dem Maulschlüssel an den Sensor rankomme,... ne natürlich wieder nicht, muss ich den Zündverteiler für rausnehmen und um den raus zu nehmen, muss ich den Luftfilterkasten und noch, weil´s ja nicht schon genug wäre, die Batterie auch noch -.-

    Hab den Sensor jetzt eh erstmal bestellt, wollt nur mal gucken ob das dann "etwas" länger dauert.
     
  10. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Schreib mal, ob`s der Übeltäter war.
    Ist beim 2E-E das Kaltstartventil mechanisch oder elektrisch?
    Beim 2E wird es nur mit Kühlasser durchspült, welches das darin befindliche Wachs erwärmt. Oder erwärmen soll, denn dieses Wachs härtet aus und wird nicht mehr flüssig; ergo immer Kaltstartzustand. Erneuern bringts oft nicht, weil die Neuteile auch bereits ausgehärtet sind. Ich habe das Teil modifiziert und besitze jetzt keine Kaltstarteinrichtung mehr; braucht eh kein Mensch.

    cu Toy
     
  11. #10 Neonlight888, 25.10.2009
    Neonlight888

    Neonlight888 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Cool modifiziert hört sich gut an^^ kannst ja mal schreiben wie, bzw. mal ne Anleitung geben. würds dann auch mal gern modifizieren hehe

    Ja Ähm wie soll ich sagen, es lag auch mit an dem Sensor den ich jetzt erneuert habe, aber nun hab ich gleich damit das nächste problem gefunden und wie es sich bemerkbar macht schreib ich jetzt:

    Also: Morgens wenn ich losfahre zur Arbeit wird er ganz normal warm und läuft vernünftig, alles wie gehabt, kein Qualm, kein hoher Verbrauch einfach alles super... DACHT ich wiedermal, hab das eben nochmal überprüft.
    Bin mit nem Kumpel zusammen hier in der nähe zur Tankstelle gefahren, da war der Wagen gerade mal nen (viertel auf der inneren Anzeige) warm.
    Gut er musste eh Luft prüfen also dacht ich, lässte den Motor mal laufen, wird schon weggehen das Qualmen, is ja normal wenn er noch nicht richtig warm ist!
    Ich wartete und wartete und wartete noch länger, dann war der Wagen warm, mein Kumpel endlich fertig mit Luft prüfen und siehe da er Qualmte immernoch.

    Komischer weise machte er das nicht mehr, als wir dann normal so überland insgesammt 5Km gefahren sind und bei Ihm vor der Haustür standen.

    War alles wieder normal, haben nen par sachen erledigt und ich habe den Wagen während dessen einfach die 15 min im Leerlauf laufen lassen.

    Die grosse Überrasschung kam dann als wa wieder los wollten, es roch wieder nach unverbrannten Kraftstoffen und er hatte wieder zwischendurch nen par Schübe Dampf hinten aus dem Auspuff rausgejagt, aber wie gesagt, nur wenn er im Leelauf läuft. Jetzt ist die Frage, was genau noch im Leerlauf für so eine Anfettung zuständig sein könnte, ich hatte mal den Leerlaufregler bzw. heisst das ding ja glaub ich Saugrohrdrucksensor, der an der Spritzwand befestigt ist mit einem Schlauch der an die Ansaugbrücke geht und mit einem Stecker mit 3 Polen ^^

    Naja ich hatte den halt mal abgezogen und den Wagen dann Laufen lassen, habe dabei festgestellt das er wie verrückt fettes Gemisch rausballert ausm Endtopf. Als ich den Stecker wieder drauf gesteckt habe, kahm es nach einigerzeit wieder "nur" in schüben. Ich geh mal fest davon aus, das dieses Bauteil auch ein weg hat oder was meint Ihr dazu?
    kann man das Bauteil noch irgendwie anders Prüfen z.B. auf Widerstand?

    Habe schon bei Autodata geschaut aber da steht natürlich sowas wichtiges wieder nicht drin -.-

    Müsste bei der Widerstandsprüfung nur mal wissen wie viel Widerstand, das bauteil haben darf.

    Ich glaube das Teil was ich meine is auch oder auch nur für die Drehzahl gleichhaltung zuständig, hab seit einiger Zeit öfter mal an meinem Drehzahlmesser gesehen, dass wenn ich einen oder mehrere Verbraucher an mache, sich die Drehzahl ändert, die ja normalerweise gleich bleiben müsste oder?

    Wenn ich Licht an mache geht die Drehzahl von sagen wir mal 1000 UPM
    auf 900 runter. An manchen Tagen hab ich das beim Blinken auch schon bemerkt, zwar nur ein bisschen aber man siehts, wenn mein Blinker an geht, geht die Drehzahl runter und sobald der wieder aus ist, geht die Drehzahl wieder etwas höher, das geht alles ziemlich schnell beim blinken, aber es ist komisch.
    Dachte erst es hängt mit meinem Generator/Lichtmaschine zusammen, weil das Bauteil schon komische Geräusche von sich gibt, er aber noch Funktioniert ^^


    Wäre ganz nett wenn sich mein ganzen Text echt mal jemand durchgelesen hat und vielleicht sogar eine lösung weiss ;)

    Vielen Dank schonmal für die Antworten von euch, wir werden den Fehler schon noch finden, koste es was es wolle, naja nur nicht so Teuer hoffendlich hehe xD

    MFG Jean
     
  12. #11 Swiss Didiboy, 26.10.2009
    Swiss Didiboy

    Swiss Didiboy Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carina E ST191 UKP
    Wenn natürlich die Lima nicht voll liefert, müsstest du eine schwache Batterie bekommen. Wieviel Volt haste im Ruhezustand? und wieviel wenn er läuft ?
     
  13. #12 Neonlight888, 27.10.2009
    Neonlight888

    Neonlight888 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Die Lima funzt noch einwandfrei, hab ich schon durchgemessen, ganz sicher is jetzt das es an dem Saugrohrunterdrucksensor liegt...

    Problem ist: ZU TEUER Satte 360 Euronen wollen die für das Teil bei Toyota.

    Ich werd hier mal rumschauen.

    In dem Sensor sind wohl Membranen die gerne mal kaputt gehn meinte einer der sich mit den dingern auskennt, und dann läuft der Wagen echt wirklich beschissen.

    Meiner geht noch zum Teil, hab das Teil ja gestern aus und wieder eingebaut um mir das mal genau anzusehen, und hab nen bisschen drauf rumgeklopft, was ich wohl lieber hätte sein lassen sollen^^

    Heute morgen hatter kein gas angenommen, erst nach mehrmaligem neustarten und warm werden des Motors ging er wieder und jetzt isses quasi wie vorher immer noch nur zum glück zum teil kaputt.

    MFG
     
  14. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Suncruiser, 27.10.2009
    Suncruiser

    Suncruiser Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    2.325
    Zustimmungen:
    0
  16. #14 Neonlight888, 27.10.2009
    Neonlight888

    Neonlight888 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ja genau der ist das :) blöder weise gehn die wohl öfter kaputt deswegen hatte ich gehofft einen neueren bzw. einen ganz neuen sensor zu bekommen...
     
Thema:

Toyota Corolla E9 Compact 1,3L XLI 75PS Hat Viel zu hohen Verbrauch (12L)

Die Seite wird geladen...

Toyota Corolla E9 Compact 1,3L XLI 75PS Hat Viel zu hohen Verbrauch (12L) - Ähnliche Themen

  1. Schlachte Toyota Paseo Silber BJ 1996

    Schlachte Toyota Paseo Silber BJ 1996: Moin zusammen, Ich schlachte gerade einen 1996er Toyota Paseo es ist noch alles da. Die Frontstoßstange hat einen Riss. die Heckstoßstange hat mal...
  2. Robustheit / Ölverbrauch bei höheren Laufleistungen beim 998ccm Motor / 69PS

    Robustheit / Ölverbrauch bei höheren Laufleistungen beim 998ccm Motor / 69PS: Hallo, ich komme aus dem Daihatsu Lager und leider gibt es ja keine Daihatsu Neuwagen mehr in Deutschland. Bei meiner Überlegung nach einem neuen...
  3. Warnblinkschalter Corolla E11 Bj.99 8-polig

    Warnblinkschalter Corolla E11 Bj.99 8-polig: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Warnblinkschalter für einen Corolla Modell E11 Bj.99 (5013 403). Es ist ein 8 poliger Stecker im KFZ...
  4. Corolla E11 Compakt 3 Türer Dachträger/Grundträger

    Corolla E11 Compakt 3 Türer Dachträger/Grundträger: Hallo Zusammen Hat noch jemand so nen Dachträger über ? Ich hab einen für einen 4 türer,den bekomme ich aber nicht fest im bereich der...
  5. Toyota Hilux rost probléme

    Toyota Hilux rost probléme: Hallo, eine bekannte von mir fährt eine Hilux 3.0 D4D von 2006, langes Chassis , der Wagen ist eigentlich top aber der Unterboden ist total...