Toyota Corolla E12 geht im Leerlauf aus

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Dimitri, 13.01.2012.

  1. #1 Dimitri, 13.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2012
    Dimitri

    Dimitri Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E12
    Hallo zusammen,
    ich habe mit meinem Auto Toyota Corolla E12, 1.4, Benziner + LPG, 2002 Bj. 110000 km ein Problem, dass es in einem kalten Zustand, im Leerlauf ausgeht. Das Problem habe ich schon seit ein Paar Monaten, d.h ich weiß es nicht wie das Auto im Sommer reagiert.

    Das passiert immer wenn der Motor komplett abgekühlt ist, z.b wenn das Auto über die Nacht draußen steht und ich morgens zur Arbeit fahren möchte. Der Wagen springt sehr gut an, ich kann auch ohne Probleme los fahren. Wenn ich zum ersten Ampel (ca. nach 200m) anrolle und in den Leerlauf schalte, geht das Ding aus. Das Auto braucht danach auch etwas länger als am Anfang bis es anspringt (springt also schwer an). Wenn es dann mal wieder anspringt, merke ich auch einen starken Leistungsverlust, das Auto zieht nicht richtig. Wenn man anfährt hat man das Gefühl, man tut das im 3. oder 4. Gang. Beim nächsten Kreisel kann es wieder passieren, das es im Leerlauf ausgeht. Und das so lange bis der Motor nicht komplett warm wird, bzw. bis die Temperatur von ca. 90 °C erreicht wird. Beim anrollen zu einem Ampel muss ich im Leerlauf immer leicht Gas geben damit meine Drehzahl immer hoch bleibt um nicht abzuwürgen und gleichzeitig bremsen um anzuhalten.
    Nach dem das Auto die konstante Temperatur erreicht hat, kann ich ganz normal beim anhalten an einem Ampel oder Kreisel in den Leerlauf schalten ohne abzuwürgen. Und wenn man das Auto auch bewusst ausmacht (z.B. beim tanken) und versucht es wieder anzuschmeißen, dann springt es direkt und sehr gut an, wie auch beim ersten Start (also ganz erster Start, nicht nach dem das Auto im Leerlauf ausging).
    Nach dem das Auto 2-3 mal ausging und ich endlich meine Arbeit erreiche, dann steht es bis 12 Uhr. Natürlich kühlt sich der Motor wieder ab, und wenn ich Mittag mache beginnt das Spiel wieder von vorne bis der Motor wieder warm wird.

    Nur zur Info: Das Problem habe ich beim fahren mit Benzin und mit Gas

    Ich entschuldige mich für meine grammatikalische Fehler und für so viel Text :) wollte nur mein Problem ausführlich beschreiben.
    hoffe auf eure Tipps
    vielen dank schon mal im voraus,
    LG
    Dimitri
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 marko, 13.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2012
    marko

    marko Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Hier liegt das Problem.........
    Es stimmt bestimmt das Ventilspiel nicht mehr(wenig Kompression-->Ventil schließt nicht richtig, daher Leistungsverlust).......evtl. hat die Nockenwelle schon einen runter und die Ventilsitze sind hinüber.
    Die ZZ-Motoren mögen kein LPG. Hier hast du das falsche Auto umgerüstet. Mit Subaru hättest du die Probs nicht, wenn die Anlage richtig eingestellt ist.
     
  4. #3 Dimitri, 13.01.2012
    Dimitri

    Dimitri Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E12
    Hallo Marko,
    erst mal vielen, vielen Dank für deine super schnelle Antwort und Reaktion auf mein Problem.
    Mittlerweile habe ich das auch schon gemerkt und wurde öfters mal darauf hingewiesen das Toyotas für LPG nicht geeignet sind. Das Auto habe ich vor einem Jahr schon so umgerüstet mit der Gasanlage gekauft. Ich gebe auch zu das es mein Fehler war, das ich mich über das Thema vorher nicht informiert habe. Aber wie gesagt, am Anfang lief der Wagen einwandfrei. Erst vor Paar Monaten habe ich das Problem.
    Bezüglich der Kompression: Habe einen guten Bekannten mit eigener Werkstatt. Habe ihm mein Auto übers WE gelassen um nach dem Fehler zu schauen. Fehler hat er leider auch nicht gefunden, hat aber die Kompression überprüft und war der Meinung das diese völlig in Ordnung sei.
    Tja :( habe auch schon dran gedacht das die Ventile eingestellt werden müssen. Aber wollte irgendwie nicht dran glauben, dass die das sein können die das Problem verursachen. Habe nämlich bei Toyota angerufen und erfahren das es ein teurer Spaß (ca. 500€ bis sogar 900€) sein wird, Ventile einzustellen.
    Ich dachte, ich könnte das Problem irgendwie selber beheben aber ich fürchte, dass ich doch in die Werkstatt muss :(
     
  5. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Fahr so schnell wie möglich in die Werkstatt und lasse checken woher dein Fehler kommt. Vielleicht ist es erstmal was womit die Gasanlage nichts zu tun hat.

    Sollte der Fehler nicht mit der Gasanlage zu tun haben lasse trotzdem das Ventilspiel messen. Ist alles ok bist du erstmal ein Problem los. Stimmt es nicht korrigieren lassen.

    Also erstmal Gasanlage auslassen es gibt die Möglichkeit mit Additiven die jedem Zylinder über die Gasanlage zugeführt werden den Ventilsitz zu schützen. Siehe mal hier : http://www.v-lube.de/
    Das kostet zwar auch wieder Geld aber zumindest könntest du dann weiterhin auf Gasfahren.

    Checke mal deinen Ölverbrauch dein Motor und das Baujahr passen auch noch in die Shortblock Problematik. Suche mal hier im Forum danach...
     
  6. #5 Dimitri, 14.01.2012
    Dimitri

    Dimitri Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E12
    Okay, mir bleibt sowieso nichts mehr anderes übrig als in die Werkstatt zu fahren und Ventile prüfen zu lassen. Den als ich GAP gemacht habe, wurde mir gesagt das die Gasanlage in Ordnung ist....der Fehler hat jetzt direkt mit der Gasanlage nicht zu tun. Aber der Typ hat auch als erstes gemeint, das die Ventile gecheckt werden sollten.
    Wenn das Problem in den Ventilen liegt, dann macht es auch Sinn das Leistungsverlust entsteht. Aber könnt ihr vlt. erklären warum das nur in einem kalten Zustand passiert? Warum das Auto nach dem der Motor warm wird nicht mehr ausgeht? Was genau passiert da innen drin?

    Nach dem Öl schaue ich eigentlich regelmäßig und bin der Meinung das es ganz normal verbraucht wird also nicht zu viel.
    Vielen Dank JOJO ich werde deinen Rat befolgen und mich informieren.
     
  7. #6 Swiss Didiboy, 15.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2012
    Swiss Didiboy

    Swiss Didiboy Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carina E ST191 UKP
    Seit wann besteht beim 4ZZ-FE ein Shortblockproblem??

    PS: Wenn der Kompressionstest bei kaltem Motor erfolgreich durchgeführt wurde, warum wohl sollten dann die Ventile fehlerhaft sein?

    Ich würde zuerst mal die Zündkerzen auf Verschleiss prüfen lassen, danach alle Zündspulen messen, zu guter Letzt die Warmlaufregelung überprüfen. In dieser Reihenfolge sollte das Problem behoben werden können.

    Solange die orangene Motorwarnleuchte NICHT aufleuchtet, sollte eigentlich kein Fehler in der Elektrik vorhanden sein.
    Dies ist mein Vorschlag wie ich vorgehen würde.
    Viel Erfolg bei der Diagnose und willkommen im ToyotaForum.de :birthday

    Edit:
    apropos Zündkerzen: es sollten ausschliesslich Kerzen für Gasbetrieb verwendet werden. Nähere Angaben im Kerzenkatalog von z.B. NGK
     
  8. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic

    War das beim E12 nur der 1.6er 3ZZ-FE der vom Shortblock Problem betroffen war.

    Zu den Ventilen klar können die noch dicht sein. Nur das Spiel nicht mehr passen und dann stimmen die Öffnungs und Schliesszeiten nicht mehr. Was sich auch im Motorlauf bemerkbar machen kann.

    Auch wenn es herauskommt das es nicht die Ventile waren würde ich das Ventilspiel messen lassen. Eben weil der Motor nicht so gerne LPG mag.
     
  9. #8 Dimitri, 15.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2012
    Dimitri

    Dimitri Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E12
    Swiss Didiboy auch dir vielen dank für deine Tipps.
    Sorry, sorry ich habe es ganz vergessen in der Problembeschreibung zu erwähnen das die Kontrollleuchte leuchtet. Ein Bekannter hat in seiner Werkstatt die Fehleranalyse gemacht und meinte das die Kontrollleuchte wegen dem defekten Katalysator leuchtet. Ich weis mittlerweile nicht ob ich ihm glauben soll und was ich machen soll. Vlt. leuchtet die doch weil irgendetwas mit den Ventilen nicht stimmt??? :(
    Kerzen wurden erst vor kurzem ausgetauscht. Und es sind extra LPG-Kerzen von der Marke Bosch. Also an Kerzen kann es schon mal nicht liegen.
     
  10. #9 Swiss Didiboy, 16.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2012
    Swiss Didiboy

    Swiss Didiboy Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carina E ST191 UKP
    Bist du dir sicher, dass die Zündkerzen für diesen Motortyp passen?
    Erfahrungsgemäss können Bosch-Kerzen schon erste Probleme im Fahrbetrieb verursachen, da die Wäremewertabstufung nicht gleich verläuft wie bei Original-Kerzen.

    Wenn der Kat defekt ist, ist eine weitere Diagnose schwierig zu stellen. Es sollte zuerst dieses Problem behoben werden, ansonsten kann sich die Einspritzanlage irgend ein Benzin-Luftgemisch ausrechnen und das Fahren kann sehr mühsam werden, oder der Treibstoffverbrauch steigt rapide an...
    Ist der Kat selber defekt oder nur die Lambda-Sonde?8)

    Edit: Bosch-Kerzen: FR8KCU = Original Benzin betrieben
    FR7KI332S = Bosch empfehlung für Gasbetrieb mit 0,7mm Elektrodenabstand..
    Eventuell ist ein grösserer Elektrodenabstand zu testen, es gibt verschiedene Angaben der Hersteller bezgl. Unterschied Benzin u. CNG
     
  11. #10 Dimitri, 27.01.2012
    Dimitri

    Dimitri Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E12
    Hallo Leute! Sorry das ich mich nicht mehr gemeldet habe. Hatte viel um die Ohren gehabt und musste irgendwie auf das Problem mit dem Auto reagieren. Deswegen wurde das Auto in der Werkstatt gecheckt.
    Folgendes habe ich erfahren: Das Ventilspiel muss auf jeden Fall eingestellt werden die Werte bei den Auslassventilen waren zu niedrig (0/0,05__0,05/0,10__0,05/0,10__0,10/0). Habe aber nicht dort die Ventile einstellen lassen, das würde mich ca. 550 € kosten. Ein guter Freund wird das jetzt übernehmen. Er meinte nur das ich die Einstellscheiben besorgen soll. Das einzige was mir jetzt noch Sorgen macht, sind die Kerzen. Ich bin richtig sauer auf diesen Typ der mir die Bosch Kerzen eingebaut hat. Das werde ich auch noch mit ihm klären und reklamieren. Meine Frage an euch: Soll ich diese Kerzen schnellstmöglich austauschen? Wenn ja dann gegen welche? Oder kann ich mit diesen Bosch Kerzen weiter fahren.

    Wie ich schon geschrieben habe, habe ich ein Fehler gemacht in dem ich mich nicht informiert habe was ein Autogas benötigt um möglichst problemlos zu fahren. D.h. diese Flashlube-Anlage habe ich leider auch nicht.
    Nachdem ich den Fehler mit den Ventilen los werde, möchte ich diese Flashlube-System auch bei mir einbauen. Könnt ihr mich bitte über alles informieren, was ich unbedingt beachten und wissen soll?
    Wo und wie kann ich das besorgen? Habe gelesen das es noch was ähnliches gibt "V-Lube", was würdet ihr mir empfehlen "Flashlube" oder "V-Lube"?
     
  12. #11 SchiffiG6R, 28.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.2012
    SchiffiG6R

    SchiffiG6R Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    3.215
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    AE111 G6R (Baustelle), Lexus IS200, Aprilia SR 125 Motard
    Ich hoffe Dein Freund hat genug Ahnung, denn erwird mehr brauchen als nur Einstellscheiben:
    1. Schritt: Ventilspiel ermitteln: das hast Du hinter Dir...;)
    2. Schritt: Nockenwellen demontieren, Tassenstössel raus.
    3. Schritt: Dicke des Tassenstössels mit der Bügelmeßchraube ermitteln, da das Ventilspiel nicht über Einstellscheiben sonder über die Bodenstärke des Stössels selbst eingestellt wird. Dafür müsst ihr erstmal wissen welche Stärke die vorhandenen Stössel haben und welches Ventilspiel erreicht werden soll. Meines Wissens sind die Einstellwerte bei Autogas nicht die gleichen wie die Vorgaben von Toyota.
    4. Schritt: Gewünschtes Ventilspiel dann ausrechnen und danach die kompletten Tassen bei Toyota bestellen. Jede Bodenstärke hat seine eigene Bestellnummer.
    5. Schritt: Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge...:D
    Mit dem Nullspiel an Zwei Ventilen solltest Du aber auch nicht länger warten und das Spiel einstellen lassen. Wo, das musst Du entscheiden.
    Man kann an der Stelle auch nur hoffen das sich da noch kein Defekt an den Ventilsitzen eingestellt hat, das würde eine Instandsetzung des Zylinderkopfes nach sich ziehen....

    Normalerweise kommen da nur die originalen Denso-Kerzen rein...aber bei LPG bin ich mir nicht sicher ob die dafür ausgelegt sind. Von daher: http://www.ngk.de/de/produktfinder/produktfinder/PKW/ZK_LPG/TOYOTA/COROLLA/LPG%201/17351/

    Nimm Flashlube....kommt auch häufiger bei LPG-Umbauten direkt mit rein.

    Ansonsten einfach mal im Unterforum: "Alternative Antriebe" reinschauen.....
     
  13. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Das letzte was ich gehört habe ist das Flashlube nicht mehr importiert wird.
    Ausserdem wurde immer wieder die Wirksamkeit angezweifelt und ich habe auch aus LPG Foren Bilder gesehen von völlig versiften Ansaugbrücken.
    Also meiner Meinung nach V-Lube mit dem Sequentiellen System.
     
  14. #13 Dimitri, 28.01.2012
    Dimitri

    Dimitri Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E12
    Ja du hast schon Recht, er hat mir auch erklärt wie das funktioniert und was alles gemacht werden muss. Da ich aber nicht so viel Erfahrungen mit Motoren habe, konnte ich leider nur Hälfte verstehen was er meint :) Daher kann ich auch leider euch nicht exakt zitieren was er gesagt hat, war viel zu viel Info für mich. Deswegen habe ich mir nur das wesentliche gemerkt, was ich besorgen muss :))
    Aber ich danke dir auch für deine ausführliche Erklärung!

    Ich habe mich heute informiert über Flashlube. In einer Werkstatt, die auch Gasanlagen einbauen wurde mir mitgeteilt das Flashlube eigentlich nur für "Prinz"- Gasanlagen geeignet ist. Stimmt das? Wenn das so ist könnt ihr mir sagen was zu meiner Gasanlage passt?
    Ich habe eine Gasanlage namens "Landi".
     
  15. #14 marko, 29.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 29.01.2012
    marko

    marko Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Ganz ehrlich, ich bin handwerklich sehr versiert und beschäftige mich schon ca. 15 Jahre mit Fahrzeuge aller Art. Hab schon diverse Umbauaktionen gemacht, aber an einen fremden Fahrzeug das Ventilspiel(Tassenstößel) einzustellen würde ich mir nicht trauen. Hier muss zuerst die KW gedreht werden und alle Ventilmaße notiert werden.
    Wie schon gesagt, müssen dann die Nockenwellen raus, das Kettenrad muss ab, sowie die Nockenwellenböcke geöffnet. Macht man hier irgendwo einen Fehler, ist der Motor futsch. (Kolben küssen Ventile). Die neueren Toyotas haben alle Tassenstößel, mit Shims(Einstellplättchen) die es in unterschiedlichsten Stärken bei Toyota zu kaufen gibt.

    Nicht zuverwechseln ist das mit dem Kipphebel-Ventiltrieb. Hier wird die Kurbelwelle auf die richtige Stellung gedreht und eine Fühlerlehre dann zwischen Kipphebel und Ventil geschoben.Jetzt wird mit einer Schraube+Kontermutter das Ventilspiel eingestellt. Das ist sehr easy. Wird auch heute noch in Motorrädern o.ä. so gemacht. Dies hat aber Toyota nicht mehr.

    Frag nochmal ob sich dein Kumpel das wirklich zutraut.....:) und druck ihm unsere Beiträge aus, damit du ihm das zeigen kannst.
     
  16. #15 Dimitri, 01.02.2012
    Dimitri

    Dimitri Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E12
    marko vielen Dank für deine Tipps. Ich habe die Beiträge ausgedruckt und werde ihm diese auf jeden Fall zeigen.

    Aber mal was anderes:
    Kann mir jemand sagen ob das wirklich so ist das Flushlube nur für "Prinz"-Gasanlagen geeignet, so wie es mir in der Werkstatt gesagt wurde?
    Für meine (Landi) Gasanlage wurde mir ein anderes Additiv empfohlen und zwar irgendwas mit "......-Protector". Habe mir leider nicht die komplette Bezeichnung gemerkt.
    Kann bitte jemand dazu was sagen? Was würdet ihr mir für meine Gasanlage empfehlen?
    Vielen Dank Jungs für eure Hilfe!
     
  17. #16 SchiffiG6R, 01.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2012
    SchiffiG6R

    SchiffiG6R Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    3.215
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    AE111 G6R (Baustelle), Lexus IS200, Aprilia SR 125 Motard
    Die ZZ-Motoren (und das ist einer) haben leider keine Shims: Da wird der komplette Tassenstössel getauscht. Das macht die Sache aber nicht einfacher....Teilenummer 13751-22040 mit zunehmendem Maß aufsteigend ("Lifter Valve").
    http://www.toyodiy.com/parts/p_E_2002_TOYOTA_COROLLA_ZZE120L-DHMNKW_1302.html
     
  18. #17 Stoebei, 02.02.2012
    Stoebei

    Stoebei Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2010
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla TS Fl. Yaris P1 TS
    Nicht ganz, der 2ZZ hat Shims. http://www.toyodiy.com/parts/p_E_2005_TOYOTA_COROLLA_ZZE123L-DGFGFW_1302.3.html?hl=13902

    Bei allen anderen müssen wie gesagt die Tassen getauscht werden..
     
  19. #18 SchiffiG6R, 02.02.2012
    SchiffiG6R

    SchiffiG6R Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    3.215
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    AE111 G6R (Baustelle), Lexus IS200, Aprilia SR 125 Motard
    Das ham wer gerne, Klugshicen und dann noch recht haben....:D:D

    Gut, ich korrigiere mich: Die "normalen" ZZ-Motoren haben leider keine Shims....aber da es sich leider um einen Brot+Butter Motor handelt hilft das hier nicht weiter.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 jura1985, 01.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2012
    jura1985

    jura1985 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Hey Dimitri, wie ist es eigentlich mit deinem Leerlaufproblem wenn der Motor kalt ist...hat sich das nun Gelöst? So wie sich das anhört könnte nämlich dein AGR. Ventil versifft sein.
     
  22. #20 Dimitri, 02.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.04.2012
    Dimitri

    Dimitri Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E12
    Hallo alle,
    hallo Jura,
    sorry hatte keine Zeit und konnte leider nicht berichten wie es mit meinem Auto ausgegangen ist.
    Also. Das Auto läuft endlich wieder ohne das es im Leerlauf in kalten Zustand ausgeht :)
    Das Problem war das Ventilspiel. Wie ich schon erwähnt habe war die Öffnung der Außenventile zu gering. Das Problem habe ich mit meinem Kumpel in seiner Garage gelöst :)
    Ich danke euch allen für eure Hilfe und eure hilfreiche Tipps.
     
Thema: Toyota Corolla E12 geht im Leerlauf aus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. auto toyota corolla geht beim anhalten aus

    ,
  2. corolla e12 agr ventiel

    ,
  3. toyota corolla e12 leerlauf

    ,
  4. toyota corolla tsc geht aus und zieht nicht,
  5. toyota corolla e12 bleibt im leerlauf stehen,
  6. toyota corolla e12 geht aus,
  7. toyota corolla bj 2003 geht immer aus,
  8. toyota corolla bei kaltenjareszeiten leerlauf vieles zu hoch,
  9. toyota corolla e12 ventile einstellen
Die Seite wird geladen...

Toyota Corolla E12 geht im Leerlauf aus - Ähnliche Themen

  1. Corolla E11 Compakt 3 Türer Dachträger/Grundträger

    Corolla E11 Compakt 3 Türer Dachträger/Grundträger: Hallo Zusammen Hat noch jemand so nen Dachträger über ? Ich hab einen für einen 4 türer,den bekomme ich aber nicht fest im bereich der...
  2. Toyota Hilux rost probléme

    Toyota Hilux rost probléme: Hallo, eine bekannte von mir fährt eine Hilux 3.0 D4D von 2006, langes Chassis , der Wagen ist eigentlich top aber der Unterboden ist total...
  3. Toyota Camry SV21 aus 1989 im Originalen Zustand

    Toyota Camry SV21 aus 1989 im Originalen Zustand: Verkaufe hier einen Top gepflegten Toyota Camry aus 1989. Inserat mit Beschreibung bitte auf mobile.de suchen weil kann hier kein Link einfügen....
  4. Corolla E11 VVTI 3zzfe klappert

    Corolla E11 VVTI 3zzfe klappert: Guten Morgen, nach hin und her und beobachten und Toyotahändler fragen wende ich mich jetzt hilfesuchend zu euch. Mein Rolla klappert. Daten:...
  5. Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich

    Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich: hallo zusammen war schon 2x beim TÜV. leider nicht durchgekommen. Alles in Ordnung, nur Differenz grösser als 30% bei den hinteren Bremsen. Die...