Toyota Carina E (T19 - 7A-FE) Einspritzdüse

Diskutiere Toyota Carina E (T19 - 7A-FE) Einspritzdüse im Motor Forum im Bereich Technik; Hallo zusammen, ich habe eine defekte Einspritzdüse an meiner Carina. Eine neue soll 260,- Euro kosten !!!! Außerdem weiß ich nicht genau, welcher...

  1. #1 Mikrojweb, 22.11.2019
    Mikrojweb

    Mikrojweb Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Carina E Sportswagon (T19) 1,8L 79 kW
    Hallo zusammen,
    ich habe eine defekte Einspritzdüse an meiner Carina. Eine neue soll 260,- Euro kosten !!!!
    Außerdem weiß ich nicht genau, welcher Typ der richtige ist. Teilweise wird die Nummer 23209-02030 und dann wieder 23250-16500 genannt. Gibt es da so viele Unterschiede??? DIe erste soll eigentlich für den 4A-FE Motor sein?
    Wie sind Eure Erfahrungen mit 'falschen' oder billigen (China) Einspritzdüsen? Man sagte mir, dass die Carina unbedingt die Original Toyota Düsen bräuchte, sonst würde sie Ärger machen?
    Hat jemand vielleicht noch eine passende Düse herumliegen?
    Danke für Eure Antworten.
     
  2. Anzeige

  3. #2 schmutzi1990, 25.11.2019
    schmutzi1990

    schmutzi1990 Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2010
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    152
    Fahrzeug:
    ST185 3S-GTE GEN4, CDT220
    Ich hatte damals nach einem düsenproblem 4stk vom corolla e10 Si in meiner T19 mit 4AFE. Hat problemlos funktioniert.
     
  4. #3 Mikrojweb, 25.11.2019
    Mikrojweb

    Mikrojweb Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Carina E Sportswagon (T19) 1,8L 79 kW
    Danke für die Info. Ich glaub auch, dass es d eigentlich nicht so riesige Unterschiede geben kann. Habe mir jetzt aber trotzdem eine neue für 260 Tacken bestellt.... Über eine Woche Lieferzeit!
    Zusätzlich noch 4 Stück beim Chinesen für 50 Euronen. Falls mal wieder eine stirbt, werd ich die China-Böller einwerfen und mal schauen was die Carina dzu sagt.
    Leider gab es selbst beim Schrotti keine DÜsen, weil die Toyotas alle sofort nach Afrika gehen.
     
  5. #4 RinaMat, 25.11.2019
    RinaMat

    RinaMat Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    T19U, HJ41
    Also 260,- bei Toyota ist noch OK. Bei uns in Ö krieg ich die beim Händler um knapp über 400.
    Die Nummer für den 7A-FE ist die 23209-02030.
    Die Bosch-"Variante" (Nummer 0280150439, ist auch auf den Denso-Teilen so aufgedruckt) wird seit 2012 nicht mehr produziert und ist soweit ich weiß vergriffen.

    Alternativen suche auch ich, wenn jemand passende Nummern hat von DEFINITIV funktionierenden Varianten bitte her damit - der Magermixer (7A-FEL) reagiert auf Veränderungen am System recht sensibel - mein Fächerkrümmer von der T20 führt zu erhöhtem HC-Ausstoß bei Standgas und nicht mehr funktionierendem Magermodus!

    Die China-Dinger kosten ja wirklich nix (so um 15,-EUR pro Stück), die KÖNNEN doch gar nichts taugen - sind jedenfalls mein allerletzter Ausweg wenns mal soweit kommt.

    @Mikrojweb Bei welchem Kilometerstand ist deine eingegangen? War das während einer Autobahnfahrt?
     
  6. #5 Mikrojweb, 26.11.2019
    Mikrojweb

    Mikrojweb Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Carina E Sportswagon (T19) 1,8L 79 kW
    Hallo RinaMat,
    fing bei 220 Tkm an. Wenn er warm wurde fing er plötzlich an zu ruckeln. Dann mal eine ganze Weile nichts, dann wieder. Später machte er es auch im Standgas, so dass ich die defekte Düse orten konnte.Die Einspritzdüse ist hochohmig, also irgend ein Drahtbruch oder eine kalte Lötstelle oder so etwas.
     
  7. #6 schmutzi1990, 26.11.2019
    schmutzi1990

    schmutzi1990 Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2010
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    152
    Fahrzeug:
    ST185 3S-GTE GEN4, CDT220
    Wenn jemand noch funktionierende düsen hat, kann ich anbieten, diese mir zuzusenden. Ich kann die unentgeltlich vermessen und euch dann bei der suche nach alternativen unterstützen. Natürlich schicke ich euch diese dann wieder zurück.
     
  8. #7 RinaMat, 26.11.2019
    RinaMat

    RinaMat Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    T19U, HJ41
    Ja, so verhält sich das normalerweise. Bei meiner vorigen AT191 war es bei 2 Düsen auch genau so.

    @schmutzi1990
    Das hört sich interessant an - ich hab noch 2 defekte, die aber im kalten Zustand normalerweise funktionieren. Ich werde mal prüfen ob die "kalt" wirklich OK sind ...
     
  9. #8 Mikrojweb, 27.11.2019
    Mikrojweb

    Mikrojweb Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Carina E Sportswagon (T19) 1,8L 79 kW
    Wie kann man die Düsen "Vermessen" ?? Widerstand und Impedanz mag ja gehen, aber ich gehe mal davon aus, dass die Hersteller ganz bestimmte Kennlinien für Impulszeit <-> Benzinmenge über die Nadelform festgelegt haben. Das würde auch erklären, warum "Magermix" nicht mehr funktioniert, wenn die Düse nicht der Spezifikation entspricht. Kannst Du diese Kennlinie vermessen??
     
  10. #9 schmutzi1990, 27.11.2019
    schmutzi1990

    schmutzi1990 Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2010
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    152
    Fahrzeug:
    ST185 3S-GTE GEN4, CDT220
    Ja, genau so vermessen.
    Habe zugang zu einem prüfstand, welcher bei gewünschtem kraftstoffdruck und betriebsspannung die einspritzmenge bei gewissen taktzeiten misst.
    Mit diesen werten kann man dann alternativen bei zb bosch suchen.
     
  11. #10 Mikrojweb, 28.11.2019
    Mikrojweb

    Mikrojweb Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Carina E Sportswagon (T19) 1,8L 79 kW
    Das klingt interessant. Hast Du auch Zugriff auf eine Datenbank, in der die Soll-Kennlinien hinterlegt sind? Meine Düsen haben ja schon 220 TKm auf dem Buckel. Ob die noch die Soll-Kennlinie einhalten? Ich könnte dir eine China-Düse zuschicken, aber höchstens die defekte zum Vergleich. Im kalten Zustand ging sie ja noch. Falls Interesse besteht.... Mich würde interessieren, ob die China - Düse zu der originalen passt.
    Habe da eine interessante Abhandlung über Einspritzdüsen gefunden, darf den Link aber erst ab 10 Beiträgen schicken....
    bei Google mal nach Elektromagnetische Einspritzventile für Ottomotoren suchen.
    Die mechanischen Eigenschaften und Toleranzen haben also einen hohen Einfluss auf die richtige Funktion mit einem Steuergerät XY. Bei einer inkompatiblen Düse wird die Kraftstoffmenge nicht passen.
    Ich gehe aber mal davon aus, dass Toyota seine Einspritzdüsen auch nicht selbst herstellt, sonder genauso in China einkauft. Die Chance bei einer gleichen Typbezeichnung oder angegebenen Kompatibilität einen vernünftigen Motorlauf hin zu bekommen sollte also gegeben sein. Ob die 220 TKm halten ist bei einem Alten Fahrzeug wie meinem dann nicht mehr so relevant.
    Ich werde jetzt erst einmal das Originalteil einbauen und wenn mir noch eine Düse stirbt, baue ich einen China-Kracher ein. Werde dann ggf. berichten.
    Wenn interesse an Widerstandswerten der Teile besteht, dann messe ich sie vor dem Einbau mal durch. Bitte dann melden.
     
  12. #11 RinaMat, 28.11.2019
    RinaMat

    RinaMat Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    T19U, HJ41
    Hm - nur mal so theoretisch überlegt:
    Das Motorsteuergerät (MSG) hat ja keine Rückmeldung, wie viel eine einzelne Düse tatsächlich einspritzt. Es regelt die Einspritzzeit relativ langsam aufgrund der Lambdasondenspannung rund um Lambda=1 (stöchiometrisch). Daher ist diese Einspritzzeit für alle 4 Düsen gleich. Wenn du nun eine EINZELNE tauschst, die nicht genau zu den anderen passt, wird für diesen einen Zylinder zu viel oder zu wenig eingespritzt, d.h. der Rundlauf wird leiden und, ganz wichtig, die Abgasqualität (womit weder der Kat noch du bei der AU Freude hat).

    Ich glaube nicht dass das in den 90ern üblich war.


    Was ich mich allerdings frage - warum gabs eine Einspritzdüsentype AUSSCHLIEßLICH für den 7A-FEL in der AT191? Der 7A-FE der AT200 sowie der 7A-FEL der AT221 (ich glaube die war auch LeanBurn?) hatten jeweils andere Düsen. Nur der 4A-FEL der AT190 hatte auch diese Düse verbaut. Das macht ein Hersteller nicht einfach so (Kosten, Lagerhaltung), sondern da gibts relevante Gründe dafür! Warum könnte also ohne Probleme ein Einspritzventil der AT200 verwendet werden?
     
    SterniP9 gefällt das.
  13. #12 Mikrojweb, 28.11.2019
    Mikrojweb

    Mikrojweb Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Carina E Sportswagon (T19) 1,8L 79 kW
    Da hast Du wahrscheinlich recht mit dem Rundlauf. Danke für den Hinweis.
    Ich habe ja erst einmal vor, das Originalteil einzubauen. Falls nochmal eine kaputt geht, werde ich dann alle vier tauschen, da ich ja vier Stück für 50 € bestellt habe und voilá schon geht's wieder rund.... :-)
    Aber Spaß beiseite, ich habe keine vier neuen Fußdichtungen. Gibt es Erfahrungswerte, ob die empfindlich sind und sich beim Austausch verabschieden respektive undicht werden? Falsche Luft ist ja auch nicht schön. Zur Not gibt es die bei Toyota im Original für 5€ das Stück....
     
  14. #13 RinaMat, 28.11.2019
    RinaMat

    RinaMat Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    T19U, HJ41
    Also wenn du schon die Einspritzleiste runternimmst würde ich die Dichtungen, zumindest bei der neuen Düse, gleich machen. Nach 220tkm am heissen Kopf sind die nicht mehr die allerbesten. Und du ärgerst dich wenn nachher was nicht passt.
     
  15. #14 schmutzi1990, 28.11.2019
    schmutzi1990

    schmutzi1990 Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2010
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    152
    Fahrzeug:
    ST185 3S-GTE GEN4, CDT220
    Zugriff zu einer richtigen datenbank habe ich nicht.
    Nur die düsen, die ich in den letzten 10 jahren vermessen habe.

    Vergleichend zu messen macht natürlich am meisten sinn. Wäre interessant, bei den china teilen, diese mit originalen zu vergleichen. Wenn die eine im kalten zustand funktioniert, sollte das gut genug sein.

    Natürlich kocht jeder hersteller sein eigenes süppchen, aber im detail gesehen, gibts nur 2 interessante werte. Das ist der statische und der dynamische durchfluss. Mit diesen beiden werten kann man schon vernünftig arbeiten.
    Im internet findet man sehr viele listen mit tausenden von düsen. Da findet sich bestimmt was.
     
  16. #15 RinaMat, 30.11.2019
    RinaMat

    RinaMat Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    T19U, HJ41
    Das Spritzbild ist irrelevant?
     
  17. #16 schmutzi1990, 30.11.2019
    schmutzi1990

    schmutzi1990 Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2010
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    152
    Fahrzeug:
    ST185 3S-GTE GEN4, CDT220
    Wenns nach der leistung geht, eher ja. Wenns um die effizienz in der teillast geht schon.
    Man muss aber dazu sagen, dass aktuelle düsen sehr viele mehr austrittslöcher als alte düsen haben. (Heute 12 oder mehr, früher 1 bis 4). Somit wird besser zersteubt als früher.
    Der winkel ist nicht so relevant.
     
  18. #17 RinaMat, 01.12.2019
    RinaMat

    RinaMat Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    T19U, HJ41
    Hm, ich denke dass eben genau das bei der AT190 und AT191 (also 4A-FEL und 7A-FEL) relevant ist - weil die ja den Magermodus implementiert haben. Da wird sogar extra quasi als 12-Ventiler gefahren (klappengesteuert), um genügend Tumble zu haben ...
     
  19. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 schmutzi1990, 01.12.2019
    schmutzi1990

    schmutzi1990 Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2010
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    152
    Fahrzeug:
    ST185 3S-GTE GEN4, CDT220
    Wie gesagt, meine t19 mit 99ps 4AFE (ist das ein magermix?) hat damals super mit düsen vom corolla e10 si (114ps 4AFE) funktioniert. Hab keinen mehrverbrauch feststellen können.
     
  21. #19 RinaMat, 01.12.2019
    RinaMat

    RinaMat Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    T19U, HJ41
    Das müsste ein AE101L-AGMXKW sein, mit den Düsen 23209-16150? Damit habe ich das selbe Problem wie mit jenen der AT191, ich krieg keine guten am freien Markt (Bosch, Denso) und die von Toyota kosten wie Gold...
    ABER dennoch DANKE, ist immer gut wenn man noch Alternativen weiß ...
    Und ja, AT190 mit 99PS sollte Magermix sein.
     
Thema:

Toyota Carina E (T19 - 7A-FE) Einspritzdüse

Die Seite wird geladen...

Toyota Carina E (T19 - 7A-FE) Einspritzdüse - Ähnliche Themen

  1. Sammelthread Toyota Logos, Fonts, Vektor Dateien

    Sammelthread Toyota Logos, Fonts, Vektor Dateien: Hallo ihr Lieben, Ich bin neu in der Community und wenn der Frachter nicht untergeht, bin ich ab Ende Dezember stolzer Besitzer einer 2000er...
  2. Toyota Starlet EP71 2E Motor und Getriebe

    Toyota Starlet EP71 2E Motor und Getriebe: Hallo zusammen Zu Verkaufen Toyota Starlet EP71 Motor und Getriebe. Ist der 2E Motor 1.3 Liter mit Vergaser. Inklusive dem dazugehörigen 5 Gang...
  3. Toyota Auris 1.6 VVTi "Motor prüfen", "VSC prüfen" - sporadisch kaputte Zündspule?

    Toyota Auris 1.6 VVTi "Motor prüfen", "VSC prüfen" - sporadisch kaputte Zündspule?: Hallo zusammen, Ich fahre eine Toyota Auris 1.6 VVT-I, 92 TKm, Bj. 2008. Nachdem ich die Reifen (Sommer -> Winter) in einer Werkstatt...
  4. Suche Toyota Celica T23

    Suche Toyota Celica T23: Hallo Leute, bin neu hier und hoffe das ich hier fündig werde. Kurz zu mir, bin ein Hamburger Jung der schon ewig auf den Celica steht... Jetzt...
  5. Toyota HiAce

    Toyota HiAce: Tag Allen! Ich besitze ein Toyota HiAce Bus 2,5 Diesel, siehe Foto. Baujahr 1995. Type: H1/LXH12. Das Fahrzeug ist in sehr guten Zustand, jedoch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden