Toyota Auris 1.8 Jg. 2011

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von storm71, 24.03.2016.

  1. #1 storm71, 24.03.2016
    storm71

    storm71 Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2012
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla 1.6 VVTi
    Hallo zusammen, brauche Dringend Eure Hilfe, hatte meinen Corolla in der Werkstatt und bekam als Ersatzauto einen Toyota Auris 1.8, Jg. 2011.

    Beim zurückbringen beschleunigte ich und hab offenbar den 1sten anstelle den 3ten Gang erwischt, der Motor heulte auf, aber fast im gleichem Moment trat ich die Kupplung wider durch. Danach lief der Bock nurnoch auf
    3 Zylinder und die Motorenlampe ging an.

    - Ist es normal dass der 1ste gang, anstelle des 3ten ganz einfach reingeht? Normalerweise muss man
    doch den falschen Gang regelrecht reinprügeln, oder nicht. Hab mich ja in meinen 25 Jahren durchaus
    auch schon mal verschaltet, aber meistens ging der Gang gar nicht rein. Wie der Retourgang ja auch nicht.

    - Hab diverse Foren durchgelesen und fast überall steht, beim Beschleunigen geht das nicht, oder mann
    muss den Gang regelrecht reindrücken.

    - Auf jeden Fall verlangt die Garage nun die Reparatur von mir, da es offenbar keine Versicherung gibt
    die das bezahlt.

    - Nur mal so zur Frage, könnte mit dem Auto auch vorher was nicht gestummen haben, damit es überhaupt
    so weit kommen konnte?

    Vielen herzlichen Dank für Eure Antworten.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.080
    Zustimmungen:
    110
    was für ein fehler sollte das sein? ist eigentlich nur mit viel kraft zu schaffen, den 1. statt dem 3. einzulegen. wenn man den wagen nicht kennt, kann das passieren.

    ich hatte mal nen starlet, bei dem ist mir das (mit anderen gängen) mehrmals passiert als ich ihn neu hatte. war ne elende rührschüssel, in der man sich nur schwer zurecht fand. zum glück ist da aber nie was passiert.

    werden womöglich nen paar ventile krumm sein.
     
  4. #3 SterniP9, 24.03.2016
    SterniP9

    SterniP9 Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    32
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2xP9 Bj.98; T19 Bj.97
    Ich denke, wenn die Synchroneinrichtung im Getriebe top ist, dass man dann den ersten Gang auch ohne großen Widerstand reinbekommt. Bei einem "ungewohnten" Fahrzeug merkt man den Unterschied vielleicht nicht sooo.
    Falls Du den 2. Gang richtig "ausgefahren" hast (hochtourig), dann kann es schon sein, das der Motor "überdreht" und dadurch Schaden genommen hat.
    Wenn Du eine Verkehrs-Rechtsschutzversicherung hast, würde ich mich erst mal vom Anwalt beraten lassen.
     
    Cybexx gefällt das.
  5. #4 Nic Sudden, 24.03.2016
    Nic Sudden

    Nic Sudden Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    ´96 Corolla Xli / ´96 Celica ST / ´98 Staret j / Multivan T4
    Das ist etwas, dass mit der Fortenwickung der Getriebe zutun hat.
    Die alten C-Getriebe lassen sich nur mit nachdruck zum Synchronisieren in kleinere Gänge bewegen. Der Sprung zum Ersten ist da schon ziemlich schwierig zu überwinden bei höheren Drehzahlen/Geschwindikeiten.

    Im Auris sitz ein modernen Getriebe. Der GT86 zum Beispiel hat für den ersten und zweiten Gang eine sogenannte dreifache Synchronisierung. Für die 3 und die 4 gibts zweifache und die letzten beiden haben eine einfache Synchronisierung. Das alte hatte für jeden Gang eine einfache Synchronisierung.
    Im Eigenversuch getestet: Auris E15 mit dem 1.33er Benziner lässt sich ohne Aufwand bei 50 in den Ersten schalten. Einkuppeln tun dann nur die Mutigen. Oder die, die wissen, dass 50 im Ersten etwas mehr als 6000 Umdrehungen pro Minute bedeuten.
     
    RALLE86, SterniP9 und Cybexx gefällt das.
  6. #5 storm71, 24.03.2016
    storm71

    storm71 Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2012
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla 1.6 VVTi

    Und das heisst, es sollte beim modernen Getriebe im Auris gar nicht gehen? Oder verstehe ich da was falsch?
     
  7. #6 storm71, 24.03.2016
    storm71

    storm71 Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2012
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla 1.6 VVTi
    Wie gesagt es ging ganz leicht, auf jeden Fall leuchtete danach die Motorenlampe und er lief nur noch auf 3 Zylindern.
     
  8. #7 wolfE12, 24.03.2016
    wolfE12

    wolfE12 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    9
    Der ZR Motor hat den kompliziertesten Ventiltrieb überhaupt. Die Einlassnockenwelle ist verstellbar, die Auslassnockenwelle ist verstellbar und der Ventilhub ist variabel. Die Kipphebel haben Rollen und wenn eine plötzliche Drehzahlerhöhung, auf über 8500 U/min stattfindet, fliegen die Kipphebel raus (Laut Toyota ein mechanischer Motorschutz). Meist wird DTC P1604 und P0300-P0304 gesetzt, darum brennt die Lampe. Meistens passiert sonst nichts und nach dem Einsetzen der Kipphebel geht alles wieder. Oft passiert dies bei Leihwagen, beim Abfahren von der Autobahn, wenn der Fahrer beim Runterschalten vom 6. in den 5. den 3. erwischt. Bisher wurden die Mieter immer zur Kasse gebeten.

    Wolfgang
     
    Ädam`s, SterniP9 und Cybexx gefällt das.
  9. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.080
    Zustimmungen:
    110
    was schätzt du, wie hoch der motor gedreht hat beim verschalten?
     
  10. #9 wolfE12, 24.03.2016
    wolfE12

    wolfE12 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    9
    Hier mal ein Foto davon
    [​IMG]

    Quelle Toyota Händlertraining

    Wolfgang
     
    SterniP9 gefällt das.
  11. #10 Nic Sudden, 25.03.2016
    Nic Sudden

    Nic Sudden Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    ´96 Corolla Xli / ´96 Celica ST / ´98 Staret j / Multivan T4
    Das würde ich so nicht sagen. Beispielsweise die Ventilhubverstellung des VAG-Konzerns und auch von BMW finde ich "komplizierter".

    Aber top Infos. :clap Gut, dass die an sowas denken und scheinbar nichts schlimmeres passiert. Obwohl das ja auch schon ein paar Stunden dauert, bis das alles wieder richtig zusammen ist, oder?
     
    SterniP9 gefällt das.
  12. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 wolfE12, 26.03.2016
    wolfE12

    wolfE12 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    9
    Als ich schrieb es sei der komplizierteste Ventiltrieb, bezog ich mich nur auf Toyota. Wie VAG oder BMW das macht weiss ich nicht. Aber ganz so ohne finde ich die Toyota Lösung nicht.
    http://www.directupload.net/file/d/4305/pvn3y4rn_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/4305/htosr3dv_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/4305/q5hj5i56_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/4305/23keue64_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/4305/hxl6sens_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/4305/tdjemhp9_jpg.htm
    Wolfgang

    Quelle Toyota Händlertraining
     
  14. #12 Nic Sudden, 31.03.2016
    Nic Sudden

    Nic Sudden Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    ´96 Corolla Xli / ´96 Celica ST / ´98 Staret j / Multivan T4
    Dann einmal aus der Werbeabteilung:
    Audi:
    http://www.audi.de/de/brand/de/neuwagen/layer/technologien/audi-valvelift-system.html
    Das Video zeigt es eigentlich ganz gut. Von "Einfachheit" würde ich da nicht unbedingt sprechen.

    BMW:
    http://www.bmw.de/de/footer/publications-links/technology-guide/valvetronic.html#
    Das ist schon speziell.

    Ich finde, dass das Toyota System wesentlich mehr kann, als das von Audi und wesentlich einfacher/robuster erscheint als das BMW Pendant. Dieses Umschalten durch verschieben der Nocken ist mir aus verschiedenen Gründen nicht geheuer.
     
Thema:

Toyota Auris 1.8 Jg. 2011

Die Seite wird geladen...

Toyota Auris 1.8 Jg. 2011 - Ähnliche Themen

  1. Toyota Hilux rost probléme

    Toyota Hilux rost probléme: Hallo, eine bekannte von mir fährt eine Hilux 3.0 D4D von 2006, langes Chassis , der Wagen ist eigentlich top aber der Unterboden ist total...
  2. Toyota Camry SV21 aus 1989 im Originalen Zustand

    Toyota Camry SV21 aus 1989 im Originalen Zustand: Verkaufe hier einen Top gepflegten Toyota Camry aus 1989. Inserat mit Beschreibung bitte auf mobile.de suchen weil kann hier kein Link einfügen....
  3. Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich

    Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich: hallo zusammen war schon 2x beim TÜV. leider nicht durchgekommen. Alles in Ordnung, nur Differenz grösser als 30% bei den hinteren Bremsen. Die...
  4. Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen

    Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen: Hallo Leute, Ich muss die Lichtmaschine erneuern und dazu den Keilriemen entspannen. Irgendwie kriege ich das nicht hin. Kann mir einer sagen...
  5. Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017

    Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017: Ich verkaufe meinen Toyota Corolla 1.4 E11, bei dem sich leider ein Lager im Getriebe verabschiedet hat. Ansonsten ist das Fahrzeug in einem...