Theorätische Frage: Zündzeitpunkt in Abhängigkeit vom richtigen Zahnriemeneinbau (3S-GE)

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Der Skorpion, 06.05.2009.

  1. #1 Der Skorpion, 06.05.2009
    Der Skorpion

    Der Skorpion Mitglied

    Dabei seit:
    30.04.2002
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Leute!

    Habe ja seit ich den weissen MR2 habe ein Problem mit dem Motor.

    Dazu gibt es eh schon einen Thread!

    Jetzt würde ich gerne mal wissen wie das mit dem Zündzeitpunkt ausschaut.

    Der Zahnriemen wurde bei dem Auto schonmal getauscht.
    Ich vermute, dass der Riehmen um einen Zahn falsch montiert worden ist damals.
    Entweder bei den Nockenwellen oder an der Kurbellwelle.

    Kann es sein, dass durch so einen falschen Einbau der Zündzeitpunkt nicht mehr stimmt?
    Ich habe nämlich diesen kontrolliert und da stand er auf 6° v. OT.
    Er sollte aber 10° v. OT haben.

    Kann es sein, dass die Stellung der Verteilerkappe richtig ist, aber der ZZP sich verschoben hat durch den falsch eingebauten Zahnriemen?

    Den warum sollte jemand den ZZP einfach so auf 6° v. OT stellen???

    Motorsyntome:
    -Läuft zu Fett
    -Verbraucht zu viel im normalen Alltagsbetrieb (11L)
    -Wenn Motor kalt ist, dann Fehlzündungen und Verschlucken bei Vollgas (Leistungsabfall extrem), bei wenig Gasgeben geht die Drehzahl normal rauf
    -Zieht nicht richtig
    -Qualvolle Hochbeschleunigung ab dem 3.Gang bei Betriebstemp.
    -Abregeln bei 6800-6900U/min
    -200Km/h lt. Tach ein Ding der Unmöglichkeit! Da geht die Gerade aus!
    usw...

    So geht der Wagen eh!
    Startet relativ normal und man kann damit fahren ohne wirklicher Probleme.
    Aber die Symtome da oben sagen mir dass da was nicht stimmt!

    -Unterdruckschläuche gecheckt
    -Temp.geber ALLE neu
    -Lambdasonde neu
    -Kerzen neu
    -Zündkabel neu
    -Verteiler gecheckt
    -Spritfilter neu
    -Luftfilter neu
    -Poti an der DK gecheckt und nachjustiert
    -Zündung damals von 6° auf 10° v.OT eingestellt
    -Einspritzdüsenreiniger durchgejagt (Spritzusatz)
    -MAP Sensor gecheckt und auch mal probeweise getauscht
    -Kompressieon passt
    usw...

    Schön langsam stehe ich an mit meiner Weisheit!

    Hoffe es kann mir wer helfen!

    DANKE!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rocka

    Rocka Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.01.2003
    Beiträge:
    4.056
    Zustimmungen:
    0
    wie wird denn der zzp bei dem auto gesteuert?
    elektronisch über einen NW-Sensor oder über einen Kurbelwellensensor.
    wir die zündung über die NW angetrieben?
     
  4. #3 Der Skorpion, 06.05.2009
    Der Skorpion

    Der Skorpion Mitglied

    Dabei seit:
    30.04.2002
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Gute Frage! Ich weis es ehrlich gesagt nicht.
    Ich hoffte Ihr könnt mir das sagen. :))
     
  5. #4 Torsten, 06.05.2009
    Torsten

    Torsten Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2005
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    Der Zündverteiler sitzt doch direkt an der Auslassnockenwelle. Einstellen kannst du die Zündung nur, in dem du dne Verteiler direkt an der Nocke justierst.

    Es wird nur die Verstellung des ZZP drehzalhabhängig elektronisch weiter vor geregelt.

    Es kann schon sein, dass der ZZP auf 6° vor OT gestellt war. So kann z.B. die Drehzahl beim einstellen leicht erhöht gewesen sein. Damit verstellt die ECU den ZZP etwas weiter nach vorn. Wenn ich dann die Zündung wieder rauf 10 vor OT stelle, ist sie logischerweise verstellt und bei Regelleerlaufdrehzahl bist du dann zwischen OT und 10 vor.

    Aber wenn der Zahnriehmen um einen Zahn verstellt ist, dann läuft der Motor wie Huf. Geht gar nicht und verbrennt total scheiße. Dann sind ja z.B. die Auslassventile noch offen, wenn der Kolben über OT ist und dann saugt er die Abgase wieder an. Oder die Auslassventile schließen zu früh und es bleiben Abgase im Brennraum.

    In dem Fall musst du aber kräftig am Zündverteiler drehen um wieder nen halbwegs normalen ZZP zu bekommen. Bist du mit dem Verteiler so zeimlich am Ende von den Einstellmöglichkeiten? Meiner ist relativ mittig justiert.

    Sonst schau mal nach der Drosselklappe. Sind die Kanäle verdreckt?
    Bei mir war dass Kaltstartregelventil nicht mehr OK. Damit ist er im kaltne zustand gefahren wie n Trekker. So hat auch das erhöhte Standgas nciht funktioniert. Wenn er warm wurde, ging aber auch die Drehzahl mit hoch. So dass er dann bei Betriebstemperatur bei ca. 1800 U/min war. Dann kurz Zündung aus und wieder an und alles war in Butter.
    durch ein Loch im Luftfilter sind beim Vorbesitzer dreht in die Kanäle gekommen und schon ging gar ncihts mehr do richtig.

    Mach die Drosselklappe doch mal komplett sauber. Dazu musst du sie allerding ab machen. Sonst kommst du nicht überall ran.
     
  6. Markus

    Markus Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.12.2000
    Beiträge:
    3.111
    Zustimmungen:
    0
    1 Zahn am Zahnriemen sind bei weiten mehr als 4° Zündung !?

    Wie hast Du denn gemessen !? Motor muss warm sein und E1 zu TE1 gebrückt !

    Dann sollte er 10°vOT haben. Wenns nicht so ist, nachstellen und gut ist !

    Zahnriemen checken ist ja auch nur 10 min arbeit.

    Unten auf OT stellen und gucken ob beiden makierungen oben stimmen. ^^
     
  7. #6 Der Skorpion, 06.05.2009
    Der Skorpion

    Der Skorpion Mitglied

    Dabei seit:
    30.04.2002
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!!

    Also ich habe die Zündung so gemessen wie es Markus geschrieben hat.
    Strickt nach Werkstatthandbuch!
    Da waren es eben ca. 6° v. OT.
    Wir haben die Zündung dann auf 10° v. OT gestellt.
    Der Motor wurde einen Tick ruhiger und der Verbrauch ging damit zurück.
    Aber mom. ist er nich immer bei 11L vorher 12-13L.

    Der Zahnriemen muss sowieso getauscht werden.
    Da werde ich dann ganz genau aufpassen beim Montieren.

    Wenn das auch nicht hilft, dann weis ich auch nicht mehr weiter! :(
     
  8. #7 Sarge3244, 06.05.2009
    Sarge3244

    Sarge3244 Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2004
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    hört sich sehr stark nach Auslassnockenwelle um einen Zahn verstellt an, hatte ich auch schon :D
     
  9. #8 Der Skorpion, 06.05.2009
    Der Skorpion

    Der Skorpion Mitglied

    Dabei seit:
    30.04.2002
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Wir werden sehen! :D
     
  10. #9 Der Skorpion, 12.05.2009
    Der Skorpion

    Der Skorpion Mitglied

    Dabei seit:
    30.04.2002
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Am WE haben wir den Zahnriemen, Umlenkrolle und Spanner gewechselt.

    Wir haben den Riemen so aufgelegt wie er gehört!
    Die Markierungen passen.
    Der Riemen ist der Richtige. Habe ich extra nachgefragt.

    IRGENDWAS müssen die vorher falsch gemacht haben. Den die haben sich eigne Markierungen gesetzt und da kommen wir nicht hin.
    Die OEM Markierungen passen und das zählt! Der Riemen sitzt jetzt def. anders als vorher.

    Der Wagen geht jetzt aber nicht wirklich spürbar besser oder so. Ev. ein klein wenig besser.
    Das einzige was mir aufgefallen ist, ist dass der Motor bei Vollgas im kalten zustand sich merklich WENIGER aber doch verschluckt.
    Sobald ich das 2-3mal gemacht habe ist es auch gleich weg. Also da merke ich einen Unterschied.
    Auch beim Anfahren und vollgas im kalten Zustand hat er nur minimalen Leistungseinbruch und das legt sich auch rasch.
    Also da merke ich was.

    Ob und wie sich das nun auf den Spritverbrauch bemerkbar macht werden wir sehen.

    Jetzt muss ich noch die Zündung einstellen/kontrollieren.

    Bei der Aktion habe ich alle Zündkerzen rausgedreht und nachgeschaut, ob vielleicht eine anders ausscahut als die anderen.
    kann ja sein, dass ev. ein Einspritztventiel leckt und dadurch ein Zylinder zu Fett läuft oder so.
    War aber garnix. Alle gleich und vom Kerzenbild her (Rehbraun) eigentlich normal! :ponder:
    Wenn er zu Fett laufen würde, dann würden die anders ausschauen. ODER??

    Als nächstes werde ich wie gesagt die Zündung einstellen.
    Danach werde ich meine Auspuffanlage (Fujitsubo Krümmer, Decatpipe, Fujitsubo) verbauen.
    Bei der Aktion gleich das AEM UEGO dazuhängen. Da sehe ich dann genau den Lambdawert.
    Habe auch vor, dass ich das AEM F/IC verbaue, um mit dem Ding vertraut zu werden befor er mir den gemachten Sauger steuer.

    Aber ich hoffe in erster Linie, dass der Motor jetzt so läuft wie er soll.

    Habe gestern am Abend einen ECU-Reset gemacht.
    Heute in der Früh hat er sich wieder verschluckt im kalten Zustand bei Vollgas. ;(
    Aber nicht so schlimm. Zumindest waren kene Fehlzündungen oder so der Fall.
    Hat das was mit dem Reset zu tun?

    Habe leider keine Zündlichtpistole.
    Werde ich mir leihweise besorgen und alles einstellen.
    Kann das was damit zutun haben?

    Schön langsam wirds fad!!! :(
     
  11. GStar

    GStar Junior Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn mein Motor noch ganz kalt ist, geb ich dem bestimmt kein Vollgas. Max Halb Gas und keine extrem hohen Drehzahlen...!

    Im stand bei komplett kaltem Motor :(
     
  12. #11 Der Skorpion, 12.05.2009
    Der Skorpion

    Der Skorpion Mitglied

    Dabei seit:
    30.04.2002
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    MOMENT!!!

    Hab ja nicht gesagt, dass ich den in den Begrenzer jage!

    Nur kurz und blitzartig Vollgas und max. 3500U/min.
     
  13. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. GStar

    GStar Junior Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Und auch das ist absolut nichts für einen kalten Motor! Selbst im warmen Zustand ist das ohne Last hoch drehen schlimmer wie wenn es beim fahren geschieht.

    Daher würd ich mir da nicht soviel Gedanken drum machen, musst ja auf dem 1km nicht gleich vollgas fahren. :D
     
  15. #13 Der Skorpion, 12.05.2009
    Der Skorpion

    Der Skorpion Mitglied

    Dabei seit:
    30.04.2002
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Naja! Es hat ja einen Grund warum ich das frage!

    Mein Motor läuft nicht so wie er laufen sollte.
    Und ich denke das ist mit ein Grund.

    Hoher Verbrauch und zieht nicht richtig.
     
Thema:

Theorätische Frage: Zündzeitpunkt in Abhängigkeit vom richtigen Zahnriemeneinbau (3S-GE)

Die Seite wird geladen...

Theorätische Frage: Zündzeitpunkt in Abhängigkeit vom richtigen Zahnriemeneinbau (3S-GE) - Ähnliche Themen

  1. Hallo, ein Neuer aus Berlin und die gleichen eine Frage

    Hallo, ein Neuer aus Berlin und die gleichen eine Frage: Hallo, mein Name ist Michael, ich bin 50 Jahre alt und in Berlin zu Hause! Seit 2012 haben wir einen Toyota RAV 4 Baujahr 2005, zweitägigen in...
  2. 2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps

    2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps: suche für meinen corolla ts einen motor block mit kopf würde mir reichen bitte alles anbieten km ist egal hauptsache läuft gut
  3. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...
  4. Kabelbaum frage T18

    Kabelbaum frage T18: Hi leute, kurze frage, wieviel verschiedene kabelbäume gab es beim celica T18 Interessant wäre zu wissen in wiefern der z.b. von der 2.0 gti zum...
  5. Frage zu Celica TS Getriebe

    Frage zu Celica TS Getriebe: Hi! Kurze, dringende Frage: ist das Getriebe einer rechts gelenkten Celica t23 TS gleich zu dem des Linkslenkers? Würde gerne ein gebrauchtes RHD...