Terrariumspezialisten?

Dieses Thema im Forum "OFF-TOPIC" wurde erstellt von AvensorVersor, 13.01.2011.

  1. #1 AvensorVersor, 13.01.2011
    AvensorVersor

    AvensorVersor Senior Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2001
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Weil hier ja genug Experten für eh alles rumgeistern mal eine Frage von mir:

    Ich hab jetzt im Zuge meines Hausumbaus ein altes Aquarium "gefunden" L1000xB400

    Jetzt hatten meine Freundin und ich die Idee dieses wieder zu benutzen, allerdings nicht als Aqua- sondern Terrarium.

    Worauf sollte ich achten, was brauch ich alles, welche Tiere sind zu empfehlen?

    Möglichst pflegeleichte Tiere wären toll, weil wir beide im Schichtdienst sind und somit oft auch mal nen ganzen Tag fast niemand zu hause ist!

    Weiters wollen wir beide weder Spinnen noch Schlangen da drinnen haben.

    Der generelle Anspruch an Technik, Fachwissen,.... sollte für einen ABSOLUTEN Anfänger passend sein. Hab echt 0 Ahnung von der Materie, und will mich mal informieren was auf mich zukommt, weil ich keins von den Tierchen quälen will oder töten. Ich befürchte nämlich, dass ich in einem gewinnorientierten "Fachmarkt" ein stück holz und ein paar teure Bartagamen aufgeschwatzt bekomme und die dann evtl. leiden müssen unter meinem Unwissen! 8)

    Also Tipps und so immer her zu mir!!

    Danke schonmal!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fischi

    fischi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.06.2004
    Beiträge:
    3.099
    Zustimmungen:
    1
    Also ich bin auch kein super Spezialist, aber ich habe schon sehr oft gelesen,das Aquarien nicht unbedingt als Terrarien geeignet sind.
    Die richtigen Terrarien haben ja oben und vorne/unten Belüftungsgitter mit so einem kleinen Vorraum und soweit ich weiß macht das fürs Klima ziemlich was aus...

    Aber vielleicht mag hier auch jemand widersprechen bzw. weiß es besser?
     
  4. fischi

    fischi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.06.2004
    Beiträge:
    3.099
    Zustimmungen:
    1
  5. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    109
    ich würde mit nem buch über amphibienhaltung beginnen.

    danach kannst du weiter sehen.
     
  6. rubia

    rubia Curry Fee

    Dabei seit:
    17.11.2003
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    Starlet P8
    Macht aber zumindest Rennmäusen nichts aus, wenn man sie regelmäßig saubermacht und Ihnen zusätzlich Freilauf gewährt ;) ... meine Racker sind immer erst als Mäuseopas friedlich eingeschlummert.
    Bei Amphibien würde ich allerdings auch abraten, den Tipp mit dem Buch finde ich super und sicher äußert sich noch der ein oder andere von den Selbst-Haltern.

    Habt Ihr Euch denn die Grundfrage beantwortet, ob es was mit Fell sein soll oder in Richtung Echsen?
    Man kann Beides drunter verstehen ...
     
  7. rubia

    rubia Curry Fee

    Dabei seit:
    17.11.2003
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    Starlet P8
    Was mir grad einfällt ...
    ... ich meine es gab mal einen Haustierthread und sogar einen über Amphibien, durch such mal ein wenig OffTopic ... :)
     
  8. e10-DO

    e10-DO Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2007
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E10
    Richtiges Terrarium wäre schon besser wegen der Belüftung, wie schon erwähnt. Dann muss du bedenken das du auch ein Wärme Spot brauchst und den müsstest du dann irgendwie im Lichtkasten befestigen. Bei Glasterrarien ist das dann schon besser , da kannste den Wärme Spot vernüftig anschrauben.

    Wenn ihr wirklich Lust auf ein Tierchen habt überlegt es euch. Glasterrarien kosten heute nicht mehr die Welt. Oder ihr baut euch eins selber aus OSB Platten. Da gibt es viele Anleitungen im Internet und ist wirklich nicht schwer.
    Außerdem finde ich persöhnlich, das die Terrarien aus Holz besser ausehen wie aus Glas. Dann noch eine schöne Rückwand mit Felsen selber bauen, und das Tier und Ihr habt ne menge Spaß dran.

    Bevor ihr euch aber ein Tier holt, Lesen , Lesen , Lesen. Man kann da schon eine Menge falsch machen. Habe selber 2 Bartagamen und 2 Kornnattern.
    Habe mir Bücher gekauft und im Internet ordentlich gelesen.

    Bartagamen sind eigentlich sehr Pflege leicht, und schöne Tiere. Leopard Geckos finde ich auch nicht schlecht. Da könnt ihr euch an "Blackcrash" wenden , der hat davon einige :D .

    Jenachdem was ihr für ein Tier wollt , spielt die Größe des Terrariums eine wichtige Rolle!

    Hoffe konnte helfen :D


    Gruß Daniel
     
  9. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Bombe

    Bombe Senior Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    0
    es gibt auch möglichkeiten, ein aquarium ohne weiteres in ein terrarium zu verwandeln, dazu sollte man aber ein gewisses handwerkliches geschick haben und das nötige werkzeug. man muss halt bei dem umbau darauf achten, dass man eine ausreichende belüftung schafft, ohne dabei die tiere in zugluft zu versetzen....

    am einfachsten wäre es natürlich, wenn ihr euch mal erstmal gedanken macht, welche tiere in frage kommen würden und welche nicht. macht ne liste und stellt die mal hier rein, dann kann man euch auch bei der auswahl behilflich sein...

    ich selber habe eine kornnatter und könnte mir vorstellen, dass das eigentlich genau das richtige für euch sein würde, da sie wirklich sehr sehr pflegeleicht sind, nicht stinken, kaum dreck verursachen... aber ihr wollt ja keine schlangen..

    liebe grüße

    bombe

    tante edith:

    grundlegend kann man zwischen den beiden terrariumarten unterscheiden in:
    - glas
    - holz
    glas hat den vorteil, dass es einfacher zu reinigen und dekorativer ist
    holz hingegen ist schwerer zu reinigen, hat aber den vorteil, dass der wirkunsgrad der heizung bzw der lampen besser genutzt wird. ein holzterrarium isoliert halt besser und daher braucht man weniger, bzw schwächere wärmequellen.

    man sollte auch beachten, dass einige tiere die reflexionen, die ein glas-terrarium auslöst, absolut nicht mögen und sich unwohl fühlen.

    egal für welche art man sich im endeffekt entscheidet, beides setzt etwas handwerkliches können vorraus, da man bei beiden sich mit der innenausstattung befassen muss, die man wiederrum auf die bedürfnisse der tiere abstimmen sollte (bodengrund, wanddeko, usw usw). bei einem vorhandenen aquarium bietet es sich eigentlich an, auch mal über schildkröten nachzudenken...
     
  11. #9 imperator2oo8, 15.01.2011
    imperator2oo8

    imperator2oo8 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Corolla E12 bj05 facelift /AYGO´08
    E10-do hat schon recht,belüftung ist schon wichtig,hatte mal 4 schlangen (Kornnattern) auf 2 terrarien,jetzt bin ich auf fische umgestiegen :D
    Kornnattern sind super pflegeleicht,wenn deine herz aller liebst nichts gegen schlangen hat...
    Bei bedarf helfe ich gerne weiter...
    ich kenne da sogar jemanden der eine kornnatter + terra abgeben würde...
     
Thema:

Terrariumspezialisten?