Tempomat Waeco MS50 für corolla e12 zu empfehlen?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Ice@man, 17.01.2010.

  1. #1 Ice@man, 17.01.2010
    Ice@man

    Ice@man Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2007
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,
    Ich wollte mir einen tempomat zulegen.
    Habe schon in erfahrung bringen das mein e12 vorfacelift einen gaszug hat und waeco im vergleich mit vdo die bessere marke ist.
    Hatte mir den MS50 http://www.waeco.com/de/4374_452.php ausgesucht und daher nochmal meine frage zu sicherheit dass dieser auch ohne probleme in e12 vorface eingebaut werden kann? Hat jemand schon erfarungen mit dem ms 50 oder sollte man einen anderen aus dieser reihe für gaszug nehmen?
    Mit wieviel euros müsste man den einbau beim händler beziffern?

    Mfg
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stefan_, 17.01.2010
    Stefan_

    Stefan_ Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    0
    Also das ist genau "meine" Story:

    Habe mir 2002 einen Avensis Verso D4D gekauft und damals beim Händler (den ich wg. mehreren Vorfällen dann gewechselt habe) einen Tempomat um etwa € 750,- aus der Zubehörliste einbauen lassen und es war ein Waeco-Tempomat [Anm.: Obwohl nach eigener nachfolgenden Recherchen normalerweise ein VDO eingebaut wird...]

    Nun gut, ich bin zuvor schon Tempomaten bei einem '93er Golf und einer '96er E-Klasse gefahren, aber das, was ich beim nachgerüsteten Waeco-Tempomat erlebt habe, war - gelinde gesagt - eine Frechheit:

    Bei 90km/h auf der Stadtautobahn hat der von 89km/h auf 91 beschleunigt, dann wieder zurück auf 89 usw.
    Bergab war es noch viel extremer, da lag der "Intervall" bei knapp 5km/h... :rolleyes:
    Lediglich bergauf und bei deutlich höheren Geschw. blieb die Geschwindigkeit konstant.

    Dazu kam noch, dass ich einen "Lenkradschalter" bekam, der mit einer Art dickem Kabelbinder befestigt war und ständig verrutschte, als ich den betätigte - mir wurde da noch angeboten, den "fixen" Schalter zu montieren (wie auf dem verlinkten Bild), der dann in der Gegend der Leuchtweitenregulierung angebracht worden wäre... Aber wie praktisch ist das denn, mich jedesmal nach vorne bücken zu müssen, um da ran zu kommen --- ich verwende die Steuerung mehr als nur 1x auf 100km... :rolleyes:

    Ich habe den nach 150km zurückbauen lassen, weil ich in Anbetracht auf den unverschämt hohen Preis maßlos enttäuscht war - hat zwar ein Schreiben des Anwalts bedurft, wurde aber schlussendlich durchgeführt.

    So, vielleicht noch zu den Hintergründen: Da es im "Original-Zubehörkatalog" aufgelistet war, bin ich davon ausgegangen, dass es entsprechend der Technologie ein "original Tempomat" ist, der über das Steuergrät funktioniert - was "Nachrüst-Tempomat" bedeutete, habe ich nicht weiter hinterfragt, da es ja diesen bei VW auch original zum "nachrüsten" gab, allerdings wird der übers Steuergerät angesteuert. Einzig der Preis hat mich etwas geschreckt, weil bei VW lediglich der Blinkerschalter gewechselt wurde und der Preis bei verhältnismäßig günstigen € 300,- lag --- nun gut, was tut man nicht alles für den Komfort...

    Mein Fazit war, dass es nicht viel mehr als ein "ATU-Tuning" ist. :rolleyes:
    Meine Frau hat mich dafür gescholten und von Anbeginn gesagt, ich soll aus dem Auto nichts machen, was es nicht ist; selbst beim TTE-Chip habe ich meinen Kopf durchgesetzt, was ich mit schlussendlich 4 kaputten Turbos "gezahlt" habe (ging auf Garantie, trotzdem war es "Ärger, Zeit und Werstättenaufenthalte"), bis TTE die Programmierung hingebracht hatte...


    Vielleicht funktioniert der Waeco bei Benzinern besser, aber ich habe das Gefühl, dass der Stellmotor einfach nicht "sensibel" genug mit dem Geschwindigkeitsnehmer zusammenarbeitet. Selbst die '77er S-Klasse hat die Seilzug-Technologie wesentlich besser im Griff gehabt, als Waeco im Jahr 2002.

    Ich will ihn jetzt nicht auf biegen und brechen schlecht reden, vielleicht haben Leute, die noch nie zuvor mit Tempomat unterwegs waren, auch ihre Freude daran, aber bei einem Tempomat im Jahr 2002 darf man einfach keinen Lastwechsel offensichtlich spüren --- zumindest nicht bei 90km/h.

    So, das war meine Story...
    P.S. Der Händler hat mir damals auch eine Standheizung eingebaut und wie ich nach Jahren feststellen durfte, hat er aus Einsparungsgründen (die er mir aber nicht weitergegeben hatte) keine original Webasto-Halterung eingebaut. Bis zu meiner Erkenntnis ist mir 3x der Auspuff der Standheizung abgefallen, seit der Nachbesserung ist Ruhe...

    Grüße
    Stefan
     
  4. meshua

    meshua Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Cruise Control ist für mich ein 'must have'. Toyota bietet beim Corolla dieses leider nur in den oberen Ausstattunsvarianten (Edition/Executive) ab Werk an.
    Solche sind heute selten zu finden und somit auch etwas teurer.

    Ich habe auch überlegt, einen "ohne" zu kaufen (mehr Auswahl) und diesen später nachzurüsten. Erstaunt war ich, dass selbst der vom Toyotahändler Nachrüstbare nicht derselbe ist, wie ab Werk. Das gab für mich schon einen Minuspunkt. Dann las ich von Preisen, wo alles ab 300Euro aufwärts möglich war - der zweite Stimmungsdämpfer! Und zwecks Funktion hatte ich bei Anblick des Nachrüst-VDO Lenkstockhebels auch meine Bedenken: sieht fragil und wackelig aus. Optisch erinnert dieser an ein ATU-Tuning der frühen 90er.

    Doch die Bedienung für das Cruise Control System gehört sinnvollerweise an's Lenkrad montiert. Das im o.g. Link verwendete Panel stelle ich mir unkomfortabel in der Bedienung vor, da es i.d.R. an einer während der Fahrt eher schwer zu erreichenden Stelle montiert wird. Dann hat man etwas für viel Geld eingebaut und nutzt es am Ende überhaupt nicht so, wie es bestimmt ist - weil unkomfortabel zu bedienen.

    Nun, un die Story von Stefan_ ist im Grunde auch ein Armutszeugnis für derartiges Nachrüstzeugs. Daher am Besten und nach Möglichkeit: "ab Werk"

    Grüße, meshua.
     
  5. Crizz

    Crizz Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2003
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich würde solch ein System nur nachrüsten, bzw. nennenswert Aufpreis dafür zahlen, wenn ich auch vorher wüßte, dass ich es unbedingt haben will.

    Bei meinem Auris Sol war die schon Serienausstattung.

    Ich brauche die aber sehr selten, weil sie mich selbst bei relativ geringem Verkehr mehr stört als dass sie mir nützt.

    Kolonne fahren geht eigentlich gar nicht, ohne ständig nachzuregeln.
    Und auf der Bahn muss man auch häufiger bremsen, wenn man auf einen etwas langsamer fahrenden Wagen auffährt und man nicht mehr zum Überholen rausziehen will.

    Das macht man sonst mit einem leichten Lupfen des Gasfuß, mit Tempomat muss man dagegen erst hingreifen.

    Letztlich bin ich für mich zum Schluss gekommen, dass ich gut darauf verzichten kann, zumindest so lange keine Abstandsautomatik dazugehört.

    Grüße
    Christian
     
  6. #5 HeRo11k3, 18.01.2010
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab nen MS50 im E10. Bis nach ca. zweieinhalb Jahren der Seilzug gerissen ist (letzten Herbst) lief der wunderbar, ohne großes Pendeln. Naja, halt soweit, wie der E10 mit seinen 75PS überhaupt regeln kann, mehr als Vollgas ist nunmal nicht.

    Leider lässt sich der Seilzug (ein einfacher Fahrrad-Bowdenzug) nicht vernünftig tauschen, dabei wird das Servo fast zwangsläufig undicht - also werd ich mir jetzt wohl ein neues Servo kaufen müssen, schließlich will ich damit ja weiterfahren...

    Bilder von meinem Einbau müssten hier auch irgendwo rumfliegen...

    MfG, HeRo
     
  7. #6 KotzeKoch, 19.01.2010
    KotzeKoch

    KotzeKoch Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla TS Facelift
    Nimm lieber was mehr Geld in die Hand und kauf dir für ca. 320 Euro ein MS800 mit Lenkstockhebel. Das Teil funktioniert als echter Servo, d.h. ohne Unterdruck. Der ist viel stellgenauer. Ich habe den drin und die Geschwindigkeitsschwankungen sind nicht spührbar, sondern nur am Navi ablesbar. Ich benutze ihn oft, auch in der Stadt. Konstante Geschwindigkeit ist ja auch sparsamer.
    Der Lenkstockhebel läßt sich so montieren, daß man ihn prima vom Lenkrad aus mit der linken Hand mit den Fingerspitzen erreichen kann.
     
  8. #7 Stefan_, 19.01.2010
    Stefan_

    Stefan_ Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    0
    Ob das konstant ist, wenn immer wieder "nachgeregelt" wird ?(
    Aber ist für mich auch nichts, weil ich die Geschw. so einstelle, damit ich gerade nicht geblitzt werde ...

    Ich habe gesehen, dass ich die Infrarot-Fernbedienung MS-IR2 hatte; Also die war zum Vergessen, weil sie am Lenkrad nicht gehalten hat.

    Wie der Stockhebel hält, kann ich nicht sagen.

    Grüße
    Stefan
     
  9. #8 KotzeKoch, 19.01.2010
    KotzeKoch

    KotzeKoch Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla TS Facelift
    Es muß immer nachreguliert werden. So funktioniert nun mal ein Tempomat. Wenn du die Drosselklappe kostant auf einer Position halten würdest, würde sich deine Geschwindigkeit bei jeder Gefälleänderung massiv mehr oder weniger werden.
    Die Schwankungen beim MS 800 sind nur, wenn man eben zufallig im Kommabereich um eine Geschwindigkeit bewegt.

    Der Stockhebel wird in eine Bohrung gesteckt und verschraubt. Und wenn man es gut hinbekommt, so wie ich, sieht noch nicht mal der Toyota Werkstattmeister, daß er nicht original ist.
     
  10. #9 Stefan_, 19.01.2010
    Stefan_

    Stefan_ Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    0
    Klar, aber bei "originalen" Tempomaten (über Steuergerät) bleibt auch lt. Navi die Geschw. "eingefroren"...

    Ok, kommt natürlich auch auf das handwerkliche Geschick an...

    Grüße
    Stefan
     
  11. Nooobi

    Nooobi Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2010
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Hey, vielleicht ist ja www.zemco.de was für Dich...
    Bieten zumindestens auch was für Fahrzeuge >2009 an, was für die aktuellen Modelle seitens Toyota nicht mehr "vorgesehen ist" .
    Bezüglich Deinem Modell, denke mal es pascht schoo...
    Einbau recht unproblematisch
     
  12. #11 Stefan_, 19.01.2010
    Stefan_

    Stefan_ Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    0
    Uups, sieht aus, wie der MS800, nur teurer ...

    Grüße
    Stefan
     
  13. Nooobi

    Nooobi Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2010
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Frage Aufwand gegen Kosten, na klar, wenn Du fit bist es selbst zu realisieren, der Gang zu einer Vertrags-Werkstatt könnte recht teuer ausfallen ...
     
  14. meshua

    meshua Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Wie so immer kommt es stets darauf an, wie gut man etwas beherrscht: hier Cruise Control und Fahren.

    Das hält sich bei mir sehr in Grenzen. Ich nutze es aus, dass viele zu schnell fahren - da kann man deren eigenartigen Fahrstil gut über den Abstand kompensieren.

    Auf der AB bremse ich gewöhnlich nur einmal - und zwar bei der Abfahrt. Mit Voraussicht kann man auch hier erkennen, wann jemand die Fahrspurwechselt - man muss eben mehr beobachten (habe ich bei meinen beiden Führerscheinen immer noch gesagt bekommen). Am Ende lasse ich schätzungsweise auf 95% einer Strecke die Geschwindigkeit regeln.

    Zumal: Niemand beschleunigt dauerhaft so sanft, wie eine gut programmierte Regelelektronik :) Sonst würde man den 1.6 E12 (AT) im Sommer auf der BAB durch's Gebirge auch nicht <6l/100km bekommen :)

    Letztlich kann man es oder eben nicht :)


    Grüße, meshua.
     
  15. #14 Ice@man, 19.01.2010
    Ice@man

    Ice@man Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2007
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Hey danke für die tips und infos na da werd ich mal sehen was ich mir da für einen nehme oder ob ich überhaubt einen nehmen.
     
  16. #15 chris_mit_avensis, 20.01.2010
    chris_mit_avensis

    chris_mit_avensis Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    3.337
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte seinerzeit einen WAECO (ich glaube, es war der 400er) im Avensis T22.

    Der Einbau war ziemlich aufwändig, weil es noch keine Tempomaten für E-Gas gab, der T22 aber E-Gas hatte.
    Mein findiger Mechaniker hat den Tempomaten so eingebaut, dass er auf das Gaspedal wirkte. Inklusive Einbau habe ich so um die 700€ bezahlt - und das Teil war jeden einzelnen Euro davon wert!

    Supersensible Regelung, konstantes Halten der Geschwindigkeit, konnte so sanft Gas geben, dass auch im vierten Gang die Wandlerüberbrückungskupplung nicht öffnetet.
    Übrigens hatte ich auch die Lenkradkranzfernbedienung, die über Infrarot funktionierte. Das war genial und verrutschen tat da gar nichts. Einfach mit zwei Kabelbindern ordentlich angezogen und das Teil hielt bestens (im weichen Kunstleder der "Lederlenkrades" :D ).

    Im Vergleich dazu nervt der serienmässige Tempomat des T25 ohne Ende. Zwar wird auch hier die Geschwindikeit konstant gehalten und die Bedienung ist mit dem Lenkstockhebelchen einfach. Aber sanftes Beschleunigen ist nicht. Wenn man den Tempomat setzt, fällt erst die Geschwindigkeit um eine km/h, dann wird dafür so rigoros Gas gegeben, dass die Automatik sofort eine oder sogar zwei Stufen zurückschaltetet. Unter 50km/h kann man den Tempomat nicht setzen.

    Also der WAECO war da deutlich besser.
     
  17. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 KotzeKoch, 20.01.2010
    KotzeKoch

    KotzeKoch Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla TS Facelift
    Ja, bei meinem WAECO merkt man schon ein klein wenig, daß er die Geschwindigkeit übernimmt. Gibt einen kurzen Schub, wenn man nicht Berg auf fährt, aber wenn man es zu sanfter einstellt, fällt die Geschwindigkeit ab. Dann lieber so. Das liegt aber auch nur daran, weil ich eine Baudenzugbetätigung brauchte. Bei E-Gas entfällt dies auch. Das wäre dann das MS900.

    Das mit den Kabelbindern sieht meiner Meinung zu bastelmäßig aus.

    Die Geschwindigkeit läßt sich ab ca. 25 einstellen, in 1,5 km/h Schritten. Und bei 170 hatte ich den auch schon mal drin :)
     
  19. #17 jonelraoul, 21.05.2010
    jonelraoul

    jonelraoul Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Tempomat

    Hallo

    Ich habe im Forum gelesen dass Du mal einen Waeco Tempomat in T22 eingebaut hatest. Bei mir hat Bosch gesagt dass es nicht möglich sei (was ich nicht glaube). Kann ich Dich eventuell telefonisch erreichen? Per Email geht es mir zu langsam

    Herzlichen Dank und bis bald
    Raoul in Nürnberg

    jraoul@t-online.de
    Tel.: 00 49 911 413 413
    Mobil 00 49 178 330 32 62
     
Thema:

Tempomat Waeco MS50 für corolla e12 zu empfehlen?

Die Seite wird geladen...

Tempomat Waeco MS50 für corolla e12 zu empfehlen? - Ähnliche Themen

  1. Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017

    Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017: Ich verkaufe meinen Toyota Corolla 1.4 E11, bei dem sich leider ein Lager im Getriebe verabschiedet hat. Ansonsten ist das Fahrzeug in einem...
  2. Längsträger Endstück L hinten für erinen Corolla e11

    Längsträger Endstück L hinten für erinen Corolla e11: Moin Moin. Bietet hier jemand zufällig einen Längsträger hinten links für einen Toyota Corolla e11 an oder weiß jemand wo ich so ein ding noch...
  3. ...Corolla E 10....22 Jahre alt

    ...Corolla E 10....22 Jahre alt: Hallo, ....hab ich gerade gefunden. Zwar absolut "nackt", aber gut in Schuss... Nein, ich habe nichts mit dem Verkauf zu tun. Wäre nur echt...
  4. Corolla Facelift E12 Stoßstange vorne 52119-02510 in schwarz

    Corolla Facelift E12 Stoßstange vorne 52119-02510 in schwarz: Suche Corolla E12 Stoßstange für vorne (52119-02510) in schwarz :)
  5. Corolla E12 und Live-Daten via OBD

    Corolla E12 und Live-Daten via OBD: Da bei mir letztens die Motorkontrollleuchte an ging, habe ich zum Auslesen ein Bluetooth Diagnosegerät gekauft, was mir auch den Fehler anzeigen...