Tempolimit / Spasslimit??

Dieses Thema im Forum "OFF-TOPIC" wurde erstellt von Vash, 03.04.2011.

?

Tempolimit JA oder NEIN

  1. Ja

    75,0%
  2. Nein

    25,0%
  3. Egal ich fahr ZUG!

    0 Stimme(n)
    0,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Vash

    Vash Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2011
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ein SÜFFIGÄ mit PIFF
    Hey

    was würder Ihr von einem Tempolimit von 120 auf deutschen Autobahnen halten?

    Ich finds zwar ne gute Sache in Hinblick auf Sicherheit aber mich würde es dennoch mehr aufregen wie dass es nutzen hätte - wenn 1/3 der Fahrer aggresiv sind durch "schleichen" gibts dann nicht evtl genausoviel Unfälle???

    let the show begin!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FabiG6

    FabiG6 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    1.696
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla G6 Liftback
    Ich hätte zwar nix dagegen (hatte das ganze lezte Jahr in IL Tempolimit und fand den Verkehr im Vgl. zu Dtl. doch ziemlich chillig - was aber auch an dn Fahren liegen kann...).

    Wie du schon meinst - wenn die Fahrer "aggressiv" unterwegs unterwegs sind, bringt selbst Tempo 50 net viel :rolleyes: - selbst auf der Landstraße möchten mir viele der deutschen Premiummarken-Kunden - obwohl ich mit 105-110km/h unterwegs bin, am liebsten in den Kofferraum fahren (anstatt zu überholen :rolleyes: )

    Es hängt einfach viel von den Autofahrern ab, und "die Deutschen" (nat. net alle) sind da 'ne ganz besondere Spezies - entspanntes und sicheres Autofahren is hier schwerer möglich, als anderswo (IMHO).
     
  4. #3 the_iceman, 03.04.2011
    the_iceman

    the_iceman Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    20.03.2004
    Beiträge:
    7.318
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    G6S by TTE, Skoda Pickup Fun
    120 nicht gerade, aber ansonsten bin ich dafür.
    sau gefährlich, wenn jemand angeflogen kommt.
    das hat nichts mehr mit fortbewgung zu tun.
    das ist einfach nur gefährdung anderer.
     
  5. Vash

    Vash Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2011
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ein SÜFFIGÄ mit PIFF
    wo würde dein Limit liegen? 140?

    Also ich muss zugeben Teilweise würde man schneller vorankommen wenn alle 110 fahren würden wie ein pa LKWs die 20 min für ein überholmanöver brauchen oder manche übervorsichtigen mit 90 auf der Autobahn die rechte Spur sogar für gechillte Fahrer blockieren
     
  6. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.081
    Zustimmungen:
    111
    wie kommst du auf 120 km/h?

    wenn die richtgeschwindigkeit zur höchstgeschwindigkeit gemacht würde, wäre man mit tacho 140 - 150 unterwegs, ohne zu schnell zu sein.

    fährt man mal 160 - 170 aufm tacho, wird man auch nicht gleich verhaftet...


    dem hirnlosen rasen, bedrängen, nötigen würde aber in vielen fällen nen riegel vorgeschoben.

    würde meiner meinung nach zu nem entspannteren fahren beitragen, und wirklich langsamer ist man nicht.


    allerdings gäbe es dann ne reihe unterhaltsamer youtube-videos weniger, wo der "pilot" bei 250 km/h einhändig fährt und dabei filmt... :D
     
  7. Vash

    Vash Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2011
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ein SÜFFIGÄ mit PIFF
  8. sapi

    sapi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    8.094
    Zustimmungen:
    8
    mir egal ob 110/120/130... ich fahre eh nicht schnell, letztens bin ich 60 km AB mit 90 - 110 gefahren -> 6,3l/100km... war mir wichtiger als 5 min früher anzukommen

    und spaßlimit?

    volle autobahn, schlechter straßenbelag, schelchte sicht durch sprühregen und drängerlde autofahrer... macht mir pers. eh kein spaß...

    schnell fahr ich nur wenn, benzin billiger, 2. AB so gut wie leer...

    das oft nur nachts der fall, aber nachst ohne vollmond oder so, schneller als 130 ohne fernlicht gleicht einem blindflug

    und ehm es sollte doch trocken sein
     
  9. #8 chris_mit_avensis, 03.04.2011
    chris_mit_avensis

    chris_mit_avensis Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    3.337
    Zustimmungen:
    0
    Ich wäre generell für flexible Tempolimits.

    Meine Überlegungen:

    Zu den Stosszeiten auf den CH-Autobahnen ist ja schon 120km/h utopisch. Am flüssigsten ist der Verkehr eigentlich dort, wo ein 100km/h-limit gilt. Also lieber etwas weniger schnell, dafür gleichmässig. Das schont die Nerven und die Umwelt. 100km/h.

    Zu Randzeiten tagsüber geht es mit 120km/h ganz gut.

    Abend oder sonst bei wenig Verkehr könnte man gefahrlos auch 150km/h fahren.

    Auf einigen Abschnitten gibts bei uns solche flexiblen Tempolimits. Elektronische Wechselschilder zeigen dies an.

    Leider halten sich viele Spacken nicht daran. "Warum nur 60km/h, ist doch frei?". Stehen dann einfach eine halbe Minute früher im Stau und checken nicht, dass eine Verringerung des Tempos den Stau mildern könnte. :rolleyes:
     
  10. #9 Royal-Flash, 03.04.2011
    Royal-Flash

    Royal-Flash Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    28.09.2004
    Beiträge:
    4.947
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Carina E T19U
    Ich muss zugeben in den europäischen Ländern, in denen 120km/h das Tempolimit ist habe ich auf lange Strecken echte Konzentrationsprobleme. ... Für gewöhnlich halte ich meien Geschwindigkeit nicht über längere Zeiträume, sondern variiere sie leicht und überhole, halt mich dann mal wieder ne Zeit auf der rechte Spur usw. Wenn ich 300km nur auf der rechten Spur mit 120km/h unterwegs bin werd ich Malle im Kopf und werde unaufmerksam!!! Wenn ich das Tempo nach unten hin korrigiere kann ich gleich Bus fahren und während der Fahrt Blümchen pflücken.

    Wenn wir uns auf 160km/h einigen, bin ich dafür. Bis dahin ist der Kraftstoffverbrauch noch übeschaubar, was den Faktor Umwelt abdeckt und die Geschwindigkeitsdifferenz zu den "normal" fahrenden Verkehrsteilnehmern ist nicht allzu groß, so dass gefährliche Situationen abnehmen werden. Somit ist auch der Faktor Sicherheit abgedeckt. Wenn dann die üblichen 19km/h Geschwindigkeitsübeschreitung ohne Punkte bleiben kann man auch noch irgendwo von "Spaß" am Fahren sprechen.
     
  11. sapi

    sapi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    8.094
    Zustimmungen:
    8
    ich dachte die ausrede bringen nur BMW fahrer :rolleyes:

    tempolimit 160 ist genauso sinnfrei wie E10.. weil dann immernoch 180 gefahren wird, was ändert das dann?

    die die richtgeschwindigkeit fahren werden immernoch bedrängt, wenn sie nen LKW überholen und es gibt immernoch so große geschwindigkeitsdiferenzen, dass sich so "staus" bilden, wenn wer langsames nen LKW überholt
     
  12. #11 Torsten-T25, 03.04.2011
    Torsten-T25

    Torsten-T25 Tena Men :)

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    10.524
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis T27 Combi 2.2 D-CAT Executive Plus Edition
    Freie Fahrt für freie Bürger! :]
     
  13. Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Hybrid
    Das Thema kommt auch jeden Monat neu :D.

    Ich wäre für 120 -130 :]

    Ist deutlich entspannter zu fahren und man kommt wirklich stressfrei an.
    (siehe z.b. England/USA)

    Wirksame Kontrolle wäre gleich die Streckenüberwachung wie z.B. bei den Briten :].
     
  14. #13 dasmiez, 03.04.2011
    dasmiez

    dasmiez Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Auris Hybrid
    Nervig wird's, wenn entsprechende Individuen dann zu uns runter kommen und den Unterschied zwischen Richtgeschwindigkeit (D) und Höchstgeschwindigkeit (AT) nicht so recht verstehen. :rolleyes:
    Von daher würde eine generelle EU-weite Höchstgeschwindigkeit von 120-130 km/h in Kombination mit empfindlichen Strafen vielleicht mal etwas Verkehrserziehung leisten.

    ... meine Nebelschlussleuchten leben auch nicht länger, wenn sie ständig am leuchten sind, weil mal wieder einer meint, meinen Kofferraum besuchen zu müssen. :D Und vor allem nachts blendet man damit ja nicht nur den, den man blenden will, sondern auch die anderen.

    Das mit der fehlenden Konzentration ist übrigens m.M.n. eine recht mäßige Ausrede; in AT (und überall sonst) klappt's ja auch, dass die Leute ohne nennenswerte Unfallgefahr über mehrere hundert Kilometer hinweg reguliert fahren.
     
  15. gdh

    gdh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.08.2006
    Beiträge:
    2.973
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    c350
    in ländern mit tempolimits passieren häufiger unfälle, auf highway´s/autobahnen, als hier.

    (Pro Milliarde Fahrzeugkilometer kamen hierzulande 2004 3,22 Menschen ums Leben. In Österreich, wo bereits ein Tempolimit von 130 km/h gilt, liegt die Zahl bei 4,8 Verkehrstoten. Dass strenge Tempolimits nicht zwangsläufig zu weniger Toten führen, zeigen auch die Beispiele Belgien, USA oder Japan. Dort lag die Getötetenrate im Jahr 2004 bei 6,19 (Belgien), 5,22 (USA) und 4,01 (Japan).)quelle


    die regelung ist gut wie sie ist!
    ich schwanke ebenfalls sehr mit der geschwindigkeit, um einfach mehr abwechselung in die monotomie zu bringen. denn bei 160 fummel ich nimmer am radio rum, da sind beide hände am lenkrad, und nen halbes auge im rückspiegel.

    -im punkto sicherheit hat der adac auch eine studie aufgegeben die bewisen hat, dass Fahrer ohne Tempolimit bei höheren Geschwindigkeiten aufmerksamer sind, als das pandam bei 120km*h^-1.

    - zur co2 geschichte:
    Statt auf der Autobahn kann CO2 im städtischen Autoverkehr umweltfreundlicher eingespart werden.
    Ideologisch begründete rote Wellen auf Hauptstraßen abschaffen – das spart enorm viel „Anfahr-Sprit“ und CO2. Was wir also benötigen, sind vernünftige Signalschaltungen statt sprittfressende und umweltfeindliche Stop & Go Wellen.

    was ebenfalls gegen ein tempolimit spricht ist der stark ausgebaute luxus automobilzweig.
    wer sollte dann noch die autos kaufen, wenn man sie nicht nutzen kann.
    haben wir überhaupt noch die möglichkeit darauf zu verzichten?
    - ich denke nicht!
     
  16. Reiti

    Reiti Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MR2 + RAV4
    Was hält euch denn davon ab 120-130 zu fahren - wieso muss dafür eine allgemeine Tempobegrenzung beschlossen werden???? Sorry, aber das kapier ich nicht.

    Sicherheitsgefährdung durch Tempolimits

    Wenn du 110 fahren willst, dann tu das, bleib rechts und fertig, dann kannst du chillig fahren ohne dem Rest der Welt deinen Chill aufzuzwingen und wenn du schneller fahren willst, dich aber die anderen Schnellfahrer ängstigen kauf dir ein stärkeres Autos.

    Sich selbst an die Umwelt anpassen ist die Devise nicht ständig sein komplettes Umfeld in seine eigene kleine Welt zu Peter Pan und dem Osterhasen zwängen.
     
  17. #16 Rollakuttel, 03.04.2011
    Rollakuttel

    Rollakuttel Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.03.2009
    Beiträge:
    4.865
    Zustimmungen:
    38
    :tup :tup :tup
     
  18. sapi

    sapi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    8.094
    Zustimmungen:
    8
    ich glaub sowieso, selbst wenn es ein timpolimit gäbe, es würde die meisten eh net interessieren...

    ich fahre wöchentlich ne strecke, die zu 1/3 auf 80 limitiert ist, 1/3 ist von 6 -20 uhr auf 120 beschränkt und 1/3 ist eine baustelle mit 60/80

    in der baustelle bin ich letztens von nem LKW mit lichthupe bedrängt worden weil ich 80 gefahren bin :rolleyes:

    die 80 im 1. drittel interessieren echt keinen (grund ist warscheinlich der doch schlechte belag), also wenn ich da sonntags mit 90 fahre, werde ich von jedem überholt, sogar von so nem 30 jahre alten wohnmobil, das dann 5 km brauch um an mir vorbei zu fahren :rolleyes:

    und die 120, ach ka, vllt sind die schilder ja auch zur belustigung der mitfahrer oder so, kunst am straßenrand... :rolleyes:



    und zu "fahr doch deine 110", mache ich auch, bis ich auf nen LKW wurm auflaufe...
    ich beschleunige also auf richtgeschwindigkeit und überhole, in 70% der fällen parkt wer in meinem kofferaum...

    solange es kein tempolimit gibt, wird das weiterhin in 70% der fällen passieren...
     
  19. #18 greg777, 03.04.2011
    greg777

    greg777 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2005
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T182
    Es ist gut, dass in Deutschland noch keinen Tempolimit stellenweise gibt.
    Es ist die Hoelle in Holland zu fahten.120 ist echt eine Zumutung, andauernd sind Radarkontrollschilder, und die Fuesse schlafen echt zum teil ein. Ohne Tempomat ist man so oder so schon auf der Verliererseite.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Reiti

    Reiti Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MR2 + RAV4
    Die Lösung deines Problems wäre eine eigene Fahrspur für LKWs

    Du überholst den LKW weil er langsamer als du fährt .. nun die, die dir im Kofferraum kleben haben denselben Wunsch wie du - so schwer denen dasselbe Recht einzuräumen wie dir?

    Wenn du jetzt sagst, "ICH will aber 110 fahren" und deshalb allen vorschreibst sie hätten doch gefälligst auch 110 zu fahren .. .. .. was häöt den LKW Fahrer denn davon ab, zu sagen "aber ICH muss 80 fahren, also sollen gefälligst alle anderen auch 80 fahren.

    Erkannt wohin es führt? Einheitsgeschwindigkeit dann seit ihr eure Probleme los - herrlich, oder? :-) bisschen denken leute anstatt immer nach Gesetzen zu rufen
     
  22. #20 Predator, 03.04.2011
    Predator

    Predator Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2001
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Celica T23S, Sirion M300, Paseo L5, Diversion 4BRA, 72er Plymouth Roadrunner
    Ich finde das immer sehr entspannend in Holland oder Belgien zu fahren. Da gibts keine Raser und Drängler, keine bekloppten Fahrmanöver, einfach wunderbar.

    Wenn ich dann wieder bei Aachen auf deutschen Autobahnen bin gehts wieder los......fünf Fahrzeuge bei 160 in Kolonne links, dann ne Baustelle mit 80, alle bremsen runter, der letzte geht dann komplett in die Eisen, dann wieder Beschleunigen bis zum nächsten Hindernis.....zum Kotzen....und schneller ist man auch nicht. Kann man immer schön an der vorausberechneten Ankunftszeit im Navi sehen.

    Ich bin für 130 auf der Bahn, generell. Ausnahmen sollte es geben, was weis ich, z.B. irgendwo am Niederrhein in der Pampa wo bei schnurgrader Strecke kilometerlang nichts ist, oder in BaWü, wo es genauso aussieht.

    Aber das wird eh so kommen. Spätestens wenn das Benzin so teuer geworden ist, dass man es sich zweimal überlegt Vollgas zu geben und dabei effektiv doch nicht schneller zu sein.
     
Thema:

Tempolimit / Spasslimit??