T22 überhitzt, keine Heizwirkung

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Clexane, 04.05.2011.

  1. #1 Clexane, 04.05.2011
    Clexane

    Clexane Grünschnabel

    Dabei seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Morgen,

    mir ist nun schon zwei mal aufgefallen, dass die Temperaturanzeige des Motors schon relativ schnell nach dem Sart des Wagens ins absolute Maximum ansteigt.
    Habe dann interessehalber mal die Heizung angemacht, die Luft war eiskalt.
    Hatte bisher noch nie Probleme damit, die Temperaturanzeige war immer genau in der Mitte. Jetzt hoffe ich mal nicht, dass das schon länger so geht (das rechte Lämpchen im Amaturenbrett ist defekt, nie Probleme -> kaum beachtet).
    Ansonsten kann ich noch sagen, dass ich vor ca. 1200km in der Werkstatt war, dort wurde mir gesagt, dass alle Flüssigkeiten in Ordnung seien. Leider war es mir vorhin nicht möglich den Stand zu erkennen, ohne den Deckel zu öffnen, was man im warmen Zusatand nicht machen soll.

    Für mich ergeben sich also folgende Fragen:
    1.) Wie lange muss das Fahrzeug stehen, dass ich den Deckel öffnen kann?
    2.) Habt ihr Ideen, woran die Überhitzung und die ausbleibende Heizwirkung liegen können?
    3.) Habe ich womöglich jetzt schon bleibende Schäden verursacht (waren nur Kurzstrecken, als es mir aufgefallen ist, höchstens 10km pro Fahrt)?

    schonmal vielen Dank für Eure Antworten....

    p.s. über die Suchfunktion habe ich nichts genaues gefunden, nur Hinweise auf evtl. fehlende Kühlflüssigkeit (führt der Schlauch, der oben aus dem Kühlflüssigkeitsbehälter rauskommt immer ins leere?), oder auf Probleme mit der Wasserpumpe, allerdings bei anderen Modellen. Da ich mich ledier nicht auskenne, habe ich mir erlaubt nen neuen Threat zu starten....
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Clexane, 04.05.2011
    Clexane

    Clexane Grünschnabel

    Dabei seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    kleines Update:

    da mir die Sache keine Ruhe lässt und das Auto schon einige Stunden stand habe ich den Kühlwasserbehälter doch mal aufgeschraubt.
    Wenn ich von oben hereinschaue kann ich den Boden sehen, also definitiv viel zu wenig Kühlflüssigkeit.
    Daraus ergeben sich für mich folgende Fragen:
    4.) Kann es sein, dass vor 1200km, bzw. 10 Tagen wirklich noch genug Flüssigkeit drin war?
    5.) Wo ist sie hin?
    6.) Was nun?
     
  4. #3 uk3k, 04.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 04.05.2011
    uk3k

    uk3k Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2009
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T22 2.0 VVT-i
    Da ist an der Seite vom Kühlwasserbehälter ne Markierung Minimum/Maximum...Dazwischen sollte Flüssigkeit stehen. Oben reinschauen ist etwas "unbrauchbar". Den Boden kann ich auch sehen, hat (Kühl)wasser so an sich dass es durchsichtig ist^^

    Option A: Destiliertes Wasser nachfüllen bis der Wasserstand wieder über minimum ist. Wenn er wieder rapide abnimmt-->Kopfdichtung schrott/Motor zieht Wasser?

    Option B: Wasserpumpe läuft nicht mit-->Zahnriemen prüfen/Keilriemen prüfen wenn Steuerkette

    Option C: Wasserpumpe undicht-->Wasserfleck unterm Fahrzeug wenn es ne weile steht?

    Option D: Thermostat kaputt --> tauschen

    Bin mir nicht sicher ob es da noch nen extra Temperaturfühler für die Anzeige gibt?

    Wäre auch sehr hilfreich wenn wir wüssten was es für ein T22 ist und vor allem was für ein Motor drinne steckt....

    mfg
     
  5. sapi

    sapi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    8.093
    Zustimmungen:
    8
    naja net so überstürzt, kann ja auch nen kleiner riss im kühler sein, zb durch steinschlag, wo es das wasser rausdrückt...

    was auch sein kann, habe ich jetzt schon 2 mal in der bekanntschaft gehabt (komischerweise 2 mal beim gleichen autotyp), dass ein marder sich am kühlkreislauf zu schaffen gemacht hat
     
  6. #5 Clexane, 18.05.2011
    Clexane

    Clexane Grünschnabel

    Dabei seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Avensis T22 2.0l Diesel; Erstzulassung 11.2000
    335.000 Kilometer ohne Motorprobleme.

    Nachdem jetzt einige Zeit ins Land gegangen ist muss ich leider stark zu Option A tendieren, da:

    -schütte regelmäßig literweise Wasser nach;
    -weißer Rauch kommt aus dem Ausfpuff, mal mehr, mal weniger, aber oft wirklich sehr, sehr viel;
    -keine Wasserflecken unterm Auto (wenn ich nicht gerade mal wieder nachgefüllt hab und dabei etwas verschütte);
    -Ölstand angestiegen, kleine "Bläßchen, bzw. Wassereinschlüsse" im Öl am Messtab;
    -heute das erste mal wenig "graulicher Schleim" an der Innenseite des Öldeckels, nachdem ich dann 10km gefahren bin und er eine Weile stand nichtmehr erkennbar;
    -vor dem "entlüften" des Ausgleichsbehälters Druck auf dem Dicken Schlauch direkt rechts vom Ausgleichsbehälter

    Meine Fragen an Euch:

    1. Besteht noch irgendeine Hoffnung für das Auto?
    2. Kann man es verantworten, mit dem Auto noch zu fahren, bis es stehen bleibt, oder gefährdet man andere (auf ein lautes Krachen aus dem Motorraum bin ich vorbereitet)
    3. (ich weiß, ist wahrscheinlich Spekulation, aber vielleicht habt Ihr da Erfahrungen gemacht) kann man irgendetwas abschätzen, wie viele km er noch schaffen könnte, bevor er entgültig über den Jordan geht?
     
  7. #6 paseo_rulez, 18.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2011
    paseo_rulez

    paseo_rulez Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    7.709
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Celica GT-Four (ST205), Corolla E12 Sol (ZZE121), Subaru Justy
    Ich würd mit dem Auto auf keinen Fall mehr fahren, damit kann man sich den Motor komplett zerlegen sollte die Vermutung richtig sein - Stichwort Überhitzung; da kann der ganze Motor hopps gehen.
    Und es hört sich schon sehr nach Kopfdichtungsschaden an.

    Nicht mehr fahren und schnellstmöglich in die Werkstatt!
    Ja es besteht Hoffnung, Kopfdichtung tauschen und weiter gehts!
     
  8. #7 Clexane, 18.05.2011
    Clexane

    Clexane Grünschnabel

    Dabei seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    @paseo_rulez:

    aber es bringt doch nichts, bei dem Kilometerstand nochmal 1000€ in das auto zu stecken, so schwer es mir auch fällt, irgendwie muss ich mich doch damit abfinden, dass es entweder ein Loch ohne Boden wird, oder früher oder später den Geist aufgibt, meinst nicht?
     
  9. #8 paseo_rulez, 18.05.2011
    paseo_rulez

    paseo_rulez Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    7.709
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Celica GT-Four (ST205), Corolla E12 Sol (ZZE121), Subaru Justy
    Kommt drauf an. Wenn er sonst keine Mucken gemacht hat macht es evtl. schon Sinn.
    Aber wie du da weiter verfährst ist deine Sache, das musst du wissen.

    Selbst wenn du ihn verkaufst kriegst mehr für ein Auto mit ZKD-Schaden als für ein Auto mit Motorschaden ;)
     
  10. #9 Clexane, 18.05.2011
    Clexane

    Clexane Grünschnabel

    Dabei seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    wenn ich morgen 270 km fahre, alle 50km anhalte und ggf Wasser nachfülle, kann aber trotzdem Motorschaden kommen, da Schmierung wegen Wasser im Öl nicht gut genug, ist, oder?
     
  11. #10 Celica459, 18.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2011
    Celica459

    Celica459 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.06.2006
    Beiträge:
    6.902
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Blitz und Donner
    Der kann dir nach 5km hochgehen, du kannst damit aber auch noch 1000km fahren, das kommt drauf an wie groß das Loch ist und besonders wo.

    Nur mal so ich kenn einen, der ist mit kaputter ZKD noch 15000 km gefahren bis sich dann alles verabschiedet hat :D

    Ich persönlich würd ja damit nicht mehr allzuweit fahren, wenn die Kiste schon dauernd heiß wird.
     
  12. #11 Clexane, 18.05.2011
    Clexane

    Clexane Grünschnabel

    Dabei seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke Euch schonmal für die Antworten, is halt echt ne Glückssache jetzt.
    Vielleicht schaffe ich es ja noch bis morgen Mittag ein anderes Auto aufzutreiben.
    Falls ich mit meinem fahre und Ihr irgendwelche Tipps für die Fahrt habt (ausser nicht fahren ;-) ) sind sie gerne wilkommen.
     
  13. #12 Celica459, 18.05.2011
    Celica459

    Celica459 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.06.2006
    Beiträge:
    6.902
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Blitz und Donner
    Naja, hol halt Wasser und evtl. Öl mit und achte darauf, dass du ihn so wenig wie möglich anstrengst.
     
  14. ingh

    ingh Senior Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2005
    Beiträge:
    1.148
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E12 2.0 D-4D
    Wieviel Kilometer hat das Zweimassenschwungrad schon auf dem Buckel?

    Stehen sonst irgendwelche größeren Sachen an?
     
  15. #14 Clexane, 23.05.2011
    Clexane

    Clexane Grünschnabel

    Dabei seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    @ ingh:
    Ich schätze mal, dass das Zweimassenschwungrad schon 336.000 runter hat. Ich habe die letzten ca. 70.000 nichts daran gemacht, vom Vorbesitzer ist mir auch nichts bekannt.
    Was anstehen würde wäre auf jeden Fall Zahnriemen und Wasserpumpe.
    Musste jetzt übers Wochenende fast 600km in oben beschriebenem Zustand fahren. Hatter noch mitgemacht. Eben wollte ich Ihn anmachen, springt nicht an und macht nach kurzem "ruckeln" sehr unschöne Geräuche, weshalb ich es jetzt auch erstmal nich weiter probieren wollte. Ich schätze mal, das wars jetzt :[
     
  16. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Clexane, 25.05.2011
    Clexane

    Clexane Grünschnabel

    Dabei seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    ... und er geht doch noch, ich liebe dieses Auto....
     
  18. #16 Celica459, 26.05.2011
    Celica459

    Celica459 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.06.2006
    Beiträge:
    6.902
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Blitz und Donner
    Dir Lauft jetzt bestimmt Wasser durch das geiser werdende Loch in den Zylinder rein und wenn der Kolben unten ist ist das zu viel dass der Zylinder nicht gezündet werden kann.
     
Thema: T22 überhitzt, keine Heizwirkung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota avensis t22 überhitzt

Die Seite wird geladen...

T22 überhitzt, keine Heizwirkung - Ähnliche Themen

  1. Bestellnummer Original Toyota Schmutzfänger Avensis T22 Liftback

    Bestellnummer Original Toyota Schmutzfänger Avensis T22 Liftback: Hallo, Da wir uns einen Avensis T22 gebraucht gekauft haben und der noch keine Schmutzfänger montiert hat, die ich aber gern nachrüsten wollte,...
  2. Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]

    Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]: Hallo liebe Forianer, Erst mal Fahrzeug-Details: Avensis T22 2.0 VVT-I Station wagon Nun zur Frage: Da mein Keilrippenriemen-Spanner leider...
  3. Toyota Avensis T22 1.8 VVTi 1 Gang heult - Getriebeschaden?

    Toyota Avensis T22 1.8 VVTi 1 Gang heult - Getriebeschaden?: Hallo , Ich bin neu hier, Habe vor Kurze zeit Für 800 Euro mir eine Toyota Avensis T22 1.8 VVTi von mein Kumpel gekauft mit 127.000 Km. Läuft...
  4. T22 - Innenbeleuchtung defekt

    T22 - Innenbeleuchtung defekt: Tag zusammen, seit gestern ist bei unserem T22 (Fl, 1.8 Automatik) die Innenbeleuchtung am Dach defekt. Kofferraumleuchte und Lämpchen an der...
  5. Kreuzgelenk Lenkung Avensis T22 1.8

    Kreuzgelenk Lenkung Avensis T22 1.8: Hallo suche das untere Kreuzgelenk der Lenkung. Also das was direkt auf die Lenkung kommt und im Motorraum sitzt. Leider derzeit keins auf ebay...