T22 D4D Probleme

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von toyouwe1, 05.01.2011.

  1. #1 toyouwe1, 05.01.2011
    toyouwe1

    toyouwe1 Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.11.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Schraubergemeinde.
    Ich bin Besitzer einer T22 D4D Bj 06,2001(Facelift) . Den Wagen habe ich als Neuwagen erworben und seit dem ohne größere Probleme gefahren. Derzeitiger KM Stand 291000. Da ich selber KFZ Mechaniker bin und auf Toyota gelernt habe( noch zu Zeiten von E7,8, P6,7 und T15) habe ich bisher alles selber gewartet und repariert (Bis auf Garantiearbeiten wie 2 x Zweimassenschwungrad ).Momentan bekomme ich aber massiv Probleme und möchte gerne Eure fachliche Meinung zu folgenden 3 Problemen einholen, um nicht noch mehr Geld in das Auto zu investieren ohne das die Probleme behoben werden.

    1. 5 Gang
    bei 278000 km habe ich den kompletten 5.Gang mit Schaltgabel ,den beiden Zahnrädern, Schaltmuffe und Sysnchronisation gewechselt, da dieser zuletzt unter Belastung immer herausgesprungen ist. Machte sich ca 4000-5000km vorher durch immer stärker werdendes Bewegen des Schalthebels (nur im 5 Gang) beim Gas wegnehmen und Gas geben bemerkbar. Später fing der Hebel auch an sich geräuschvol unter Belastung zu vibrieren. Nach Wechsel des 5 ganges war alles ok. jetzt aber (nach 13000km) geht das ganze (scheinbar)von vorn los. Der Schalthebel bewegt sich wieder etwas und geringe Vibrationen sind auch wieder zu spüren. Da beim ersten Wechsel außer geringen Schleifspuren an der Schaltmuffe und dem dazugehörigen Gangrad nicht wirklich was zu sehen war, möchte ich nicht schon wieder 900 Euro investieren. Gibt es eine andere Ursache , eventuell die Schalt und Wählhebelwelle ? Hat einer eine Idee und das gleiche Problem gehabt ?

    2. Motorgeräusche
    Vernehme seit einigen 100 km eine Geräusch aus dem Bereich des Zahnriemengehäuses. Nach Abnehmen beides Keilriemen gibt es keine Veränderung (kann also nicht die Servopumpe, der Kompressor oder die Lima sein). Es wurde schon folgende Teile durch Orginal Toyota Neuteile ersetzt: Wasserpumpe (alte sah aus wie neu!), Einspritzpumpe (€1100 !) , und beide Zahnriemenspanner. Zahnriemen selber hat erst 10000km gelaufen, Geräusch hat sich nach dem Tausch der (doch sehr teuren) Teile nicht verändert. Ist ein in der Tonhöhe sich immer wieder veränderndes Gurgeln (recht laut) was nicht immer zu hören ist. Egal ob mann fährt oder nicht.Allerdings ist es unabhängig von der Motordrehzahl und der Kühlwassertemperatur. Hört sich an als ob ein Kugellager kaputt ist und immer wieder beschleunigt und abgebremst wird. Ich denke aber das es kein Lager ist, weil es sich nicht abhängig von der Motordrehzahl verändert. So langsam bin ich ratlos. Es muß aus dem vorderen Bereich des Motors kommen, da dieses hier mit dem Motostetoskop eindeutig zu vernehmen war (darum dachte ich ja auch es ist die Einspritzpumpe). Wer hat eine Idee ? ich dachte jetzt schon an Strömungsgeräusche eventuell durch das Ölpumpenüberdruckventil. Habt Ihr so was schon gehabt ? Oliver 24 hat unter : Heulen aus dem Motorraum - an alle 1CD-FTV Besitzer das geräusch als Youtube Video bei seinem Auto festgehalten. Das ist mein Geräusch ! Allerdings ist es momentan in viel kürzeren Abständen andauernd zu hören. (Am Anfang war es auch so wie auf dem Video)

    3. Probleme beim Start
    Motor startete eigendlich immer ohne Problem, egal ob kalt oder warm noch genau so wie am ersten Tag.
    Allerdings gibt es seit kurzem das Problem das der Motor nach dem (durch serienmäßige Standheizung ) vorgeheizten Start nach 5-6 sekunden ausgeht (als wenn man den Zündschlüssel dreht) und erst wieder nach langer Orgelei anspringt (20 sekunden). Als wenn er ein paar sekunden nach dem völlig unauffälligen, problemlosen Start kein Diesel mehr bekommt und dann erst wieder den Sprit aus dem Tank ansaugen muß.Dieser Fehler war auch schon mit der alten Einspritzpumpe aufgetreten, kann also nicht daran liegen. Wer weiß Hilfe ?

    Schon mal Danke im voraus für die Mühe !

    Toyouwe
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jani

    Jani Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2001
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Bei einem anderen Fahrzeug und Motor sind Risse im Spritfilter bekannt, durch welche beim abgestellten Motor über längere Zeit Luft in die Leitungen kommt. Das hat den den in #3 beschriebenen Effekt.

    Also mal nach Lecks in den Treibstoffleitungen ausschau halten (auch Rücklauf kann relevant sein).

    Zu #1; Hat der D-4D nicht ein Zweimassenschwungrad?
     
  4. Tribun

    Tribun Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.08.2003
    Beiträge:
    2.006
    Zustimmungen:
    0
    den dieselfilter hast du sicherlich mal neu gemacht,wenn ja dann hast du wahrscheinlich unten die kleine plastikschraube aufgedreht, hast du mal geschaut ob das was nun kaputt ist? also wegen der schraube geplatzt ist, hatten wir mal :D

    zum motorgeräusch:
    jap der d4d hat ein teurer 2 massenschwungrad, aber das hat er ja schon ne gemacht,
    hmm ne gute frage,wurde ja bereits alles getauscht was es ja sein könnte
     
  5. haki

    haki Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2009
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Villeicht das Motorlager oder der Auspuff,
    das gabsja schon öfter.
    Wo der Auspuff zusammengeschraubt ist, da ist ja ein Konus mit Federdruckschrauben, versuch mal hier etwas Kupferspray reinzugeben,
    Hatte ähnliches mal bei einem VW.
    Und bei meinem Previa ist das auch so gelöst, somit vermute ich auch beim Avensis
     
  6. #5 toyouwe1, 08.01.2011
    toyouwe1

    toyouwe1 Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.11.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Problem 2 und 3 gefunden

    Hallo,
    nach einiger Sucherei in den Foren und Euren Antworten bin ich noch mal auf die Suche nach Undichtigkeiten im Spritsystem gegangen. Nach dem ich einen durchsichtigen Schlauch an den Ausgang des Dieselfiltergehäuses zur Hochdruckpumpe zwischengeschaltet habe, konnte man schön sehen, wie immer wieder Luftblasen in Richtung Motor gesogen wurden. Diese verursachten nach kurzer Zeit das unter 2. genannte Geräusch. So wie es aussieht, ist der Filterhalter defekt, da weder am Filtereinlaß noch am Ausgang zum Zuheizer Undichtigkeiten auftreten bzw Luftblasen in den Filter gesogen wurden. Ich denke das Problem wird mit einem neuen Deckel und Filter behoben sein. Das würde auch das Ausgehen einige Sekunden nach dem Start erklären. Ausserdem werde ich den Dieselschlauch vom Filter zum Motor erneuern,da dieser anfängt auszufransen.
    Gruß
    toyouwe
     
  7. #6 diosaner, 08.01.2011
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Das gelegentlich Luftblasen im Schlauch erscheinen, ist ganz normal. Es komt aber darauf an, wie viel Luft das ist.

    Ich denke auch, das das Filteroberteil einen Defekt aufweisst.

    Hast du schon versucht, bei laufendem Motor die Handpumpe vom Filter zu betätigen?
    Dann sollte nach Druckaufbau das Geräusch solange verschwinden, wie du die Pumpe betätigst.
     
  8. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Oliver24, 09.01.2011
    Oliver24

    Oliver24 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Den neuen Filterhalter kann ich empfehlen - er sieht zwar aus wie der Alte, und wird auch gleich sein denke ich - aber das Heulen ist erstmal weg. Ich höre es noch ab und zu ganz leise, aber kein Vergleich.

    Werde aber auch mal einen durchsichtigen Schlauch zwischenschalten und die Dieselschläuche alle mit guten Schraubschellen fixieren.

    @Diosaner - wieso ist es normal, dass ab und zu Luft bis zur Pumpe kommt? Dumme Laienfrage - schadet das der Pumpe nicht wenn häufig Luftblasen daherkommen?
     
  10. hachi

    hachi Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.02.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hi Uwe!

    Die thematik mit dem 5. Gang kommt mir bekannt vor.

    Ich habe meinen T22 D4D mit 220.000km gekauft. Bei etwa 235.000km hat der fünfte gang genau das gemacht was du oben beschreibst.

    Nun hat mein wagen 272.000km drauf - und er fährt noch immer ;)
    Der gang bewegt sich zwar, und vibriert wenn wenig last drauf is. Aber er fliegt "noch" nicht raus.
    Wenn die rep wirklich so viel kostet wie du beschrieben hast, werd ich mir überlegen den Avensis zu wechseln. Frontscheibe muss ich auch wechseln :(

    http://www.youtube.com/watch?v=WiC4l0XYTMM

    Ein bekannter (ehemaliger Toyota Mechaniker Meister der zu BMW übergelaufen ist) meinte das man dieses problem selber binnen 15 minuten beheben kann. Man muss anscheinend nur auf ne hebebühne und nen schaltgeber oder so austauschen (keine ahnung, bin ja kein mechniker). Muss mir das sowieso in na woche ansehn. Möchte nicht mit einem "ledierten" 5. Gang 2000km auf Urlaub fahren ;)
     
Thema: T22 D4D Probleme
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. häufige probleme bei motoren d4d t22

    ,
  2. toyota t22 d4d forum

Die Seite wird geladen...

T22 D4D Probleme - Ähnliche Themen

  1. Yaris 1.3 oder 1.4 D4D

    Yaris 1.3 oder 1.4 D4D: Hallo Leute, habe etwas Kohle zusammengespart und plane mir etwas jüngeres zu holen. Optisch spricht mich der Yaris XP9 an und der wäre auch im...
  2. 1.4 D4D Zylinderkopf

    1.4 D4D Zylinderkopf: Hallo Leute, habe vor mir einen Toyota Yaris 1.4 D4D aus der zweiten Generation zu holen. Nach kurzer Recherche habe ich jedoch mitbekommen dass...
  3. Bestellnummer Original Toyota Schmutzfänger Avensis T22 Liftback

    Bestellnummer Original Toyota Schmutzfänger Avensis T22 Liftback: Hallo, Da wir uns einen Avensis T22 gebraucht gekauft haben und der noch keine Schmutzfänger montiert hat, die ich aber gern nachrüsten wollte,...
  4. Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]

    Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]: Hallo liebe Forianer, Erst mal Fahrzeug-Details: Avensis T22 2.0 VVT-I Station wagon Nun zur Frage: Da mein Keilrippenriemen-Spanner leider...
  5. Yaris II-Getriebe im Corolla E12 einbauen? (1,4 D4D; 1ND-TV)

    Yaris II-Getriebe im Corolla E12 einbauen? (1,4 D4D; 1ND-TV): Hallo! Bei meinem Corolla E12 Combi 1,4 D4D hat das Getriebe den Geist aufgegeben. Nach etwas Recherche weiß ich mittlerweile, dass sowohl im...