T19U : Was für eine Batterie ?

Dieses Thema im Forum "Elektrik" wurde erstellt von Ky!, 09.12.2008.

  1. Ky!

    Ky! Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Mir ist die Batterie von meinem Auto ( Carina E ) kaputt gegangen. Nun brauche ich eine neue, weiß aber nicht, welche ich nehmen soll.
    Auf der alten Batterie steht nichts drauf, aus dem , was das Bild zeigt. Ansonsten auf keiner Seite:

    [​IMG]


    eine in der Größe, wie die alte hätte ich gerne wieder, da da noch zwei Endstufen dranhängen und die sich eigentlich bewährt hat.

    Wäre nett, wenn ihr mir schnell nen Tipp geben könntet. Langsam brauche ich Die Karre wieder! :(
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bezeckin, 09.12.2008
    Bezeckin

    Bezeckin Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.06.2007
    Beiträge:
    5.303
    Zustimmungen:
    0
    wenn du ne etwas grössere anlage dran hastm, nimm rhig was um die 62ah oder grösser, je nach dem, was in der breite reingeht. Ansonsten würde ich mindestens ne 55er empfehlen.
     
  4. Ky!

    Ky! Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Deine Antwort!

    Ich hatte gelesen, dass man nicht einfach größere Batterien nehmen soll.
    Also trotzdem je größer, desto besser?
     
  5. #4 Bezeckin, 09.12.2008
    Bezeckin

    Bezeckin Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.06.2007
    Beiträge:
    5.303
    Zustimmungen:
    0
    Du kannst vom Prinzip her nehmen was du willst, von der grösse her. Wenn die Bat aber mal leer ist, muss deine recht kleine lima aber schon sehr schuften, um die wieder voll zu bekommen. Das dauert dann länger, und dadurch ist der verschleiss an der lima natürlich auch grösser. Aber sonst macht es nichts.
     
  6. Ky!

    Ky! Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Kapiert!

    Danke!
     
  7. #6 jg-tech, 11.12.2008
    jg-tech

    jg-tech Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2007
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    T27 Kombi 1.8 Edition MultiDrive-S/ Yaris HSD Life
    ...also ich denke, so klein ist die Lima nicht (hat mindestens 70A).
    Als Faustformel hat sich : Amperezahl der Lima = die max. mögliche Ah-Zahl der Batterie bewährt. (also 70A Lima = max. 70Ah Batterie sinnvoll)
    Also eine grössere Batt geht auch, aber dann dauert es wirklich länger bis sie nachgeladen wird.
    Verschleiss der Lima hat nichts unbedingt mit der Batteriegrösse zu tun.
     
  8. #7 Bezeckin, 11.12.2008
    Bezeckin

    Bezeckin Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.06.2007
    Beiträge:
    5.303
    Zustimmungen:
    0
    nein, aber wie geschrieben mit der dauer, bis die batterie geladen ist.

    Aber ne 70er ist schon sehr klein. Selbst die 80er vom avensis ist nicht mal nen ansatzweiser vergleich mit den weit über 120ern der deutschen hersteller, die oftmals dringend benötigt wird.
     
  9. #8 jg-tech, 12.12.2008
    jg-tech

    jg-tech Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2007
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    T27 Kombi 1.8 Edition MultiDrive-S/ Yaris HSD Life
    ..da gebe ich Dir Recht, weiss auch nicht warum Toyota da so kleine einbaut, obwohl, mein Yaris 1.3 P1 hat ´ne 90A LIMA drin :rolleyes:
    Höchstens damit zu erklären, je stärker die Lima (wenn dann auch die Leistung abgefordert wird), desto mehr Spritverbrauch, weil der Motor diese Leistung ja aufbringen muss. Und Toyota ist ja nunmal bestrebt verbrauchsoptimiert seine Autos zu bauen.
    Viele elektrische Verbraucher und man kann schnell bis zu einem halben Liter Mehrverbrauch haben......
     
  10. ST1100

    ST1100 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Carina E Combi
    Najo, denke die Batterie sollte schon abgestimmt sein.
    Die ganzen Ampere der LiMa sind ja nie zum Laden verfügbar, man muß die ganzen Verbraucher abziehen, was bleibt bekommt die Batterie.
    Ist deren Ladestrom dann aber höher (weil größere Zellen) dann wird sie entweder nie anständig geladen, oder es überlastet einem den Regler...

    mfg
    MBR
     
  11. #10 Japanerfan, 12.12.2008
    Japanerfan

    Japanerfan Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cit Xsara Picasso 1,6HDI Bj.2004; ex E10 LB
    Ja die Batterie ist von der Kapazität her abgestimmt. Nach meinen Infos wird das sehr sorgfältig mit vielen Tests und verschiedensten Fahrzyklen gemacht. Die dabei ermittelte Batterie stellt für das jeweilige Modell das Optimum dar. Eine größere einzubauen, bringt normalerweise nichts - schadet zwar auch nicht aber ist praktisch "ungenutzte Kapazität" (und Geld). Anders natürlich wenn man durch Zusatzeinbauten mehr Verbrauch hat. Dann ändert sich aber die Ladebilanz auch und man muß selbst drauf achten, dass sie positiv bleibt, egal wie groß die Batteriekapazität ist.
    Anmerken möchte ich noch, dass es den 'Regler' kaum überlasten kann - was wäre denn dann beim Einschalten aller Verbraucher? Das schafft die LiMa schon bzw. die schützt sich schon selbst. Ist auch notwendig, denn bei 90 A (~ 1 kW Leistung) werden auch die Wicklungen schon heiß, nicht nur der Gleichrichter. (auch noch andere Teile) Dagegen 'anständig geladen' wie ST1100 sagt, wird eine zu große Batterie sicher nie, denn das würde heißen: hoher, aber begrenzter Ladestrom bis ca. 85 % voll, dann konstante 14,4 V solange bis sich die Batterie die restlichen 15 % "reingesaugt" hat und nur mehr ein Erhaltungsladestrom fließt. Das dauert insgesamt mind. 12 h. Schafft man also mit dem Auto kaum, was auch bei der Abstimmung des Herstellers berücksichtigt wird - folglich mit einer zu großen Batterie erst recht nicht!
    Wieder viel gelabert, kurz und gut - Ratschlag von ST1100 ist goldrichtig. Ergänzende Empfehlung meinerseits: Batterie hin und wieder, z. B. 1 x vor jedem Winter, an einem externen (guten) Ladegerät wirklich 100 % voll laden...
    Grüße, Japanerfan
     
  12. #11 RainerS, 12.12.2008
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    Hi,

    na ja, da wird sich wohl ne Menge zusammengereimt.

    Eine grössere Batterie hat genau zwei Nachteile.

    1. teurer
    2. schwerer (und eventuell zu gross zum einbauen)

    Ansonsten nur Vorteile.

    In ihrer Lebensdauer nimmt eine Batterie in allen Daten hin zur kleineren Grösse ab. Kapazität runter, Innenwiderstand rauf, usw. usw.

    Wenn man mit ner richtig grossen anfängt, ist die nach zwei Jahren noch so gut wie eine na sagen wir mal 2/3- so grosse neuwertige.

    Also ich würde eine Nummer kleiner nehmen, als in den Einbauschacht passt. In den T19 passt z. B. ne 55Ah gut rein, die kann bei guter Pflege und Behandlung 6-7 Jahre halten, wenn man eine frische (auch NoName) erwischt.

    Am besten ist selbst befüllen, wenn möglich...

    Gruss Rainer
     
  13. Ky!

    Ky! Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ich muß leider noch mal nachfragen:

    Vorgeschichte:

    Auto steht über Nacht drausen, springt nicht mehr an. Motorwarnlampe leuchtet.

    ADAC-Mitarbeiter mißt Batterie und befindet sie als futsch.


    So, heute ist nun die neue Batterie drin, Wagen springt wieder an,
    aber die Warnlampe leuchtet noch immer.

    Was mache ich denn nun übers WE ?

    Wie kann ich beim Carina E den Fehlerspeicher reseten? Gute Idee?
     
  14. #13 Japanerfan, 12.12.2008
    Japanerfan

    Japanerfan Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cit Xsara Picasso 1,6HDI Bj.2004; ex E10 LB
    Macht nix, das hat der Autohersteller schon für dich berücksichtigt. Und nach 6-7 Jahren hat die große genauso 'nen Kurzschluß durch Bleischlamm, oder Korrosion, Sulfatierung,.. wie die normale und ist damit genauso zum wegschmeißen.
     
  15. #14 RainerS, 12.12.2008
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    Nach 6-7 Jahren o.k. manche halten auch länger, aber ne 32er ist vielleicht schon nach 3-4 Jahren am Ende.

    Habe in meinem Abarth 2000 früher zwei Batterien parallel geschaltet gehabt. Ohne stärkere LM. Wenn eine davon nen inneren Kurzschluss hat muss die weg aber sonst hats prima gefunzt. Anderen Teilen wie LM oder Anlasser hats nicht geschadet, warum auch.

    Ich behaupte auch nicht, dass es immer die grösste sein muss, aber 10Ah mehr und ein etwas höherer Kurzschlussstromwert, als die Erstausrüstersparmassnahme schaden niemals.

    Gruss Rainer
     
  16. #15 jg-tech, 12.12.2008
    jg-tech

    jg-tech Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2007
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    T27 Kombi 1.8 Edition MultiDrive-S/ Yaris HSD Life
    ..deshalb ja die Faustformel A der Lima max. Ah der Batt....
    Eine Lima ist eben kein guter Lader wie schon erwähnt. Sie bringt eben relativ konstant ihre 14,4 Volt mit der max. von ihr möglichen Amperezahl. Richtig wurde auch schon erwähnt, das die Leistung der angeschlossenen Verbraucher abzuziehen sind von dem was dann für die Batt übrigbleibt. Da kann im Winter und vorallem bei Kurzstrecke oder Stop&Go die Energiebilanz für die Batt. ziemlich negativ ausfallen.
    Aber mit einer grösseren habe ich dann mehr Reserve. Natürlich muss ich dann dafür sorgen, das die Batt. dann am WE zum Bsp. auch mal an ein gutes Ladegerät gehängt wird. Sollte mann in der dunklen und kalten Jhreszeit eh mal machen, da auch für die "kleine" Batt. die Energiebilanz nicht positiv bei den "kleinen" Limas ausfällt.
     
  17. Ky!

    Ky! Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    so, ich habe was gefunden!

    Aber wo finde ich die EFI - Sicherung?

    Außerdem: Nach der Anleitung hätte sich doch beim Batteriewechsel der Speicher selber löschen müssen, oder nicht?
     
  18. #17 Bezeckin, 12.12.2008
    Bezeckin

    Bezeckin Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.06.2007
    Beiträge:
    5.303
    Zustimmungen:
    0
    nur wenn die batt lange genug abgeklemmt war. mindestens 10 minuten+. Die efi ist aber im motrraum. Ansonsten mal auslesen. e1 und te1 brücken, und mkl blinkcode aufschreiben.
     
  19. Ky!

    Ky! Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Mist, die Bat. war über Nacht draußen.... Also hat er was... ARGH!!!!
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Bezeckin, 12.12.2008
    Bezeckin

    Bezeckin Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.06.2007
    Beiträge:
    5.303
    Zustimmungen:
    0
    ja, dann blink hin mal aus. muss ja nicht immer was schlimmes drinstehen.
     
  22. tulio

    tulio Grünschnabel

    Dabei seit:
    23.03.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Leichenschändung

    Ich habe mal diesen älteren Thread ausgegraben.
    Ich fahre meine T19U jetzt etwas mehr wie 4 Jahre und Ende Dezember steht die Schöne 8 Tage am Flughafen. Jetzt will ich nicht zurückkommen und das Auto springt nicht mehr an und daher eine Batterie kaufen.
    Was das elektrische angeht, weiß ich Bescheid, aber gibt es eine Typenbezeichnung, wegen der Abmaße für die passende Batterie. Bei dern kleinen Brüdern gibt es ja sowas wie A6, Mignon usw.
     
Thema:

T19U : Was für eine Batterie ?

Die Seite wird geladen...

T19U : Was für eine Batterie ? - Ähnliche Themen

  1. Richtige Batterie und Radiocode Corolla e12

    Richtige Batterie und Radiocode Corolla e12: Corolla e12 Kein Handbuchg vorhanden die originalbetterie ist noch vorhanden Bj 2002 ist am ende zu laden ist bestimmt nicht mehr auf dauer eine...
  2. Zweite Batterie im Hiace D-4D GL Allrad

    Zweite Batterie im Hiace D-4D GL Allrad: Hallo, wir haben in unserem Hiace eine zweite Batterie im Motorraum. Weiss jemand, ob die zweite Batterie direkt für den Starter gebraucht wird,...
  3. Carina E, 1,8E T19U, leichte renovierungsarbeiten...

    Carina E, 1,8E T19U, leichte renovierungsarbeiten...: Hi, menno, mal 5 Jahre nicht hier alles umgebaut... :] Mein '96er Combi musste leider unter's Messer: [IMG] [IMG] Da hatte wohl in den...
  4. Diverse Teile vom E9 LB / der Carina T19U 1.8l

    Diverse Teile vom E9 LB / der Carina T19U 1.8l: Hallo! Da ich im Keller derzeit etwas Ordnung schaffe, sind folgende Teile "über": 1x Fensterdichtung Fahrerseite vom Corolla E9 Liftback. [IMG]...
  5. Wischwasserbehälter T19U

    Wischwasserbehälter T19U: Moin Leude! Falls jemand durch Zufall einen Wischwasserbehälter für einen Carina E T19 bzw. T19U zuviel hat habe ich Interesse! Da ich nicht...