T18C Koni Gelb mit Orginalfedern Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von Celimaniac, 12.03.2009.

  1. #1 Celimaniac, 12.03.2009
    Celimaniac

    Celimaniac Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Hey @All,

    Ich möchte Koni Gelb mit den Orginalfedern kombinieren.
    Wer hat Erfahrungen mit dieser Kombi?`

    Gruß Ralf :D
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Brain

    Brain Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.08.2002
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    5
    Ich habe keine Erfahrung, aber ich kann dir mir absoluter Sicherheit sagen, dass das alles andere als gut ist. Koni gelb ist meiner Meinung nach ja ohnehin nie Optimal, aber mit Serienfedern noch unoptimaler.

    Wenn es etwas härter sein soll, dann Excel-G oder noch besser den Kayaba AGX, der ist einstellbar in einem Rahmen der auch für Serienfedern passt.
     
  4. #3 Bobbele, 14.03.2009
    Bobbele

    Bobbele Hupenpixmaster

    Dabei seit:
    24.03.2002
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    33
    Fahrzeug:
    Corolla E11 RS, Corolla E12 D4D Bomber
    Ich bin mit meinen Koni Gelb ( Ok Ok... in einem Corolla E11 ) zufrieden.
    Selbst wenn ich diese komplett zu drehe habe ich am alltäglichen Straßenverkehr keine Probleme.

    Verbaut sind diese mit 30er H&R Federn.
    Wie die Konis sich bemerkbar machen mit den normalen Federn. Keine Ahnung.
    Aber wenn Du schon die Stoßdämpfer wechselt. Kann man auch in einem Abwasch die Federn mit tauschen ;)

    Wäre eine Sache die man sich überlegen sollte :]
     
  5. #4 Celimaniac, 14.03.2009
    Celimaniac

    Celimaniac Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Hey @All,

    danke für Eure Tips u. Erfahrungen. :D
    Ich hab mir ja sowas fast gedacht.
    Das Koni Gelb mit H&R aber gut gehen, ebenfalls.

    Darum jetzt die nächste Frage:

    Wer hat Kayabadämpfer mit Serienfedern kombiniert ,und kann mir davon
    berichten?

    Gruß Ralf ;)

    Ps: Da ich nicht unbedingt tieferlegen will, denke ich, das etwas härtere
    Dämpfer genügen.
     
  6. S11

    S11 Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Je nachdem, wie alt (und weich) deine jetzigen Dämpfer sind, werden die Exel-G wohl schon einen deutlichen Unterschied machen. Die von Brain vorgeschlagenen AGX gibt es leider nicht für die Celica. Da gibt es als sportliche Alternative tatsächlich nur die Konis.

    (Diese fahre ich auch, allerdings ebenfalls mit 30mm Tieferlegung (ist aber nur 20mm tiefer gekommen) durch Eibach-Federn. Mein Eindruck dazu: die 2cm Unterschied lassen die Celica so wirken als sei das ab Werk so gewollt und vorher irgendwie nur zu hoch gewesen. In meinen Augen perfekt, auch wenn sie ruhig den 1cm noch runter kommen darf.
    Hinsichtlich des Fahrverhaltens: 100% Verbesserung (sogar mit Winterreifen hab ich jetzt Fahrspass...) hinsichtlich Brems-, Kurven- und Höchstgeschwindigkeitstabilität, was ich nicht nur auf die Federn sondern vielmehr auch auf die Dämpfer zurückführen würde.
    Ich habe die Dämpfer rund 1 Umdrehung zugedreht, weil sie mir offen zuviel nachwippen zugelassen haben. Entsprechend würde ich vermuten (bitte dies zuberücksichtigen: nur Vermutung), dass sie offen gerade noch mit Serienfedern funktionieren könnten.)

    Soweit meine Eindrücke und Erfahrungen,

    Gruß Sven
     
  7. #6 Celimaniac, 14.03.2009
    Celimaniac

    Celimaniac Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sven,

    danke für Deine Einschätzung.
    Meine Dämpfer haben in den letzten 5Jahren (solange fahre ich mein
    Cab) sicher etwas an Härte verloren.Deswegen bin ich ja auf der Suche nach
    Neuen (ich möchte mein Cab aber nicht mit zu harten Dämpfern "Weichklopfen") .Da ist Fingerspitzengefühl gefragt,nicht zu Weich u. nicht
    zu hart.

    Gruß Ralf ;)
     
  8. S11

    S11 Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ralf!

    Bitte, gerne.
    Hinsichtlich dem weichklopfen hast du auf jedenfall recht, mit meiner Kombination knackt es deutlich mehr im Gebälk (z.B. aus Richtung Schiebedach, wo es vorher nie Töne gab...). Wieviel Anteil die Federn und wieviel die Dämpfer haben, kann ich beim besten Willen nicht abschätzen.
    Da ich aber annehme, dass du mit dem Cabrio eh mehr cruist als heizt, würde ich dir schon zu den Kayabas raten. Dann bleibt auch noch der Komfort erhalten.


    Gruß Sven
     
  9. #8 Celimaniac, 15.03.2009
    Celimaniac

    Celimaniac Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Moin Sven,

    so ist es (mehr cruisen als heizen) , obwohl die ein oder andere, schnellere, Kurve schon mal dabei ist (selbst das Serienfahrwerk ist recht straff und macht
    mit 225ern Spaß ).
    Schade ,das es keine Kompromisse gibt (ich würde mir einen Koni-Dämpfer
    wünschen, welcher zwischen der roten und der gelben Härte liegt).
    Das könnten ja vieleicht die Kayabas sein (obwohl mir eine Härteeinstellung
    sehr entgegen käme).
    Hier mal ein Pic:
    [​IMG]
    Für mich wären 2-3Cm das Maximum der Tieferlegung
    (sonst berührt der Reifen ständig den Radlauf,bzw mann muss die Dämpfer
    voll zudrehen=weichkochen).

    Gruß Ralf ;)
     
  10. S11

    S11 Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ralf!

    Ich bin noch nicht im Cabrio gefahren, da aber bereits das Liftback-Modell eine recht verwindungsfreudige Struktur hat, kann ich mir gut vorstellen, dass eine Tieferlegung fürs Cabrio denkbar ungeeignet ist. V.a. wenn du es nicht wegen sportlichem Ehrgeiz oder der Optik brauchst. Dann kannst du dir auch die Mehrkosten getrost sparen. Immerhin kostet der Satz Eibach-Federn neu rd. 200€ + Eintragung + Spur vermessen
    Nochmal die Frage nach dem Alter der aktuellen Dämpfer, vielmehr nach der Kilometerleistung. Was ich bisher gelesen habe, kannst du bei 100.000km+ davon ausgehen, dass deine Dämpfer sehr deutlich nachgelassen haben. Meine waren bei 135.000km eigentlich fertig (allerdings gibt es auf rheinhessischen Strassen auch einiges zu dämpfen :( ).

    Hier wurde das Thema schon mal andiskutiert: http://board.toyotas.de/thread.php?threadid=102099&sid=&hilight=koni+and+serienfedern

    Frag den Threadsteller doch mal nach seinen Erfahrungen. Er scheint einer der ganz wenigen zu sein, die Konis mit Serienfedern kombiniert haben. Auch wenn es in dem Fall nur rote Konis sind, kann man in anderen Threads die Information finden, dass sich die roten und gelben Versionen in gewissen Bereichen hinsichtlich der Härte überschneiden...

    Gruß Sven
     
  11. #10 Celimaniac, 15.03.2009
    Celimaniac

    Celimaniac Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sven,

    danke für den Link, interessanter Thread!
    Meine Dämpfer haben vermutlich schon 169000Km runter.
    Sie haben jedenfalls deutlich an Härte verloren, und da ich bald Tüv habe,
    nehme ich das zum Anlass ,etwas aufzurüsten.Ich werde nächste Woche mal bei einigen Teilhändlern vorbeischauen,vieleicht gibts ja noch Alternativen.
    Da ich Koni Rot schon in meinem Opel GT gefahren habe, sind diese keine
    Option für mich (kaum härter als Serie, dafür viel teurer).

    Gruß Ralf ;)
     
  12. S11

    S11 Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    0
    Ich wünsche dir bei der Suche viel Erfolg, allerdings habe ich letztes Jahr mich eben auf jene Suche begeben und das Ergebnis war ernüchternd: Serienersatzdämpfer entweder von Sachs oder Kayaba, Sportdämpfer nur Koni gelb. Sonst gab es nichts für die St182. Solltest du noch eine Alternative auftun, sag doch mal Bescheid.

    Gruß Sven
     
  13. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Celimaniac, 15.03.2009
    Celimaniac

    Celimaniac Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Hi Sven,

    vermutlich wird es mir ,ähnlich, wie Dir gehen.
    But i try!
    Ich werde berichten,vieleicht gibts ja was neues.

    Gruß Ralf ;)
     
  15. #13 derjunky, 26.04.2009
    derjunky

    derjunky Mitglied

    Dabei seit:
    06.05.2002
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mr2 Turbo
    vom bilstein gibs noch serienersatzdämpfer... sehr gute kombi mit serienfedern... kosten aber ne kleinigkeit.
     
Thema:

T18C Koni Gelb mit Orginalfedern Erfahrungen

Die Seite wird geladen...

T18C Koni Gelb mit Orginalfedern Erfahrungen - Ähnliche Themen

  1. Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.

    Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.: Seit ein paar Tagen habe ich ein sehr unschönes Problem: Der Motor meines geliebten Toyota T18C, Baujahr 1993, ging in den letzten Tagen (bisher...
  2. stoßdämpfer hersteller erfahrung

    stoßdämpfer hersteller erfahrung: hallo ich brauche für meinen e11 neue dämpfer da tun sich bei mir mehrere fragen auf 1.welcher hersteller es gibt ja viele hersteller aber...
  3. Camry 3.0 V6 - Erfahrungen ?

    Camry 3.0 V6 - Erfahrungen ?: Servus, bei mir hat sich in der Familie ergeben evtl. einen Camry 3.0 Exe aus 2003 zu übernehmen. Gibt's Leute die so eine Kiste mal hatten ? Ich...
  4. Suche Greddy Emanage Ultimate erfahrene im Raum Hannover

    Suche Greddy Emanage Ultimate erfahrene im Raum Hannover: Hi , wie der Titel schon sagt suche ich jemanden der mir mein Greddy Emanage Ultimate programmieren kann , für meine Celica GT Four ST205 Gen 3 ,...
  5. Erfahrungen mit dem Toyota-Support?

    Erfahrungen mit dem Toyota-Support?: Hallo! Als "Neu-Toyotaner" - nenne jetzt einen RAV4 mein Eigen - hatte ich schon vor über einer Woche zwei Anfragen beim Toyota-Support gestellt...