T18 Spurstangenköpfe demontieren

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von dazpoon, 02.05.2008.

  1. #1 dazpoon, 02.05.2008
    dazpoon

    dazpoon Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius NWH20, E9 Lifti 4A-FE, Simson KR51/2L
    Hallo Leute!

    Hab morgen vor meine Manschetten an der Lenkung zu ersetzen da beide durch sind. Im Keller habe ich noch ein Lenkgetriebe rumliegen an dem ich mal "geübt" habe ;-) Na jedenfalls woltle ich die Spurstangenköpfe losmachen (da ist ja so ne Kontermutter die den Kopf hält), und das geht einfach nicht. Ich hab schon kriechöl draufgetan usw, mich auf die schraubenschlüssel gestemmt... die dinger sind bombenfest. Kennt da jemand eine Lösung wie das bequem geht?
    Und allgemein nochmal zum Ablauf des ganzen. Laut Manual sind meiner Meinung nach folgende Schritte nötig für den Erfolg:
    -Rad abmachen ;)
    -Splint aus dem Kopf ziehen
    -Kopf aus dem Achsschenkel ziehen (sitzt der fest?)
    -Spurstangenkopf von der Spurstange lösen
    -Muter und Spurstangenkopf runter von der Spurstange
    -Manschette drüber
    -und alles wieder rückwärts zzgl. Achvermessung

    Bitte gebt mir Rat! Hab das noch nie gemacht und wäre ja demotivierend wenn es nicht klappen sollte oder so.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bezeckin, 02.05.2008
    Bezeckin

    Bezeckin Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.06.2007
    Beiträge:
    5.303
    Zustimmungen:
    0
    Die Schrauben können schon mal festrotten. Da halt mit dem üblichem rangehen. Vorher auch die Spurweite grb ausmessen. Nachher einstellen.
     
  4. helmey

    helmey Guest

    hi, notfalls musst du die kronenmuttern sprengen falls sich der konus mitdreht, und dann mit einen abzieher den konus herraus drücken.
     
  5. #4 sonicblue, 02.05.2008
    sonicblue

    sonicblue Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Honda Civic ED7´91
    Einen Hammer auf die Mutter beim Spurstangenkopf legen und mit nem andren Hammer auf diese Mutter schlagen..

    Radikaler wäre nen Autogenschweissgerät..damit bekommste sowas immer lose.Die Mutter bis zur leichten Glut erhitzen und mit nem Schraubenschlüssel sofort ansetzen und drehen.Schön vor und zurück drehn,damit sich das freisetzen kann.

    Quietscht in den meisten Fällen auch besonders schön. :D

    Den Konus des Kopfes kannst du auch mit paar Schlägen auf den Schenkel lösen..das Ding springt dann einfach raus.
     
  6. #5 dazpoon, 03.05.2008
    dazpoon

    dazpoon Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius NWH20, E9 Lifti 4A-FE, Simson KR51/2L
    servus! danke fürdie tipps!

    ich beschreibe mal für alle die es vielleicht interessiert wie wir vorgegangen sind. wir haben das übrigens in einer selbsthilfewerkstatt gemacht wo eben fast alles an werkzeug da ist.

    -räder runter (wie immer...)
    -die muttern bisschen mit rostlöser eingesprüht, und dann mitm schlagschrauber runter. ging einwandfrei. vorher splinte natürlich raus. saßen aber gut lösbar drin.
    -die köpfe wurden jetzt mit so einem "abzieher" zum schrauben herausgetrieben. hände weg von dem teil beim schrauben, denn wenn der konus sich löst schnippst das gefährlich. später hat sich herausgestellt dass man den folgenden schritt vorher machen sollte:
    -19er schlüssel an den kopf, ein rohr zur verlängerung dran und dann löst sich der kopf ohne viel mühe. vorher auch da etwas rostlöser etc. drauf.
    -problem war jetzt noch die kontermutter, die ging einfach nicht runter. fest wie sau. lösung: bleibt drauf
    -alte manschette runterreißen
    -die neue mit etwas silikonöl schmieren, die mutter ebenfalls und dann mit etwas gefühl den gummi drüber wulsten. klingt zwar etwas brachial, aber es geht und der gummi geht wirklich gut mit. ist auch nix zerstört dran.
    -wenn es probleme mit den schellen gibt, die vorher noch am lenkgetriebe sitzen, kleiner tipp: einfach einen großen schraubendreher rein und aufbiegen. hat uns ein bisschen rätsel bereitet :-) aber ich hab dann eh neue schellen draufgemacht und gut is.
    -alles wieder rückwärtsdrauf, die spurstangenköpfe vorher bisschen sauber machen und auch das loch im achsschenkel. dann einsetzen und mit gummihammer leicht reinklopfen damit der führung hat (muss man vielleicht auch nicht..)
    -mutter drauf und schön festmachen sodass das splintloch fluchtet. splint wieder einsetzen und ab gehts :-)

    all in all hat mich das dort 44 euro gekostet, toyota wollte PRO SEITE 150 haben! spur einstellen ist meines achtens nach auch nicht nötig, denn laut markierung hat sich die mutter kein bisschen bewegt. also ist alles beim alten.
    wer die adresse der schrauberhalle haben will googelt mal nach selbsthilfewerkstatt auf der löbtauer straße in dresden. echt empfehlenswert!
     
  7. #6 Bezeckin, 03.05.2008
    Bezeckin

    Bezeckin Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.06.2007
    Beiträge:
    5.303
    Zustimmungen:
    0
    schöne beschreibung.

    Spur brauchste natürlich niht einstellen, wenn du die nicht ab hattest.
     
  8. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 dazpoon, 09.05.2008
    dazpoon

    dazpoon Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius NWH20, E9 Lifti 4A-FE, Simson KR51/2L
    ich hab nochma ne dumme frage: mir gings gerade 20 minuten im zug irgendwie durch den kopf (die lange weile halt), aber wir haben ja der faulheit wegen die kronenmuttern wieder festgezogen, und zwar mitm schlagschrauber. und dann natürlich noch so n kleines bisschen mitm schlüssel nachgeholfen dass das splintloch fluchtet mit der mutter. nun habe ich irgendwo gelesen dass 50NM dort eigentlich nur angedreht werden sollen. Kann da jetz großartig was passieren?
     
  10. #8 Nonsens, 09.05.2008
    Nonsens

    Nonsens Senior Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2003
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    1
    hallo

    hätten abreissen können
    ansonsten viel spaß wenn de die mal wieder ausbauen willst
    ansonsten erstmal kein problem

    cu
     
Thema:

T18 Spurstangenköpfe demontieren

Die Seite wird geladen...

T18 Spurstangenköpfe demontieren - Ähnliche Themen

  1. Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen

    Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen: Hallo Leute, Ich muss die Lichtmaschine erneuern und dazu den Keilriemen entspannen. Irgendwie kriege ich das nicht hin. Kann mir einer sagen...
  2. verschenke T18 Teile Rücksitze + Verkleidung

    verschenke T18 Teile Rücksitze + Verkleidung: Rücksitzbank + Lehne viele Innenverkleigungen/Plastikteil,..(Kofferaum hinten Seite schon weg) ggf noch andere teile.. Abholung bevorzugt. Kann...
  3. Celica T18 original Heckspoiler in weiß

    Celica T18 original Heckspoiler in weiß: Hallo, wie in der Überschrift, suche ich den originalen Heckspoiler der T18 in weiß :) Gruß, Alex
  4. Schlachte T18

    Schlachte T18: Hallo zusammen, Bin in den letzten Zügen..die Karosse geht dieses Jahr noch aufen Schrott. wer was bracuh kann noch fragen, alles günstig... Ist...
  5. Kabelbaum frage T18

    Kabelbaum frage T18: Hi leute, kurze frage, wieviel verschiedene kabelbäume gab es beim celica T18 Interessant wäre zu wissen in wiefern der z.b. von der 2.0 gti zum...