T18 2L 156PS 3S-GE Zylinderkopfdichtung, wer hat Erfahrung?

Diskutiere T18 2L 156PS 3S-GE Zylinderkopfdichtung, wer hat Erfahrung? im Motor Forum im Bereich Technik; Hallo, wer hat schon mal die ZKD beim 2L gemacht? Ist das beim eingebauten Motor überhaupt machbar? Wenn ich den Kühlerdeckel aufschraube und den...

  1. #1 AutobahnA1, 23.03.2019
    AutobahnA1

    AutobahnA1 Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    4
    Hallo, wer hat schon mal die ZKD beim 2L gemacht? Ist das beim eingebauten Motor überhaupt machbar? Wenn ich den Kühlerdeckel aufschraube und den Motor starte gibt es erst einmal eine Fontäne. Zusammen mit dem Kühlwasserverlusten, dem weißen Dampf am Auspuff bei warmen Motor und dem starken "Wasser aus dem Ausgleichsbehälter drücken", gehe ich davon aus das die ZKD bei meinem Celica jetzt endgültig hin ist.
     
  2. Anzeige

  3. #2 schmutzi1990, 24.03.2019
    schmutzi1990

    schmutzi1990 Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2010
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    148
    Fahrzeug:
    ST185 3S-GTE GEN4, CDT220
    PoorFly gefällt das.
  4. #3 silencium, 25.03.2019
    silencium

    silencium Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    118
    Fahrzeug:
    Toyota Carina E 2.0 GTi, Nissan 200SX S13
    Die Steuerriemen Geschichte (Ausbau/Einbau/Einstellen) ist aber sehr sehr mühsam wenn der Motor drin bleibt.
     
    Max T. gefällt das.
  5. #4 AutobahnA1, 29.03.2019
    AutobahnA1

    AutobahnA1 Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    4
    Wenn ich mir die Anleitung so ansehe, frage ich mich vor allem wie man an der Motorrückseite am Ansaugrohr arbeiten soll. Steuerriemen wird ja anscheinend nur von den Nockenwellen abgenommen und über das Gehäuse gelegt. Wird also nicht ab genommen. Ist es wirklich nötig, alles wie in der Anleitung zu zerlegen? Bekommt man den Kopf nicht auch mit Ansaugrohr und Krümmer raus?
     
  6. #5 Sofakater, 29.03.2019
    Sofakater

    Sofakater Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2016
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    184
    Fahrzeug:
    RAV 4 SXA11 "Wave" 5-Türer BJ 10/1998
    Moin!

    Hast du mal beim T18 mit dem 3S-GE die Ventile eingestellt bzw. nur kontrolliert?

    Hast du dir mal Gedanken gemacht, wie man den Ventildeckel runterschraubt?

    Das ganze Schaltansaugrohrgedöns ist im Weg und etliche andere Teile versperren den Weg zum Zylinderkopf.

    Bei der Neumontage soo viele Dichtungen.

    Ich habs einmal gemacht, ordentlich Geschraube, Zahnriemen und WaPu gleich neu und sämtliche erreichbaren Wellendichtringe………….

    Ein wenig OT:

    Und wenn mans machen lässt, sind mal so eben ordenlich Euronen wech beim FTH, auch für das Ventilspiel einstellen bzw. kontrollieren, mit drumrum wirds vierstellig.

    Huch????

    Diesen Betrag hat mir mal ein wirklich kompetenter Werkstattmeister vor Jahren, nein, Jahrzehnten genannt, und zwar bei dem Händler, wo ich damals meinen T18 als Gebrauchten mit 105000 auf der Uhr gekauft habe.

    Dieser Meister hat mich VOR dem Kauf auf die teilweise erheblichen Wartungskosten aufmerksam gemacht.

    Und, so ne freier Werkstatt ist mit diesem Teil grenzenlos überfordert, die bauen mehr Scheixxe als alles andere, ist schließlich kein Golfmotor.

    Da gibts für jugendliche Hitzköpfe, die nen T23 sooooo toll finden , bei der ersten Inspektion nur Heulen und Zähneklappern.

    Desrum werden diese Geräte teilweise für nen Appel, und nen Ei angeboten, weil die Folgekosten für die Jünglinge exorbitant hoch sind und ne ordentliche Inspektion mal so eben zwei Monatseinkommen verschlingen kann.

    OT Ende.

    Und dann rupf mal den ZylKo runter, viel Spass……

    Da ist Geduld und Kreativität gefragt, und das ist kein Wochenendunternehmen.

    Krümmer muss auch raus, es ist ZU eng vorne zum vernünftig arbeiten.

    GrussGruss
     
    PoorFly und Max T. gefällt das.
  7. #6 schmutzi1990, 29.03.2019
    schmutzi1990

    schmutzi1990 Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2010
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    148
    Fahrzeug:
    ST185 3S-GTE GEN4, CDT220
    Ist alles kein problem mit kleinen händen und viel, viel geduld.
    Ist nen ordentlicher akt, und nichts auf ein paar stunden.
    Wenn schon der kopf runter ist, eich wasserpumpe und zahnriemen tauschen. Auch wie mein vorredner sagte, gleich alle erreichbaren wellendichtringe tauschen, und natürlich ventilspiel kontrollieren und ggf einstellen.
     
  8. #7 AutobahnA1, 29.03.2019
    AutobahnA1

    AutobahnA1 Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    4
    Ich bastel ja nicht erst seit gestern. Deshalb ja auch meine Frage, ob das ganze bei eingebautem Motor überhaupt möglich ist. Außer das die Geschichte eine Fleißarbeit ist, sehe ich eben das Hauptproblem mit den Arbeiten auf der Motor Rückseite. Ich habe heute von einem Werkstattinhaber, der so ein Auto wahrscheinlich noch nie gesehen hat, eine Kostenvoranschlag über 770 € bekommen. Der hat gerade mal die ZKD- und Krümmerdichtung aufgeführt. Wenn der so mit der Reparatur anfängt, frag ich mich wie er all die anderen Stellen abdichten will.
    Trotzdem frage ich mich, ob man z.B nicht erst den Kopf mit dem Ansaugrohr und dem Gelumpse daran runter bauen kann und die Sachen erst dann abbaut. Wäre natürlich auch ordentlich Gewicht. Natürlich muss erst die Ansaugbrücke vom Deckel. Wapu und Riemen sind ziemlich neu, die würde ich jetzt noch nicht wieder machen. Mit kleinen Händen kann ich allerdings nicht dienen. Wenn meine Tochter nicht so nölen würde, wäre ich auch versuchen mit Kopfdichtungsmitteln nicht abgeneigt. Ich weiss, die sind Mist, könnten aber für einige Zeit reichen. Der Motor läuft eigentlich schon ca 60.000 Kilometer mit leichtem Wassereinschuss in den Brennraum. Mal mehr, mal weniger. Ist nur letztens schlimmer geworden und da ich nicht auf die Kühlflüssigkeit geachtet habe, ist er noch einmal kurz heiß gelaufen. Seit dem ist es deutlich schlimmer geworden.
    Übrigens fahre ich tatsächlich eine T23. Die lift Bolzen habe ich selbst repariert. Dazu noch dies und das. An die Steuerkette mag ich noch nicht denken. Muss ich auch noch nicht.
    Meiner Tochter sage ich auch immer, so ein Auto kann man nur mit viel Geld oder Geschicklichkeit am laufen halten. Oder beides.
     
  9. #8 schmutzi1990, 30.03.2019
    schmutzi1990

    schmutzi1990 Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2010
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    148
    Fahrzeug:
    ST185 3S-GTE GEN4, CDT220
    Der untere teil des ansaugkrümmers könnte wahrscheinlich drauf bleiben. Das ist so try and error prinzip :D

    Ich hab das ganze schon paar mal beim 3sgte gemacht, da geht es sich aus.

    Frohes schaffen wünsch ich dir:hurra
     
  10. #9 silencium, 31.03.2019
    silencium

    silencium Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    118
    Fahrzeug:
    Toyota Carina E 2.0 GTi, Nissan 200SX S13
    Jup, gehen tut da fast alles. Hatte meinen 3S-GE schon auf alle möglichen Art rein und raus gebaut. Es ist einfach ein riesen Gefrickel. Sei dir dem bewusst, und rechne viel Zeit ein... Dann kanns klappen.
     
  11. #10 Supra Ma61, 31.03.2019
    Supra Ma61

    Supra Ma61 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2010
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    124
    Fahrzeug:
    Supra MA61,RAV X3,E12U
    Das ist ne menge Arbeit,aber machbar.Auf jeden Fall den Zahnriemenspanner checken!.Wenn der Wasserverlust schon so heftig ist dann auf jeden Fall den Kopf planen und evtl auf Risse prüfen.

    Ich persönlich wurde den Motor kpl ausbauen und Revidieren!.
     
  12. #11 AutobahnA1, 04.04.2019
    AutobahnA1

    AutobahnA1 Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    4
    Ich werde es wohl machen lassen. Allerdings wollte ich die Teile besorgen. Dabei fällt mir auf, das die Kopfdichtungen alle mit einer 88 mm Bohrung sind. Drückt sich die Dichtung ringsum um 1mm in die Bohrung oder sind die Dichtungen für Übermaß?
     
  13. #12 silencium, 05.04.2019
    silencium

    silencium Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    118
    Fahrzeug:
    Toyota Carina E 2.0 GTi, Nissan 200SX S13
    Das ist normal dass die Bohrung bei der Dichtung grösser ist
     
  14. #13 greg777, 05.04.2019
    greg777

    greg777 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2005
    Beiträge:
    1.623
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    T182
    PoorFly gefällt das.
  15. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Sofakater, 05.04.2019
    Sofakater

    Sofakater Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2016
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    184
    Fahrzeug:
    RAV 4 SXA11 "Wave" 5-Türer BJ 10/1998
    Moin!

    Bei selbst beschafften Teilen verweigert die Werkstatt entweder den Einbau oder gibt keinerlei Gewährleistung auf Teile und Reparatur.

    Ich würde es lassen.

    Meiner Meinung nach gehört ne Erneuerung der ZylKo-Dichtung in die Hand einer Motoreninstandsetzungswerkstatt, die machen das täglich und haben mit Sicherheit die richtigen Mess -und Prüfmittel vorort.

    Mal so eben verabschiedet sich keine Kopfdichtung.

    Und die Paarung Graugussmotorblock und Leichtmetallzylinderkopf sorgen oft genug für ordentlich Verzug.

    Und, nen Kopf planen, und ne Übermassdichtung, gegebenenfalls Mehrschicht-Kupferdichtung einsetzen, machen die dabei gleich mit.

    Dabei werden im übrigen auch die Zylinderlaufflächen auf Verschleiss geprüft,

    der berüchtigte Achterverschleiss kann auch bei Benzinern auftreten.

    https://cdn2.ms-motorservice.com/fileadmin/media/MAM/PDF_Assets/Kolbensch

    %C3%A4den-erkennen-und-beheben_51711.pdf

    GrussGruss
     
    PoorFly gefällt das.
  17. #15 Sofakater, 06.04.2019
    Sofakater

    Sofakater Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2016
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    184
    Fahrzeug:
    RAV 4 SXA11 "Wave" 5-Türer BJ 10/1998
Thema:

T18 2L 156PS 3S-GE Zylinderkopfdichtung, wer hat Erfahrung?

Die Seite wird geladen...

T18 2L 156PS 3S-GE Zylinderkopfdichtung, wer hat Erfahrung? - Ähnliche Themen

  1. Kompatibilität Ersatzteile Celica ST 162 mit 3S-GE

    Kompatibilität Ersatzteile Celica ST 162 mit 3S-GE: Liebe Profis, ich bin auf der Suche nach Ersatzteilen für einen Celica ST162 mit 3S-GE. Leider finde ich online, z. B. bei Ebay, recht wenig....
  2. Beleuchtung Zündschloss Celica T18 Sti ohne Strom

    Beleuchtung Zündschloss Celica T18 Sti ohne Strom: Hallo, weiß jemand woran es liegen kann, dass an dem Kabel an das die Zündschloßbeleuchtung angeschlossen wird kein Strom anliegt. Das Kabel führt...
  3. Rechtschutz, Wo? Was? Wie? Erfahrungen?

    Rechtschutz, Wo? Was? Wie? Erfahrungen?: Hey könnt ihr mir bei dem Thema Rechtschutzversicherung helfen? Vielleicht hat der ein oder andere einen Tipp worauf man unbedingt achten sollte,...
  4. Celica TA 40 von 2T auf 4A GE umbau

    Celica TA 40 von 2T auf 4A GE umbau: Moin, ich bin Jonas und fahre eine Celica TA40 mit 2T Motor. Ich habe vor die Celica als Projekt von einem 2T auf einen 4A GE umzurüsten. Zu...
  5. Ct26 T18(!!!!) Turbo Abgasgehäuse

    Ct26 T18(!!!!) Turbo Abgasgehäuse: Servus Leute! Suche eine originalen St185 CT26 Turbo bzw das nur Abgasgehäuse! MUSS ein twinscroll sein. Wenn wer was hat bitte melden! Mfg
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden