Suche Kontakte zu Amateur Motorsportlern (Insbesonder Rallye Gruppe G)

Dieses Thema im Forum "Motorsport" wurde erstellt von NDQ, 26.07.2015.

  1. NDQ

    NDQ Grünschnabel

    Dabei seit:
    31.05.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Hi! Nach dem ich jetzt lange das Regelwerk studiert habe und jeden Fetzen verschlungen habe den ich vorerst finden konnte bin ich an einem Punkt angelangt an dem ich nicht weiter komme.

    Im Grunde möchte in den Amateur Motorsport einsteigen. Nun sind bei mir allerdings viele Fragen noch offen, auf die ich so unmittelbar keine Antwort finde. Vielleicht auch, weil ich noch nicht die richtigen Ansatzpunkte und Quellen habe. Außerdem unterscheidet sich die Theorie häufig von der Realität.

    Was nützt einem das theoretisch beste Fahrzeug, wenn man es mangels Erfahrung nicht kontrollieren kann, oder er sich später aufgrund von Wartung und Teilen als Fass ohne Boden herausstellt. Beispiel; Celica GT-Four...

    Ich suche daher Leute die aktiv sind, oder sich gut auskennen. Vielleicht hat jemand den ein oder anderen Foren- oder Quellen-Tipp für mich.

    Für jede noch so kleine Info bin ich dankbar!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 StarletEvo2, 31.07.2015
    StarletEvo2

    StarletEvo2 Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Starlet KP 62 Evo
    Hi schaue dir mal das Regelwerk beim NAVC (wwwNAVC.de) an einfacher und Günstiger geht fast nicht . Zum Fahrzeug , in Welcher liga willst du da Boxen und wie hoch ist das Buget .Ehr Seriennah ? oder mit den Grossen spielen ?
    Wichtig is das es für das Fahrzeug (noch) ausreichend Serienteile gibt (Kotflügel ,Türen oder andere Blechteile) gerne auch von Verwerter und das auch günstig Rennteile zu verfügung stehen (Sperre,Getriebe und Motoren ) .
    Fahre jetzt seit 25 Jahren mit dem Starlet KP 6 Berg und Slalom bei Exoten wird es richtig teuer.
    Ich würde in der Serie mit einem Polo oder ähnlichem Beginnen bei den Japanern erhr ein Honda CRX wenn es etwas größeres sein soll BMW 318is
    Gr Thomas Klar
    LV Sportleiter
    NAVC Hessen
     
    NDQ gefällt das.
  4. #3 StarletEvo2, 31.07.2015
    StarletEvo2

    StarletEvo2 Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Starlet KP 62 Evo
    . Lauf zur Deutschen NAVC-Rallyemeisterschaft
    MSG Feldberg lädt zur 2. Buchfinken Rallye
    6 WP´s auf 2 Rundkursen – 70 Starter

    Der noch junge NAVC-Ortsclub MSG Feldberg veranstaltet am 07. + 08. August die 2. NAVC-Buchfinken Rallye.
    Die Organisatoren laden die NAVC-Meisterschaftsteilnehmer und natürlich alle anderen Starter ins Rallyezentrum nach Riedelbach ein.
    Dort wird alles zentral abgewickelt; Papier- und technische Abnahme, beides am Freitagabend ab 18.00 Uhr möglich, Fahrerlager und natürlich auch die Siegerehrung am Samstagabend.
    Diese ist für ca. 21.30 Uhr angesetzt und bei LIVE-Musik kann sich jeder der noch Kraft hat richtig austoben.

    Die ORGA-Truppe rund um Sascha Kilb bietet den Teilnehmern heuer 6 WP´s, welche auf 2 verschiedenen Rundkursen gefahren werden.
    Der erste Rundkurs „Auto Schäfer Usingen“ ist aus dem vergangenen Jahr bereits bekannt, allerdings um die ein oder andere knifflige Stelle modifiziert, ein Highlight ist die Durchfahrt durchs Usinger Industriegebiet.
    Der zweite Rundkurs „Bullmann Merzhausen“ ist komplett neu und gespickt mit schnellen und langen Kurvenkombinationen und deshalb sehr anspruchsvoll.
    Beide Prüfungen haben einen Asphaltanteil von 80%, die restlichen 20% geht es über Wiesenwege; damit kennen sich alle die in Geisig waren mittlerweilen sehr gut aus J
    Beide WP´s werden jeweils 3x gefahren. Start der Besichtigungsrunde ist um 7.00 Uhr. Der Start WP1 ist für 10.00 Uhr angesetzt. Wenn die Rallye ohne Unterbrechungen durchgezogen werden kann, wird das erste Fahrzeug gegen 18.00 Uhr ins parcfermé fahren.
    Aktuell stehen knapp 70 Teams auf der Nennliste. Hoffentlich findet noch der ein oder andere den Weg in den Taunus !

    Für den Großteil der Starter geht es um wichtige Punkte für die NAVC-Rallyemeisterschaft 2015. Beim 4. von 5 Läufen kann durchaus schon eine Vorentscheidung im Kampf um die Titel in den 3 Gruppen fallen.
    Mit bisher 3 Siegen und der Maximalpunktzahl von 99,00 führt Frederik Leykauf souverän die Gruppe 1 der Serienfahrzeuge an. Lediglich das Team Schwaiger/Schwaiger liegt mit 78,56 Punkten noch in Schlagdistanz.
    Es folgen Markus Bayer (66,80) und Lockstet/Solveig (62,07).

    Die Gruppe 2 der verbesserten Fahrzeuge ist mit 47 eingeschriebenen Meisterschafts-Teilnehmern richtig stark besetzt und alle Jagen die Führenden aus der fränkischen Schweiz , das Team Wagner/Döring, die mit 3 Klassensiegen die RM-Tabelle mit 98,51 anführen.
    Allerdings liegen hier noch weitere Teams aussichtsreich im Titelrennen. Mit 4 bzw. 5 Punkten Abstand folgen Roland Kroiß vom MSC Mamming (94,13) sowie Tobias Enderlein/Florian Gempel vom MSC Jura (93,51). Martin Stuckenberger vom MSC Mamming liegt aktuell auf Rang 4 mit 85,42 Punkten, knapp vor Rainer + Sabrina Thiel (82,66). Die Plätze 6 – 8 liegen innerhalb eines Punktes: Jochem Möller/Sonja Koller (79,43), Wolfgang Wittmann / Robert Nikol (79,30) und Lokalmatador Arno Reuß (78,35).
    Da heuer alle 5 Rallies ohne Streichergebnis in die Wertung eingehen werden, kann sich kein Team einen Ausfall erlauben, dies würde das Ende aller Meisterschaftsträume bedeuten !

    In der Gruppe 3 – Allradfahrezuge über 200 PS – liegt Stefan Schulze mit 85,71 in Führung. Sein erster Verfolger „Daniel Morales“ liegt schon etwas abgeschlagen mit 68,41 Punkten auf Vizetitel-Kurs. Ab Rang 3 geht es dann wieder richtig eng zu.
    Manfred Rader / Peter Englbrecht (54,82), Alfons Nothdurfter / Karl Koller (54,11), Gerd Tabbert / Mandy Litzius (51,86) und Wolfgang Rader (51,43) wollen alle nochmal angreifen und den ein oder anderen Platz nach vorne gutmachen.

    Bleibt nur zu hoffen, das der Wettergott wieder annähernd so gut mitspielt wie im vergangenen Jahr, dann steht einer gelungenen 2. Buchfinken Rallye nichts im Weg.
     
    NDQ gefällt das.
  5. NDQ

    NDQ Grünschnabel

    Dabei seit:
    31.05.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Wir wollen vorerst versuchen möglichst kostengünstig mitzufahren. Wir haben keinerlei Erfahrung und bringen uns momentan alles autodidaktisch bei... Eine erste Überlegung war eine Toyota Celica ST202/205 zu nehmen... Diese Überlegung haben wir über Board geschmissen. Der Wagen ist zwar günstig, die Ersatzteile aber teuer, vor allem bei der GT Four.

    Wir würden ein Fahrzeug mit Allrad, oder Heckantrieb bevorzugen... und wenn es möglich ist soll es ein Toyota werden. Keine rationale Entscheidung, aber die Leidenschaft spielt halt auch eine rolle. Momentan recherchieren wir verschiedene Fahrzeuge und versuchen sämtliche Optionen abzuklappern.

    Eine Option wäre z.B. ein Yaris bzw. Yaris/Cup (den gibt es allerdings nur als Fronttriebler). Ein andere wäre der Import eines Altezza RS200 (Heckantrieb mit 3SGE Motor). Angepeilt ist vorerst Gruppe-G, evtl. irgendwann in die Gruppe-F.
     
  6. #5 StarletEvo2, 05.08.2015
    StarletEvo2

    StarletEvo2 Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Starlet KP 62 Evo
    Hi so als Tip, ich würde ein Fertiges Fahrzeug kaufen gerne mit Kampfspuren (kommen am anfang noch genug dazu) das aber Technisch OK ist. Teile ja auch die Toyota Leidenschaft aber das ist was was Leiden schaft vom Allrad würde ich abraten ,am Anfang technisch zu anspruchsvoll die erste Zeit hast du genug mit dem Rundherum zu tun Technik am laufen halten dich mit deinem Beifahrer zusammenraufen nach Aufschrieb fahren (und den im Training zu erstellen) das du mit einem reinen Heck oder Fronttriebler genug zu tun hast und in der Allradklasse sitzen meist keine Anfänger.
    Hinzu kommt das der Aufbau eines Fahrzeuges dauert und bei den neueren Fahrzeugen dank Komplexer Elektik nicht ohne ist (Airbags,ESP,ABS oder nur der ausbau der Klimaanlage) du würdest dich wundern was das Mäusekino am Meckern ist wenn die hälfte der Steuergeäte nich mehr da ist .
    Bin jetzt als Sportkommiessar un Streckenposten eine Zeit lang bei Rallyes unterwegs und habe schon einige "Anfänger" gesehen die dann mit großen und Schweren Fahrzeugen überfordert waren.
    Wenn du mit einem Schwächeren (und Günstigen ) Rallyefahrzeug anfängst hilft das in die Zukunft
    ,zb.ein Leihkart mit 5 Ps zwingt dich dazu einen Runden fahrstil zu pflegen wenn du mit einem Großen Kart anfängst versucht man es mit der Motorleistung zu zwingen.
    Wenn du magst bin ich tagsüber unter 0171 6549663 zu erreichen gr
    Thomas Klar
     
Thema:

Suche Kontakte zu Amateur Motorsportlern (Insbesonder Rallye Gruppe G)

Die Seite wird geladen...

Suche Kontakte zu Amateur Motorsportlern (Insbesonder Rallye Gruppe G) - Ähnliche Themen

  1. Suche Celica t18 Kotflügel VL und Türe L, möglichst schwarz

    Suche Celica t18 Kotflügel VL und Türe L, möglichst schwarz: Hallo, ich suche für meine Celica t18 2.0 (Facelift, Bj 93) einen Kotflügel vorne links und eine Türe links, am Besten in schwarz. Für Hinweise...
  2. Suche Amaturenbrett

    Suche Amaturenbrett: suche Amaturenbrett ohne Instrumente evtl mit handschuhkasten für eine Celi TA 22
  3. Suche Griffleiste T19 Kombi mit Kennzeichenbeleuchtung

    Suche Griffleiste T19 Kombi mit Kennzeichenbeleuchtung: Wie im Titel, angebote bitte an f.griese (ät) web.de Gruß Frank
  4. Suche Chromleisten Heckscheibe TA23 Li/Re

    Suche Chromleisten Heckscheibe TA23 Li/Re: Hallo, suche Chromleisten Heckscheibe TA23 Li/Re auch gerne im Tausch gegen Chromleisten Frontscheibe Li/Re. Bitte alles brauchbar anbieten. ciao
  5. Suche Toyota Supra MK4 LHD

    Suche Toyota Supra MK4 LHD: Bin auf der Suche nach einer MK4 ! Alles mal anbieten ! :) lg andi