Sub gibt kein Ton von sich

Dieses Thema im Forum "Car Hifi" wurde erstellt von PLweb, 17.05.2008.

  1. PLweb

    PLweb Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Seit einiger Zeit gibt mein Sub keinen Ton mehr von sich. Da es nun draußen warm ist, wollte ich mich der Sache mal widmen. Problem ist, dass er in einem doppelten Boden steckt und ich nur mit erheblichem Aufwand an ihn rankommen würde.

    [​IMG]

    Gibt es eine Möglichkeit, ihn im eingebautem Zustand mit nem Multimeter oder so zu testen? Es ist ein Rockford Fosgate P2 der an gebrückt an einer Audio-System Twister F4-380 hängt. An den anderen beiden Kanälen hängt das Frontsystem, dass auch tadellos funktioniert und die Fehler-LED an der Endstufe ist auch aus.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 labskaus, 17.05.2008
    labskaus

    labskaus Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Du kannst den Widerstand vom Sub messen, wenn der auffällig ist, hast du schon mal einen ersten Hinweis ;)
     
  4. PLweb

    PLweb Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Der Widerstand bei komplett ausgeschalteter Anlage beträgt 870 Ohm, gemessen an den Schrauben vom Anschlussterminal der Endtsufe. Müssten das eigentlich die 4 Ohm sein, die der LS laut Datenblatt hat, oder liegt das an meinem Messen?
     
  5. #4 MR2Olli, 18.05.2008
    MR2Olli

    MR2Olli Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2004
    Beiträge:
    3.585
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    GSX-R750, VN800, Lancer CY0
    Sub muss von der Endstufe abgeschraubt sein, sonst misst Du den Widerstand der Endstufe mit ;)
     
  6. PLweb

    PLweb Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Hab ich mir schon fast gedacht, dass es an meinem Messen liegt. Sub einzeln hat 3,9 Ohm.

    Für den Fall, dass die "Sektion B" der Enstufe nicht funktioniert, hab ich den Sub mal an die "Sektion A" angeschlossen, wo sonst das Frontsystem angeklemmt ist. HP/LP natürlich umgestellt. Bei 3/4 der Lautstärke kam nur ein Grummeln aus dem Sub.
     
  7. PLweb

    PLweb Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Habe nun auch mal den Teppich beiseite, um einen Blick auf den Sub zu werfen:

    [​IMG]

    Äußerlich ist nichts zu erkennen. Womöglich doch ein Problem der Endstufe?
     
  8. empty

    empty Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    ich würde den sub schnell an iner anderen endstufe testen und dir endstufe an eine anderen sub.

    einfach ein kollegen rufen und der soll mal eben ran kommen damit der sein amp an dein sub testen kann.
     
  9. #8 EnT(18)husiast, 18.05.2008
    EnT(18)husiast

    EnT(18)husiast Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2004
    Beiträge:
    1.902
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T18 2.0 GTi
    Also wenn du 3,9ohm gemessen hast kann immernoch sein dass die Membran/Schwingspulen einheit festsitzt. Versuch mal die membran von Hand zu bewegen. Wenn auch das geht sollte der Sub zumindest etwas von sich geben...

    Alternativ wäre nochn Kurzer der nur bei leichter Bewegung der Membran auftritt (schwingspule kratzt am Magneten und macht nen kruzen)

    Ansonsten würde ich auch auf den Amp tippen. Wobei du sagst du hast schonmal Kanäle getauscht, ohne Ergebnis.
    Kannst du mal versuchen ein Fullrange Signal (also HP/LP beides aus) auf den Sub zu geben um zu sehen ob evtl. eine Weiche im Amp defekt is.

    Dein Frontsystem spielt an dem Amp ganz normal? Probier mal das FS an den Kanälen 3+4 ("sektion B") und schau ob es dort normal funktioniert.
     
  10. PLweb

    PLweb Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ja Frontsystem hat bisher normal gespielt.

    Hab nun den Sub an die beiden Kanäle vom Frontsystem gehangen. Kein Ton, keine Bewegung der Membran. Rausnehmen des HP/LP hat auch nichts gebracht außer kurze Zeit später ein 'Plop'. Hab mir nichts dabei gedacht und die Verkabelung wieder wie vorher gemacht. Beim Einschalten dann wieder das 'Plop' und auch kein Ton mehr aus dem Frontsystem. Hinter zur Endstufe gelaufen und die hatte sich auf Schutzschaltung geschaltet:

    [​IMG]

    Hab alle Lautsprecher abgeklemmt, trotzdem leuchtet 'Protect'. Hauptsicherung ist nicht durch, am Kondensator ist auch kein Kurzer. Bei laufendem Motor zeigt dieser 14,1V und ausgeschaltet 12,9 V an. Auch die Stromanschlüsse an der Endstufe und deren beiden 40A-Sicherungen sind ok. Trotzdem steht sie jetzt auf Schutzschaltung.
     
  11. #10 EnT(18)husiast, 18.05.2008
    EnT(18)husiast

    EnT(18)husiast Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2004
    Beiträge:
    1.902
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T18 2.0 GTi
    Lol dann is dir praktisch nach und nach der Amp verreckt...

    wie alt is er denn? zwecks garantie bzw. reparatur.
     
  12. PLweb

    PLweb Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ist es damit sicher die Endstufe? Schon komisch, dass jetzt mehrere Monate zwar der Sub tot war, aber das FS ging und auf einmal nix mehr.

    Hab die im August 2006 bei Frank Menzel gekauft, der war ja mal eine Zeit hier im Forum unterwegs. Den Shop gibt es, wie ich eben gesehen habe garnicht mehr. Werd Montag mal versuchen dort anzurufen, ob es den Laden noch gibt. Auf der Seite von Audio System ist in Sachen Garantie auch nichts zu finden. Nur eine Anschrift für Reparaturen, wo 40€ für einen Kostenvoranschlag angegeben werden.
     
  13. #12 EnT(18)husiast, 18.05.2008
    EnT(18)husiast

    EnT(18)husiast Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2004
    Beiträge:
    1.902
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T18 2.0 GTi
    Mess nochmal alle relevanten Sachen.
    Also dein Sub und deine LS im abgeklemmten Zustand.
    Dann schau mal ob deine Masse noch gut sitzt.
    Spannung und Remote Spannung messen.

    Wenn das alles gut is, dann kann es nur noch im Amp sein.
     
  14. PLweb

    PLweb Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Kann ich den Strom 'normal' gegen Masse messen? Weil auf dem Multimeter etwas von 600mA steht und die Stromleitung mit 80A abgesichert ist. Oder gilt das nur für den Lastzustand?
    Bin leider keine Physik-Leuchte ?(
     
  15. #14 EnT(18)husiast, 18.05.2008
    EnT(18)husiast

    EnT(18)husiast Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2004
    Beiträge:
    1.902
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T18 2.0 GTi
    Strom musst du nicht messen. Und wenn dan nicht mit deinem Multimeter.

    Mess Spannung zwischen + und Masse.
    Und Widerstand misst du immer im ausgeschalteten Zustand (spannungslos).

    Strom misst man in Reihe.
    also wäre z.B. + Batterie -> Messgerät + -> Messgerät Minus -> + Kabel zum Amp

    Aber dazu muss dein Messgerät das auch können. Am besten sind aber Stromzangen dafür.
     
  16. PLweb

    PLweb Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Also + bei ausgeschaltetem Motor sowohl von der Batterie, als auch vom Cap 12,9V, bei eingeschaltetem Motor 14,1V.
    Alles gemessen an den Schrauben der Anschlussterminals an der Endstufe.

    Für den Widerstand muss ich die Plusleitung morgen mal abklemmen, da war es jetzt schon zu dunkel dazu.
     
  17. #16 EnT(18)husiast, 18.05.2008
    EnT(18)husiast

    EnT(18)husiast Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2004
    Beiträge:
    1.902
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T18 2.0 GTi
    Jau dann seh ma morgen weiter...

    PS:hatte vorhin was falsch gelesen :rolleyes:
     
  18. PLweb

    PLweb Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Hatte meinen Fehler schon bemerkt und den Beitrag gerade editiert, als du geschrieben hast. Hast schon alles richtig gelesen :]
     
  19. PLweb

    PLweb Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Konnte doch nicht mehr warten und hab mir Kabeltrommel + Werkstattlampe geholt. Multimeter zeigt ~12.000 Ohm an. Zum Vergleich Remote gegen Masse ~10.800. Auch wieder auf den Anschlussterminals gemessen. Ist das normal, dass das so viel ist?
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 EnT(18)husiast, 18.05.2008
    EnT(18)husiast

    EnT(18)husiast Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2004
    Beiträge:
    1.902
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T18 2.0 GTi
    was wolltest du denn nu messen?
    Hast du den Widerstand von + gegen Masse gemessen oder was?

    Wenn du + am Amp gegen - am Amp gemessen hast, dann wissen wir nun dass das Netzteil im amp zumindest ganz am Anfang keinen kurzen hat ;)

    Bringt uns aber nich viel weiter ?(

    geht der Amp eigentlich sofort in protect, auch ohne Lautsprecher/Sub ?
    Wenn ja, dann schätze ich dass es dir n irgendwo im Amp nen Transistor (oder mehrere) zerschossen hat.

    klemm den Amp mal ab und schraub den Deckel runter ("bodenblech")... wenns dir n paar Transistoren gebügelt hat wirst das sehr wahrscheinlich sehen....
     
  22. PLweb

    PLweb Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Seit dem 'Plop' hab ich die LS abgeklemmt, so wie auf dem letzten Bild. Sind nur Batterie+, Cap+, Masse und Remote dran. Beim Einschalten geht die Endstufe dann gleich auf Protect.

    Geht mir die Garantie nicht flöten, wenn ich die Endstufe aufschraube? Die wird im August ja erst 2 Jahre alt, weshalb die Jungs von Audio System sie doch reparieren müssten, sofern sie wirklich platt ist?

    Hatte vorhin mal einer der Sicherungen vom Amp gewackelt, um zu sehen, ob sie auch fest sitzen, da hatte kurz die Power-Led geblinkt. War aber durch weiteres vorsichtiges Wackeln nicht erneut passiert. Beide Sicherungen (40A) sind ganz und sitzen stabil.

    In der Anleitung vom Amp steht für den Fall, dass Protect leuchtet:
    1. Unkorrekter positiver Versorgungsstromkreis
    2. Einzelne oder mehrere interne und/oder externe Sicherungen sind durchgebrannt
    3. Die Spannung an den Klemmen der Verstärkerversorgung ist geringer als 7V DC
    4. Am Verstärker sind Störungen aufgetreten und der Schutz wurde unwiderruflich aktiviert
      [/list=1]

      Was muss ich unter dem letzten verstehen?
     
Thema:

Sub gibt kein Ton von sich

Die Seite wird geladen...

Sub gibt kein Ton von sich - Ähnliche Themen

  1. Endstufe und Sub. an B9002 ?

    Endstufe und Sub. an B9002 ?: Mahlzeit zusammen, nach langen suchen im Internet nach einer Lösung für mein Problem, habe ich mir hier angemeldet und hoffe das mir jemand...
  2. Welche Lackfarben (Silber) gibt es) Toyota Avensis

    Welche Lackfarben (Silber) gibt es) Toyota Avensis: Hallo zusammen, leider ist mir meine Stoßstange gestern kaputt gegangen. Mein Toyota hat die Farbe Silber, ich hätte sogar eine neue Stoßstange...
  3. Auris 2 - was gibt es auf dem Markt?

    Auris 2 - was gibt es auf dem Markt?: Hallo, hat irgendwer schon etwas gefunden außer dem Zeug von TRD, welches m.M. nicht gut aussieht und auch noch überteuert ist? Z.B....
  4. Fragen zu DAB-Autoradio

    Fragen zu DAB-Autoradio: Bei meinem DAB-Radio werden zwar die jeweiligen Sender angezeigt, es ist aber kein Ton zu hören. Bis vor ca. 1/2 Jahr lief es noch einwandfrei.Hab...
  5. Letzte Chanze sonst gibts viele Teile

    Letzte Chanze sonst gibts viele Teile: Breaking News!!! Letzte Chance dieses Einzelstück im ganzen zu Kaufen. Sollte sich bis 31.10.2015 kein Käufer gefunden haben wir der Yaris in...