Stromspeicher

Dieses Thema im Forum "Elektrik" wurde erstellt von Kryptize, 27.10.2009.

  1. #1 Kryptize, 27.10.2009
    Kryptize

    Kryptize Junior Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica T18 STi
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 donpromillo, 27.10.2009
    donpromillo

    donpromillo Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2008
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Hi Lukas,

    was willst denn genau machen???
    Brauchst du 24V für zB. ne Kaffeemaschine oder willst du 230V Lichtstrom für zB. Fön?

    Auch wichtig wäre zu wissen wieviel Leistung/ Strom du für deine Konstruktion benötigst...

    Johnny
     
  4. #3 Kryptize, 27.10.2009
    Kryptize

    Kryptize Junior Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica T18 STi
    Ich hab ja einen Spannungswandler (12V auf 230V) und Monitor, die ich noch ans Auto anschließen möchte.Da nun schon eine Anlage mit 1500 Watt im Auto integriert ist, mach ich mir nun um die Stromversorgung am Ende Sorgen.
    Der Kondensator muss 12V haben.
     
  5. #4 donpromillo, 27.10.2009
    donpromillo

    donpromillo Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2008
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    An deiner Stelle würde ich ne zweite Batterie im Kofferraum installieren, mit Trennrelais und ordentlichen Kabeln!

    Den Kondi kannst vor die Endstufe packen, wegen Bass, aber nicht so wie du dir das evtl vorgestellt hast.
    Wenn ich dich richtig verstehe, willst du den Kondi als Mini-Batterie einsetzten!?
     
  6. #5 Kryptize, 27.10.2009
    Kryptize

    Kryptize Junior Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica T18 STi
    Ja genau, vielen Dank :).Kann die zweite Batterie dann auch an die Lichtmaschine angeschlossen werden??
     
  7. #6 donpromillo, 27.10.2009
    donpromillo

    donpromillo Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2008
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Wäre empfehlenswert, wenn du nicht jeden Tag nachladen willst! Deswegen hab ich ja auch von ordentlicher Verdrahtung geredet... So 35qmm darfst da ruhig nehmen....!

    Zwecks Kabelverlegung musst aber jemand anders suchen, bei deinem Auto kenn ich mich da nicht aus...

    Gruß Johnny
     
  8. #7 Kryptize, 27.10.2009
    Kryptize

    Kryptize Junior Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica T18 STi
    Alles klar, vielen Dank nochmal
     
  9. #8 pitty8989, 27.10.2009
    pitty8989

    pitty8989 Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2009
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Du kannst ihn auch als Stromspeicher nehmen ohne eine anlage anzuschließen aber hole dir einen der groß genug ist. Am besten sind dafür so 2 Farad.

    MFG Pitty8989
     
  10. MaTzKi

    MaTzKi Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2007
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Corolla Liftback EE101 / Corolla E12U / Audi 100 C4 2.0
    Ist für sene Zwecke aber nicht gedacht, da er nur eine höhere Menge Strom in seinem Auto speichern will, z.b. um sich im Stand ohne laufendem Motor die Haare föhnen zu können und dabei seine Anlage voll aufdrehen zu können, ohne Angst haben zu müssen dass dann der Motor nichtmehr anspringt, weil der Saft weg ist.

    So ein Kondensator lässt sich prima dazu verwenden, um Spannungseinbrüche schnell zu kompensieren, aber nicht für den Zweck als Stromquelle, wie der Threadersteller es sich wünscht, gedacht.

    Ich würde ja gleich zu einer größeren Starterbatterie raten und oder einer Zweitbatteriel. Aber dein Auto kann auch nur eine gewisse Menge Strom produzieren. Evtl. kommt deine LiMa mit dem Laden nicht mehr nach, wenn du zuviel Ladung aus der Batterie entnimmst.

    Grüße,

    Matzki
     
  11. #10 pitty8989, 28.10.2009
    pitty8989

    pitty8989 Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2009
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Naja also einen Kondensator mit ner grpßeren speicherkraft halt.
    Haut bei mir auch hin.

    MFG Pitty8989
     
  12. #11 HeRo11k3, 28.10.2009
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Mal als Hausnummer: Die Kapazität von einem Kondensator wird in Farad gemessen. Farad sind As/V, also hat ein 1F-Kondensator bei 12V 12 Amperesekunden (und wenn die raus sind, ist der Kondensator auf 0V) Zum Vergleich: Eine Autobatterie unter 30 Amperestunden ist sehr selten.

    Bis ein Kondensator also nennenswert Strom speichern kann (in der Größenordnung einer Autobatterie), wird noch einiges an Entwicklung ins Land gehen müssen. Wenn man länger bei stehendem Motor Radio hören will, muss man also noch immer eine weitere Batterie einbauen.

    Warum baut man dann überhaupt Kondensatoren ein? Die Spannung an einer Autobatterie bricht stark zusammen, wenn man hohe Ströme (Hausnummer: ab 100A) entnimmt. Ein Kondensator nicht so sehr, wenn diese hohen Ströme nur sehr kurz (einige Millisekunden) fließen und er sich in den Pausen wieder aus der Batterie nachladen kann. Darum können Bässe und Höhen durch einen Kondensator präziser werden.

    MfG, HeRo
     
  13. #12 chrisbolde, 28.10.2009
    chrisbolde

    chrisbolde Senior Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Avensis (T27) D-CAT Kombi Executive
    Jepp, der Kondensator (die elektrotechnische Funktion des Bauteils nennt sich eigentlich sogar "Kapazität") wie oben abgebildet ist ein Kurzzeitenergiespeicher. Der kann eine - im Vergleich zur Batterie - relativ kleine Menge Energie speichern (wie schon erwähnt: As <-> Ah), hat dafür aber im Vergleich zur Batterie keine Probleme mit Ladezyklen.
    Der gezeigte Kondensator ist einfach nur ein sogenannter Pufferkondensator oder auch "Glättungskondensator", weil er die Gleichspannung "glättet". Wenn die Autobatterie, z.B. wegen voll aufgedrehten Bässen, sehr hohe Spitzenströme liefern muss, hast du bedingt durch die Leiterwiderstände Spannungsabfälle auf dem Kabel - oder anders gesagt: die Batterie hat zwar vielleicht noch ihre 12V, 1V Spannungsabfall am Kabel (Spannung U = R x I = ohmscher Leiterwiderstand x Strom), dann kommen nur noch 11V an der Endstufe an. Der Kondensator ist dann eben noch ein kleiner Energiespeicher "direkt vor Ort", der die Spitzenströme über kurze Leitungen zur Verfügung stellt, und bei den "ruhigeren Phasen" wieder neu geladen wird.
    Gibt es übrigens auch auf jedem Mainboard etc. Die kleinen braun-gelben Bauteile um die ICs (RAM, CPU, Chipsatz, ...) haben genau dieselbe Funktion, nur eben im kleineren Maßstab. Das sind auch Kondensatoren.
     
  14. #13 pitty8989, 29.10.2009
    pitty8989

    pitty8989 Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2009
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja richtig bloß mein Kondensator hält wunderbar, ich kann über 4 Stunden Musik hören oder noch länger bis er lehr ist und mein Auto springt immer noch sofort an. Nur wenn ich denn noch längerhöre denn greift es die Batterie an und er springt nicht gleich an. Aber ich muß auch mal dazu sagen ich bin noch neu und muß mir das noch alles erlärnen. Die grundkäntnisse sind aber voll da.

    MFG Pitty8989
     
  15. #14 chrisbolde, 29.10.2009
    chrisbolde

    chrisbolde Senior Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Avensis (T27) D-CAT Kombi Executive
    Das glaub' ich dir so nicht ganz - der Strom kommt garantiert von deiner Batterie. Denn für Kapazitäten gelten folgende Formeln:

    Die gespeicherte Energie:
    W = 1/2 x C x U² = 1/2 x 1F x (12V)² = 72 As/V x V² = 72 Ws

    Mal angenommen deine Soundanlage würde lediglich 12 W verbrauchen, dann würde die im Kondensator gespeicherte Energie nur für 6 sec. Musik ausreichen - mal abgesehen davon, dass die Spannung dabei nach einer Funktion der Form (1 - e^-(t/T)) abfällt... und zwar verdammt schnell.

    Mal so nebenbei: da fehlen offensichtlich einige Grundkenntnisse doch noch :rolleyes:
    Wenn du über einen Kondensator eine Musikanlage über 4 Stunden betreiben willst, möchte ich nicht wissen, wie groß der Tieflader sein muss, auf dem das Teil steht...
     
  16. #15 donpromillo, 29.10.2009
    donpromillo

    donpromillo Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2008
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, aber dafür will ich Beweise.......... z.B. Fotos von dem Kondensator, der für 4Stunden bei 12V Strom für ne Endstufe liefert.......

    Johnny
     
  17. #16 chrisbolde, 29.10.2009
    chrisbolde

    chrisbolde Senior Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Avensis (T27) D-CAT Kombi Executive
    Noch ein Nachtrag:

    Angenommen: P = 12 W; U = 12 V; t = 4 h = 240 min = 144000 sec
    --> W = P x t = 172.800 Ws
    --> benötigte Kapazität: C = 2xW / U² = 2x 172.800 Ws / 144 V² = 2.400 As/V = 2,4 kF !!!

    Nur so mal als Hausnummer für die Größe der benötigten Fläche zwischen den Kontaktflächen des Kondensators:

    C = epsilon0 x epsilonr x A / a
    a = Abstand der Flächen, Annahme 0,1 mm
    A = Fläche
    epsilon0 = 8,85 x 10^-12 As/Vm
    epsilonr = 6 (für Glimmer, relativ hohes epsilonr)

    --> A = C x a / (epsilon0 x epsilonr) = 2,4 kF x 0,1 mm / (8,85 x 10^-12 As/Vm x 6) = 4,52 x 10^12 As x m x Vm / (As x V) = 4,52 x 10^12 m² = 4,52 x10^6 km² = 2126 km x 2126 km !!!
     
  18. MaTzKi

    MaTzKi Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2007
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Corolla Liftback EE101 / Corolla E12U / Audi 100 C4 2.0
    Grundkenntnisse!!

    Wie bereits erwähnt, ist der einzige Sinn eines Kondensators bei HiFi-Anlagen ein Puffer, der kurzzeitig hohe Ströme bereit stellen kann, wenn diese benötigt werden. (z.B. kurze, tiefe Bässe der Musik) und somit verhindert, dass die Spannung deiner Autobatterie zusammenbricht, da diese den Strom "nicht so schnell bereitstellen kann".

    Dieser hat also primär die Aufgabe, deiner Anlagung genügend Saft zu bieten, damit die Musik auf einem gleichbleibend gutem Niveau bleibt, und sekundär schützt er die Batterie.

    Der Kondensator ist aber schnell entladen. (Wie bereits zwei mal erwähnt: Vergleich Ampere-Sekunden (Stromstärke die in Sekunden fließen kann) beim Kondensator und Ampere-Stunden (Selbes, in STUNDEN! gemessen) bei der Batterie. Allein an der Differenz, die, wie du hoffentlich weißt, zwischen einer Sekunde und einer Stunde besteht, sieht man ja schon dass die Autobatterie eine deutlich höhere Kapazität hat.

    Der Kondensator wird nach der "Entnahmephase" auch wieder von der Autobatterie nachgeladen.

    Deine 4 Stunden Musikhören kommen also erstmal "aus der Batterie". Die Zeit wird sich ohne Kondensator auch nicht wesentlich verkürzen.

    Ich hoffe, ich konnte dir das bereits erwähnte etwas anschaulicher erklären.

    Grüße,

    Matzki
     
  19. #18 pitty8989, 30.10.2009
    pitty8989

    pitty8989 Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2009
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Ja danke jetze weiß ich richtig bescheid danke noch mal für die info.

    MFG Pitty8989
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Kryptize, 01.11.2009
    Kryptize

    Kryptize Junior Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica T18 STi
    wenn dann ein Kondensator für die Anlage eingebaut ist,hält die Batterie den Strom länger,da es dann ausgeglichen ist??
     
  22. #20 chrisbolde, 01.11.2009
    chrisbolde

    chrisbolde Senior Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Avensis (T27) D-CAT Kombi Executive
    Nein, der Kondensator liefert nur die Spitzenströme, d.h. wenn deine Endstufe z.B. mal kurzzeitig für 'nen Bass 100A ziehen muss. Wenn die Endstufe danach dann nur noch 20A zieht, weil eine Stelle mit weniger Leistungsverbrauch kommt, wird der Kondensator wieder aus der Batterie geladen.
    Die Energie kommt also immer noch aus der Batterie, der Kondensator fungiert bloß als "Filter", der die Spitzenströme abfängt, so dass aus der Batterie ein Gleichstrom mit weniger "Ripple" gezogen wird (nennt sich wirklich so im Fachjargon).
    Hier und hier ist das Prinzip einmal kurz und knapp erklärt.
     
Thema: Stromspeicher
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stromspeicherteile am auto