Strommesser

Dieses Thema im Forum "Elektrik" wurde erstellt von Baxtar_HH, 13.01.2008.

  1. #1 Baxtar_HH, 13.01.2008
    Baxtar_HH

    Baxtar_HH Junior Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab vor mir im meiner Carina ein Einbau-Strommesser einzubauen. Ich bin mir nur nich sicher ob ich nun den Strom von meiner AMP messen will oder die von Sub. Praktischer wäre es von AMP. Was meint ihr was für eine Skala soll ich mir hohlen? 0-100A oder 0-50A? Ich weiß das es je nach anlage unterschiedlich ist aber was meint ihr wäre besser?

    was haltet ihr überhaubt von meiner Idee?

    ich dachte an sowas:

    http://www.mercateo.com/p/live~s.20*269-ec4v(2d)2000a(2d)0_50_/Einbau_Strommesser_72x72mm_0_2000A_AC_0_50_A.html

    MFG
    Baxtar
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bezeckin, 13.01.2008
    Bezeckin

    Bezeckin Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.06.2007
    Beiträge:
    5.303
    Zustimmungen:
    0
    Was hast denn für ne Anlage drin?

    Ich finds eher, naja, rausgeschmissenes Geld. Würde aber die AMP messen.
     
  4. #3 dazpoon, 13.01.2008
    dazpoon

    dazpoon Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius NWH20, E9 Lifti 4A-FE, Simson KR51/2L
    das liegt doch ganz an der leistung des AMPs. Die Leistung des AMP geteilt durch 12V, und du hast den maximalen Strom, also auch deinen messbereich.
     
  5. #4 Baxtar_HH, 14.01.2008
    Baxtar_HH

    Baxtar_HH Junior Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    habt ihr eigentlich gerwußt das im auto ungefähr 14,4V sind?

    meine anlage:
    Radio: JVC KD BT1
    AMP. Blaupunkt GTA 4200
    Sub Red Attack
    Front speaker von Teufel AM160
     
  6. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    1. Wozu soll das gut sein?
    2. das von dir verlinkte Einbauinstrument ist ungeeignet, weil a: für AC und b: noch der entsprechende Shunt fehlt.
    3. kann man Stöme nicht verlustfrei messen, außer mit solchen Schätzeisen, wie Zangenamperemeter, sodaß der ganze Aufwand, den ihr CarHiFi-Freaks treibt, wie extrem oversized'er Querschnitt bei den Kabeln und PowerCap, je nach Platzierung des Meßinstruments im Stromkreis, für'n Arsch ist.

    bye, ylf
     
  7. #6 Alexander22, 14.01.2008
    Alexander22

    Alexander22 Guest

    ja sind auch manchmal 14,7- bis 14,9 V ladespannung
     
  8. #7 Baxtar_HH, 14.01.2008
    Baxtar_HH

    Baxtar_HH Junior Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0


    was redest du da? allein schon man kann nur mit einen zangenampermeter messen.....außerdem kommt es nich auf die genauigkeit an sonder das der zeiger im beat mit schwingt....

    ich dachte ich nimm mir von meiner arbeit ein gutes ampermeter wo man auch größere querschnitte anshließen kann und fertig....
     
  9. #8 dazpoon, 15.01.2008
    dazpoon

    dazpoon Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius NWH20, E9 Lifti 4A-FE, Simson KR51/2L
    naja, wenn die bordspannung höher als die 12V ist dann ist der strom eh niedriger, da er ja bei gleicher abgegebener leistung der endstufe dann weniger strom zieht. und die eingangsspannung der endstufe wird mit sicherheit geregelt.
    Eine verlustfreie messung ist übrigens nicht möglich, aber die verluste sind bei so großen strömen schon wieder fast zu vernachlässigen.
    wenn der zeiger im beat mitschwingen soll, dann sollte das amperemeter in den lautsprecher kreis. aber das verfälscht dann wieder den klang etc....
    lass den spaß einfach. wozu brauch man ne anzeige die mitschwingt...? :rolleyes: davon wird der bass auch nicht besser.
     
  10. #9 Da_boy_voodoo, 15.01.2008
    Da_boy_voodoo

    Da_boy_voodoo Mitglied

    Dabei seit:
    23.01.2005
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ex 12TS - A3 2,0 TDI
    Davon würde ich nicht ausgehen es git auf jeden fall endstufen die sich durch höhere eingangsspannungen zu mehr leistung überreden lassen

    BTT ich hab in sinsheim nen ausbau von Audio System gesehen die hatten sicherungshalter mit nem eingebautem Volt und Amperemeter drin ich hab aber leider keine ahnung wo man so ein teil bekommt währe aber sehr dankbar wenn mir jemand sagen kann wo es das gibt
     
  11. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Es kommt nicht auf die Stromstärke an, sondern auf die Spannung.
    Wenn über dem Meßgerät beispielsweise 1V abfällt, dann kann man dies bei 230V vernachlässigen (0,43%), da ist die Tolleranz der Netzspannung größer. Jedoch bei 12V bedeutet dies beinahe 10% Verlust (8,3%).

    Gut, bei digitalen Multimetern ist der Shunt für die Strommessung in der Regel so dimmensioniert, daß bei Vollausschlag 200mV über dem Messgerät abfallen. Für einen 20A Meßberech bedeutet dies 10mOhm, für 200A 1mOhm.

    Klingt erstmal nach nicht viel, jedoch bei 25qmm und 4m Länge des Kupferkabels macht dies schon etwas aus: Leitungswiderstand: 2,848mOhm.

    bye, ylf
     
  12. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Dafür nimmt man ein VU-Meter, z.B. sowas hier: http://www.conrad.de/goto.php?artikel=120146
    was dann einfach parallel zum Sub oder ähnlichen geklemmt wird und mit entsprechenden Vorwiderständen sowie Gleichrichter angepaßt werden kann.

    bye, ylf
     
  13. #12 Baxtar_HH, 16.01.2008
    Baxtar_HH

    Baxtar_HH Junior Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    aha, ich wußte nich das es sowas gibt. klinkt sogar besser.

    aber das mit dem spannungsabfall am messgerät.....ich war grae dabei mir eine Zange so umzubauen das sie ihre signale umwandelt und an eine LED anzeuge gibt und so leuchten auflechten
     
  14. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 dazpoon, 17.01.2008
    dazpoon

    dazpoon Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius NWH20, E9 Lifti 4A-FE, Simson KR51/2L
    mit der anschaltung von leds sollteste aufpassen, das geht ni so einfach wie z.b. mit ner glühbirne. denn eine leitende diode ist wie ein kurzschluss -> vorwiderstände beachten. btw, ich hab den zangentrick jetzt nicht so verstanden...!!!?
    strommesser messen übrigens den strom durch ihr messwerk (analoge), die digitalen sind hochohmig und messen die spannung am wandler. also sollten analoge strommessgeräte den wirklichen strom messen der fließt, denn der innenwiderstand ist da seeeehr gering.
     
  16. #14 RainerS, 18.01.2008
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    Es ist sehr einfach ohne Verluste hohe Ströme zu messen, und wenn es nur darauf ankommt, dass es den schwankenden Stromverbrauch anzeigt brauchst Du ja nicht mal die genauen Werte zu wissen.

    Eine gute Endstufe nimmt aber dann eher einen gleichmäßig höheren Strom auf und gleich die Schwankungen intern aus. Dürfte man also nicht viel sehen.
    Was das bringen soll kann ich aber auch net verstehen.

    Gruss Rainer
     
Thema:

Strommesser