strafzettelfrage

Dieses Thema im Forum "TÜV, DEKRA, MFK, GTU, KÜS usw." wurde erstellt von Christooo, 13.11.2006.

  1. #1 Christooo, 13.11.2006
    Christooo

    Christooo Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2005
    Beiträge:
    1.139
    Zustimmungen:
    0
    servus

    hab jetzt mein strafzettel bekommen für 3 minuten falsch parken auf nem behindertenparkplatz auf der kurzzeitparkzone des flughafens leipzig. das war nachts um kurz vor 5 uhr und da hatte ich eben gedacht, dass mich schon keiner abstraft.

    und nun meine frage: ist die erste mahnung noch kostenlos bei nichtbezahlen bzw. macht es sinn dagegen einspruch zu erheben??

    hab die hoffnung das ich beim ersten mal nichtbezahlen vielleicht vergessen werde - so ergings nämle meinem vater.

    vielleicht kann mir jmd. helfen?!!

    thx, grüße von christooo
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Marschl, 13.11.2006
    Marschl

    Marschl Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.09.2001
    Beiträge:
    2.201
    Zustimmungen:
    0
    Warte auf den Brief, den du nun bekommst ;) Den Zettel vom Auto kann ja der Wind weggeweht haben, bzw. ein lieber Mitbürger weggenommen haben.

    Daher ist der "erste" Brief, den du bekommst, ohne Gebühren...
     
  4. #3 Christooo, 13.11.2006
    Christooo

    Christooo Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2005
    Beiträge:
    1.139
    Zustimmungen:
    0
    na das dumme is ja das ich den bullen gesprochen habe. aber so wies aussieht hab ich also einmal frist gratis...
     
  5. timber

    timber Guest

    muss ja gratis sein...
     
  6. #5 Teschenhagen, 14.11.2006
    Teschenhagen

    Teschenhagen Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2002
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    ja aber heißt ja nicht das du auch der halter bist,
    meinst du wieviele kids mit den bullen quatschen und es dann nicht den Eltern (dem halter) erzählen...

    also ich warte auch immer auf den ersten brief... habe dafür nix extra bezahlt...

    LG martin
     
  7. lear

    lear Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    2.638
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns in Dresden muss man auf den ersten Brief warten. Weiß nicht obs überall so ist aber wir bekommen hier nur nen kleinen weißen Infoschein das wir gegen irgend ein Gesetz verstoßen haben. Also halt nur als Info. Der eigentliche Strazettel mit dem genauen Vorwurf etc. kommt dann paar Tage später.
     
  8. #7 Schöni, 14.11.2006
    Schöni

    Schöni Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.184
    Zustimmungen:
    35
    Kannst ruhig warten.
    wieviel sollst du denn latzen?
    kannst ja den Zettel dem nächsten den du nit abkannst hinter die SCheibe stecken!
     
  9. #8 Trecker, 14.11.2006
    Trecker

    Trecker Senior Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    1.999
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Auris II 1.6 Start Edition
    Wenn du mit dem Polizist geredet hast und er dir anschließend etwas zur Unterschrift vorgelegt hat, hat er bereits eine Anhörung vor Ort durchgeführt.

    Ein Indiz dafür wäre, dass er deine Fahrzeugpapiere sehen wollte. In diesem Fall trifft die unten geschriebene Erklärung nicht zu! Daran glaube ich allerdings nicht, sonst hätte er dir eine "Barverwarnung" (bezahlen an Ort und Stelle und die Sache ist erledigt) angeboten.

    Habt ihr nur übers Wetter geplauscht und du hast nichts unterschrieben und keinen Führerschein und Fahrzeugschein vorgelegt, bekommst du einen sogenannten Anhörungsbogen nach Hause geschickt. Hierbei wird dir gleichzeitig eine Verwarnung mit Verwarnungsgeld angeboten.

    Der Spaß kostet dann 35 Euro.

    Wenn du den Betrag mit der beigefügten Zahlkarte fristgerecht (Frist steht im Schreiben) bezahlst und somit die Verwarnung mit Verwarnungsgeld akzeptierst, sparst du dir die Einleitung eines Bußgeldverfahrens. Das macht die Sache etwas billiger, weil du dann keine Verwaltungskosten bezahlen musst. Mit Verwaltungsgebühren addiert sich diese Erfahrung auf 50,65 Euro, wenn du auf das zweite Schreiben warten würdest.

    Ab jetzt bekommst Du Einschreibebriefe.

    Den Betrag kannst du weiter nach oben treiben, wenn du auch auf das zweite und dritte Schreiben nicht reagierst. Dann kommen ca. 60 Euro zusammen. Falls dir das noch nicht genug ist, warte, bis der Vollstreckungsbeamte kommt. Der will für seine bürgerfreundliche Dienstleistung, das Geld bei dir persönlich zu Hause abzuholen (erspart dir den Weg zur Bank) auch noch eine Kleinigkeit.

    Du musst ihm allerdings nicht Aufmachen. Wenn er zwei mal bei dir erfolglos vorbeigeschaut hat, bemüht er das Gericht und es wird ein Erzwingungshaftbefehl gegen dich ausgestellt.

    Diesen bekommt die für deine Wohnung zuständige Polizeidienststelle zugeschickt. Von dort bekommst du nochmal einen freundlichen Brief (Verhaftungsankündigung), der dir durch eine Funkstreife in den Briefkasten eingeworfen wird, das spart Porto, man fährt ja sowieso im Bezirk herum.

    Da steht (vereinfacht) drin: Legen Sie bis (Datum) den Einzahlungsbeleg über (inzwischen schätzungsweise) 125 Eus vor oder wir nehmen Sie zu irgendeiner gottverdammt unchristlichen Uhrzeit sonntagsmorgens fest, wobei es uns auch nichts ausmacht, dies an ihrer Arbeitsstelle zu tun.

    Wenn du nun der Meinung bist, die 4 Tage Erzwingungshaft auf einer Arschbacke absitzen zu können, ist damit das Prob noch nicht erledigt, denn Zahlen musst du trotzdem!

    Das sind die Folgen, wenn man NICHTS tut und dabei hofft, "vergessen" zu werden. Ich hoffe, dir diesen Teil der Frage ausführlich und verständlich beantwortet zu haben. Wenn das bei deinem Papa anders war, ist vielleicht der Computer abgekackt oder ein Vorgang im Postlauf außer Kontrolle gelaufen, darauf würde ich mich allerdings nicht verlassen.

    Nun die Zweite Frage:

    Das was du Einspruch nennst, heißt Widerspruch, aber das ist nebensächlich. Mit diesem Verfahren bekommt man es unter Umständen in wesentlich kürzerer Zeit hin, die Kosten noch höher zu treiben. Was willst du damit bezwecken? Du hast selbst eingestanden, diese Eselei begangen zu haben und auch noch mit dem Cop geplauscht zu haben. Glaubst du allen Ernstes, du kämst damit durch, z.B. einfach mal zu behaupten, der Polizist hat das alles nur geträumt?

    OK: Lass es darauf ankommen, nehme dir einen Rechtsanwalt, lüge dem die Kippe voll und erzähle ein Schauermärchen vor Gericht. Der Polizist wird aufstehen und sagen: "Das war der Fahrer, der da drüben neben seinem Rechtsanwalt sitzt" und du bist mindestens 600,- Euro inklusve Rechtsanwaltskosten, Gerichtskosten, Zeugengeld und Trallala los... und das Bußgeld musst du trotzdem bezahlen. Richter wissen übrigens, dass Polizisten überhaupt kein Interesse daran haben, sich nach schlechten Träumen irgendwelche Parkverstöße gegen Leute auszudenken, die sie überhaupt nicht kennen, dehalb braucht jetzt niemand mit der Idee "Aussage gegen Aussage" kommen.

    In der Überzeugung, jetzt eine Lawine losgetreten zu haben, gebe ich dir einen Rat: Wenn du Eier in der Hose hast, sehe deine Verfehlung ein und zahle, sobald das erste Schreiben mit der Zahlkarte kommt!

    Ich hoffe, auch das war verständlich.
     
  10. #9 Schöni, 14.11.2006
    Schöni

    Schöni Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.184
    Zustimmungen:
    35
    @Trecker:
    Wenn du schreibst, dann richtig gelle :D
    Wenigstens einer der auch Ahnung von dem hat was er schreibt :]
     
  11. #10 TOYOTA JOE, 14.11.2006
    TOYOTA JOE

    TOYOTA JOE Senior Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.404
    Zustimmungen:
    0
    bei uns kommt immer ein Brief mit einer Zahlkarte und einem Anhörungsbogen. Ich fülle den immer Ordentlich aus und schicke den zurück weil meistens war ich überhaupt nicht an der besagten stelle
    der Stadtschreiber muß sich wohl vertan haben beim aufschreiben der Nummer.
    In den meisten fällen kommt dann auch ein schreiben das es eingestellt wird. Einmal haben die mir doch ein Bild geschickt als Beweis da musste ich zahlen. Aber sonst bin ich so bis jetzt sehr gut gefahren.
    Nicht das ich jeden Tag falsch Parke aber ist schon das ein oder andere mal vorgekommen.
     
  12. #11 Christooo, 15.11.2006
    Christooo

    Christooo Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2005
    Beiträge:
    1.139
    Zustimmungen:
    0
    naja. alos so wie ich das sehe werd ich wohl die kohle berappen müssen, so schwer wie es mir fällt. da war das mal ein teures auf toilette gehen. vorallem was mich ja so stört ist, das ich 35€ bezahle und als "quittung" diesen netten strafzettel bekomme, der zu dem übelst zerknautscht war X(. also für 35€ könnte man doch verlangen, das die den dann noch einlaminieren oder so :D

    nee im ernst, danke euch für eure hilfe...

    gruß, der parksünder

    ps: reicht es ned wenn ich einfach die kohle online überweise, oder muss ich so n bekacktes formular noch zusätzlich ausfüllen???

    und @trecker: für was hab ich denn ne rechtsschutz :D
     
  13. #12 Trecker, 15.11.2006
    Trecker

    Trecker Senior Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    1.999
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Auris II 1.6 Start Edition
    du kannst selbstverständlich auch online überweisen, Christooo mit drei o.

    Zerknautschte "Strafzettel" kannst du zwar bemängeln, dieser Umstand löst allerdings nicht dein Prob, weil auch zerknüllte Strafzettel gelten. ;)

    Was meine persönliche Ansprache betrifft: Du hast eine RV, für Fälle, für die es sich lohnt. Eine solche Versicherung ist in der Regel sinnvoll. Für einen "Verwarnungsgeldknollen" würde ich sie persönlich nicht in Anspruch nehmen, aber das ist deine Sache. Wenn es um Punkte oder Fahrverbot geht, ... keine Frage...

    Lass mal den Brief kommen, du weißt, welchen Fehler du gemacht hast und wenn es 35 Eus sind (ich gehe davon aus), dann berappe dieses Lehrgeld und dir bleibt ein Haufen Ärger erspart.
     
  14. A J

    A J Ur Arsch

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    7.312
    Zustimmungen:
    55
    @ Trecker: kann es sein das Du auch Schulungen machst?

    Hut ab, Deine Erklärung macht soviel Spaß, da will man gleich noch eine Frage stellen :]

    Ansonsten: wer sich schonb auf einen "Behindertenparkplatz" stellt, der sollzte nicht noch Rumheulen ;)


    MfG

    AJ
     
  15. #14 SlashNick, 16.11.2006
    SlashNick

    SlashNick Junior Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Hi.
    arbeite beim amt und habe da auch son paar "kenntnisse"

    ich kann dir nur eins raten. WENN in der "anzeige" keine sachlichen Fehler drin sind. dann zahl es einfach. kommt dich billiger und kostet dich keine nerven ;)
    hast du aber sogenannte "Formfehler" in dem schreiben dann kannste gegen einspruch erheben. ob das was bringt ist dann aber immer noch nicht geklärt...

    in der regel isses so, dass du einfach zahlst und keine bearbeitungsgebühren hast. zumal die Frist um einspruch einzlegen mit sicherheit schon verstrichen ist ;) sollten in der regel 14 tage sein.

    Gruß Björn
     
  16. #15 Trecker, 17.11.2006
    Trecker

    Trecker Senior Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    1.999
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Auris II 1.6 Start Edition
    ...es heißt nicht "Einspruch", das gibt es nur in alten, amerikanischen Gerichtsfilmen, es heißt "Widerspruch". In welchem Amt arbeitest du? Beim Grünflächen- und Friedhofsamt? :D

    ...nicht böse sein, SlashNick, was du ansonsten geschrieben hast, trifft es schon... ;)
     
  17. muc

    muc Guest

    Oh man Trecker... was hab ich grad gelacht! :D Bist z.Zt. wohl in Hochform? ;)
     
  18. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Allein mal wieder zu geil, überhaupt ein Faß aufzumachen, wenn man auf einem Behindertenparkplatz geparkt hat, weil da ja um 5 Uhr sowieso kein Rolli mehr kommt ...

    Das fällt in die Kategorie peinlich und sollte einfach kommentarlos bezahlt werden, anstatt das ins Internet zu stellen.

    Aber irgendwie scheints ja im Trend zu liegen, seine Missetaten ins Forum zu stellen.
     
  19. A J

    A J Ur Arsch

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    7.312
    Zustimmungen:
    55
    :rofl :rofl :rofl :rofl

    zu geil :D:D:D:D

    danke das hat mir den abend gerettet :D


    Ciao

    AJ
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Christooo, 18.11.2006
    Christooo

    Christooo Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2005
    Beiträge:
    1.139
    Zustimmungen:
    0
    erstens, wenns dich stört, musst du ja ned auch noch dein in dem falle vollkommen sinnloses und überflüßiges kommentar ablassen - denke dir doch einfach deinen teil und gut is. außerdem scheint dir da der begriff "Forum" ned ganz klar zu sein. mich hat es eben gestört das die verkehrskasperei eben wieder für so eine nun wirklich nicht welteinreisende sache 35€ haben will. meiner meinung nach echt abzocke. die hatten halt nix zu tun, die saßen in ihrer abgefackten bullenkarre und tranken genüsslich ihren kaffee - eben die nachtschicht bei der flughafenkasperei...

    naja, da kann man eben nix machen...

    gruß
     
  22. #20 E10Jens, 18.11.2006
    E10Jens

    E10Jens Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.08.2003
    Beiträge:
    2.336
    Zustimmungen:
    0
    bei mir hättest du mehr bezahlt ;)
     
Thema:

strafzettelfrage