Stoßdämpfer, degressiv, linear oder progressiv

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von Brain, 15.01.2006.

  1. Brain

    Brain Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.08.2002
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    5
    Hi Leute,

    das Thema Fahrwerk/Stoßdämpfer beschäftigt mich ziemlich, ist aber ganz schön Umfangreich und teilweise kommt man da selbst mit Literatur und Internet kaum weiter.

    Also, bei den Stoßdämpfer gibts ja degressive, lineare und progressive Kennlinien bzw. werden die Kennlinien bei einem Dämpfer kombiniert.

    Ich habe ja den Excel-G mit TTE Federn kombiniert. Das Problem an dieser Kombionation ist, dass der Wagen bei langen und mittleren Wellen etwas nachschwingt, bei kurzen Stößen hingegen ein spur zu hart ist. Dies ließ mich auf eine progressive Kennlinie schließen, was letztens durch ein Telefonat mit Kayaba bestätigt wurde.

    Aber irgendwie verstehe ich den Sinn eines progressiven Dämpfers nicht ganz. Kayaba behauptet dadurch bei normalen Fahrbahnzuständen (also nur leichte Unebenheiten) einen guten Abrollkomfort zu realisieren und bei kurzen Stößen ein Springen des Rades zu verhindern. So weit so gut. Nur mit den Serienfedern war das Ding bei kurzen Stößen sowas von hart, dass es manchmal richtig geknallt hat an der HA. Mit den Tieferlegungsfedern ist er bei kurzen Stößen komfortabler aber dafür schaukelt es bei langen und mittleren Wellen.

    Bei einem progressiven Dämpfer müsste doch auch die Belastung der Federdome viel höher sein. Denn gerade bei kurzen harten Stößen wirken hohe Kräfte und wenn der Dämpfer dann extrem hart wird, übeträgt sich der Stoß doch stärker auf das Federdome.

    Wäre eine degressive Dämpfung nich besser? Da würde nämlich das schaukeln verhindert, weil bei langsamen Kolbengeschwindigkeiten schon eine höhere Dämpfkraft anliegt und bei kurzen Stößen müsste der Komfort und die Belastung des Federdoms besser sein, weil der Dämpfer etwas weicher ist. Der Komfort bei langen und mittleren Wellen dürfte meiner Meinung nach auch kaum schlechter sein, weil der Wagen halt dann darüber fährt es ohnehin langsamere Änderungen sind.

    Weiß auch irgend jemand welche Dämpfer degressiv sind? Habe mittlerweile schon etliche Hersteller angerufen bzw. auf der Homepage nachgeschaut und für den Avensis schauts ja ohnehin schlecht aus.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Stoßdämpfer, degressiv, linear oder progressiv

Die Seite wird geladen...

Stoßdämpfer, degressiv, linear oder progressiv - Ähnliche Themen

  1. stoßdämpfer hersteller erfahrung

    stoßdämpfer hersteller erfahrung: hallo ich brauche für meinen e11 neue dämpfer da tun sich bei mir mehrere fragen auf 1.welcher hersteller es gibt ja viele hersteller aber...
  2. Corolla E12 Kombi D4D Stoßdämpfer Empfehlung bei 30er Eibach Federn

    Corolla E12 Kombi D4D Stoßdämpfer Empfehlung bei 30er Eibach Federn: Hallo zusammen Wollte mal ein paar Meinungen ein holen zwecks neuen Stoßdämpfer in Verbindung mit 30er Eibach Federn für den Corolla E12 Kombi...
  3. Celica Carlos Sainz Stoßdämpfer

    Celica Carlos Sainz Stoßdämpfer: Suche Stoßdämpfer für die ST185. Bitte alles anbieten
  4. Stoßdämpfer Rav4 2006 hinten ausbauen

    Stoßdämpfer Rav4 2006 hinten ausbauen: Hallo zusammen Seit ein paar Wochen fällt mir ein "wubbern"an der Hinterachse auf wenn ich Unebenheiten überfahre zB Gullideckel, Löcher etc....
  5. Highjackers oder verstärkte Stoßdämpfer für Celica RA40 HA gesucht

    Highjackers oder verstärkte Stoßdämpfer für Celica RA40 HA gesucht: suche highjackers oder verstärkte stoßdämpfer für eine celica ra40 hinterachse celica-ta@gmx.de bin für jede info dankbar gruß wolf