Steckachse geht nicht ganz rein

Dieses Thema im Forum "Oldies" wurde erstellt von Quallenfischer, 10.08.2008.

  1. #1 Quallenfischer, 10.08.2008
    Quallenfischer

    Quallenfischer Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2007
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Corolla Verso, Celica TA22
    Hallo Fachleute,

    bestimmt hat hier jemand schon einmal eine TAxx-Hinterachse zerlegt und
    wieder zusammengesetzt. Musste das zwecks Sandstrahlen auch machen
    und habe nun beim Zusammenbau das Problem, die Steckachsen nicht mehr
    ganz hinein zu bekommen. Es bleibt auf beiden Seiten ein Spalt von ca. 2mm.
    Bis dahin rutschten die Steckachsen auf dem grossen Kugellager relativ leicht in
    die Achsenfassung, danach scheint es wie blockiert.

    Was mache ich falsch bzw. was muss man beachten?
    Habe im Werkstandhandbuch keinen Hinweis auf Spezialwerkzeug gefunden.

    [​IMG]
    Gruß
    Qualle
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ra40gt

    ra40gt Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    ist das jetzt nur fürs Foto so, oder hast Du vielleicht die komplette Ankerplatte der Bremsanlage nicht mit eingebaut? Die Stärke der Platte würde den Spalt verschwinden lassen.

    Grüße und viel Spaß beim Schrauben.... Jörg
     
  4. #3 Quallenfischer, 10.08.2008
    Quallenfischer

    Quallenfischer Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2007
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Corolla Verso, Celica TA22
    Jörg, vielen Dank.

    Ist mir zwar peinlich, aber Du hast völlig Recht! :]
    Habe ich vergessen und war mir auch nicht sofort im Handbuch
    aufgefallen.

    Vielen Dank für die schnelle und kompetente Anwort.

    Gruß
    John
     
  5. #4 Quallenfischer, 02.09.2008
    Quallenfischer

    Quallenfischer Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2007
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Corolla Verso, Celica TA22
    Radlager fetten ?

    Hallo Achsen-Gurus,

    nachdem ich mich nach dem letzten Posting entschlossen hatte, meine
    TA-Hintersachse komplett zu sanieren (Story gibt es bald im
    Restaurations-Thread), möchte ich mich bei einer Sache noch final absichern.

    Frage:
    Ist es wirklich so, dass die (gewechselten) Radlager nur durch das Achsöl von
    innen (am O-Ring vorbei) gefettet werden und kein Fett eingepresst werden muss (kann)?
    Das also die Radlager-Kappen von aussen nur Staubschutz darstellen und durch
    die Öffnung unten lediglich Feuchtigkeit/Öl abfliessen soll?

    Dank im Vorraus.
    Qualle
     
  6. #5 onkel_jens, 02.09.2008
    onkel_jens

    onkel_jens Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2006
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    RE: Radlager fetten ?

    Für die Radlager gibt es Lagerfett. Bevor die Staubkappe drauf kommt wird diese mit Fett gefüllt. Die Radlager sind innen und außen dicht, also kein Kontakt zu Öl.

    Edit: Wieso Öffnung in den Außenkappen??? ?(
     
  7. #6 stardriver, 02.09.2008
    stardriver

    stardriver Junior Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!!!

    Wie das bei Toyota aussieht weiß ich
    nicht aber bei der Marke "JEEP"(schaut Achse genau
    so aus, also Diff in der mitte zwei Wellen nach
    aussen und ganz aussen liegende Radlager(Welzrollenlager) )
    schreibt der Hersteller vor das diese mit Radlagerfett eingefettet
    werden müssen, da die Schmierung mit Öl nicht ausreichend ist.

    MFG
     
  8. #7 Quallenfischer, 02.09.2008
    Quallenfischer

    Quallenfischer Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2007
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Corolla Verso, Celica TA22
    RE: Radlager fetten ?

    Edit: Vielen Dank für die prompten Antworten!!

    @onkel_jens01:
    Die Öffnung unten am Achsflansch und das Pendant an der Staubkappe,
    die zugehörige Papierdichtung (kein Foto) hat dort ebenfalls eine
    Aussparung, die Kappe ist definitiv dort offen:
    [​IMG]

    [​IMG]

    @stardriver:
    Ja, habe gehört, dass das Fetten oft obligatorisch ist.
    Nur glaube ich mittlerweile: Nicht bei den TA-Achsen.
    Vor dem Radlager innen sitzt ein O-Ring (siehe Foto, Boden), dessen
    Gummilippe auf dem Schrumpfring vor dem Lager aufsitzt. Ich weiss nicht,
    ob der das Öl wirklich vom Lager fernhält/halten soll. Wenn nicht, gäbe ein
    Fetten auf der Innenseite ein "Gematsche". Aussen vom Lager kann ich
    mir Fetten auch nicht so recht vorstellen, da dort eine Staubschutzkappe mit
    Öffnung (siehe Fotos) abschliesst.
    Sicher können man dort etwas Fett reingeben, schadet nicht, aber eine
    Toyo-Werkstatt und ein Bekannter (TA-Kenner) sagen, das ist nicht üblich.

    Auch frage ich mich, warum im Original Toyo-Werkstatthandbuch bei Einbau
    neuer Lager nichts von Fetten steht.

    Gruß
    Qualle
     
  9. #8 onkel_jens, 10.09.2008
    onkel_jens

    onkel_jens Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2006
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    RE: Radlager fetten ?

    Also auf dem Foto sieht es aus wie ein freies Lager. Hab mal solche Lager verbaut an landwirtschaftlichem Gerät. Diese Lager sind bereits gefettet und dichten selbst ab, so das ein zusätzliches fetten entfällt.
     
  10. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 reindlha, 10.09.2008
    reindlha

    reindlha Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2006
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    also:meinst du mit "O-Ringe" die Wellendichtringe (WDR) die am ersten Foto zu sehen sind ?
    meinst du mit "Schrumpfring" die Wellenschonhülse die zuerst auf die Welle kommt und danach das Lager ?

    Wenn ja dann ist der WDR dazuda um das Getriebeöl am Auslaufen über die Lager zu hindern.Der Wellenschonring ist dazuda um eine Reparatur bei eingelaufener Dichtfläche zu vereinfachen dh.Ring tauschen und nicht die ganze Welle. Bei den Lagern handelt es sich um sogenannte 2RS dh. die Lager sind beidseitig mit einer Gummiabichtung abgedichtet und die Lager sind auf "Lebenszeit" gefettet so wie es onkel_jens01 schon geschrieben hat.
    Ist auch logisch,da an der Hinterachse die Wälzlager nicht von aussen so wie bei der Vorderachse gefettet werden können.
    in dem Falle: VA nichtangetrieben=zwei Kegelrollenlager die mit einer Mutter eingestellt werden(Lagerluft)
    HA Rillenkugellager geschlossen.
    sorry wenn ich da meinen Maschinenbaumeister etwas raushängen lasssen habe.
    Edit: Lager brauchst du nicht zu fetten.aufpassen beim zusammenbau das sich die Dichtlippe vom WDR nicht "umstülpt" und den Wellenschonring etwas einfetten
     
  12. #10 Quallenfischer, 12.09.2008
    Quallenfischer

    Quallenfischer Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2007
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Corolla Verso, Celica TA22
    @onkel_jens01:
    Super, Danke, auf derartige Bestätigungen hatte ich gehofft.

    Ja.

    Nein. Ich meine mit "Schrumpfring" den kleineren Metallring, der NACH dem
    Lager kommt und dieses endgültig durch aufschrumpfen fixiert
    (auf dem zweiten Foto "liegt" dieser Ring auf dem Lager).
    Das erste, was ich auf die Achse gesteckt habe, war eine Art "Staubschutzkappe" (der Deckel unterhalb des Lagers auf Foto 2), dann
    das Lager, dann den Schrumpfring.
    Wo ist da eine "Wellenschonhülse"? Hab ich was vergessen?:angst

    Verstehe, vielen Dank für die Erläuterungen, denn ich konnte mir ein
    Fetten der HA auch nicht vorstellen.

    Nix sorry, genau auf das KnowHow kommt es mir an :]

    Gruß
    Qualle
     
Thema: Steckachse geht nicht ganz rein
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Toyota corolla verso radlager hinten wechseln

    ,
  2. vordere steckachse geht nicht mehr rein fendt

Die Seite wird geladen...

Steckachse geht nicht ganz rein - Ähnliche Themen

  1. Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.

    Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.: Seit ein paar Tagen habe ich ein sehr unschönes Problem: Der Motor meines geliebten Toyota T18C, Baujahr 1993, ging in den letzten Tagen (bisher...
  2. Radio geht mit Schlag/Knall aus

    Radio geht mit Schlag/Knall aus: Bei unserm Corolla Verso geht auf einmal während der Fahrt das Radio aus. Es gibt einen "Knall", als würde ein großer Tropfen aufs Dach fallen...
  3. Corolla Verso Innenbeleuchtung geht nicht

    Corolla Verso Innenbeleuchtung geht nicht: Hallo, ich habe mir vor ein paar Tagen einen Corolla Verso R1 gekauft. Beim Kauf funktionierte die Innenbeleuchtung nicht wenn man die Tür...
  4. Avensis T25 D4D Heizung geht nicht richtig. Kombi 2,0 BJ 08.2003

    Avensis T25 D4D Heizung geht nicht richtig. Kombi 2,0 BJ 08.2003: Moin aus Reinbek, ich habe mich gestern hier angemeldet da ich ein Problem mit meinem Wagen habe. Folgendes Auto wird normal warm und heizt...
  5. Fernlicht geht nicht

    Fernlicht geht nicht: Hallo, bei meinem Toyota Starlet 1990 _P8_ 1.3 12V das problem, das alle Lichter funktionieren nur das Fernlicht. Birnen sind alle Okay, War...