Starlet P8: Leerlaufdrehzahl stirbt ab bei höhere Motortemperatur

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Jaap, 06.07.2006.

  1. Jaap

    Jaap Guest

    Hallo leute,

    ich habe ein Problem mit meinem Starlet P8 XLI.
    Wann die Temperaturanzeige-nadel noch nicht Senkrecht steht, gibt es kein problem und arbeitet mein P8 mit ein etwas zu hohe Leerlaufdrehzahl.
    Bei Staufahren aber, wann die Anzeige-nadel senkrecht steht verringert sich das Drehzahl immer mehr und senkt bis 300-400 upm, bis der (erneuerte) Temperaturschalter die Kühlfan an's drehen macht.

    Ich habe schon viele Sache durchgemessen:
    Widerstandswerte von Temperatur-sensoren (stimmt alle)
    Noch mal die Einstellung beim Drosselklappe-gehause korrigiert mit eine Fühlerlehre (die 0.6 und 0.8 mm Einstellung)
    Nichts hilft bis jetzt ...
    (Thermostat und Radiator sind voriges Jaht erneut geworden.)

    Hat einer von Euch erfahrung damit oder ein Idee was los ist?

    Vielen Dank in voraus,
    M.f.G,

    Jaap Hartog
    Enschede
    Holland
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sofawolf, 14.07.2006
    Sofawolf

    Sofawolf Guest

    meiner mags auch nicht, wenns zu warm ist. mangels drehzahlmesser kann ich da keine genauen angaben machen, aber der kritische punkt ist bei mir in etwas der selbe. letztes jahr in der bruthitze im stau gestanden und alle paar meter ausgegangen. dieses jahr ca. 20 km autobahn bei über 150 km/h = ausgehen beim ersten stehenbleiben nach dem abfahren von der AB (ca. 3-5x passiert). springt aber bisher immer gleich wieder an.

    woran das liegt - keine ahnung. geholfen hat bisher lediglich langsamer fahren oder für leute ohne temperaturgefühl: heizung und gebläse bis zum anschlag aufdrehen, das kühlt den motor runter.
     
  4. #3 Nonsens, 16.07.2006
    Nonsens

    Nonsens Senior Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2003
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    1
    ich glaub das ding was probs macht heißt zusatzluftschieber oder so
    versuch mal die suchefkt.
     
  5. #4 das ich, 16.07.2006
    das ich

    das ich Junior Mitglied

    Dabei seit:
    26.02.2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    ich würde dir gerne Helfen abber ich habe nie probleme mit meinem Starlet schatz!!! :D

    Auch bei 180km/h uber 30km durchweg geht alles klar bei mir!!!


    Aber vielicht liegt es an der Temp. messung oder an den Zündkerzen!!!

    mfg Starlettenklaus
     
  6. #5 echt_weg, 17.07.2006
    echt_weg

    echt_weg Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.07.2002
    Beiträge:
    8.739
    Zustimmungen:
    0
    geht deine temperatur anzeige denn in den roten bereich ?(

    @Jaap
    wiehoch ist das standgas bei dir bei kaltem motor - für mich klingt das einfach nur danach dass das standgas verstellt ist
     
  7. #6 PatrickK, 17.07.2006
    PatrickK

    PatrickK Senior Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    1.202
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota
    Meiner hat genau das gleiche Problem - im Stau bei Hitze geht der Leerlauf runter bis auf 250 U/min, oder er ging sogar aus. Ich habe darüber schon was vom Zusatzluftschieber gelesen wie hier oben erwähnt, bei mir habe ich es jetzt provisorisch gelöst, dass ich den Leerlauf einfach um 100 U/min angehoben habe, dann geht er wenigstens nimmer aus. :D Falls aber jemand jetzt eine ordentliche Lösung weiss, bin ich interessiert. :]
     
  8. Jaap

    Jaap Guest

    @echt_weg:
    Mein Normal-leerlaufrdrehzahl ist 1100-1200 upm.
    Biem wirklich kalten Motor über 2000 upm.
    Wann ich das niedriger mache, wird es bei hohe Temperatur dafür sorgen das de motor abstirbt.
    Regelung mittels schraube am obenseite van das Drosselklappegehäuse.
    Ich habe mich jetzt für 600 euro 'ne andere P8 gekauft der das Problem nicht hat.

    Jaap
     
  9. #8 meier737, 17.07.2006
    meier737

    meier737 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    dann isses, wie oben schon erwähnt, wirklich der zusatzluftschieber!
    der regelt bei warmem kühlkreislauf die luftzufuhr nach unten. dreht man nun bei kaltem motor per drosselklappenschraube die drehzahl manuell nach unten, reicht dann bei "heißen" autobahnfahrten schon ein leichtes nachregeln des defekten luftschiebers und der motor geht wegen zu niedriger upm aus.
    es sind schon so etwa 1500upm die automatisch über den luftschieber, abhängig von der kühlkreislauftemp, nach oben oder unten geregelt werden.

    hab ich mir übrigens von nem schlachtauto für etwa 20€ besorgt.
     
  10. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Jaap

    Jaap Guest

    @meier737.
    Wo kann ich dann genau dieser Zusatzluftschieber finden ?

    Ich habe auch noch Rohr zwischen Luftfilterkasten und Drosselklappegehäuse entfernt. Man sieht dan die Einlass des Drosselklappegehäuse mit an die Unterseite eine Bohrung von etwa 15 mm.
    Beim blockieren des Bohrungs sollte es eigentlich so sein das das Standgas etwas senkt, bei mir stoppte den Motor sofort.
    Hat das vielleicht auch mit dieser Zusatzluftschieber zu tun ?
     
  12. #10 meier737, 18.07.2006
    meier737

    meier737 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    @jaap
    ja ja, das passt schon alles so zusammen:
    da du ja die leerlaufdrehzahl durch verstellen der drosselklappen-schraube auf niedriger gestellt hast (also weniger luft durchlässt), geht der motor natürlich aus, wenn du besagte 15mm bohrung zuhälst. das ventil im luftschieber regelt ja nicht mehr richtig, läßt also erstmal zuviel luft durch(beim fahrbetrieb jetzt). wenn es bei sehr heißem motor jedoch endlich anfängt zu arbeiten (was es eigentlich schon früher tuen sollte) hast du selbigen effekt, als würdest du die bohrung zuhalten......der motor stirbt ab.

    der zusatzluftschieber ist genau das bauteil, welches unter dem drosselklappenelement, also unter dieser bohrung, sitzt. ist glaub ich mit 3 kreuzschrauben verschraubt. du wirst da auch noch zwei kleine schläuche vom kühlsystem entdecken, die daran andocken, da die regelung ja von der kühlkreistemperatur abhängt.(kleine fummelei übrigens, wenn du's abschraubst).
    übrigens, wenn du einen funktionstüchtigen luftschieber anbaust, musst du die leerlaufdrehzahl natürlich wieder höher stellen, sonst stirbt er noch schneller ab!
    gruß
     
Thema:

Starlet P8: Leerlaufdrehzahl stirbt ab bei höhere Motortemperatur

Die Seite wird geladen...

Starlet P8: Leerlaufdrehzahl stirbt ab bei höhere Motortemperatur - Ähnliche Themen

  1. Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich

    Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich: hallo zusammen war schon 2x beim TÜV. leider nicht durchgekommen. Alles in Ordnung, nur Differenz grösser als 30% bei den hinteren Bremsen. Die...
  2. Starlet p9 Klackgeräuch Vorderachse

    Starlet p9 Klackgeräuch Vorderachse: Hallöle , habe beim fahren Klackgeräuche bemerkt !! Sie kommen nicht permanent sondern nur in Rechtkurven (geräuch von links unten) !! zudem kommt...
  3. Ansaugschlauch Starlet

    Ansaugschlauch Starlet: hallo zusammen! ich suche dringend einen Ansaugschlauch für einen Starlet P8. Der Schlauch geht von Ansaugbrücke zum Luftfilterkasten. Außerdem...
  4. Hutablage Starlet P8 (1995)

    Hutablage Starlet P8 (1995): Habe zwei Hutablagen abzugeben: - 1x Original in dunkelgrau - 1x MDF mit blauem Filz überzogen mit Lautsprechern und geschweissten roteloxierten...