Starlet p8 1993 noch kaufen

Diskutiere Starlet p8 1993 noch kaufen im Sonstiges Forum im Bereich Technik; Hi was sagt ihr macht es noch sinn sich einen Starlet p8 zu kaufen oder sind die selbst gepflegt einfach schon zu alt...? Wäre als...

  1. #1 Holger86, 15.07.2017
    Holger86

    Holger86 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Hi
    was sagt ihr macht es noch sinn sich einen Starlet p8 zu kaufen oder sind die selbst gepflegt einfach schon zu alt...?
    Wäre als unkomplizierter günstiger Zweitwagen gedacht!
    Meine Frau fans ihn erst gut von Fotos... und dann der ist ja 23 Jahre alt spinnst du ...
    Ich setzte halt auf die gute alte Toyotaqualität....
    LG Holger
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Starlet p8 1993 noch kaufen. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SterniP9, 15.07.2017
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.062
    Zustimmungen:
    1.022
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; T19 Bj.97
    Ich würde Dir einen P9 empfehlen. Die sind z.Zt. reichlich im Angebot.
    Vorteile: Alle mit Fahrer-Airbag, nur sehr wenige ohne Beifahrer-Airbag.
    Die späteren Modelle (mit 3-Speichen-Lenkrad) haben alle Pollenfilter, Gurtstraffer und unter 100€ Steuer. Besonders zu empfehlen die Modelle mit EFH, ZV, Klima und wenige haben auch ABS (war damals nicht billig.....etwa 2000 Mark).
     
  4. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.985
    Zustimmungen:
    538
    der p8 war "damals" mein erster toyota. hatte ihn gebraucht aus erster hand mit ganz wenig kilometern (ich meine, um 30.000 km waren es) gekauft. hab den wagen nach rund 2 oder 3 jahren bereits wieder verkauft, weil er einfach "anstrengend" zu fahren war. im sommer ist er extremst heiss geworden (war in dunkel rot metallic). man musste dadurch ständig mit offenem fenster fahren, wodurch man wiederum zug am hals bekam -> steifer nacken war die folge.

    dazu kam, dass die strassenlage mit den 145er reifen grauenhaft war. hab ihn dann noch auf 165er reifen umgerüstet, aber richtig gut wurde das fahrverhalten damit auch nicht.

    der wagen ging allerdings -richtig- gut ab mit seinen 75 ps, was dann aber auch zu vielen "missverständnissen" führte. hast du beispielsweise einen 3er bmw an der ampel stehen gelassen, hast du den frustrierten fahrer direkt zu aktionen provoziert, die haarsträubend waren. die haben dann mit aller gewalt versucht, doch wieder an einem vorbei zu kommen. von soner kiste wollten die schwachmatten sich ja nicht abziehen lassen ... ;)

    dazu kamen während der haltedauer zwei reparaturen. anlasser war kaputt gegangen, und wurde bei toyota komplett rel. teuer ausgetauscht. hätte man allerdings deutlich billiger haben können, wie ich später erfahren habe.

    zudem ist vorne ein stossdämpfer kaputt gegangen, was auch wieder einiges kostete (ich bin kein schrauber).

    positiv wäre noch hervorzuheben, dass der benzinverbrauch sehr niedrig war. rost war "damals" an meinem wagen auch kein thema, und auch den TÜV hat der wagen ohne jedes problem geschafft.

    die kurbel des fahrerfensters war damals bei meinem durchgerutscht. das wurde kostenlos bei toyota in ordnung gebracht. bei der instandsetzung hab ich dann gesehen, wie extrem dünn diese tür konstruiert war. da mir kurze zeit vorher bei einer rechts vor links kreuzung um ein haar ein ford escort mit schmackes reingefahren wäre (der starlet wurde einfach ständig übersehen), bin ich dann doch ins grübeln gekommen. wäre der pfosten mir reingefahren, hätte diese schwach konstruierte türe kaum einen schutz dargestellt. der rest der karosserie dprfte wohl auch nicht besser konstruiert gewesen sein. dazu kam, was
    SterniP9 schon schrieb: kein abs, keine fahrer- und beifahrerairbags, keine seitenairbags.

    ich hab den wagen dann rel. schnell wieder abgegeben, obwohl er nach wie vor wenig kilometer runter hatte (normal fahr ich autos bis sie fast auseinanderfallen), und hab mir einen yaris 1 geholt.

    der yaris wiederum war dann das mit abstand beste auto, das ich jemals hatte. null probleme, ebenfalls sehr gute fahrleistungen mit 86 ps, mehr platz, besonders hinten, klima, abs, airbags, zudem sehr sicher konstruierte türen.

    wenn starlet, würde ich auch zu einem p9 raten, oder eben zu einem yaris 1.
     
    SterniP9 gefällt das.
  5. #4 motorsport-e9, 16.07.2017
    motorsport-e9

    motorsport-e9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    6.166
    Zustimmungen:
    207
    Fahrzeug:
    Supra MA70 / MR2 AW11 / Starlet P8 and many more!
    Ja man muss sich immer dessen bewusst sein, dass die P8 halt mit schmalem Blech konstruiert worden sind.
    Gute P8 gibt es schon noch, keine Frage. Aufprallträger gabs glaube auch zum Ende des Produktionszeitraums (quasi als Technikträger für den P9).
    ABS gab es auch im P8, ist nur halt sehr selten.
    Ich glaube das ging sogar in Verbindung mit der Servolenkung.
    Nicht jeder P8 hatte auch eine Zentralverriegelung.

    Für die Stadt oder Landstraße sicherlich kein Problem, aber Autobahn würde ich mit mitm Starlet halt nur im äußersten Notfall.
    Aufgrund der Größe und dem schmalen Motoröchen wird gern mal von vielen Fahrern größerer Fahrzeuge sofort gedrängelt oder mal scharf geschnitten, da man nicht schnell genug vom Fleck kommt. (ist so mein Empfinden)

    Ansonsten hat Cybexx auch den Absatz mit der Stadt gebracht. Das kann ich auch so unterschreiben.

    Mit knapp 6 Litern auf 100km halte ich das immer noch für einen Top-Wert in der Klasse.
    Steuern und Versicherung ist auch ziemlich günstig. Beim P8 kann man noch EURO 2 mit einem Kaltlaufregler erreichen.
    Ein P9 dürfte die auch so erreichen.

    Ein großen Vorteil hat der P8, denn er ist sehr wartungsarm und wenn mal irgendwas sein sollte, küssen einem die Mechaniker die Füße.
    Endlich mal ein Auto, bei dem nicht erst 32 Plastikverkleidungen abgebaut werden müssen, um dann eben auch kein Schläuche-/ Kabelwirrwarr zu sehen.


    Die 25 Jahre gehen aber leider nicht spurlos am 2E-E Motor des P8 vorbei.
    Nahezu 70%+ haben poröse Ventilschaftdichtungen. Das ist erst als schleichender Ölverbrauch festzustellen + Qualm bei Standgas. Später nuckelt der Motor bis zu 1l Öl auf 1.000km.
    Ist halt dem Fahrzeugalter geschuldet und sollte dringend gemacht sein. (teure Reparatur)

    Danach pendelt sich der Ölverbrauch wieder bei 0,5l auf 10.000km ein.

    Das gilt übrigens auch bald für die ganzen Starlet P9 mit ihren 4E Motoren.


    Sollte dir also der P8 nicht genügen und du legst Wert auf mehr Sicherheit, dann kann ich mich nur den Vorrednern anschließen.
     
    SterniP9 gefällt das.
  6. #5 Holger86, 16.07.2017
    Holger86

    Holger86 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Super ich danke euch für die vielen antworten!Ich find halt die Toyotaqualität so cool uralte Kiste und alles top kaum reparaturen aber ich denke irgendwo ist dann doch mal Schluss ist schon doof heutzutage ohne Airbags servo Abs...Und wohl sehr dünnes Blech wo mitlerweile der mini schon doppelt so groß ist wie der starlet :-) dann sollte ich mir dass 850 Euro Angebot mit neu Tüv und Inspektion... wohl aus dem Kopf schlagen!Grüße Holger
     
    SterniP9 gefällt das.
  7. #6 Worldchampion, 28.07.2017
    Worldchampion

    Worldchampion Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    40
    Fahrzeug:
    EE101, R5 C40, P9, Twingo, Justy J12
    Aus dem Kopf schlagen würde ich es mir nicht unbedingt. Absolut entscheident ist der Zustand vom Auto.

    Wie hier schon einige schrieben, bekommst du neuere Autos für 1000 Euro. Nur, was bekommst du da? Nur weil irgendwas schön abfotographiert und ins Internet gestellt wurde, heißt das noch lange nicht, dass es gut ist. Ich habe schon so einige Autos selber gekauft und für Freunde beim Kauf besichtigt. Bis dato war noch keins unter 1000 Euro dabei, welches mängelfrei war. Es mußte immer etwas gebaut werden, oft auch sicherheitsrelevante Dinge.

    Sollte der Starlet dagegen wirklich einwandfrei sein (das Tüv Siegel ist dafür aber KEINE Garantie - der interessiert sich nicht dafür, was ein Jahr nach der Prüfung ist), dann ist das ein gutes Angebot.

    Generell kostet ein Auto an dem nichts zu schrauben ist immer mindestens 1000 Euro und dann ist es OHNE jegliche Ausstattung. Alles was du mehr an Ausstattung willst, mußt du auch mehr bezahlen. Alles was für weniger angeboten wird, braucht Hinwendung. Für die, die selber schrauben ist das kein Problem, für die, die in die Werkstatt fahren sehr teuer.

    Beispiel: Loch im Schweller. Ein Karosseriebauer macht das für sich selber nach Feierabend mit einem Stück Blech und etwas Farbe. Jemand der nicht schweißen kann gibt je nach Größe mindestens 300 Euro in der Werkstatt ab.

    Überleg dir wieviel du für ein Auto ausgeben kannst, was dann mängelfei bei dir vor der Tür steht. Beziehe ein, was du selber machen kannst und wieviel das kostet, was du nicht kannst.

    Bei Autos um 20 Jahre KANN folgendes defekt sein:
    -alle Dichtungen und Dichtringe, also Simmerringe am Motor, Getriebe, Bremszylinder (eher bei europäischen Produkten), Ventilschaftabsichtungen, Zylinderkopfdichtung u.s.w.
    -durchgerosteter Tank (die Franzosen haben schon seit Ender der 80er Kunstofftanks verbaut)
    -durchgerostete Teile der Karosse
    -poröse Bremsschläuche und durchgefaulte Bremsleitungen
    -poröse Achsmanschetten
    -festsitzende Handbremsseile
    -defekte Sensoren für Temperaturen, Drehzahlen (ABS), unwirksame Airbags (garantiert müssen die nur 10 Jahre funktionieren)

    Du solltest schauen, ob immer die Wartung gemacht und wo das Auto genutzt wurde. In Berlin wo wenig Schnee hin kommt ist die Karosserie meistens besser als am Alpenrand. Ob die Wartung beim Fachhändler oder vom Nachbarn oder Vorbesitzer gemacht wurde ist relativ egal. Wichtig wäre, dass die Intervalle eingehalten und Defekte beseitigt wurden.
     
    PoorFly, matthiomas und SterniP9 gefällt das.
  8. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Starlet p8 1993 noch kaufen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota starlet p8 93

Die Seite wird geladen...

Starlet p8 1993 noch kaufen - Ähnliche Themen

  1. Thementag: Publica STARLET Yaris in Köln am 2.11.

    Thementag: Publica STARLET Yaris in Köln am 2.11.: Am Samstag den 02.11. von 10-14 Uhr findet o.g. Thementag statt. Ort: Toyota Collection, Toyota-Allee 2, 50858 Köln Wer ist dabei?...
  2. Gebläsemotor P8 gesucht

    Gebläsemotor P8 gesucht: Hallo zusammen, Ich benötige für meinen Toyota P8 Baujahr 1994 einen Gebläsemotor als Ersatz. Hat jemand noch einen vorrätig?
  3. Drei Radkappen für Toyota Starlet P9

    Drei Radkappen für Toyota Starlet P9: [ATTACH] Moin Ihr Lieben, habe beim Aufräumen noch drei gut erhaltene und kratzerfreie Radkappen von meinem Toyota Starlet P 9 gefunden....
  4. Rücklichter Starlet P9 1997

    Rücklichter Starlet P9 1997: Ich Suche beide Rücklichter für einen Starlet P9 Baujahr 1997. vielen Dank
  5. Suche Radkappen/ Abdeckkappen für Starlet P7

    Suche Radkappen/ Abdeckkappen für Starlet P7: Hallo ihr Lieben, ich suche dringend bis nächsten Donnerstag noch mindestens eine original Toyota-Radkappe/ Radabdeckung (siehe Bild). Leider...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden