Starlet EP91: Erste Panne, im Tunnel - Batterie / Lichtmaschine!

Dieses Thema im Forum "Elektrik" wurde erstellt von ravn, 13.07.2005.

  1. ravn

    ravn Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.10.2003
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    nachdem ich auch dank diesem Forum hier mir vor gut 1 1/2 Jahren einen gebrauchten Starlet EP91 gekauft hatte, um nach der Pannenserie meines alten Opel Corsa 1.5D endlich auf ein werkstattfreundlicheres Auto umzusteigen, ... (Wer beim Corsa die Lichtmaschine an die Unterdruckpumpe konstruiert hat, der gehört erschlagen!)

    ... heute dann meine erste Panne:

    Fing ganz harmlos mit einem Wackelkontakt des Lämpchens der Innenraumbeleuchtung an. Dummerweise hab ich den Schalter auf Dauer-An gelassen und nach 10 Tagen ohne Autonutzung (wer die Parkplatzsuche in Düssdeldorf kennt, versteht mich!) wollt ich dann einkaufen fahren. Aber nix. Zündung ging nicht, Licht, Radio, Lüftung ebenfalls nicht.

    Ok, kein Problem, wozu ist man schliesslich ADAC plus Mitglied (DELL 100 Euro Rabatt sei Dank!). Der Fehler war auch schnell gefunden, Starthilfe gegeben, irgenwas bei erhöhter Drehzahl überprüft (Lichtmaschinenleistung?) und für gut befunden und mich mit dem Rat auf dem Weg geschickt, dass ich erstmal so 1 1/2 h fahren soll, um die Batterie wieder aufzuladen, dann aber auf jedem Fall die Batterie am Ladegerät komplett durchladen, da während der Fahrt die nur 20% lädt!?!

    Wunderbar, also auf von Düsseldorf zu den Eltern nach Breckerfeld, die ein Batterieladegerät haben. Bei der Hitze dann Lüftung an, Radio nach Staumeldungen abgecheckt (A46 um 18:00h!) . Allerdings kam ich nur bis zum Universitätstunnel, denn als ich das Licht eingeschaltet hatte, ging die Motorleistung runter und er rollte aus. Zum Glück konnte ich die Standspur erreichen und dort die Notrufsäule.

    Wer schon mal in Tunnels Notrufsäulen benutzt hat, weiss es, man versteht überhaupt nichts und hat keine Ahnung, ob die Gegenseite überhaupt was mitbekommen hat. Mein Handy lag natürlich auf dem Küchentisch, arghl! Also erstmal gewartet und als nach 25 Minuten immer noch keiner kam, mit Handzeichen andere Autofahrer um Hilfe gebeten. Nach weiteren langen 10 Minuten hat dann endlich Einer angehalten, aber dann kam auch direkt die Autobahnpolizei, die mich kurzerhand zum nächsten Rasthoff abgeschleppt hat. Danke für die unkomplizierte Hilfe!

    Von dort nochmals den ADAC angerufen (wer nach ner Panne mal um ein Telefon bittet, kann hier die tolle Hilfsbereitschaft erleben! Pustekuchen!) und direkt einen Abschlepper vorbeikommen lassen. Der meinte dann, dass es wohl die Lichtmaschine ist und hat den Wagen dann auf seinem Vorschlag zu seiner Werkstatt abgeschleppt, da nach 20:00h keine Andere in der Nähe mehr auf hatte und es bei mir in der Nähe um diese Uhrzeit eh keine Parkplätze zum Zwischenabstellen gibt. Morgen bekomm ich dann eine Kostenvoranschlag und weiss dann genaures nach der ersten Überprüfung.

    Soweit die Story, jetzt meine Frage an Euch:

    Kann es wirklich die Lichtmaschine sein?

    Weil mein Vater hatte mit seinem Modeo fast 1:1 das gleiche Problem und da hatte die Batterie einen Kurzschluss durch Tiefenentladung bekommen (ebenfalls Innenraumbeleuchtung 14 Tage an!) und die Lichtmaschine war 1A - Batterie ausgetauscht und ok wieder. Eine neue Lichtmaschine kostet laut meiner laienhaften Internetrecherche um die 250 Euro für den Starlet und bei einer mir bisher unbekannten Werkstatt (wobei ich nichts unterstellen will!), ist man als Autotechnik-Laie dem Fachwissen der Mechaniker (oder im schlimmsten Fall deren Buchhaltung) ausgeliefert.

    Ich frage mich sowieso, warum mich der erste ADAC-Mann nicht darauf hingewiesen hat, dass ich keine elektrischen Verbrauchen anschalten sollte, während die Batterie lädt? Ich selbst wusste mit meinen Corsa Diesel-Erfahrungen im Rücken auch nicht, dass "moderne" Autos nur laufen, wenn die Batterie Strom für die Bordelektronik liefert und ansonsten, wie mein Vater (mit dem Mondeo 1:1 Problem) mir nachher sagte, die Kraftstoffzufuhr not-abgeschaltet wird, weshalb ich auch nach dem Lichteinschalten für den Tunnel liegengeblieben bin...

    Tja, das waren gute 04:00 Stunden Starlet-Pannenerfahrung - zum Glück ohne Schäden an Leib und Leben!

    Wer mich mit Expertenwissen zu meinem Problem für meinen Werkstattanruf bis morgen Vormittag fit machen will, herzlich gerne! :)

    Thx/Bye
    Ralf / "ravn"
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Holsatica, 13.07.2005
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.464
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Moin!
    Schreib nicht soviel!Wer soll das alles lesen! :D

    Zum Problem :
    An deinem P9 wird nur die Batterie völlig schwach sein.Ne Lichtmaschine brauchst Du bestimmt nicht.Hab noch nie´n P9 mit defekter Lima gesehen.
    Die Lima konnte nicht genügend Strom liefern,für all die Verbraucher die an waren.Von der Batterie war ja kein Strom mehr zu holen.Irgendwann hat´s nicht mehr gereicht,um die Einspritzanlage und Zündanlage zu versorgen.Dann geht der Motor aus.
    Ich hab das schon oft bei Neu- oder Gebrauchtwagen erlebt,die wochenlang standen.Man macht Starhilfe,lässt den Motor etwas laufen,fährt los und plötzlich geht während der Fahrt der Motor aus.
    Mit geladener Batterie ist das alles kein Thema mehr.

    Ich würde die alte Batterie einfach mal checken (lassen) und komplett laden lassen.Bei ner total leeren Batterie muss man sehr sachte laden.
    Evtl. bringt´s die alte Batterie nochmal....
     
  4. ravn

    ravn Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.10.2003
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    thx für die infos. :)

    die batterie von meinem starlet scheint noch die original-verbaute zu sein vom 29.09.1998. zumindest ist die nicht wartungsfrei, so dass man immer schön regelmässig den stand der zellen kontrollen muss und ggf. nachfüllen was verdunstet ist. hatte aber bisher noch nie probleme damit dank regelmässiger kontrolle.

    irgendwelche empfehlungen, welche batterie (bevorzugte fabrikate / leistungsdaten / eigenschaften) ich mir notfalls reinsetzen lassen soll von der werkstatt?

    weil kostenvoranschlagsgebühr müsste ich eh zahlen, wenn ich von denen dann nichts machen lasse. da wird das aufladen bzw. austauschen der batterie dort billiger als kostenvoranschlag + selber batterie kaufen / ladegerät herkommen lassen - weil nochmal auf die autobahn mit einer leeren batterie ... no way!

    cu/ralf
     
  5. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Die Batterie hat mittlerweile 7 Jahre auf dem Buckel- man sagt so pi mal Daumen nach 6 Jahren kann man mal ne Neue reinlegen, obwohl die meißten länger halten.
    Jedenfalls würde ich mich nicht lange damit aufhalten die Alte noch zu laden um dann nach ein paar Wochen festzustellen dass es eh nicht mehr reicht.
    Nimm eine Batterie aus dem preislichen Mittelfeld (aber Markenware), die mindestens die Ah (Ampèrestunden) Deiner Alten erfüllt. Solltest Du viel im Kurzstreckenverkehr unterwegs sein, nimm lieber eine mit bissl mehr Saft.
    Der Starlet dürfte so 40-45 Ah haben- eine Batterie in einer Fachwerkstatt wird ~50 Euro kosten.

    Toy
     
  6. Alex

    Alex Guest

    Ich muss jetzt mal Holsatica widersprechen...

    Normal hätte funktionieren müssen, dass (trotz aller eingschalteten Verbraucher) das Fahrzeug mit der Leistung der Lichtmaschine wenigstens fährt- die Batterie würde eben kaum (weniger) geladen werden dabei und ich schließe mal extreme Stromfresser aus (Sitz/Scheibenheizung, 1000W Basstrommel, usw...).

    Trotzdem kann die Lima noch in Ordnung sein, nämlich dann, wenn die Batterie eben nicht einfach nur entladen wurde, sondern tatsächlich einen inneren defekt hat Dann kann das ganze in kritische Regionen kommen.

    Wenn die Batterie schon älter ist, würde ich ihr auch keine weitere Aufmerksamkeit mehr schenken und lieber eine Neue kaufen...und die muss nicht unbedingt Markenware sein (Deta, Varta, o.ä.) aber auch nicht der billigste Mist. Manche günstige Hersteller geben schon lange (lange vor den neuen Gewährleistungsbestimmungen) fünf Jahre Garantie- das ist bei einer Batterie doch schon eine Lebensversicherung"...

    Übrigens habe ich eine neue Batterie noch nie geladen...das macht schon die Lichmaschine, wenn sie noch in Ordnung ist- und das wolltest Du ja ausprobieren.

    P.S. Wenn Du ein Voltmeter hast, kannst Du die Ladespannung der Lichmachine ja auch mal nachmessen- dann weisst Du ob sie richtig funktioniert.
     
  7. ravn

    ravn Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.10.2003
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fazit der Story: Werkstatt sagt, dass die alte Batterie hinüber ist und eine Neue eingebaut werden müsste, was ich dann auch in Auftrag gegeben habe. Weil Starlet P9 diese Hochbauweise an Batterien hat, kann man leider keine so preiswerte Standardbatterie nehmen. Kostet mit Fehlerdiagnose + Einbau + Test mich jetzt gut 110 Euro... immer noch besser als eine neue Lichtmaschine für 230 Euro+ Materialkosten!

    Thx/Bye
    Ralf
     
  8. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Das find ich nu ziemlich teuer. Ob ne Batterie kaputt ist lässt sich mit dem tester innerhalb von 1 Min sagen. Ein- und ausbau dauern jeweils 5 Min. Eine original (Optifit) Toyota Batterie dürfte etwa 60 Euro kosten. Da sind 110 Euro ganz schön hochgegriffen.
    Nuja, hauptsache fährt wieder ;)

    Toy
     
  9. ravn

    ravn Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.10.2003
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    hätte ich die gebühr für den kostenvoranschlag bezahlt, mir vom adac das auto nach hause schleppen lassen (kostenlos) und dann selbst eine batterie gekauft und eingebaut, wäre es im endeffekt fast genauso teuer - nur mit mehr aufwand - geworden. hab deshalb notgedrungen "den sauren apfel" fremdwerkstatt geschluckt... und nebenbei noch was für die konjunktur in sachen fachwerkstätten getan! ;|

    cu/ralf
     
  10. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. T 19

    T 19 Mitglied

    Dabei seit:
    30.04.2004
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben hier in der Nähe einen nicht immer ganz billigen, aber zuverlässigen Autoverwerter.
    Einst kostete dort eine Batterie, mit 6 Monaten Garantie 10,00 DM, nun sind es 10 - 15, 00 @, aber ich hatte nie Probleme. Mein Exchef fährt heute noch mit dem AKKU, den ich ihm 1998 eingebaut hatte.
    Die haben meistens auch alle möglichen Formate.
    Als meine Lima damals zu viel Spannung lieferte und ich einen Akku nach dem anderen zerschossen hatte (3), holte ich mir immer wieder einen auf Garantie, ... . :D

    Gruß @ ALL
     
  12. #10 Garfield, 29.07.2005
    Garfield

    Garfield Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Corolla E12 1.6 Edition S BJ. 2006
    Optifit? Mein Corolla hat ne Panasonic, ist die Original Auslieferungsbatterie, mit sichtfenster. Blau alles ok, weiß muß geladen werden und der Rest ist kaputt.
    Die ist gut, nur ab und an mal destilliertes wasser nachfüllen.
    Was kostet so eine eigentlich neu? Wenn will ich so eine wieder haben, die gefällt mir. 8)
     
Thema: Starlet EP91: Erste Panne, im Tunnel - Batterie / Lichtmaschine!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota starlet p9 batterie

Die Seite wird geladen...

Starlet EP91: Erste Panne, im Tunnel - Batterie / Lichtmaschine! - Ähnliche Themen

  1. Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich

    Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich: hallo zusammen war schon 2x beim TÜV. leider nicht durchgekommen. Alles in Ordnung, nur Differenz grösser als 30% bei den hinteren Bremsen. Die...
  2. Startprobleme nach Austausch der Lichtmaschine (Auris 2.0 D-4D)

    Startprobleme nach Austausch der Lichtmaschine (Auris 2.0 D-4D): Hallo zusammen, in meinen Auto (Toyota Auris 2.0 D-4D, Baujahr 2007, 160Tkm) ist die Lichtmaschine kaputt gegangen. Dies ist auf der Autobahn...
  3. Starlet p9 Klackgeräuch Vorderachse

    Starlet p9 Klackgeräuch Vorderachse: Hallöle , habe beim fahren Klackgeräuche bemerkt !! Sie kommen nicht permanent sondern nur in Rechtkurven (geräuch von links unten) !! zudem kommt...
  4. T25 Lichtmaschine

    T25 Lichtmaschine: avensiv lichtmaschine