Standgasregler T20 1,8

Diskutiere Standgasregler T20 1,8 im Motor Forum im Bereich Technik; kann mir jemand sagen wo der Standgasregler bei der T20 im 7A FE sitzt?? Ev ist der defekt und müsste getauscht werden!! AM besten mit Foto...

  1. #1 Lord P, 29.04.2015
    Zuletzt bearbeitet: 29.04.2015
    Lord P

    Lord P Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    676
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    `95er Lincoln Mark VIII ,79er Impala Station, 83er Cadillac Eldorado
    kann mir jemand sagen wo der Standgasregler bei der T20 im 7A FE sitzt??
    Ev ist der defekt und müsste getauscht werden!!
    AM besten mit Foto
    Danke!!
    Drehzahl schwankt im Leerlauf extrem und im Standgas 1. gang bei Stau z.b.ruckel der dauernd....
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ulysses, 07.05.2015
    ulysses

    ulysses Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.05.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    celica t20
    Hallo Lord P,

    habe leider gerade keine Kamera zur Hand. Ich versuchs zu beschreiben: Der Leerlaufregler sitzt direkt unter der Drosselklappe. Von vorn gesehen ist das eine grüngelbliche Kappe, in die ein dreipoliger Stecker frontal eingesteckelt wird. Der Regler selbst ist ein längliches Gehäuse, das von unten an das Drosselklappengehäuse angeschraubt ist, parallel zur Drosselklappenwelle, und von unten gehen zwei Schläuche Kühlwasser rein. Auf der Rückseite des Reglers ist auch eine Kunststoffkappe. Damit müsstest Du das Teil orten können?

    Bevor Du den LLR tauschst und keinen Erfolg hast, hier meine Ideen: An dem Fehler kann das Drosselklappen-Poti mitschuld sein.

    Ich hatte zwar keinen schwankenden Leerlauf, aber genau das Ruckeln beim Mit-wenig-Gas-Rumrollen. Der Übergang von gaslos auf "etwas Gas" ging nicht glatt. Hoppel hoppel ...

    Mach erstmal folgendes, um den LLR zu testen: Zieh bei Standgas den Stecker (vorn) ab, so kannst du die "Nullstellung" des Ventils prüfen. Bei warmem Motor solltest Du keine Veränderung mit/ohne Stecker merken. Der LLR hat eine Nullstellung, die durch eine Bimetallspirale hergestellt wird. Der Bimetall soll dich fahrtüchtig halten, wenn das elektrische Ventil/Steuerung versagt. Bei kaltem Motor (daher der Kühlwasseranschluss) dreht der Bimetall das Ventil ein bißchen auf, sodass mehr Luft durchkommt. Bei warmem Motor sollte das ungeregelte Ventil so stehen, dass die elektrische Regelung gar nichts zu tun hat.

    Wenn die Nullstellung nicht stimmt, dann muss das Steuergerät dauernd dagegen an-arbeiten. Wenn der Bimetall zu wenig öffnet, dann gibt das Steuergerät ständig Impulse auf das Ventil, bis die Drehzahl auf ca. 900 kommt. Eigentlich sollte die Steuerung nur aktiv werden bei kaltem Motor (um höher zu drehen als der Bimetall allein schafft) und bei jedem Gasgeben (LLR macht dann zu und überlässt es der Drosselklappe, den Luftstrom zu regeln).

    Bei mir fiel die Drehzahl auf 600 runter, wenn ich den Stecker abzog. Das konnte ich mit Verdrehen der rückseitigen Kappe etwas anheben, aber zu wenig und etwas Ruckeln ist geblieben.

    Dazu hatte ich letztes Jahr einen langen Thread am Laufen. Such mal "7AFE Ruckeln" im Forum. Da gibt es auch Fotos vom LLR rückseitig.

    Zu der schwankenden Drehzahl fällt mir aber ein: Das könnte eher am Drosselklappenpoti liegen. Ggf. liefert es dem Steuergerät unklare Signale, ob du im Standgas bist oder etwas Gas gibst. Dann würde das Gerät hin- und herspringen zwischen den beiden o.g. Regelzuständen (LLR aktiv oder nicht). Das könnte zu solchen Schwankungen führen. Mein Poti war ok, das habe ich gemessen, und ich hatte "nur" Ruckeln, und stabilen Leerlauf.

    Das Poti sitzt hinten auf auf der Drosselklappenwelle, ist schwarz, rund, etwa so groß wie ein Stapel von 10 Fünfmarkstücken.

    Du kannst es testweise leicht verdrehen, aber gaaanz vorsichtig! Unbedingt die Originalposition markieren. 2 mm machen da einen Riesenunterschied. Bei mutigem Verdrehen fing auch mein Standgas an zu spinnen.

    Wenn du Glück hast, hilft vielleicht 1 mm nach rechts oder links Drehen. Dadurch könnte der Schaltpunkt zwischen Standgas und "Last" wieder definiert werden, sodass die ECU nicht anfängt, wild rumzuregeln.

    Die ganze Leerlauf-Steuerung ist ziemlich komplex und nicht so optimal gebaut ... Das Gedöns ist sensibel und nach 20 Jahren verschlissen. Der Bimetall im LLR wird faul, der Dauermagnet im LLR verliert Kraft, und die Kontakte im Poti kriegen Wackler.

    Allein den LLR zu tauschen ist komplizierter als die ganze DK-Einheit zu wechseln. Das DK-Gehäuse musst du eh ausbauen, um an den LLR zu kommen. Nur hättest du dann extra Gehassel mit Dichtungen am LLR usw.

    Auf Dauer werde ich auch die ganze DK-Einheit tauschen, denn wie gesagt habe das Ruckeln nicht ganz besiegt. Naja, aber ich kann halbwegs fahren.

    Wahrscheinlich schnappst du mir jetzt eine taufrische DK-Einheit weg :)

    Gruß

    ulysses
     
  4. Lord P

    Lord P Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    676
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    `95er Lincoln Mark VIII ,79er Impala Station, 83er Cadillac Eldorado
    Hallo vielen Dank für die ausführliche Beschreibung!

    Habe bereits im Vorfeld mal den DK Poti um einen "mü" verstellt und siehe da das standgas taumelt bzw regelt nicht mehr auf 400 runter.......;-) muss jetz mal abwarten wenn ich damit fahre wie sich das auswirkt! Etwas schwankt das Standgas noch aber nicht mehr so extrem....
    Den Verteilerfinger habe ich auch mal erneuert der war ziemlich weggebrannt vornerum dann sollte eine Besserung in Sicht sein!!

    mfg
     
Thema: Standgasregler T20 1,8
Die Seite wird geladen...

Standgasregler T20 1,8 - Ähnliche Themen

  1. Temperaturanzeige unbrauchbar nach Motortausch Celica T20 ST 202 auf 215

    Temperaturanzeige unbrauchbar nach Motortausch Celica T20 ST 202 auf 215: Spinnende Temperaturanzeige Celica T20 ST202 (GT 175PS) Nach Motortausch gegen ST215 zeigt meine Anzeige nur noch Blödsinn an. Kalt nix und kurz...
  2. Toyota Celica Coupe 1,8 l.105 Kw

    Toyota Celica Coupe 1,8 l.105 Kw: Biete hier meinen geliebten [ATTACH] aus 1 Hand wegen Neukauf an. Das Auto ist abgemeldet worden. Er ist 8fach Bereift nicht Raucher und Tier...
  3. Celica T20 2.0 Antriebswelle links

    Celica T20 2.0 Antriebswelle links: Hallo, ich suche eine Antriebswelle linksseitig für meine Celica T20 2.0 Passt evtl. Auch die vom 1.8 ?
  4. Yaris TS 1,8 Endschalldämpfer wechseln

    Yaris TS 1,8 Endschalldämpfer wechseln: Hallo zusammen, bei meinem Yaris TS EZ 03/2007ist ein Loch im Rohr an der angeschweissten Halterung zum Endschalldämpfer. Da das Teil geflanscht...
  5. Dachgepäckträger t20

    Dachgepäckträger t20: Hallo, Ich suche einen Dach Gepäckträger für Celica t20 Baujahr 1995.