st182 bj 90 verbaucht viel öl

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Celicat18Turbo, 07.06.2011.

  1. #1 Celicat18Turbo, 07.06.2011
    Celicat18Turbo

    Celicat18Turbo Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    90er Celica st182, 91er CRX ed9
    hey,

    meine st182 2.0 gti verbaucht verdammt viel öl. vorallem wenn man sie n büschen am gas hält.
    ist ja ein bekanntes problem bei der vorafacelift seires mit dem 3sge gen2 motor.

    woran liegt es bei den motoren? kolbenringe? verntlschaft etc.?
    was kann ich tuhen fahre schon 10w-40 ist dadurch auch besser geworden.
    wenn man last gibt kommt schon rauch ausm pott^^ also wenn man über 5t dreht.
    die celi hat jetzt 205000 auf der uhr.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Serialkiller, 07.06.2011
    Serialkiller

    Serialkiller Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.03.2003
    Beiträge:
    3.304
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Celica ST182
    Wieviel verbraucht die gute denn derzeit?

    Alles bis zu einem Liter auf 1000 km ist für ne Vorfacelift T18 vollkommen normal. Darüber hast du ein ernsthafteres Problem.

    Verursacher sind verkokte Kolbenringe. Die Ventilschaftdichtungen machen nur einen verschwindend geringen Prozentsatz des Ölverbrauchs aus. Jedoch bist du bei ca. 1500€, wenn du die Kolbenringe in ner Werkstatt wechseln lässt, sprich ein wirtschaftlicher Totalschaden für das Auto.

    Du kannst jedoch versuchen von einem teilsynthetischen Öl, wie es bei 10W40 noch der Fall ist, auf ein vollsynthetisches Öl zu wechseln. 5W30 oder 0W40 könnte man da nehmen. Die Gerüchte, dass der Ölverbrauch durch die geringere Viskosität nach oben gehen würde, ist vollkommener Unsinn im Übrigen. Ich wechsle jetzt selbst auf 0W40 bis mein neuer Motor fertig ist, da die Additive in hochwertigen Ölen in Maßen dazu in der Lage sind, Verkokungen wieder zu lösen. Ob das jedoch bei deinen Kolbenringen noch zu einem spürbaren Erfolg führt, musst du einfach selbst ausprobieren. Stell dich aber durchaus darauf ein, dass es ne zeitlang dauert, bis du einen möglichen Erfolg feststellen kannst.
     
  4. #3 Celica459, 07.06.2011
    Celica459

    Celica459 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.06.2006
    Beiträge:
    6.902
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Blitz und Donner
    Zitat: 5W30 oder 0W40 könnte man da nehmen.

    Das ist für einen eh schon saufenden Motor aber auch nicht ganz ohne, meiner hat mit 5W-40 deutlich Öl verbraucht, mit 10W-40 nahezu nichts mehr.

    Erklär mal genau wie du das meinst, ich hätte da nämlich irgendwie meine Bedenken, dass er mehr verbraucht.
     
  5. #4 Serialkiller, 07.06.2011
    Serialkiller

    Serialkiller Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.03.2003
    Beiträge:
    3.304
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Celica ST182
    Der geringere Viskosität eines Öls spielt nur in der Kaltlaufphase eine Rolle bei der der Motor allerdings eh kaum Last erzeugt. Fängt der Motor also durch den Einsatz des dünneren Öls plötzlich das Ölsaufen an, sind die Dichtungen schon so weit hinüber, dass der Ölverbrauch eh schon exorbitant hoch ist.

    Stattdessen jetzt aber mit altem teilsynthetischen Öl rumzugurken ist auch keine dauerhafte Lösung. Viele sagen dann immer, dass der Motor darauf abgestimmt wurde. Nunja, vor 20 Jahren war 10W40 in etwa das, was heute 10W60 ist. Von Toyota wurde damals einfach des beste käufliche Öl empfohlen und moderne Öle sind diesen um Welten überlegen.

    Dementsprechend würde ich immer auf vollsynthetisches Öl wechseln und dem Motor eine gewisse Zeit geben um mit dem Öl zu arbeiten. Eine Lösung der Verkokungen kommt nicht von heute auf morgen, sondern dauert unter Umständen tausende Kilometer. Ist ja auch logisch, denn was sich über Jahre an Schmutz im Motor ansammelt, verschwindet nicht innerhalb von einer Fahrt. Die verbesserten Schmiereigenschaften sind aber vorallem für alte Motoren, die auch im Winter bewegt werden, sehr wichtig und genau das kann ein teilsynthetisches Öl eben nicht leisten.
     
  6. #5 Celica459, 08.06.2011
    Celica459

    Celica459 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.06.2006
    Beiträge:
    6.902
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Blitz und Donner
    Okay, das muss ich wirklich mal ausprobieren!

    Ich bin von 5W30 auf 10W40 umgestiegen wegen Ölverbrauch, auf welches soll ich deiner Meinung nch jetzt gehen?
     
  7. #6 Serialkiller, 08.06.2011
    Serialkiller

    Serialkiller Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.03.2003
    Beiträge:
    3.304
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Celica ST182
    Geh auf 5W40, 0W40 wenn es etwas günstiger sein soll oder 10W60, dann wird es aber ziemlich teuer. Die sind alle sehr viel besser als die 10W40-Plörre. Wunder dich aber wie gesagt nicht über einen höheren Ölverbrauch zu Beginn. Wenn noch was zu retten ist, dann dauert das ne zeitlang. Ich hab mir jetzt von Mobil 1 das 0W40 gekauft, weil mich 5 Liter 10W40 von Castrol ca. 25€ gekostet haben und das vollsynthetische hat mich 32€ gekostet. Auf die knapp 7€ pro Ölwechsel kann ich verzichten ohne am Hungertuch zu nagen.

    Wichtig ist ansich nur, dass du ein vollsynthetisches Öl verwendest. Die zuerst Genannten weisen im kalten Zustand eine geringere Viskosität auf, sprich eine bessere Schmierung, welche den Verschleiß reduziert, sind aber im Hochtemperaturbereich genauso beständig wie das teilsynthetische 10W40. Die Viskosität im kalten Zustand spielt aber erst bei Temperaturen um den Gefrierpunkt eine Rolle.

    10W60 hat im kalten Zustand die gleiche Viskosität wie das 10W40, ist aber vorallem in hohen Bereichen temperaturbeständiger, weswegen man dieses Öl meistens in hochgezüchteten Motoren fährt. Mein neuer bekommt beispielsweise von Anfang an 10W60, was aber bei meinem neuen mehr als gerechtfertigt ist.
     
  8. #7 Celicat18Turbo, 09.06.2011
    Celicat18Turbo

    Celicat18Turbo Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    90er Celica st182, 91er CRX ed9
    teilsyn, 10w40 ist bei alten saugermotoren völlig aussreichend. in der kaltphase sollte man soweiso nicht über 2000 U/min drehen bis das öl warm ist. die motoren sind nach 200tkm schon mehr als eingefahren. und denke nicht das der ölfilm bei einem 3sge mit 10w/40 reißt. denke ma das keiner seine alte fätte lady am limit fährt^^ und ne hochgeschwindigkeitsautobahnfahrt steht sie auch mit dem 10/40er öl locker durch.

    klar ist das andere öl sehr gut. aber 10w40 reicht allemal.

    finde das mit dieser verkorkung sehr interssant.
    kannst du mir dazu mehr erzählen? was verkorkt dort? kolbenringe? ventilsitze? was solls da fürn additiv geben?
    habe mal was von einem reiniger gehört mit dem man die brennräume flutet gehört.
     
  9. #8 Celica459, 09.06.2011
    Celica459

    Celica459 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.06.2006
    Beiträge:
    6.902
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Blitz und Donner
    Dann werd ich das nächste Mal 5W40 reinkippen!
    Danke dir:)
     
  10. #9 Serialkiller, 10.06.2011
    Serialkiller

    Serialkiller Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.03.2003
    Beiträge:
    3.304
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Celica ST182
    Es heißt Verkokung, das hat nichts mit nem Korken zu tun. Im Endeffekt sind das Verbrennungsrückstände, da Benzin ja ein organischer Brennstoff ist und damit aus Kohlenstoff besteht, welche sich an allen Teilen im Motor mit der Zeit festsetzen. Das Öl nimmt einen gewissen Anteil dieser Rückstände auf und transportiert diese ab. Deswegen ist das Öl bei nem Ölwechsel auch ne ganze Ecke dunkler als beim Einfüllen. Jedoch löst ein schlechteres Öl diese Rückstände nicht auf. Die ganzen Zusatzadditive werden hauptsächlich bei hochwertigen Ölen beigegeben und ein teilsynthetisches Öl ist eben ehr ein Öl minderer Qualität.

    Genau aus dem Grund predige ich ja auch, man solle die paar Euro mehr in die Hand nehmen und weggehen von den teilsynthetischen Ölen. Natürlich läuft ein 3S-GE auch mit stinknormalem 10W40, aber mit einem besseren Öl tut man dem Motor etwas Gutes und bei einem Preisunterschied von ca. 7€ kann man das schon machen meiner Meinung nach.
     
  11. #10 Celicat18Turbo, 06.07.2011
    Celicat18Turbo

    Celicat18Turbo Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    90er Celica st182, 91er CRX ed9
    habe auch von einem mittel gehört womit man den motor von russ etc. freibrennen kann...also einfüllen und dann autobahn heizen.

    kennt das jemand?
     
  12. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. voodoo

    voodoo Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    10.615
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    3x4x4
    Serial, was baust du eigentlich, klingt so... viel versprechend :D
    Gerne auch per PN, aber würd mich schon interessieren!
     
  14. #12 Serialkiller, 07.07.2011
    Serialkiller

    Serialkiller Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.03.2003
    Beiträge:
    3.304
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Celica ST182
    Nennen wir das Baby einfach 3S-GTE Gen. 3 mit nem Stage 2 CT20B-Lader von Fensport, Schmiedekolben, Sauger-Nocken und ner Mines ECU. :D
     
Thema:

st182 bj 90 verbaucht viel öl

Die Seite wird geladen...

st182 bj 90 verbaucht viel öl - Ähnliche Themen

  1. Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.

    Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.: Seit ein paar Tagen habe ich ein sehr unschönes Problem: Der Motor meines geliebten Toyota T18C, Baujahr 1993, ging in den letzten Tagen (bisher...
  2. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...
  3. Corolla E11G6 Bj 99 Antriebswellen Getriebeseitig ausbauen

    Corolla E11G6 Bj 99 Antriebswellen Getriebeseitig ausbauen: HALLO Gemeinde WEISS JEMAND OB MAN DIE ANTRIEBSWELLE GETRIEBESEITIG EINFACH RAUSZIEHEN KANN ? Ich will die Getriebe Simmerringe wechseln Gruss und...
  4. Corolla E11G6 Bj 99 Antriebswellen Getriebeseitig ausbauen

    Corolla E11G6 Bj 99 Antriebswellen Getriebeseitig ausbauen: sorry , falsche rubrik .... kann ich den beitrag nicht löschen ??? Gruss dirk
  5. Kaufberatung Toyota Camry 2.4 (Bj 2003)

    Kaufberatung Toyota Camry 2.4 (Bj 2003): Guten Abend liebe Leute, ich habe mich in den letzten Tagen mal nach einem neuen Auto umgeschaut und ich finde den 2003er Toyota Camry recht...