Sprühfolie von Foliatec

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Lilalaunebär, 03.04.2013.

  1. #1 Lilalaunebär, 03.04.2013
    Lilalaunebär

    Lilalaunebär Mitglied

    Dabei seit:
    10.06.2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Starlet p9 4door
    Hi wollte mal Fragen ob hier schon jemand Erfahrung mit der Sprühfolie aus der Dose von Foliatec hat ??

    bzw was ihr davon haltet ??
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fotomustang, 03.04.2013
    Fotomustang

    Fotomustang Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Paseo L5 und Starlet P9
    kostengünstige Lösung zum schnellen Überziehen von Teilen (Felgen?). Nachteil ist die kurze Lebensdauer - kratzfest ist die Folie nicht... Gropßer Vorteil ist natürlich, dass die Folie einfach und ohne Rückstände entfernt werden kann.

    Mach mal und schreib uns deine Erfahrung )))
     
  4. #3 Ädam`s, 03.04.2013
    Ädam`s

    Ädam`s Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.10.2004
    Beiträge:
    7.201
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeug:
    E10 20V BT G6, ST246W GT4, AE86
    gibt es nen trick um bei plastidip eine kante abzukleben ?
    wenn ich was abklebe kommt das plastipip in einem stück wieder mit dem klebeband runter X(
     
  5. #4 joerg-st165, 03.04.2013
    joerg-st165

    joerg-st165 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2003
    Beiträge:
    1.427
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Auris
    Wie lang wartest du denn bis du das Klebeband abziehst? Evtl must du es sofort abziehen, so lang es noch frisch ist!!
    Gruß Jörg

    Gesendet von meinem LT18i mit Tapatalk 2
     
  6. #5 Ädam`s, 03.04.2013
    Ädam`s

    Ädam`s Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.10.2004
    Beiträge:
    7.201
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeug:
    E10 20V BT G6, ST246W GT4, AE86
    Das wäre mal ne idee. Stellt sich nur die frage ob man dann genügend Schichten drauf bekommt das es auch deckt. ..
     
  7. #6 Wingy, 04.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.2013
    Wingy

    Wingy Mitglied

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E12, Fiat Punto '05, Corolla E10
    Ich habe es bestellt und auf meine Felgen getan. Der Farbton "Gold" varriiert sehr nach den Schichten. Willst du es dunkler haben, was schöner aussieht, brauchst du 4 Dosen für Felgen. Die 2 Dosen reichen für 14-15", wenn du schon Erfahrung mit lackieren hast. Bei mir kam ein gold bis bronze nach 3 Schichten. Das erste war ein recht helles goldgelb.

    Auftragen tust du es wie beim lackieren, ca. unter einem halben Meter drauf sprühen, dose schütteln und wiederholen. Immer in dezenten Bewegungen. Klebe bitte das Ventil ab und mache es nicht am Auto. Das Zeugs ist flüssig wie sau und man will ja nicht den Krams in der Bremsanlage hängen haben. Die Felge sollte wirklich restlos sauber sein und entfettet. Bremsenreiniger greift das Foliatec an und die löst sich dann später. Das ist dann eine recht zähe Masse und das ist dann nicht ungefährlich.

    Besorge dir aber auf jeden Fall Kreppband und klebe damit die Reifen ab und den Boden drumherum. Atemschutz ist hier auch angebracht, stinkt wie die Pest. Fange auf jeden Fall in den Zwischenräumen der Speichen an und NICHT außen. Das Zeugs wird recht schnell trocken nach einer halben Stunde, so dass du das ganze widerholen kannst bei Bedarf, um mehrere Schichten aufzutragen. Das Klebeband und die Pappdinger (falls vorhanden) sollten rasch vom Felgenrand genommen werden, sonst klebt das Zeugs daran.

    Wenn du fertig bist, dann lasse die Felgen eine Stunde mindestens in Ruhe und montiere die erst am nächsten Morgen. Dann ist es definitiv hart.

    Anmerkung: Ich habe die nach 3 Stunden montiert und bin losgefahren. Da waren dann leider wohl noch feuchte stellen und ich hab meinen sch*** Bremssattel davon befreien müssen.

    Starke Kratzer auf Felgen siehst du durch die Folie. Waschanlage mit Felgenbürste macht den Lack nichts aus und ansonsten sind die doch schon ziemlich kratzunempfindlich. Dreck geht total Klasse mit Hochdruckreiniger ab, aber bitte nicht in 5cm Abstand (insider ^^).
     
  8. #7 Fotomustang, 04.04.2013
    Fotomustang

    Fotomustang Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Paseo L5 und Starlet P9
    ausführlich und sachlich. Danke! :)
     
  9. #8 Lilalaunebär, 05.04.2013
    Lilalaunebär

    Lilalaunebär Mitglied

    Dabei seit:
    10.06.2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Starlet p9 4door
    Na so gelobe ich mir das !! Danke
     
  10. #9 Doktor_Kabumm, 07.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 07.04.2013
    Doktor_Kabumm

    Doktor_Kabumm Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2012
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Toyota Yaris TS
    ich habe Erfahrungen in beiden Produkten, sowohl Foliatec als auch PlastiDip...meine Empfehlung geht ganz klar zu PlastiDip!

    Zunächst zu Plasti Dip

    Ich habe letztes Jahr im Sommer meine Alufelgen und die Toyota-Embleme schwarz gemacht. Mit Plasti Dip. Damit das Ergebnis wirklich gut wird, darf man nicht zu sparsam sein mit dem Zeug undzwar aus zwei Gründen

    a) zu wenig Plasti Dip deckt nicht hundertprozentig ab (besonders in Ecken und den Innenseiten der Speichen
    b) je weniger man nimmt desto schwieriger und fummeliger wird es PlastiDip zu entfernen.

    Der Hersteller sagt 4 Dosen reichen für 4 Felgen, aber ich empfehle für Felgen ab 16 Zoll eher 5 oder zur Sicherheit sogar 6.Vor kurzem habe ich es an den Felgen wieder entfernt, da eine andere Farbe drauf kommt. Ich halte das Zeug für sehr robust, da es Hochdruckreiniger problemlos abkann (auch aus 5 cm Abstand reissßt es nicht ein), allerdings darf man nicht mit dem Finernagel dran rumpopeln da es sich sonst recht schnell löst...etwas verwunderlich aber so ist es nunmal. Die Verarbeitung ist recht simpel. Felgen oder zu lackierendes Teil säubern, entfetten und mit PlastiDip bearbeiten.Man sollte das bearbeitete Teil etwa 2 Stunden trocknen lassen (mindestens), wobei ich bei Felgen zu mindestens 12 Stunden rate, damit es komplett durchtrocknet und sich kein Bremsstaub von Anfang an festsetzt. Schwarz ist natürlich gut geeignet für Felgen da man hier auch nicht jeden Dreck sieht und Bremsstaub nicht auffällt. Mich langweilt das Schwarz jetzt aber, weswegen ich ja schon 6 neue Dosen hier habe mit anderer Farbe.
    Auch auf den Emblemen hält es wunderbar. Besonders beim Front-Embleme war ich skeptisch wegen Steinschlag, Insekten, etc. aber bisher sieht es immernoch aus als hätte ich es gestern gemacht und ich bewege mein Auto auch im Winter jeden Tag!!!!

    Maskieren und Abkleben ist auch simpel. Einfach abkleben was nicht farbig werden soll. Wichtig ist hier nur, dass man die volle Deckkraft in einem Sprühgang erreichen sollte, da das Klebeband natürlich wieder runter muss bevor es trocknet, da es sonst logischerweise einreißt! Beim abkleben sollten die erforderlichen Schichten also schnell hintereinander aufgetragen werden und nicht im Abstand von einer halben Stunde. Werden Objekte am Auto besprüht muss man groflächig abkleben! da es Sprühfarbe ist bildet sich Sprühnebel, der, wenn zu geringe flächen abgeklebt sind, schwer zu entfernen ist und einen rauen dünnen Film auf dem Auto hinterlässt!

    auf Youtube gibt es diverse Videos auf englisch wie man PlastiDip am besten verwendet, maskiert, mischt, etc (allerdings nur auf Englisch). Am besten du gibst dort einfach dipyourcar.com ein und schaust dir alles mal an.

    Plasti Dip kann man getrost und ruhigen gewissens verwenden.

    Vorteile von PlastiDip
    + hohe deckkraft, wenn nicht zu sparsam angewendet
    + leicht ablösbar
    + guter Sprühkopf (der ist sehr wichtig, da ich mich mit Sprühen sehr gut auskenne)
    + schnelle Lieferung
    + super Ergebnis
    + sehr widerstandsfähig
    + selbst ausgleichend und keine blasen oder tropfenbildung
    + rückstandslos entfernbar

    Nachteile von PlastiDip
    - recht teuer (farbige Dosen gibt es erst ab 20€ für 400ml= eine Dose)
    - einige Erfahrung im Umgang mit Sprühdosen empfehlenswert
    - die Dämpfe sind hoch giftig, aber das ist normal für Chemieprodukte
    - schlecht zu entfernen, wenn zu sparsam verwendet

    Jetzt zu FoliaTec, wovon ICH persönlich aber klar abrate!

    Die Verarbeitung ist genau die selbe wie bei PlastiDip, aber die chemische Zusammensetzung scheint eine andere zu sein!!! ich habe meine Spiegelkappen letzten Sommer orange foliert mit FoliaTec, da Farben zu dieser Zeit von PlastiDip noch nicht erhältlich waren. Die Farben leuchten satt und schön, ABER (und jetzt kommts), das Zeug hat meinen Lack auf den Spiegelkappen angegriffen! Beim Sprühen in mehren Schichten haben sich aufeinmal Risse gebildet von denen ich erst nicht wusste was das für Risse sind, da die Sprühfolie noch nass war und somit nicht reißen kann. Um hässliche Reliefe in der Folie zu vermeiden habe ich die Folie, als sie noch nass war mit einem lappen entfernt und dabei entfernte sich auch der Lack der Spiegelkappe! Somit sind meine Spiegelkappen jetzt zwar orange, aber dadrunter befindet sich kein Lack mehr sondern nur noch graues Plastik!!!! Hinzu kommt, dass die Farbe nicht selbstausgleichend ist und der Sprühkopf versdammt schlecht ist weil zu viel Farbe rauskommt und auf eine extrem große Fläche verteilt wird (im Graffiti-Wesen vergleichbar mit einem Ultra-Fat Cap). Präzises Sprühen ist mit diesem Sprühkopf nicht möglich, allerdings können die Sprühköpfe selbst nicht ausgetauscht werden, da die von PlastiDip nicht auf FoliaTec dosen passen und andersrum! Das Sprühen war ein ziemlicher Krampf und die Farbausgabe aus dem Sprühkopf ist sehr unregelmäßig wodurch sich schnell Blasen und Tropfen ergeben. Der Sprühnebel fällt auf Grund des Sprühkopfes so groß aus, dass ich die komplette Front, Seiten bis zur Heckstoßstange und das Dach abgekleben musste (ich habe NUR DIE SPIEGELKAPPEN foliert) Weiterhin muss man bedenken, dass farbige Sprühfolien sehr pflegebedürftig sind. man sollte sie mindestens einmal die woche reinigen, da sich sonst Dreck festsetzt der auch nicht mehr zu entfernen ist und man sieht ihn dann...das sehe ich jetzt an meinen Spiegelkappen...
    Besonders bei Felgen ist das zu bedenken

    Vorteile FoliaTec
    + billiger als PlastiDip
    + größere Farbpalette (wobei sich das mittlerweile auch geändert hat!)
    + leuchtende, intensive Farben

    Nachteile
    - schlechter Sprühkopf
    - unregelmäßige Farbausgabe aus der Dose
    - kann den lack angreifen und zerstören
    - zu extremer Sprühnebel
    - tropfen und blasenbildung


    Auf Grund meiner Erfahrungen rate ich darum nur zu PlastiDip! Mittlerweile gibt es viele Farben, auch von PlastiDip. Dass es so lange dauerte bis PlastiDip diverse Farben angeboten hat, ist der, dass viel Wert auf die Entwicklung eines vernünftigen Sprühkopfes gelegt wurde (Erfahrung aus meinem Mailverkehr mit PlastiDip).

    Ich habe jetzt 6 Dosen Plasti Dip aus dem Blaze Programm hier stehen, die wohl in den nächsten zwei Wochen auf den Felgen verarbeitet werden...Ergebnisse gibt es dann verständlichhier im Forum zu sehen

    Wichtige Randnotiz:
    Sprühfolie dient in erster Linie dazu, zu schützen! Es schützt den lack oder die Felgen (außer bei Unfällen, Bordsteinschäden, etc.). Es ist aber nicht dazu ausgelegt jahrelang zu halten. Damit es wirklich gut aussieht, sollte man neue Folie jedes bis alle 2 jahre auftragen! Der optische Aspekt ist eigentlich nur ein Nebenvorteil des Produktes, der aber mittlerweile in den vordergrund gerutscht ist bei vielen Anwendern (wie auch bei mir). Es gibt auch Menschen, die die Front ihres Fahrzeug im Winter mit Sprühfolie behandeln um sie zu schützen, da es besser als ein Haubenbra ist.

    Für Fragen stehe ich gern zur Verfügung ;)

    EDIT:
    Nein ich arbeite nicht fpr plastiDip auch wenn mein Text eine reine Lobeshymne auf die Firma ist ;)
    Ich rede auch nur von meinen Erfahrungen mit den Produkten, weswegen ich keine GEwähr für die obigen Angaben gebe
     
  11. #10 Fotomustang, 07.04.2013
    Fotomustang

    Fotomustang Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Paseo L5 und Starlet P9
    bist du Jurist, der Nebenbei Lackierer gelernt hat und in der Grafitti-Szene unterwegs ist? ?(

    SEHR ordentlicher Bericht!
     
  12. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Doktor_Kabumm, 07.04.2013
    Doktor_Kabumm

    Doktor_Kabumm Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2012
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Toyota Yaris TS
    bin einer der ein Wirtschaftsstudium mit Schwerpunkt Recht macht, sich in der künstlerischen Graffiti-Szene auskennt und freizeit technisch viel mit Farben und Lacken zu tun hat ;)

    also ja...du hast völlig recht:D
     
  14. #12 TF104, 03.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.05.2013
    TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    Also ich kann den Text von Doktor_Kabumm zu 100% unterschreiben.

    Auch ich habe für verschiedenste Teile sowohl Plastidip als auch Foliatec probiert.

    Plastidip habe ich zum Absetzen an 4 weiß lackierten Felgen genommen.
    Auch Kühlergrill, Emblem und Nebellampenchromringe kamen aus dem Set.

    Für den Unterfahrschutz habe ich dann Foliatec gekauft. Es war gerade im Angebot (1:1 der Internetpreis).

    Foliatec verarbeitet sich schwerer als Plastidip. Das bessere Ergebnis erzielt man mit dem mitgelieferten Fächersprühkopf.
    Dennoch kommt mehr aus der Dose, so das man schneller Rotznasen bekommen kann. Auch das Angreifen des Lacks auf Kunststoff habe ich erlebt. Durch Rotznasen am Unterfahschutz habe ich die Folie entfernt. Dabei hat es den Lack ganz leicht angegriffen.
    Plastidip muss man vorher mehr schütteln und den allerersten Schuß aus der Dose am Besten irgendwohin machen, aber nicht auf das Objekt.

    Meine Empfehlung daher: Plastidip.
    Und mehr Farbauswahl wird auch noch kommen. Mal sehen wie es sich im Alltag schlägt und wie die Haltbarkeit so ist. Sowohl die Felgen als auch die Front ist ja immer gefährdet.;)

    Edit:

    So schaut es aus.
    [​IMG]
    Kühlergrill+Nebler mit Plastidip. Frontplatte mit Foliatec.
    Farblich kein Unterschied.
     
Thema: Sprühfolie von Foliatec
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sprühFolie im winter auftragen

Die Seite wird geladen...

Sprühfolie von Foliatec - Ähnliche Themen

  1. Zeigt her eure Plastidip / Foliatec - Felgen!

    Zeigt her eure Plastidip / Foliatec - Felgen!: Hab im Forum nun zwei interessante Threads gefunden:...
  2. Sprühfolie von Foliatec

    Sprühfolie von Foliatec: Hallo Leute ;) Bin durch einen Zufall auf diese neue Folie von Foliatec gestoßen. Was haltet Ihr davon? Eine ernstzunehmende Alternative zum...
  3. Foliatec Bremssatellack Set

    Foliatec Bremssatellack Set: Preisupdate: 14€.- Hallo Verkaufe hier ein neues und ungebrauchtes Foliatec Bremssatellack Set in Silber. € 19.-
  4. Foliatec Bremsenlack

    Foliatec Bremsenlack: Biete Foliatec Bremsenlack neuwertig in der Farbe Signalrot zum Verkauf. 3 teiliges Set bestehend aus Reiniger, Lack und Härter. incl. Versand...
  5. Scheibentönung: Foliatec

    Scheibentönung: Foliatec: Hallo! Ich hab vor in den nächsten Tagen vor mich an einer Scheibentönung zu versuchen. Da wollte ich die Proshap Midnight Dark nehmen. Hat wer...