Sporadische Motorpropleme

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Peter K, 28.09.2008.

  1. #1 Peter K, 28.09.2008
    Peter K

    Peter K Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.09.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute !
    Ich bin neu hier im Forum und habe ein Problem mit meinem Coralla.
    Seit ein paar Tagen habe ich das Problem ,daß der Motor zeitweilig nicht durchzieht (nur ca 2000 U/Min).
    Habe z.B. die Leistung geteste auf der AB,bis 195, kein Problem.Von der AB runter, fahre wieder an und Motor zieht nicht mehr.Qualmt dunkel und beschleunigt im Schneckentempo.
    Motor ist D4D mit 116 PS. Dieselfilter ist neu,Tank ist sauber, Luftfilter auch nicht sehr alt.
    Bremse blockiert nicht, würde man riechen.
    Scheint so, als würde nicht genug Luft angesaugt werden.
    Habe den Speicher auslesen lassen, kein Fehler.
    Hat jemand eine Idee, was es sein könnte oder vielleicht selbst schon gehabt?
    Für einen Tip wäre ich sehr dankbar.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 spiderpig, 28.09.2008
    spiderpig

    spiderpig Senior Mitglied

    Dabei seit:
    21.05.2003
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Lexus IS 300 Limo
    Deutet alles auf die Saughubsteuerventile hin, die sitzen in der Einspritzpumpe. Die gibts zwar einzeln, aber nur bei Deinem Toyota-Dealer. Auf dem freien Markt gibts die nicht, dort wird immer versucht, Dir ne neue Einspritzpumpe zu verticken.
     
  4. #3 diosaner, 28.09.2008
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Defekte Saughubsteuerventile bringen in den meisten Fällen auch einen Fehlercode mit sich. Würde mal als erstes und günstiges den Luftmassenmesser im Luftfiltergehäuse auf Verunreinigungen überprüfen. Und mal alle Unterdruckschläuche im Bereich Turbo checken lassen. Wir haben schon öfters defekte Turbos gehabt. Also alles ganz schön komplex.
     
  5. #4 Peter K, 28.09.2008
    Peter K

    Peter K Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.09.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank erstmal für eure Antworten.
    Den Luftmengenmesser habe ich mal durchgeblasen und vorsichtig mit einem Tuch saubergemacht. Vielleicht liegt's ja daran.
    Das mit den Hub-und Saugventilen hatte der Meister von Toyota mir auch schon gesagt.Wird wahrscheinlich nicht billig sein.
    Bin leider im Moment knapp bei Kasse, habe gerade 2900 € fürs ZMS abgedrückt, mit Abschleppen des Fahrzeugs und weiß noch nicht einmal, ob ich das Geld wiederbekomme, da der Händler in Bad Oeyenhausen, wo ich das Auto gekauft habe seine Gewährleistung nicht anerkennen will.
    Kann man die Ventile evtl. selbst tauschen? Bin aber kein Mechaniker oder sowas.
    Habe vielleicht noch die Möglichkeit, daß in unseren Firmenwerkstatt machen zu lassen ( 29 € Stundenlohn!).
     
  6. #5 spiderpig, 29.09.2008
    spiderpig

    spiderpig Senior Mitglied

    Dabei seit:
    21.05.2003
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Lexus IS 300 Limo
    Das wechseln der Ventile selber ist in ca ner halben Stunde erledigt, wenn man weiß, wie es geht.

    Es muss nicht zwangsläufig ein Fehlercode mitkommen, hatte ich bestimmt schon ein Dutzend mal, dass da kein DTC mit dabei war.
     
  7. doogie

    doogie Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Also bei den D4-D mit 116 PS ist das Problem mit den Saug-Hub-Steuerventilen auf jeden Fall bekannt.
    Hab den RAV4, jetzt 120.000km drauf und das Problem zum 2. mal.
    Und nein Fehlercode hab ich da noch nie bekommen.

    Und was bei mir jetzt auch 2 mal geholfen hat war ein Diesel Injectionsystem cleaner. Das Zeug verkauft Toyota sogar selber. Wie gesagt bei mir hats schon 2 mal geholfen das Problem zu beheben. Und die Ventile machen zu lassen is ne teure Angelegenheit. Der Händler meines Vertrauens hat gemeint das da mit ca. 900€ zu rechnen ist.
     
  8. #7 spiderpig, 30.09.2008
    spiderpig

    spiderpig Senior Mitglied

    Dabei seit:
    21.05.2003
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Lexus IS 300 Limo
    Ist etwas happig, die kosten incl. Einbau bei uns 384,-€

    Schick ich Dir heute nachmittag. Ich meinte damit die Saughubsteuerventile selber, die gibts nur im Kit à 2 Stk., aber die gibts getrennt von der Einspritzpumpe.
     
  9. #8 Peter K, 02.10.2008
    Peter K

    Peter K Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.09.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich wollte mich noch einmal bedanken für eure Tips, aber für mich hat sich das Thema erledigt. Gestern hat mir ein Linksabbieger die Vorfahrt genommen. Ist wahrscheinlich ein Totalschaden.
     
  10. doogie

    doogie Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Also das mit den 900 war quatsch... sorry, da hab ich was verwechselt. Bei Toyota sind ja alle Reparaturen vorgegeben von Zeit und Ersatzteilen her.
    Die 384€ sind natürlich korrekt. :]

    Hab mich jetzt ausserdem ein wenig näher mit dem Thema auseinandergesetzt, da das Problem plötzlich wieder aufgetreten ist und die Ventile zum tauschen waren.

    Problem war das mein Fahrzeug bereits 3,5 Jahre alt ist und 120tkm runter hat. Bis 4 Jahre gibts angeblich Kulanz solange man unter 100tkm ist.

    Ich hab sie selber getauscht, und nein, ich hab die Ventile nicht direkt von Toyota bezogen.
    Mein Toyotahändler kauft die Ventile selber nicht von Toyota sondern von da: Klick
    Die abgebildeten Ventile sind genau die von denen wir hier reden. :)
    Das sind haargenau die gleichen Ventile die Toyota verkauft, der einzige Unterschied besteht darin das auf der einen Packung Toyota draufsteht und auf der anderen Denso.

    Über diese Firma sind sie deutlich günstiger als direkt von Toyota.
    Der Einbau geht, wenn man einen Knarrensatz und einen 5er Inbusschlüssel (evtl. Zange) zur Hand hat, innerhalb von ca. 20-25 min.

    Wenns recht ist kommt am Wochenende eine bebilderte Anleitung...

    Bei Fragen einfach PN.
     
  11. doogie

    doogie Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Tauschen der Saug-Hub-Steuerventile 2,0 D4-D

    Hab den Spass einfach mal ausm .at Forum kopiert:

    Also, vielleicht kennen das Problem ja ein paar Leute bei den 2,0 D4-D Motoren gibts öfters mal Schwierigkeiten mit den Saug-Hub-Steuerventilen die direkt in der Dieselhochdruckpumpe sitzen.
    Das Problem macht sich dadurch bemerkbar das der Motor kein Gas mehr annimmt und teilweise richtiggehend ruckelt, je nach Stadium des Problems.

    Abhilfe kann meistens nur mehr durch tauschen der besagten Ventile geschaffen werden.
    Gleich vorweg, wenn ihr noch innerhalb der Garantiezeit seit lasst es auf Garantie machen. Weiters gibt es die Möglichkeit einer Kulanzlösung, laut Info meines Toyotahändlers bis ca. 4 Jahre solange das Fahrzeug unter 100tkm auf der Uhr hat. Das Kulanzverfahren dauert aber angeblich zwischen 2 und 3 Monaten. Die Kosten müssen vorab beglichen werden und werden nach positivem Bescheid erstattet.

    Sollte das alles nicht mehr zutreffen werden 384€ fällig.
    Geht aber auch ein bisserl billiger.

    Also mal vorab, man muss die Ventile nicht direkt bei Toyota bestellen, die gibts auch billiger. Entweder hier: Klick

    oder wenn wer jemanden weis der direkt bei Denso bestellen kann hier die Teilenummern:
    [​IMG][​IMG]

    Wir machen das jetzt mal am Beispiel eines RAV4, die Ventile sollten bei anderen Fahrzeugen prinzipiell an der selben Stelle sitzen, die Peripherie wird wahrscheinlich abweichen.
    Gut, nun an unsere Wirkungsstätte:
    [​IMG][​IMG]

    benötigte Werkzeuge sind folgende:
    kleine Ratsche + Verlängerung
    10er Nuss
    12er Nuss
    5er Inbus (mit Bit für die Ratsche kommt man nicht dran, is alles ein bisserl zu eng)
    evtl. wenn nötig eine Kombizange wenn man die Stecker händisch nicht abbekommt.

    Am Anfang erst mal den nötigen Platz schaffen:
    Ladeluftschlauch ab, Ausgleichsbehälter zur Seite.
    An die Schellen vom Ladeluftschlauch kommt man sehr schön mit der Ratsche (10er Nuss) und einer langen Verlängerung drann. Die Schellen nicht zu weit aufmachen da sie sich sonst sehr leicht verdrehen und man sich beim wieder anschrauben schwer tut.
    Ausgleichsbehälter einfach mit 12er Nuss aufschrauben und zur Seite hängen.
    Sollte dann so ausschaun.
    [​IMG][​IMG]

    Beim roten Kringerl sitzen die Ventile.

    Als nächstes die Stecker an den Ventilen abziehen, einfach hinten zusammendrücken und anziehen. Wenn man die Stecker händisch nicht abkriegt VORSICHTIG mit einer Kombizange zusammendrücken und anziehen.

    [​IMG][​IMG]

    Jetzt kommen die beiden Ventile raus.
    5er Inbus und geht schon. Sehr verzwickt da drinnen, also auf keinen Fall bei heißem Motor schrauben sonst gibts glühende Griffel. :D
    Gerade zum hinteren Ventil sieht man sehr schlecht dazu, ein bisschen räumliches Vorstellungsvermögen is also nicht von Nachteil.
    So sitzen die Ventile drinnen:
    [​IMG][​IMG]

    Beim aufschrauben aufpassen das ihr nicht abrutscht, Inbus nudeln gerne ab und dann wirds unlustig.

    Da haben wir die Übeltäter:

    [​IMG][​IMG]

    So, neue Ventile rein, festschrauben.
    Aufpassen es gibt ein rotes und ein grünes Ventil, hinten grün, vorne rot.

    Stecker wieder dran.
    Ladeluftschlauch wieder aufstecken und festschrauben.
    Ausgleichsbehälter wieder in Position bringen (aufpassen auf den Kunststoffstopfen unten am Behälter) und anschrauben.

    So, alles wieder im grünen Bereich, Dieselsystem braucht man nicht entlüften. Einfach anstarten und wieder Freude am fahren haben.

    Dauer der Prozedur ca. 25min.

    PS:
    Man möge mir bitte die unscharfen Bilder verzeihen. :)
     
  12. #11 spiderpig, 25.10.2008
    spiderpig

    spiderpig Senior Mitglied

    Dabei seit:
    21.05.2003
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Lexus IS 300 Limo
    Na da hat sich aber einer Mühe gegeben...
     
  13. doogie

    doogie Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Klar, wenn ich sowas schon machen muss, dann sollen wenigstens ein paar andere auch noch was davon haben... :]
     
  14. #13 Holle-Honig, 07.12.2008
    Holle-Honig

    Holle-Honig Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.12.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Saughubsteuerventile

    Hallo,
    habe das gleiche Problem wie oben beschrieben, war auch schon im T-Shop und hab mal nach schauen lassen, aber leider kein erfolg gehabt.
    ich fahre einen Corolla D4D Bj. 2003 mit 116 PS.
    Die in der Werkstatt meinten das mein Modell diese Ventile nicht hat!!
    Die Eispritzanlage ist von Denso.

    Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen?
     
  15. doogie

    doogie Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    RE: Saughubsteuerventile

    Ähmm... das müsste doch der E12 sein... der 116PSige is genau der selbe Motor wie beim RAV. Ich bin kein Toyota Händler, aber ich glaube deiner sollte diese Ventile genau so haben.
    Oben sind eh die Bilder wie das ganze ausschaut, kuck mal rein in deinen Motorraum, such dir die Einspritzpumpe und verschaff dir Gewissheit. :)
     
  16. #15 Holle-Honig, 07.12.2008
    Holle-Honig

    Holle-Honig Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.12.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Saughubsteuerventile

    Danke, werde mal nachschauen, habe mir die Bilder gezogen und mache mich mal auf die Suche!
    Ach ja, das ist eine E12

    Melde mich nochmal wenn ich die Ventile gefunden habe. :)
     
  17. #16 Holle-Honig, 07.12.2008
    Holle-Honig

    Holle-Honig Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.12.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Saughubsteuerventile

    Hallo,
    es scheint so als sei bei mir eine andere Pumpe verbaut worden, denn es gibt Sie wirklich nicht! ?(
     
  18. #17 diosaner, 07.12.2008
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Haben tust du die schon, aber bei deinem Pumpentyp sind diese Ventile in der Pumpe verbaut. Wie oben schon erwähnt, würde ich mal den Luftmassenmesser überprüfen. Wenn der verdreckt ist, mal vorsichtig sauber machen. Ist im Luftfilterkasten mit 2 Kreuzschlitzschrauben befestigt. Bei dieser Gelegenheit kannst dir ja gleich den Lufi anschauen. Ansonsten würde ich das FZg mal an den Intelligenztester anschließen, vielleicht ist was abgespeichert oder man kann anhand der Datenliste auf etwas schließen.
     
  19. #18 Holle-Honig, 07.12.2008
    Holle-Honig

    Holle-Honig Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.12.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Saughubsteuerventile

    Salü,
    Auto war schon in der Werkstatt, Fehlerauslesen ergab auch nichts, war keiner geschpeichert.
    Luftmassenmesser habe ich heut Mittag gereinigt, bin dann auch mal gefahren, am anfang hat er mal kurz gequalmt dann nicht mehr.
    Mach Morgenfrüh mal eine längere Tour das er mal warm wird, dann werd ich sehen ob das der Fehler war.
    :)
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 cbrchris, 20.01.2009
    cbrchris

    cbrchris Grünschnabel

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Saughubsteuerventile

    Hallo!
    ich bin neu hier und habe euren bericht gelesen wo man die Saughubsteuervebtile herbekommt ,ausser beim :] Händler,
    ich habe dann in Österreich angerufen um die Teile zu Bestellen und die sagten mir sie seien nicht für Deutschland zuständig und gaben mir den tipp es mal bei Schmitz & Krieger in Köln zu versuchen .
    Als ich dort angerufen habe sagten die mir das die Teile nicht Verkauft werden dürfen noch nicht mal vom T-Händler ,habt ihr noch eine Idee wo ich die Teile herbekommen könnte?
    mfg Christian
     
  22. #20 waldusp, 20.01.2010
    waldusp

    waldusp Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.01.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hab heute direktline zum händler von denso-ersatzteile gefunden. Mann kan die Saughubsteuerventile für 212€+19%=252€ bestellen (Versand 6€).

    089-9449820 - und nach der Anleitung von Doogei einbauen. Man spart ca. 150 Euronen. Alternative nicht schlecht oder ?
     
Thema: Sporadische Motorpropleme
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was kostet eine einspritzpumpe für toyta rave

    ,
  2. toyota corolla verso saughubsteuerventile

    ,
  3. rav4 hub steuerventile

Die Seite wird geladen...

Sporadische Motorpropleme - Ähnliche Themen

  1. Innenraumlüfter läuft nur sporadisch - Previa 1

    Innenraumlüfter läuft nur sporadisch - Previa 1: Moin, ich habe seit ner guten Woche einen Previa 1. Das Problem ist, dass dir Innenraumlüfter nicht immer funktioniert. Beim Abholen habe ich das...
  2. Corolla E11: Abblendlicht und Fernlicht beidseitig sporadisch ohne Funktion

    Corolla E11: Abblendlicht und Fernlicht beidseitig sporadisch ohne Funktion: Bei meinem Corolla E11 (Bj. 99, Vorfacelift) habe ich vor Kurzem 2 mal das Problem gehabt, dass beidseitig weder Abblendlicht noch Fernlicht...
  3. Bordnetz bricht zusammen - sporadisch

    Bordnetz bricht zusammen - sporadisch: Moin :) Bei meinem Yaris ist vor ein paar Tagen zum zweiten Mal innerhalb von 3 Monaten während der Fahrt das komplette Bordnetz...
  4. Corolla E11 Bj. 4/97: ZV fällt sporadisch aus

    Corolla E11 Bj. 4/97: ZV fällt sporadisch aus: Ich habe, wie links zu sehen, einen Corolla E11 BJ. 04/97 und meine Zentralverriegelung tuts nur selten. Das äußert sich so: Typisches Szenario:...
  5. Sporadisch fehlende Leistung

    Sporadisch fehlende Leistung: Meine Frau fährt einen E10 Automatik mit Autogasumbau. Sie hat ab und an das Problem, das die Drehzahl zwar ansteigt, aber keine Leistung...