Sparsamer Langstreckenläufer gesucht

Dieses Thema im Forum "OFF-TOPIC" wurde erstellt von Lukas715, 22.02.2011.

  1. #1 Lukas715, 22.02.2011
    Lukas715

    Lukas715 Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mazda6, Leone, Pajero
    Grüß euch!

    Ich arbeite ab März in einem 80km entfernten Ort, fahr also wohl oder übel mindestens 3, eher 4 Tage die Woche 160km täglich. Mit meinen anderen Fahrten, von Wien nach Graz oder zu meinen Eltern in die Steiermark, fahr ich im Jahr dann so um die 45.000km. :rolleyes:

    Nun verbraucht der Legacy 9 Liter Super, das wird mir bei DER Jahresfahrleistung zu teuer. Er kommt aber wohl nicht weg, ich werd mir einen günstigen Drittwagen holen, der deutlich weniger verbraucht.

    Bei uns in Ösistan sind alte Diesel steuerlich nicht so schlecht gestellt wie bei euch in Germanien, also ist das durchaus interessant. Jetzt stellt sich mir die Frage, was da bei mir auf Wechselkennzeichen ins Haus kommt! ?(

    Die Anforderungen:

    * Diesel, möglichst klassisch (Ich hab keine Lust auf defekte Commonrail-Leitungen, kaputte Hochdruckpumpen und undichte Injektoren, die die Kostenbilanz dann wieder versauen!)
    * kein Kleinwagen ala Starlet/Yaris und Co. (!!)
    * unbedingt zuverlässig und nicht immer wegen Kleinigkeiten in der Werkstatt
    * wenn schon nicht Made in Japan, dann zumindest ne japanische Marke
    * möglicher Pflanzenölbetrieb wäre ein Plus

    Ein Bekannter (Maschinenbauer) hat mir eine alte E-Klasse W210 Vor-Facelift als 220 CDI empfohlen, die wären sehr sparsam (~ 6 Liter) und haltbar. Das Rostproblem kenn ich von meinen ehem. Pajeros, das würd mich nicht sooo schrecken. Ich les aber von Problemen beim CDI und von Elektronikproblemchen, das will ich nicht wirklich.

    Mich ziehts persönlich eher zu einem E11 2.0D mit 72PS als Kombi oder Stufenhecklimousine. Sieht schräg aus, ist als Sedan recht selten und der ehem. 98er E11 2.0D Kombi meines Bruders hat 6 bis 6,5 Liter verbraucht und war recht bequem. Die gibts zwischen 2500 und 4500 Euro je nach Zustand, das wär interessant.

    Der E11 Facelift 1.9D mit 69PS scheidet aus, die ungerade Zahl bei Hubraum und Leistung ist mir unsympathisch und wenn schon Glubschaugen, dann richtig! ;)

    Avensis 2.0TD mit 90PS ist mir als Drittauto zu groß, soll ja schließlich ein Kompromiss aus Fahrkomfort und notwendiger Sparsamkeit werden, für Komfort hab ich Legacy und Camry.

    Der Carina E 2.0 D-turbo mit 83PS (erstes Auto meines Bruders) hat mir vom Fahrgefühl nicht gefallen, die Antriebseinflüsse in der Lenkung beim Gasgeben waren enorm.

    Ein 190D W201 soll auch ganz brauchbar sein, wirkt aber spröde und irgendwie verhärmt, auch einen W124 200D oder 250D möcht ich nicht. Zu alt, keine Ausstattung und deren Fahrer sind meist mehr als unseriös. :D

    Wenn ich bei meinem Kilometer-abspul-Fahrzeug :D schon mit Frontantrieb leben muss, und darauf wirds rauslaufen, dann wäre mir ein Saugdiesel lieber, der Antriebseinflüsse wegen. Kultig darfs auch sein, also bleibt wohl nur ein E11. E10 sind keine wirklich brauchbaren mehr zu bekommen, der Export ist sehr fleißig am Werk.

    Was meint ihr? E11 2.0D? Oder was ganz anderes?

    L
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ST1100

    ST1100 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Carina E Combi
    Als Camry-Verwöhnter wird sich ein Corolla aber eher beengt anfühlen...

    Ich fahre seit 15 Jahren Wien<>Graz und da läßt es sich im T19U oder im T25 doch deutlich angenehmer Wohnen...

    Nen E bekomme ich meist als Werkstattwagen, mit 186 und long legged habe ich so meine Differenzen...

    mfg
    MBR
     
  4. #3 Lukas715, 22.02.2011
    Lukas715

    Lukas715 Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mazda6, Leone, Pajero
    Ich hab ja im Endeffekt meinen Legacy als Alltagsauto und den Camry als Sommer-Youngtimer, das Problem ist diese viele Fahrerei für wenig Geld in Zukunft.

    Jetzt ist die Frage: Entweder einen billigen Langstreckenbomber ala E11 2.0D als Drittwagen für die Arbeitsfahrten (Und nur für die!) oder doch den Legacy verkaufen und einen neuen, gebrauchten Alltagswagen für Arbeitsfahren + Urlaub + Wochenende + Freizeit holen, der weniger verbraucht.

    Der AWD samt Boxermotor macht einen Heidenspaß, nicht nur im Winter, da würd ich mich mit einem Diesel samt Frontantrieb als Alltagsauto wohl verschlechtern. ;(

    Gasumbau beim Legacy ist keine Alternative, bei den Kosten kann ich lange Super95 tanken.

    L
     
  5. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Du bist Journalist, oder?
    Medienbranche. Kreativität verzeiht und toleriert ja auch Wege, die abseits liegen.
    Muss ja nicht gleich der hier sein, aber sowas in der Art vielleicht.
    Also wenn schon Saugdiesel, dann vielleicht mal was Nettes.
    /8 finde ich sehr nett.
    E11 2.0D ist ja Wanderoase, spaßbefreites Glubschauge und fahrender Spießer in einem.
    Kilometerfresser sicher, aber ohne jeden Flair.

    cu Toy
     
  6. #5 dasmiez, 22.02.2011
    dasmiez

    dasmiez Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Auris Hybrid
    Einfach mal ganz blöd in den Raum gefragt: Wie wär's denn mit einem Prius?

    Da schaffst Deine 6 Liter auch mehr als locker und hast nebenbei noch einen sehr zuverlässigen Benziner mit ausreichend Dampf und Komfort.
     
  7. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.080
    Zustimmungen:
    110
    hmmm, du unterhälst 2 autos und brauchst nen 3., um wirtschaftlich fahren zu können?

    da komm ich nicht mit, sorry. ;)


    der camry ist doch dafür gebaut, weite strecken zu fahren. rechne mal aus, wie lange du von den kosten des 3. wagens den mehrverbrauch beim camry finanzieren kannst.

    oder machs von mir aus auch für rusibasu. ;)
     
  8. ST1100

    ST1100 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Carina E Combi
    Büßt auf Langstrecken/Autobahn (solbald der Anteil außerorts 30% übersteigt) leider seinen Vorteil ein...
    Hatte ich vor Anschaffung des T25 Combi auch überlegt, nach Durchrechnung mit dem Toyo Meister aber wieder verworfen...

    mfg
    MBR
     
  9. #8 dasmiez, 22.02.2011
    dasmiez

    dasmiez Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Auris Hybrid
    Es stimmt, dass der Vorteil des Prius auf der Autobahn deutlich geringer ist, aber auf österreichischen Autobahnen schafft man - auch mit flotter Fahrweise - auf jeden Fall eine Fünf vor'm Komma. :]

    Bin neulich wieder mal Innsbruck->Wien (512km) gefahren und kam am Ende mit einem Verbrauch von 5,6l/100km an bei durchaus zügiger Fahrweise. :)
     
  10. #9 Lukas715, 22.02.2011
    Lukas715

    Lukas715 Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mazda6, Leone, Pajero
    Der Camry ist Schönwetter-Queen und Sommer-Youngtimer für schöne Stunden, dem tu ich keinen Alltagsbetrieb mehr an. Das Vorhaben, ihn vom Young- zum Oldtimer reifen zu lassen, schlägt sich mit der Nutzung als Arbeitsauto. ;) :D

    Ein Prius und dergleichen ist mir als Nutzfahrzeug für Arbeitsfahrten zu teuer, auch die erste Generation.

    Naja schau, ich fahr mit Wechselkennzeichen, sprich ich zahl nur für die 125 PS des Legacy Steuer und Versicherung, der Camry läuft Fixkostenmäßig dank 121 PS gratis nebenher mit. Wartung und Reparaturen fallen beim Camry so gut wie keine an, der kommt auf maximal 4000 schonend gefahrene Schönwetterkilometer im Jahr. :] Verkaufen steht nicht zur Debatte, der Camry bleibt bei mir!

    Der Legacy hat sich als Winterauto mehr als nur bewährt, egal ob ich in den Bergen der Obersteiermark lächelnd an hängengebliebenen Frontkratzern vorbeifahr ;) oder auf der Autobahn durch den Salzmatsch pflüge, AWD ist einfach was Feines. Netter Boxersound, spitzen Straßenlage, guter Rostschutz und sehr selten isser auch. Bisher war der Verbrauch nie ein Thema, bei maximal 15.000km, die ich ihm Jahr gefahren bin.

    Du siehst, jedes meiner beiden Autos habt seinen Einsatzzweck und seine Berechtigung, bloß ist davon keiner als günstiger Langstreckenbomber mit geringem Verbrauch zu gebrauchen.

    Ein Drittwagen, bevorzugt ein sparsamer Diesel, mit bis zu 125 PS würde mich im Unterhalt bis auf Wartung und Reparaturen nichts kosten, weil ich 3 Autos mit einem Wechselkennzeichen fahren kann und der verbrauchte Treibstoff sowieso anfällt, egal mit welchem Wagen ich fahre.

    Daher glaube ich schon, dass es sich rechnen würde. Ok, der Anschaffungspreis macht natürlich viel aus, aber zumindest einen Teil bekomm ich beim Verkauf ja wieder raus.

    Oder hab ich da einen Rechenfehler drin? ?(
     
  11. #10 Lukas715, 22.02.2011
    Lukas715

    Lukas715 Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mazda6, Leone, Pajero
    @ Toy:

    Richtig, ich bin Journalist und freier Mitarbeiter einiger Publikationen. Von daher muss ich mich um die Wirkung meines Autos bei Kunden oder Vorgesetzten oder so nicht kümmern, es darf auch ausgefallen oder anders sein.

    Aber ich bin leider kein Schrauber, daher hab ich ein wenig Schiss vor einem Wagen wie einem /8, der ja unfraglich ein Oldtimer ist. Wenn da dauernd was zu reparieren und zu restaurieren ist, werd ich arm. ;)

    L
     
  12. gdh

    gdh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.08.2006
    Beiträge:
    2.973
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    c350
    warum kein audi 80 / 100
    die sind robust, günstig, durchaus langstreckentauglich, und günstig
     
  13. #12 KleinerEisbaer, 22.02.2011
    KleinerEisbaer

    KleinerEisbaer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.08.2003
    Beiträge:
    7.392
    Zustimmungen:
    1
    gibts nen starlet nicht als diesel?
    irgendein robuster, wenigverbrauchender kleinwagen, der nur von A nach B fahren muss würde doch reichen?
     
  14. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.080
    Zustimmungen:
    110
    :D nein, nein, is schon ok. :D

    sind halt unterschiedliche sichtweisen die wir haben. ;) :)
     
  15. Pad3

    Pad3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.284
    Zustimmungen:
    0
    Ich werfe mal einen BMW E34 525 tds in den Raum. Die Dinger gibts in gutem Zustand in der Preisklasse. Die sind vom Langstreckenkomfort top. Haben ein super Fahrwerk und gehen kaum kaputt.

    Ein Kumpel von mir hat mit seinem jetzt 420tkm gelaufen und immernoch kein Ende in Sicht. Das einzige was bei denen halt verschleißt sind die Fahrwerksgummis. Die muss man vermutlich auf jeden Fall bei nem gebrauchten machen lassen. Ist selten dass die noch ganz sind.
     
  16. #15 Lukas715, 22.02.2011
    Lukas715

    Lukas715 Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mazda6, Leone, Pajero
    Wobei, wenn ein E34 525tds sagen wir mal 8 Liter Diesel verbraucht, dann kann ich bei den 9 Litern Benzin auch bleiben und spar mir den Kaufpreis des BMW. :D

    Bei sagen wir mal 6 Liter Diesel würd sich der Ankauf einer Kiste um ~ 3000 Euro zumindest ein wenig sowas wie rechnen. ;) :D Sagen wir mal so, das Gewissen wäre beruhigt. :D

    Den Starlet gabs als 1.5D, ich glaube das müsste der P8 gewesen sein, aber das muss ich mir nicht antun. :(
     
  17. #16 Torsten Riedel, 22.02.2011
    Torsten Riedel

    Torsten Riedel Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Ich verkauf grad meinen Yaris Diesel - hab ich damals auch gekauft als ich jeden Tag 200Km fahren musste...
    Ist der P1 in silber, kostet 4.400€
    Hat 170T Km, aber alles Langstrecke und ist gut gepflegt worden.
    90PS, etwas tiefergelegt und für den Sommer 7x15 mit 195/50 dabei.
    Braucht knapp 5 Liter Diesel auf 100Km.
    Bei Interesse:
    info@provotekk.de
     
  18. #17 dasmiez, 22.02.2011
    dasmiez

    dasmiez Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Auris Hybrid
    :D
     
  19. #18 waynemao, 22.02.2011
    waynemao

    waynemao Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.08.2006
    Beiträge:
    6.936
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Aygo, Mitsubishi Cordia ´83, Mitsubishi Galant ´87, Honda Legend 3.2 ´91
    Ja, Audi 100 C3 Diesel :D.

    Aber aus wirtschaftlicher Sicht eher nicht. Zu alt.

    Golf 4 SDI :gap . Hält ewig, braucht wenig.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Lukas715, 22.02.2011
    Lukas715

    Lukas715 Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mazda6, Leone, Pajero
    Bevor ich bei runtergefallenen Scheiben friere und ich die Kiste nicht wiederfinde weil 15 Golf 4 auf einem Parkplatz mit 20 Fahrzeugen stehen, hol ich mir wirklich einen E11 2.0D. :D
     
  22. #20 waynemao, 22.02.2011
    waynemao

    waynemao Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.08.2006
    Beiträge:
    6.936
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Aygo, Mitsubishi Cordia ´83, Mitsubishi Galant ´87, Honda Legend 3.2 ´91
    Bei unserem 4er Golf ist noch nichts runtergefallen :D.

    Der SDI ist kein schlechtes Auto, wenn man auf Leistung verzichten kann. War mein Fahrschulfahrzeug damals :)).


    Wollt dich doch nur ärgern, weiß dass es niemals ein Golf werden würde ;).


    Der hier gefällt mir auch:
    [​IMG]

    Und hast du schonmal an den weißen Camry Diesel gedacht :)?
     
Thema:

Sparsamer Langstreckenläufer gesucht

Die Seite wird geladen...

Sparsamer Langstreckenläufer gesucht - Ähnliche Themen

  1. Outdoor Smartphone gesucht.....

    Outdoor Smartphone gesucht.....: Hat da jemand rein zufällig Erfahrungen mit bezüglich einem Outdoor Smartphone? Ich hab mir mal das.... Samsungs X Cover 3 Cat S30 oder S40...
  2. Corolla E12 -2004 Werkstatt-Handbuch oder CD auf Deutsch gesucht

    Corolla E12 -2004 Werkstatt-Handbuch oder CD auf Deutsch gesucht: Gibt es eine Möglichkeit sich ein Werkstatt-Handbuch oder CD auf Deutsch zu beschaffen?
  3. Fahrzeugbewerter für die Toyota Days 2017 gesucht!

    Fahrzeugbewerter für die Toyota Days 2017 gesucht!: Auch 2017 gibt es wieder die Toyota Days des Japan Team Augsburg. Hallo, wir, das Japan Team Augsburg, suchen Toyota-Fans die sich vorstellen...
  4. Heckklappe + Stoßstange Celica t18 gesucht

    Heckklappe + Stoßstange Celica t18 gesucht: Hallo zusammen, ich suche für meine t18 GTi eine Stoßstange und eine Heckklappe. Farbe ist wichtig und sollte weiß sein. Umlackieren lohnt sich...
  5. PDC Sensor Modellbezeichnung gesucht (Verso 2005)

    PDC Sensor Modellbezeichnung gesucht (Verso 2005): Mein neuer alter Verso hat hinten und vorne je 2 PDC-Sensoren (Park Distance Control). Natürlich wie bei alten Autos üblich ist einer defekt....