Spaltsaugrohr für Turboanwendungen

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Starlet KP62, 18.04.2015.

  1. #1 Starlet KP62, 18.04.2015
    Starlet KP62

    Starlet KP62 Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Starlet P6 4AGTE
    Hallo,

    wollte nur mal so ein paar nette Bilder von dem Spaltsaugrohr samt Trichtern, Adapterrohren, Flansch, online stellen. Der Kasten ist von Jenvey, der Rest von mir. CNC Fräse sei dank. Hier ist die Brücke für einen 4A-GE blueTop adaptiert.
    Die Brücke ist noch im Rohzustand, und wird natürlich noch nachgearbeitet.
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Ich war denn doch etwas erstaunt, wie groß die Brücke dann doch geworden ist....... Hauptsache die Luft kommt sauber in den Motor.......

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
    Angel Tears und Cybexx gefällt das.
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 silencium, 19.04.2015
    silencium

    silencium Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    Toyota Carina E 2.0 GTi, Nissan 200SX S13
    geil geil :)
    Was ist das Leistungsziel hier?
     
  4. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    109
    tolle arbeit! :)
     
  5. #4 Starlet KP62, 19.04.2015
    Starlet KP62

    Starlet KP62 Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Starlet P6 4AGTE
    Hallo,

    ja mal schaun, Grundmotor für die Straßenversion ist ein 4A-GZE letzte Serie mit 165PS, der wird soweit auch nicht modifiziert. Anbauteile sind wie auf dem Bild zu sehen, ein einfacher Gußkrümmer Topmount, mit einem Garret GT2871R. Einspritzung ist eine M4 von Motec, und Leistungstechnisch sollte sich das Ganz so um die 250-300PS einpendeln. Die 1,6 L Hondamotoren mit Serieninnereien und Turboumbau fahren bis 440PS haltbar im Alltagsbetrieb. Man ruft ja auch nicht permanent die volle Leistung ab.

    Gruß

    Kai
     
  6. #5 silencium, 21.04.2015
    silencium

    silencium Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    Toyota Carina E 2.0 GTi, Nissan 200SX S13
    Ui, da würde ich aber maximal zum GT2560R greifen, weil der Gt2871R ist ja für bis ca. 400 PS gebaut und spricht deshalb bedeutend später an. Oder wenn du mit max. 270 PS leben kannst, wäre sogar der GT2554R noch besser. Der spricht dann richtig früh an.... also mit dem GT2871R wirst wahrscheinlich erst ordentlich boost ab 5000 u/min haben mit dem 1,6L Motor.
     
  7. #6 Starlet KP62, 24.04.2015
    Starlet KP62

    Starlet KP62 Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Starlet P6 4AGTE
    Hallo,
    ja den GT2560R habe ich hier auch noch rumfliegen, der ist aber nach dem Verdichterkennfeld zu klein.
    Habe jetzt schon über einen GTX2867R nachgedacht, der hat vom Verdichterkennfeld her noch mehr Reserven, aber ein kleineres Laufzeug, und somit ein schnelleres Ansprechverhalten. Denke das kommt dann im zweiten Akt. Wir haben den GT2871R an einem SR20DET, weil das ein Upgradelader ist, für den Motor, das funktioniert schon recht gut mit einem frei programmierbaren Steuergerät von Haltech. Aber was mir gleich aufgefallen ist, das der Lader für den zwei Litermotor viel zu klein ist. Habe da mal ein wenig recherchiert, und in der Schweiz ein paar Leute gefunden, die mit GT35 Ladern und Haltech fahren, die funktionieren sehr gut. Auch das Ansprechverhalten ist sehr gut, und die Dinger drehen nach oben raus besser. Es ist sehr wichtig in das Motormanagement eingreifen zu können, um einen relativ großen Lader an einen Motor zu adaptieren, da ist ein serien ECU, oder ein Zusatzsteuergerät, immer von Nachteil, weil man nie genau weis, was es genau macht, und dann hat man große Probleme mit der Charakteristik vom Motor.
    Es kommt dann auch darauf an, was für Steuerzeiten der Motor hat, da bin ich am überlegen, doch ein paar andere Wellen drauf zu packen, was wenig Gradzahl hat, aber richtig viel Hub, und dann wird der Lader so wie beim Nissan, auch relativ schnell an seine Grenze kommen............
    Es gibt dann auch noch ein paar Hilfsmittel, die schon in der Formel 1 1984 zum Einsatz kamen, und ein Turboloch nahezu eliminieren. Habe es life auf dem Ring gesehen, bei einem Fiat X1/9, der hatte an einem 1,4 Litermotor mit zwei Ventilen pro Zyl., Verteilerzündung, und mechanische Kugelfischereinspritzung, max. 420PS. Der hat die aktuellen Porsche gejagt mit dem Ding. Ein Trick an der ganzen Sache ist unter anderem die Drosselklappe vor den Turbolader zu setzen, damit läuft der Verdichter beim Gas wegnehmen im Unterdruck, sprich im Luftleeren Raum, und verliert nicht an Drehzahl, im Gegenteil, das ding bekommt noch kurz Antrieb über die Abgasseite, und beschleunigt. Beim Schlagartigen Öffnen der Drosselklappe hat man somit eine Druckwelle, die dafür sorgt, das der Motor sofort Leistung abgibt. Habe da auch schon viel in Fachbüchern drüber gelesen.
    Musst mal bei einem Staubsauger den Schlauch zu halten, und mal drauf hören, was die Turbine macht, glaube denn weiß man schon was ich meine.
    Um sowas für den Straßengebrauch nutzen zu können, ist es aber unabdingbar, ein vernünftiges Steuergerät zu haben, was man zu 100% auf dieses System abstimmen kann.

    Gruß

    Kai
     
  8. #7 silencium, 27.04.2015
    silencium

    silencium Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    Toyota Carina E 2.0 GTi, Nissan 200SX S13
    Also der GT2560R reicht bis 330 PS. Der wird gerne beim 1,8L CA18DET vom Nissan 200SX genommen. Der wäre bei deinem 1,6L Motor mit dem Leistungsziel von max 300 PS (wie du gesagt hast) wirklich die bessere Wahl. Wie kommst du darauf dass der gemäss Verdichterkennfeld zu klein sein sollte?

    http://www.himni-racing.com/index.p...age&pID=1847&zenid=tfrejvdkoseu8urbtdhh30f260

    Hier sieht man, dass der bei noch guter Effizienz locker 30 lb/min Luftvolumen liefern kann. Und dieses Volumen entspricht ca. einer Leistung von 300 PS.

    Ein GT2871R ist garantiert nicht zu klein für den SR20DET. Ausser man will halt deutlich mehr als 400 PS, was natürlich auch möglich ist, aber so wie so nicht jedermanns Sache ist.

    Das mit der Anpassung der Motorsteuerung ist so wie so unabdingbar, da hast du natürlich recht. Ohne das richtig in Angriff zu nehmen klappt gar nix.
     
  9. #8 --Sunny--, 27.04.2015
    --Sunny--

    --Sunny-- Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2008
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    kurz zur anordnung der drosselklappe

    grundsätzlich befindet sich die drosselklappe hinter dem verdichter um das saugrohrvolumen so klein wie möglich zu halten und damit das ansprechverhalten (motor) dynamisch zu gestalten

    der turbo hätte zwar bei deiner anordnung ein gutes instationärverhalten da er wie du schreibst auf drehzahl gehalten wird (kleines druckverhöältnis bei hohem massenstrom) jedoch wäre im umkehrschluss das dynamikverhalten des motor wieder schlecht (hohes saugrohrvolumen, Verdichter -> verohrung -> ladeluftkühler -> noich mehr verrohrung -> saugrohr -> und dann erst die ventile)

    weiters muss die abdichtung des turbos den unterdruck auch können um ölverlust aus dem lagergehäuse zu vermeiden

    prinzipiell empfehle ich dir einen borg warner efr, da kann punkto ansprechverhalten und leistung kein anderer handelsüblicher turbo mithalten, T4 zweiflutig natürlich

    http://www.turbos.bwauto.com/aftermarket/efr.aspx

    von nachteil ist das für deinen zielbereich selbst der kleinste schon overkill ist 450PS bei 6258 ist aber auch sehr optimistisch, 400PS gebe ich ihm, von daher wäre er auch bei 1,6liter hubraum meine erste wahl bzw. auf wieviel du dann einstellst bleibt dir selbst überlassen ans limit muss man ja nicht unbedingt gehen
    votreilhaft ist auch das du ein taktventil sowie blow off gleich mitkaufst was voteilhaft beim package und preis ist

    selbst fahre ich den 6758 (einflutig, leider gabs damals noch keine zweiflutigen) am 3S-GTE auch da hatten wir bei 530NM und 430PS schluss gemacht, ganz einfach um das getriebe zu schonen

    gerne lade ich dir die drehmoment und leistungskurve sowie bilder hoch

    ich weiß jetzt nicht für was du den motor baust straße oder ring, aber allzuviel möglichkeiten wenn du für straße baust (also mit bedacht auf kosten und wartung) hast du nicht, anti-lag verschlingt zu schnell den turbo (wenn er es denn überhaupt aushält), von der wassereinspritzung profitierst du auch nur dann wenn du das zündkennfeld auf die erhöhte klopffestigkeit einstellst, ein ausfall oder verminderte einspritzmenge ist dann auch gleich der motor-tot das birgt gewisse gefahren bzw. verkomplizierst du dann um den faktor destilliertes wasser was dann etwas unpraktischer ist als nur benzin zu tanken

    meine empfehlung wäre die kombination motor zu turbo so gut wie geht auf einander abzustimmen, und dann noch die von dir schon erwähnte software anpassung

    greetz
     
  10. #9 Ädam`s, 03.05.2015
    Ädam`s

    Ädam`s Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.10.2004
    Beiträge:
    7.201
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeug:
    E10 20V BT G6, ST246W GT4, AE86
    Die Borg warner lader klingen interessant...
     
  11. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 forced-induction, 22.06.2015
    forced-induction

    forced-induction Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2014
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    celica ta22 3.0 turbo, accord 2,3 vti turbo
    interessant ist gar kein ausdruck! ich verbaue nur noch die efr lader. garrett ist da in der entwicklung stehen geblieben. die efr sind unfassbar vom anspechverhalten und haben ne extrem breite kompressor map. wenig stress mit der surge line und obenraus luftmasse ohne ende!!!
     
    Angel Tears und --Sunny-- gefällt das.
  13. #11 forced-induction, 23.06.2015
    forced-induction

    forced-induction Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2014
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    celica ta22 3.0 turbo, accord 2,3 vti turbo
    noch ne anmerkung! nen manierlicher krümmer ist existenziell für den laderwirkungsgrad! du hast da nen gusskrümmer wenn ich das richtig sehe. da klaust du dir ansprechverhalten und peakleistung! ebenso würde ich die aga komplett in 76 bauen!

    ps:
    die asb ist defenitiv amtlich!! ich hab auch mal damit rumexperimentiert.
     
Thema:

Spaltsaugrohr für Turboanwendungen