So gehts - P8 Antriebswelle

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von Roderic McBrown, 19.11.2006.

  1. #1 Roderic McBrown, 19.11.2006
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
    Moinsen !

    Weil ja immer mal gefragt wird wie das mit den Manschetten bei Antriebswellen geht, hab ich mal was zusammengeschrieben.

    Ausgangspunkt ist die rechte äussere Manschette von meinem P8.
    Nach über 380Tkm ist die Manschette zwar noch ganz aber kurz
    vorm reissen:
    [​IMG]

    Es gibt grundsätzlich drei Wege um die Arbeit durchzuführen.

    Methode 1.
    Die Wellle komplett ausbauen
    Vorteil:
    Alle weiteren Arbeiten können an der Werkbank gemacht werden.
    Nachteil:
    - Getriebeöl muss raus
    - Das innere Gelenk muss aus dem Getriebe gehebelt werden.
    - Schraube + Splint an der Radnabe muss auseinander.

    Methode 2.
    Die Manschette am inneren Gelek auseinandermachen und Gelenk auseinanderziehen.
    Vorteil:
    Öl kann im Getriebe bleiben
    Nachteil:
    - Schraube + Splint an der Radnabe muss auseinander.

    Methode 3.
    Die ganz faule Methode, besonders geeignet wenn man ne Bühne hat.
    Radnabe so lassen wie sie ist und die Manschette am inneren Gelek auseinandermachen und Gelenk auseinanderziehen.
    Oder man baut das Federbein mit Welle komplett aus, Bremssattel muss dann runter.
    Vorteil:
    -Öl kann im Getriebe bleiben
    - Schraube + Splint an der Radnabe bleibt zusammen
    Nachteil:
    - Ohne Bühne ziehmliches gefummel, weil man so schlecht an die äussere
    Manschette kommt.

    Das Federbein hatte ich mit der Welle ausgebaut. Dann Splint raus und Mutter runter.
    Leider ist die Welle in der Radnabe festgerostet. War ja auch noch nie auseinander !


    Die Mutter löst man wie folgt: Rad runter Splint + Sicherung runter, Rad rauf, Mutter lösen, rad runter. Wenn das Rad drauf ist und das Auto steht
    kann man mit ner gescheiten Verlängerung arbeiten ohne das Rad halten zu müssen.
    [​IMG]
    Im Schraubstock ist das ziehmliches gemurkse.

    Wenn die Welle ganz raus soll: Die 2 Muttern + 1 Schraube unten am Querlenker rausdrehen. Dann kann man Das ganze Federbein von der
    Welle ziehen.

    Das innere Gelenk:
    Dieses Glenk muss zuerst auseinander. Das linke Stück bleibt bei Methode 2+3 im Getriebe.
    [​IMG]
    Der Schwingungsdämpfer etwas weiter rechts muss hier auch runter.

    Wenn die Manschette gelöst und das Gelenk auseinander ist sieht das so aus:
    [​IMG]
    Die alten Schellen müssen aufgehoben und wieder verwendet werden !

    Das alte Fett ist meist sehr dünnflüssig und verbraucht und muss erneuert werden.
    Dafür ist zusätzliches neues Fett erforderlich das nicht bei der neuen Manschette dabei ist. Also eine Tube dafür extra kaufen !

    Der "Stern" muss nun runter. Der Sicherungsring muss dafür auseinander
    gedrückt werden.
    [​IMG]

    Dann vorsichtig den Stern runter treiben, aber nicht fallen lassen.
    [​IMG]


    Dann kommt die Äussere Manschette drann.
    Wie gehen eigentlich die orginalen Schellen auf ?(
    Ganz einfach so:
    [​IMG]
    [​IMG]
    Und dann gaaanz aufhebeln. - So geht das auch beim inneren Gelenk.

    Dann die alte Manschette ganz runter, das alte Fett soweit wie möglich raus.
    Evt. komplett mit Bremsenreiniger rausspülen. Das ist besonders wichtig wenn die Manschette schon länger kaputt war. Sonst bleibt Dreck im Gelenk und zerstört es.
    Nun die neue Manschette über die Welle auf das Gelenk ziehen.

    Die Neue Schelle:
    [​IMG]
    Gut vorspannen
    Und so endgültig spannen, aber nicht abzwicken !
    [​IMG]

    Fertig zum Einbau
    [​IMG]

    Beim inneren Gelenk neues Fett rein und die Schellen wieder drauf.

    Normalerweise bevorzuge ich Methode 2 und brauche ca. 45 Minuten dafür.
    - Wenn mal alles glatt geht. :D


    Was mir noch einfällt:
    Grundsätzlich geht das bei nahezu allen Toyotas so. Allerdings sieht der
    Stern bei den stärkeren z.B. bei der T18 anders aus. Da sind einige dicke
    Kugeln drinn, die nicht auf den Boden fallen sollten.
    Bei manchen ist das innere Gelenk aucn nicht gesteckt sondern geschraubt.

    Das äussere Gelenk gibt es von Toyota nur mit der kompletten Welle neu.
    Aber von Nipparts gibts das äussere Gelenk einzeln :]


    Gruß

    Rod

    __________________________________________________
    Achtung ! 8o

    Ohne Gewähr. Nachmachen geht auf eigene Gefahr !
    Falsches montieren kann lebensgefährlich sein !!
    Wenn du keine Ahnung von solchen Arbeiten hast lass es lieber !
    __________________________________________________

    .
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. -Kawa-

    -Kawa- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    9.559
    Zustimmungen:
    0
    Hast du sehr gut beschrieben :]

    Wenn man beide Seiten neu macht, sollte man allerdings neue Schellen verwenden. (nicht das dein Post "Alte Schellen aufheben und wiederverwenden" falsch verstanden wird.

    Und meist ist auch bei neuen Schellen genügend Fett neu mit dabei (ausser man macht natürlich nur 1 Seite, dann sollte man das Fett für die gegenüberliegende aufbewahren (insofern sie denn runter muss)

    Aber alles in allem: :tup
     
  4. #3 echt_weg, 19.11.2006
    echt_weg

    echt_weg Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.07.2002
    Beiträge:
    8.739
    Zustimmungen:
    0
    klasse beschreibung!
    gerade beim starlet klappt allerdings auch wirklcih gut die Methode 3.

    Anzumerken ist evtl. noch, dass ich meine, dass man den Sicherungsring tauschen sollte/muss. Hab das beim turbo immer gemacht wenn ich beim normalen keinen da hatte hab ich den serienring mit ner wasserpumpenzange immernoch wieder bischen enger gedrückt damit der auch wirklcih straff draufsitzt.

    Achso wichtig ist auch, dass man das Sterngelenk nicht falsch rum wieder draufsetzt - sonst passt der splint aber meine ich auch nicht
     
  5. Fiffi

    Fiffi Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Paseo Coupé L5
    Klasse Anleitung!

    Mache das zur Zeit bei meinem E10 und das hat echt weiter geholfen. Die Fahrerseite ist schon fast fertig, die nächsten Tage ist dann die andere Seite dran.
     
  6. #5 Maresch, 21.04.2007
    Maresch

    Maresch Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Yaris TS
    Klasse die Anleitung.

    Wollten auch die Manschette wechseln, aber wir haben das Ding leider nicht abgezogen bekommen. Der Abzieher war zu kurz. Dann wollten wir das Ding raus hebeln. Hat auch nicht geklappt. Haben wohl noch dabei das Lager geschrottet. :( Was das jetzt wieder alles kosten wird!

    Ich bin jetzt echt genervt und sowas ist eigentlich noch nie passiert beim werkeln am Toyota!
     
  7. #6 Roderic McBrown, 21.04.2007
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
    Welcher Abzieher ? Da brauchts doch keinen ?
    Welches Lager ?
     
  8. #7 Maresch, 21.04.2007
    Maresch

    Maresch Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Yaris TS
    Also wir wollten das so nach Methode 3 machen. Haben aber keine Hebebühne. Rad ab - Bremssattel ab und Nabe ab!

    Aber mit dem Abzieher haben wir das Gelenk nicht rausgezogen bekommen. Jetzt haben wir das erst mal gelassen und das Lager hat es zum Glück überlebt. Wir dachten das Lager sei hin, weil das Rad noch leichtes spiel hatte. Haben kräftig Nachziehen müssen, dann klappte das. Zum Glück. Lassen das am Montag lieber in einer Werkstatt machen. Das war mal nichts.

    [​IMG]
     
  9. #8 Roderic McBrown, 21.04.2007
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
    Ich hab die Welle ja auch in der Nabe gelassen. War zu festgerostet.
    Bau einfach das ganze Federbein mit der Welle aus.
    Drei Schrauben oben, drei Schrauben unten. - Lass die Welle drann.

    Die Manschetten bekommst du ja eh nur von der Innenseite (Getriebeseite) drüber.
    Also erst innengelenk auseinander und dann die neue Manschette richtung Federbein drüber.

    Gruß

    Rod
     
  10. #9 Crow240781, 18.08.2008
    Crow240781

    Crow240781 Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.05.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Geniale Anleitung! War schon fast am Verzweifeln und dann entpuppt sich das Ganze als derart simpel! *freu*
    Hab jetzt nur ein Problem: Mein Sicherungsring klebt im Fett im Gelenk an der Getriebeseite. Hab den erst gar nicht gefunden! Jetzt stellt sich die Frage: Kann ich den überhaupt noch benutzen? Gibt´s den einzeln zu kaufen?
    Gibt´s die Schellen von der inneren Achsmanschette einzeln? Hab die alten dummerweise auf´m Gewissen.
    Wäre toll, wenn mir jemand helfen könnte.
    Vielen Dank schonmal im Voraus, Silke
     
  11. #10 Roderic McBrown, 18.08.2008
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
    Servus !

    In dem Stummel im Getriebe gibts keinen Sicherungsring, wenn du das meinst.
    Die Schellen solltest du auch einzel bekommen, wenn nicht kostet eine neue
    Manschette auch nicht die Welt Zur Not geht auch ne Schlauchschelle
    als Übergangslösung.

    Gruß

    Rod
     
  12. #11 Crow240781, 18.08.2008
    Crow240781

    Crow240781 Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.05.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Dass da kein Sicherungsring hingehört, weiß ich. Ich rede von dem Ring, der eigentlich den "stern" festhalten soll. Der war aber nicht auf der Welle, sondern klebte im Fett in dem Stummel im Getriebe...
     
  13. #12 Zebulon, 18.08.2008
    Zebulon

    Zebulon Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Avensis T22 FL, EZ 09/2000 mit Motor 1AZ-FSE 2,0 VVT-i, 160.000km
    ... und fotografiren kann der Rod auch! Gute Fotos! ... und gute Beschreibung.

    Sowas sollte es öfters hier geben.
     
  14. #13 Roderic McBrown, 19.08.2008
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
    Wenn Interesse besteht mach ich das gerne auch für andere Sachen. :D
     
  15. bax

    bax Junior Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin gerade dabei meine Hinterachse zu überholen und hätte gerne die Antriebswelle aus dem äußeren Gelenk. Die Teile will ich sandstrahlen.

    Nun gibt es da recht unterschiedliche Ansichten:
    Im WHB steht, das man das äußere Gelenk nicht demontieren soll.
    Mit einem Mechaniker von Toyota hab ich gesprochen, er meint man sollte es nur im Notfall zerlegen, weil es wohl schwierig wieder zusammenzubauen geht. Das Paßmaß von dem "Schnappring" auf der Antriebswelle wäre wohl so niedrig, das er nicht wieder richtig aufgeht, wenn man die Welle ins Gelenk steckt.
    Im Supra-Forum wurde auch schon diskutiert und es gibt anteilig die Meinung, daß es überhaupt kein Problem sei.

    Wie ist Deine (Eure) Erfahrung diesbezüglich?

    Noch ein paar Bilder:

    http://www.supra-team-eastside.de/space/bax/pics/cimg4699 - klein.jpg
    http://www.supra-team-eastside.de/space/bax/pics/cimg4707 - klein.jpg
    http://www.supra-team-eastside.de/space/bax/pics/whb gelenk.gif

    freundliche Grüße, Rajko
     
  16. #15 Roderic McBrown, 21.12.2008
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
    Wenn das der gleiche Aufbau ist wie beim mittleren Gelenk der T18 GTI, sollte
    da kein Problem sein.
    Drachtring rausund alle Kugeln mit rausziehen.
    Klar, eigentlich sollten aufeinadner eingelaufene Teile immer wieder zusammen
    kommen. Aber bei den Gelenken sehe ich das nicht so eng.

    Die Anmerkung im Buch würde ich so interpretieren das es einfach nicht
    erforderlich ist das Gelenk zu zerlegen wenn die Manschette gewechselt wird.
     
  17. #16 Eric Draven, 21.12.2008
    Eric Draven

    Eric Draven Guest

    Nun ja,so man man das halt....
    KFZ Lehre 2tes Lehrjahr.....:rolleyes:

    Ich halte von solchen Anleitungen im Netz nix....
    Sowas verleitet Noob´s dazu solche arbeiten selber zu machen....
    mit teilweise erschreckenden Ergebnissen....habe ich selber oft genug
    instandsetzten dürfen mit den endsprechenden Folgekosten....

    Für Schrauber die schon was draufhaben aber eine gute anleitung....
    Sehr schöne Doku...
     
  18. #17 MichBeck, 21.12.2008
    MichBeck

    MichBeck Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.03.2001
    Beiträge:
    7.470
    Zustimmungen:
    0
    Super Anleitung. Echt top Rod! :tup
     
  19. #18 Roderic McBrown, 21.12.2008
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
    @Eric Draven

    deshalb hier nochmal der Hinweis:

    Deshalb beschreibe ich auch nix was mit Bremsen zu tun hat.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 luboeberlin, 01.06.2009
    luboeberlin

    luboeberlin Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Super Dokumentation,
    mein P8 steht gerade auf der Bühne und wartet schon auf diese Arbeit.....
    Muß nur noch schnell neue Bremsscheiben und Beläge besorgen die waren nähmlich total runter. Werde eine Menge Zeit sparen durch diese Tips.
    Eine Frage bleibt noch: wieso ist das Fett im inneren Gelenk so hell, und cremig? Eigentlich ist es doch schwarz-graphitfarbig und warum ist es so dünnflüssig?- hat der Laufbecher eine defekte Dichtung durch die Getriebeöl eindringt?
    Danke im voraus für die Antwort!

    Gruß Lutz
     
  22. #20 Roderic McBrown, 02.06.2009
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
    Servus !

    Das Fett verbraucht sich einfach, es schmiert auch nicht mehr so gut.
    Das ist aber normal so.
    Getriebeöl geht da nicht rein, da gibts keine Verbindung.

    Gruß

    Rod
     
Thema: So gehts - P8 Antriebswelle
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. starlet p8 manschette wechseln

    ,
  2. toyota yaris achsmanschette wechseln

    ,
  3. antriebswelle kaputt

    ,
  4. Antriebswelle wechseln beim Toyota Starlet,
  5. toyota corolla verso antriebswelle ausbauen,
  6. toyota yaris äusseres antriebswellen,
  7. Roderic McBrown,
  8. antriebswelle starlet zerlegt,
  9. starlet antriebswelle gelenk innenseite,
  10. Wie bekommt man die Antriebswelle von Toyota corolla verso raus,
  11. mutter antriebswelle aygo,
  12. toyota starlet antriebswelle ausbauen www.toyota-forum.de,
  13. aygo antriebswelle ausbauen,
  14. yaris antriebswelle ausbauen,
  15. antriebswelle ausbauen Toyota aygo,
  16. toyota avensis querlenker defekt,
  17. Toyota corolla verso achsmanschette tauschen
Die Seite wird geladen...

So gehts - P8 Antriebswelle - Ähnliche Themen

  1. Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.

    Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.: Seit ein paar Tagen habe ich ein sehr unschönes Problem: Der Motor meines geliebten Toyota T18C, Baujahr 1993, ging in den letzten Tagen (bisher...
  2. Corolla E11G6 Bj 99 Antriebswellen Getriebeseitig ausbauen

    Corolla E11G6 Bj 99 Antriebswellen Getriebeseitig ausbauen: HALLO Gemeinde WEISS JEMAND OB MAN DIE ANTRIEBSWELLE GETRIEBESEITIG EINFACH RAUSZIEHEN KANN ? Ich will die Getriebe Simmerringe wechseln Gruss und...
  3. Corolla E11G6 Bj 99 Antriebswellen Getriebeseitig ausbauen

    Corolla E11G6 Bj 99 Antriebswellen Getriebeseitig ausbauen: sorry , falsche rubrik .... kann ich den beitrag nicht löschen ??? Gruss dirk
  4. Radio geht mit Schlag/Knall aus

    Radio geht mit Schlag/Knall aus: Bei unserm Corolla Verso geht auf einmal während der Fahrt das Radio aus. Es gibt einen "Knall", als würde ein großer Tropfen aufs Dach fallen...
  5. Hutablage Starlet P8 (1995)

    Hutablage Starlet P8 (1995): Habe zwei Hutablagen abzugeben: - 1x Original in dunkelgrau - 1x MDF mit blauem Filz überzogen mit Lautsprechern und geschweissten roteloxierten...