SeriousSebs Corolla E12 - Erfahrungen aus dem Alltag

Dieses Thema im Forum "Showroom" wurde erstellt von Seriousseb, 12.04.2013.

  1. #1 Seriousseb, 12.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2014
    Seriousseb

    Seriousseb Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2011
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E12 '05
    Hallo zusammen!

    Zum zweiten Mal in kurzer Zeit gibt es hier einen neuen Thread von mir. Leider habe ich mit meinen letzten beiden E10 wenig Glück gehabt, sodass ich mich nun recht kurzfristig und spontan zu einem Neukauf entschieden hab.

    Ich habe schon viel gutes über den E12 hier gelesen, sodass ich euch heute meinen neuen zeigen kann:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Zu den Daten:

    Toyota Corolla E12, 1.4 VVT-i, 97PS, 5-Gang-Schalter, "Luna", 1. Hand, Bj. 2005, KM-Stand: 49.700, silber-metallic, 8-fach bereift

    An Bord haben wir:

    Klima manuell, Mittelarmlehne vorn, ESP, ABS, ASR, Fahrer- & Beifahrer, sowie Seiten- & Kopfairbags, ZV mit Fernbedienung, APS, Radio-CD & MP3, Bordcomputer, Außenspiegel elektr., Fensterheber elektr., Servolenkung, Halogenscheinwerfer, Außentemperaturanzeige...

    Ein geprüfter Gebrauchter vom Toyotahändler, TÜV und Inspektion gibts frisch.

    Ich hoffe, dass meine Corolla-Odysee mit diesem Auto endlich beendet ist und ich jetzt lange Ruhe habe.

    Abholung ist dann nächsten Donnerstag.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Duke_Suppenhuhn, 12.04.2013
    Duke_Suppenhuhn

    Duke_Suppenhuhn Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    8.234
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Corolla
    Schaut sehr gepflegt aus!

    Ich mag die 5-Türer! Allzeit gute Fahrt!!!
     
  4. #3 Seriousseb, 13.04.2013
    Seriousseb

    Seriousseb Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2011
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E12 '05
    Danke, freu mich schon auf nächste Woche!
     
  5. #4 Seriousseb, 25.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2013
    Seriousseb

    Seriousseb Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2011
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E12 '05
    Mittlerweile bin ich mit dem Wagen gute 8.000 km unterwegs gewesen und liege jetzt bei ~57.700 km.

    Außer Wagenwäsche musste bei dem Auto bisher nichts gemacht werden. Heute werde ich nochmal alle Flüssigkeiten checken, weil es am kommenden Montag zu einem Städte-Trip von Köln nach Dresden geht.

    In letzter Zeit musste der Arme als Lastesel herhalten, alte Küche entsorgen, neue Küche ranschaffen, inkl. Elektrogeräte. Dummerweise hab ich mir dabei ein paar kleine Blessuren eingefangen. Vielleicht habt ihr Tipps, wie ich die einigermaßen beseitigt kriege?

    • kleine Schrammer am Amaturenbrett gleich rechts neben dem Mittelkonsolenplastik
    • eine punktuelle Abschürfung des Stoffbezugs an der rechten A-Säule (bin mit Arbeitsplatte beim einladen drangestoßen)
    • leichte Abschürfungen an der Kofferraumverkleidung

    Ansonsten hat ers ganz gut überstanden. Hab gehört, dass man kleine Schrammen im Amaturenbrett mit schwarzer Schuhpaste unsichtbar machen kann?

    Was hat sich sonst getan? Eigentlich nicht viel, so Basteleien wie am Polo damals ala Plasmatachoscheiben etc. kommen mir nicht mehr ins Auto, aus dem Alter bin ich wohl raus. Ich mag es dezent und Serie und gepflegt.

    Selbst mit Audiosystem komm ich zurecht. Hier gab es nur einen Zemex-USB-Konverter, der am CD-Wechslereingang des Serienradios hängt und sich im Handschuhfach versteckt.
    Sollten die Serienlautsprecher mal den Geist aufgeben, würde ich gern ein Set mit Hochtönern nachrüsten lassen. Der Yaris meiner Frau von 2007 hat welche in den Spiegeldreiecken, mein Corolla nicht. Liegt wohl daran, dass er nur ein "Luna" ist.

    Dem Zigarettenanzünder habe ich einen Wicked Chili USB Anschluss verpasst. In dezentem Schwarz mit einem silberfarbenen Griff fügt er sich gut ins Gesamtbild ein ohne aufzufallen. Der Adapter liefert 2.100 mA, hat 2 USB-A Buchsen und soll mein Galaxy S3 laden, wenn ich länger unterwegs bin und oder ich das Handy als Navi missbrauche.

    Was mich aber dann doch stört:

    Die Qualität im Innenraum ist, wie schon oft berichtet beim E12 nicht die Beste. Der Kunststoff am Amaturenbrett ist recht empfindlich, siehe den Kratzer oben. Auch das total zerkratze Kunststoffglas am Tacho ist eine Katastrophe. Beim Händler war mir das gar nicht so aufgefallen, über den Sommer zeigte sich der Mist in seiner vollen blühte. Sowas geht gar nicht.
    Während der Fahrt knistert es ganz leicht vorne links, ich vermute mal das Spiegeldreick, wenn ich es andrücke, hört es kurz auf.
    Neuerdings knarzt auch irgendwo am oder in der Nähe vom Fahrersitz irgendein Plastik, wenn ich anfahre. Das geht mir auch ein wenig auf den Senkel. Das hatte ich im alten E10 nicht.
    Außerdem knarzt beim aussteigen der hintere linke Stoßdämpfer? Wie kann denn das?

    Ansonsten gefällt mir das Interior gut. Platz ist genügend vorhanden und man kann auch mal was transportieren. Auch die Übersicht ist gut, obwohl ich froh über den Abstandswarner beim rückwärtsfahren bin.

    Außen hat er ein paar Schrammen, die vom Vorbesitzer stammen. Sieht so aus, als hätte Opi es mit dem einparken in die heimische Garage nicht mehr so ganz geregelt bekommen. Damals waren sie mir ein willkommenes Argument um den Händler zu drücken, mittlerweile denke ich aber dann doch darüber nach, das mal machen zu lassen.
    Die Zierleiste an der hinteren Beifahrertür hat eine ordentliche Kerbe, bei Toyota hieß es, diese Leiste sei gegeklebt und daher nicht so einfach auszutauschen. Weiß da jemand was drüber?

    So, gleich geht es zum Dampfstrahlen und den Innenraum mal wieder mit Armor All abwischen. Danach sieht er bis auf die paar Blessuren immer aus wie neu :)
    Die tage dann noch Winterreifen drauf und gut. Mal sehen, was bei der ersten Inspektion so ansteht. bei 64.000km oder zum April 2014 wird es soweit sein, wobei ich davon ausgehe, dass ich die 64T km schon eher knacke.
     
  6. #5 Seriousseb, 21.02.2014
    Seriousseb

    Seriousseb Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2011
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E12 '05
    Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, dieses Jahr evtl. für die Sommerreifen ein paar (gebrauchte) Alufelgen zu kaufen.

    Leider hat mir jetzt 10 Monate nach Kauf und rund 15.000 km später die erste Große Inspektion einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nicht nur, dass die Inspektion mit 380€ daher kam, sondern es wurden jetzt folgende Mängel festgestellt:

    Bremsen sind rundrum fällig, halten vllt. noch 3000-5000km. Vorne wäre es üblich, auch die Bremsscheiben gleich mit zu wechseln. Die wären ohnehin runter.

    Dann sind zudem die beiden hinteren Stoßdämpfer undicht und müssen erneuert werden.

    Kostenvoranschlag mündlich erteilt: 500€ für Bremsen, nochmal 500€ für die Dämpfer.

    Ich bin ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht, hatte ich den Wagen vor gut 10 Monaten beim renomierten Toyo-Händler mit Garantie gekauft und den Händleraufpreis bereitwillig bezahlt im guten Glauben, mindestens bis zum nächsten TÜV Ruhe zu haben, nachdem ich mit den beiden E10aus privater Hand ne Menge Geld verbrannt hatte.

    Hatte mich dann an den Service gewandt, da der Wagen ja noch Garantie hat. Die Aussicht auf Erfolg war natürlich gering, zählen die betroffenen Bauteile nicht zum Umfang der Garantie.

    Die Bremsen seien eben Verschleißteile, was ich bis zu einem gewissen Grad auch einsehe, aber nach 10 Monaten und 15k KM sollen die so runter sein, als sei ich mit angezogener Handbremse über die Autobahn?
    Beim Yaris meiner Frau wurden bei der letzten Inspektion die Beläge vorn getauscht, dasss da generell auch immer Scheiben mit gewechselt würden hat man mir da allerdings nicht aufbinden wollen. Und der Yaris hat ein paar 1000 km mehr runter wie mein Corolla.

    Das größere Ärgernis sind aber die undichten Stoßdämpfer hinten. "Das kommt eben von jetzt auf gleich" ist die Aussage vom Service. Obwohl mir das Auto als Rentner- und Garagenfahrzeug mit wenig Laufleistung (49k km bei Kauf) verkauft wurde und ich den Wagen nie schwer beladen habe und meist für den Weg zur Arbeit über die Autobahn nutze, sind jetzt bei 64.000 km die Stoßdämpfer hinten undicht.
    Das ist ein Armutszeugnis für die als ach so toll angepriesenen qualitativen Originalteile von toyota, mMn.
    Als Beispiel: zwei E10s mit je über 150.000 bzw. 220.000 km Laufleistung. Da waren mal die Querlenkergummis ausgeschlagen, aber die Dämpfer waren i.O. Gleiches gilt für meinen damaligen Polo86c, der mit 210.000 km noch die ersten Dämpfer drinne hatte.

    Der Service würde mir auf Kulanz 20% auf die Reparaturkosten geben, sollte ich es dort machen lassen. Schriftlich hab ich den Kostenvoranschlag mit dem eingeräumten Rabatt bis heute nicht.

    Stattdessen schickt man mir ein allgemeines Schreiben zu, dass meine Garantie bald ablaufe und ich über eine Verlängerung nachdenken solle um im Fall des Falles gegen teure Reparaturen abgesichert zu sein. Blanker Hohn!

    Ich werde den Zustand der Bremsen und Dämpfer von einer ADAC Werkstatt prüfen lassen, sobald meine Partnermitgliedschaftskarte da ist. Sollten die wirklich fällig sein, werde ich mir wohl lieber eine freie Werkstatt suchen.

    Ich hoffe, dass solche Reparaturen in Höhe von > 1.000,00 € jetzt nicht jedes Jahr zusätzlich zur Inspektion anfallen und sich die vielgelobte Zuverlässigkeit dann auch einstellt und ich den Wagen noch lange Zeit fahren kann.

    Sollte die Sache oben allerdings den derzeitigen qualitativen Standard wiederspiegeln, den der Toyota-Konzern zur Zeit bietet, war das wohl mein letzter Wagen aus diesem Haus. Dann kann ich mir auch einen Opel kaufen, da zahl ich wenigstens keine Mondpreise für die Ersatzteile.
     
  7. #6 Angel Tears, 21.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2014
    Angel Tears

    Angel Tears Senior Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2009
    Beiträge:
    1.408
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Toyota, Mazda
    Deinem Bericht nach zu Urteilen, bist du wohl sehr enttäuscht. Teils kann ich es auch nachvollziehen. Nur sind es eben Verschleißteile. Ist dir denn bekannt, wie das Auto vorher behandelt wurde, unabhängig davon das es dir als Renterauto verkauft wurde?! Das mit dem Rentnerauto wird gerne erwähnt. Es muss aber nicht immer stimmen.

    Hast du dir beim Kauf denn nicht die Bremsen angesehen?

    Vergleiche doch einfach mal die Werkstätten und frage auch mal du die Teile optional mitringen kannst.

    Die kannst du dir mit deinem Fahrzeugschein im Zubehör um einiges günstiger besorgen.

    Befindet sich in deinem Freundkreis den kein Kfz-Mechaniker?
     
  8. #7 Rollinchen, 21.02.2014
    Rollinchen

    Rollinchen Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2014
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    1.6er E12 (2003)
    Du scheinst ja echt ein "Hans Huckebein" (der Unglücksrabe) zu sein. Das die Bremsen beim E12 nicht sooo toll sein sollen, habe ich auch schon gehört, aber meine sind jetzt über 70 Tkm alt und tun es immer noch hervorragend. Sonst hatte das Auto noch nie Probleme und der Innenraum ist top (okay, ist ein SOL). Und wenn ich lese dass du mit 2 E10 auch nur Prob's hattest - meiner hatte über 250 Tkm auf der Uhr und war top in Schuss. Und du hast nur Pech - schade!
     
  9. #8 Seriousseb, 23.02.2014
    Seriousseb

    Seriousseb Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2011
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E12 '05
    Also wirklich groß angesehen hab ich mir den Wagen nicht, da ich darauf vertraut habe, dass ein "geprüfter Gebrauchtwagen" vom Toyota-Autohaus mit frischer Inspektion und frischem TÜV keine Mängel dieser Art aufweist. Offenbar kann man nichtmal einem Vertragshändler blindlinks vertrauen, Lektion für die Zukunft.

    Bisher hat der Wagen sonst ja nichts, weswegen er einen Totalausfall erlitten hätte, sodass man hier schon drei mal aufs Holz klopfen kann.

    Ich werde die Sache mit den Dämpfern wie gesagt vom ADAC gegenprüfen lassen und mir dann eine freie Werke suchen, im Bekanntenkreis habe ich leider keinen KFZler.
    Toyota Yvel, die Filiale in Düsseldorf, wollte mir bei meinem E10 damals zum Frühjahrscheck schonmal die kompletten Dämpfer rundum austauschen. Habe das damals bei Toyota Karst gegenprüfen lassen und die meinten, die Dämpfer seien noch gut. Scheint bei Yvel wohl Geschäftspolitik zu sein, die Kunden auch nach Kauf noch weiter zu schröpfen.

    Ob es nun ein Rentnerauto war oder nicht, kann ich kaum mehr nachhalten, da ich auch keinerlei Hinweise auf den Vorbesitzer habe. Das dürfte aber jetzt sowieso unerheblich sein.

    Ich hoffe, dass die Dämpfer aus dem Zubehör - bsw. Sachs - länger als die Originalen (60 T Km) halten und dass bis zum nächsten TÜV dann auch Ruhe ist.
     
  10. #9 MR2Olli, 05.03.2014
    MR2Olli

    MR2Olli Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2004
    Beiträge:
    3.585
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    GSX-R750, VN800, Lancer CY0
    Bremsscheiben und Beläge aus dem Zubehör 150 Euro, Stoßdämpfer 100, jemandem einen fuffi fürs Machen in die Hand gedrückt und Du sparst 700 Euro.

    Habe ich beim E12 meiner Eltern auch gerade erst gemacht.
     
  11. #10 Seriousseb, 05.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2014
    Seriousseb

    Seriousseb Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2011
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E12 '05
    So oder ähnlich soll es gemacht werden. Hab mich im Internet schonmal umgesehen nach Teilen und bin lt. Ersatzteileinfo.de bei folgender Aufstellung angekommen:

    Bremsbeläge Ate
    VA: 42,01 €
    HA: 31,48 €
    Scheiben Ate: 38,87 € pro St. also x2 = 77,74 €
    Stoßdämpfer Sachs HA: 51,63 € pro St. also x2 = 103,26 €

    macht unterm Strich 254,49 € + Versand.

    Wenn es dann jemand günstig macht, liege ich schon über 50% unter dem genannten Preis von Yvel.

    erstmal muss ich im April den Umzug stemmen und finanzieren. Solange muss der Wagen noch durchhalten.
     
  12. #11 Seriousseb, 12.05.2014
    Seriousseb

    Seriousseb Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2011
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E12 '05
    So, Bremsen rundum und Dämpfer sind jetzt gemacht. Inkl. Teil, Arbeit und Mwst durften es 660€ sein. Bin mal gespannt, wie die Lebensdauer der Zubehörteile von Ate/Monroe so ist.

    Wenn dieses Jahr bzw. bis zum nächsten TÜV nichts mehr anfällt, bin ich doch noch zufrieden.
     
  13. Neon

    Neon Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    4.152
    Zustimmungen:
    5
    Wenn ich diese ganzen Preise immer lese, bin ich so froh, dass ich das KFZ Handwerk gelernt habe ^^
    Alleine schon die Toyota Ersatzteilpreise sind meistens so krass, dass einem schlecht werden kann...
    Kann ja auch sein, dass du ein Auto erwischt hast, dass eben leider etwas anfälliger war.
    Das mit den Bremsscheiben tauschen stimmt ja mal überhaupt nicht.... Man sagt immer, Bremsscheiben überleben 2 Sätze Bremsbeläge. Es sei denn natürlich, die Scheibe macht vorher die Grätsche, läuft warm etc.
     
  14. #13 Seriousseb, 30.06.2014
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.2014
    Seriousseb

    Seriousseb Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2011
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E12 '05
    ICH IDIOT!

    Da kauft man sich ein Auto vom Händler, weil man keinen Bock mehr hat, beim Karrosseriebauer Stammkunde mit den gebrauchten Rostlauben von privat zu sein, da fährt man die Kiste halt selbst zu Klump!

    [​IMG]

    Heute früh, kurz vor sechs. Wollte vorm Haus zurücksetzen und in der Garageneinfahrt rückwärts rein zum wenden. Ich ließ rollen, spielte noch am Heckwischerschalter, da knarzte es gewaltig. Hab ich Idiot doch Vermieters Vorgartenmauer touchiert, deren Deckstein sich schön in den Radlauf gedrückt hat. Dabei war ich nichtmal schnell. Der Abstandssensor hat auch nicht gepiept. Auf den sollte man sich ja sowieso nicht verlassen.

    Jedenfalls hats die Stoßstange hinten erwischt, der Radlauf ist fritte, das Blech bis rauf zur C-Säule wellig, Spaltmaß zur Tür ist hin, wenn man die Tür aufmacht, ist das Blech bis runter zum Schweller auch wellig geworden. Die Radkappe ist auch dahin.

    Das sind dann die Tage, an denen man besser im Bett geblieben wäre. Super Start in die neue Woche.

    Das ganze soll dann 2.600,00 € kosten. Im Groben: Richtbank, Blech einschweißen, Stoßstange, seitenwand und Türe lackieren. Leihwagen für eine Woche gibts "gratis". Und die Haftpflicht macht mir ne lange Nase.

    Nächste Woche lass ich mir erstmal Angebote für Vollkasko zuschicken. Da ist mit 350€ Eigenbeteiligung wenigstens auch eigene Blödheit abgesichert. -.-
     
  15. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Seriousseb, 14.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.2014
    Seriousseb

    Seriousseb Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2011
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E12 '05
    Ganz so teuer, wie es der Kostenvoranschlag vermuten ließ, ist es dann doch nicht geworden, aber es hat immernoch gut weh getan. Dafür sieht der Wagen aus, als wäre nichts gewesen und die Altschäden, die er schon bei Kauf hatte, sind auch gleich mitgemacht worden. Bin zufrieden.

    Leider versagt jetzt die PDC. Mal sehen, was das nu wieder soll...

    €dit: fixed, Massekabel hatte nicht richtig Kontakt.
     
  17. #15 Seriousseb, 10.12.2014
    Seriousseb

    Seriousseb Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2011
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E12 '05
    Kleine Inspektion für ~185 € durchführen lassen. Einziges Manko: Stoßdämpfer vorn rechts schwitzt wohl etwas. Soll beobachtet werden. Was ist nur mit den Dämpfern los? Vor paar Monaten erst hinten beide gewechselt.

    Ansonsten top. Luftfilter wurde nicht berechnet, den haben sie nur ausgeklopft. Zustand, insbesondere vom Unterboden her in top Kondition. Ich überlege ernsthaft, ob sich nicht doch eine professionelle Hohlraum- und Unterbodenversieglung vom Fachmann lohnt.
     
Thema:

SeriousSebs Corolla E12 - Erfahrungen aus dem Alltag

Die Seite wird geladen...

SeriousSebs Corolla E12 - Erfahrungen aus dem Alltag - Ähnliche Themen

  1. Corolla E11 Compakt 3 Türer Dachträger/Grundträger

    Corolla E11 Compakt 3 Türer Dachträger/Grundträger: Hallo Zusammen Hat noch jemand so nen Dachträger über ? Ich hab einen für einen 4 türer,den bekomme ich aber nicht fest im bereich der...
  2. Corolla E11 VVTI 3zzfe klappert

    Corolla E11 VVTI 3zzfe klappert: Guten Morgen, nach hin und her und beobachten und Toyotahändler fragen wende ich mich jetzt hilfesuchend zu euch. Mein Rolla klappert. Daten:...
  3. Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten

    Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten: So nach Jahre langer Pause sollte es am E10 ein bisschen weitergehen! Bremse vorne ist erledigt mit einer D2 330mm 6 Kolben Bremse jetzt muss...
  4. Corolla Verso Heizung Defekt

    Corolla Verso Heizung Defekt: Hallo Fahre einen CV 1.8 Bj. 08 und habe seit heute Mittag ein Problem mit meiner Climatronic. Und zwar lässt sich an der Klimaanlage die...
  5. Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi

    Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi: Hallo Community, nachdem ich nun meinen RAV4 XA2 verkauft habe, besitze ich seit nun einer Woche einen Corolla E12 Baujahr 2002 mit dem 1.4L...