Seltsamer Verbrauch Avensis D-Cat

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Schöni, 22.10.2013.

  1. #1 Schöni, 22.10.2013
    Schöni

    Schöni Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.184
    Zustimmungen:
    35
    Hallo,

    ich schon wieder. Fahrzeug Avensis T25 Combi D-Cat.
    Verbrauch bisher als Langstreckenfahrzeug ca. 6 bis 6,5 Liter, dabei meistens Tempomat 110 auf der Autobahn, ab und zu mal 130 kmh.
    Einfache Strecke 50 Kilometer.

    Jetzt habe ich privat nicht mehr die Zeit, 110 zu fahren und bin immer mindestens Tempomat 130 gefahren.
    Und jetzt kommts: über knapp 450 km gefahren mit der Tankfüllung errechneter Verbrauch von 5,8 Litern.
    Wie kann man sich das erklären?
    Haben andere das auch schon mal beobachtet?

    Ich könnte mir das so vorstellen, dass er bei Tacho 110 ca. 1800 Umdrehungen hat und dort noch wenig Drehmoment anliegt.
    Bei 130 Tacho aber hat er ca. 2050 Umdrehungen, jeder weiß, dass der D-Cat seine 400 NM ab 2000 Umdrehungen hat.
    Ich wäre also theoretisch immer im Bereich des maximalen Drehmoments gefahren.
    Irgendwie kann ich mir die Ersparnis dadurch aber nicht erklären, aber eine andere Erklärung habe ich nicht ?(

    Strecke war und ist definitiv gleich, am Wetter oder so hat sich auch nix geändert. Höchstens die Winterreifen? Anstatt die 17er im Sommer jetzt 16er im Winter.

    Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen!

    Gruß Dominik
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 The.Madness, 22.10.2013
    The.Madness

    The.Madness Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2009
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    23
    Fahrzeug:
    Vier Ringe
    Meinst du etwa dein Motor spart sich jetzt kaputt? :D

    Für mich wäre da kein Grund für Sorge
     
  4. Speedy

    Speedy Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    25.08.2001
    Beiträge:
    2.543
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    T25, ST205, GT 86
    Fällt mir generell auf, das er mit tieferen Drehzahlen mehr nimmt, sprich wie du ca bei 2000 weniger.
    Fahre ZB Innerorts (50) nur im 4. oder im 80-er im 5. Gang; im 6. braucht er fast n Liter mehr...
     
  5. #4 haunter1982, 23.10.2013
    haunter1982

    haunter1982 Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2011
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla Verso R1
    Ein Motor ist normalerweise bei maximaler Kraft (Drehmoment) am effizientesten. (Deswegen hat der Hybrid ja auch das Stufenlose Getriebe....)

    Beim D-Cat hab ich sowieso das Gefühl das er unter den 2000 U/min immer versucht den Turbo auf Drehzahl zu bringen dadurch das er mehr einspritzt. Sprich Sparsam ist der D-Cat unter 1500 und über 2000 U/min zwischen drin ist das "Turboloch" das er versucht zu stopfen durch mehr einspritzen.

    Der D-Cat hat ja einen relativ großen Turbolader deswegen kommt er auch relativ spät und braucht relativ viel Abgas um den Turbo ans laufen zu bringen, was wiederrum heißt er muss viel Einspritzen bei jeder Last-Anforderung. Da bei 2000 U/min der Abgasstrom reicht und der Turbo ja schon auf Drehzahl ist reicht hier weniger.

    Ist übrigens auch die Erklärung warum z.b. die VAG-Diesel "weniger" brauchen. Kleinerer Turbo bzw. die Auslegung auf niedrigere Motordrehzahl. Die haben ihr max.Drehmoment schon bei 1700 U/min. Die BWMs haben ja durch die Twinscroll oder auch Bi-Turbos sowieso Vorteile...
     
  6. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.080
    Zustimmungen:
    110
    ja, das war das, was ich auch dachte.

    die 6,0 - 6,5 bei 110 km/h empfand ich zudem als eigentlich zu hoch für einen diesel. der avensis mag kein sparwunder sein, aber zumindest teilweise hätte ich einen verbrauch von unter 6l bei diesem moderaten tempo erwartet.

    testweise würde ich mal noch schneller fahren. wäre interessant, was dabei dann rauskommt.
     
  7. #6 Schöni, 23.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.10.2013
    Schöni

    Schöni Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.184
    Zustimmungen:
    35
    Wenn ich ausschließlich nur 110 Tempomat fahre, also wirklich ausschließlich und vorausschauend, dann brauche ich ca. 5,3 bis 6 Liter, kommt ja auch immer drauf an, ob ich doch mal noch jemanden überhole oder nicht.
    Wenn ich noch schneller fahre, in Richtung 160 oder mehr, komme ich auf maximal 8,5 Liter auf der Langstrecke. Aber ich fahre auch nicht wirklich über 210 Tacho, alles darüber finde ich zu schnell.

    Vielen Dank an alle anderen, das ist schon irgendwie logisch, ich werde es weiter im Auge behalten und dann berichten.

    Nochwas: Bisher kann ich mich insgesamt echt nicht beschweren, der D-Cat schluckt bei mir überwiegend auf der Langstrecke, und nur stellenweise mal richtig schnell fahren, über die letzten 40.000 km 6,6 Liter. Das ist absolut in Ordnung, wenn man sich überlegt, dass der Wagen knapp 200 PS hat.
     
  8. #7 haunter1982, 14.11.2013
    haunter1982

    haunter1982 Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2011
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla Verso R1
    Habe Gestern getankt, werde jetzt mal versuchen diese Tankfüllung immer im Turbo Bereich zu fahren. Mal sehen was für ein Verbrauch raus kommt.
     
  9. #8 Schöni, 15.11.2013
    Schöni

    Schöni Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.184
    Zustimmungen:
    35
    Da bin ich aber auch gespannt!

    Vielleicht schreibst du nochwas zu deinem sonstigen Verbrauch und deiner sonstigen Fahrweise!

    Gruß Domi
     
  10. #9 haunter1982, 19.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.2013
    haunter1982

    haunter1982 Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2011
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla Verso R1
    Sooo, Zwischenstand. Halber Tank ist durch. :D

    Also Anzeige sonst so bei 7,2-7,5 aktuell bei 7,6-7,8 da aber Temperatur fällt ist das denke ich mal Grundrauschen.

    Fakten: Durch das Fahren im Turbobereich fühlt sich der D-Cat viel spontaner an. Man merkt erstmal wieder richtig wie gut der vorwärts geht, da ja sofort Leistung da ist. Komisch ist das Gefühl auch in der Stadt im 3ten unterwegs zusein wo sonst normal der 4te oder 5te drin ist. Und unter 100 wird der 6te gar nicht verwendet...

    Bin jetzt wie gesagt, 300km gefahren. Ich fahre unter der Woche jeden tag in die Arbeit also 2x 7km. Auf dieser Strecke liegen 8 Abbiegungen 2 Innerhalb Ortschaft der rest ausserhalb. d.h. 2x auf 50 und 6x auf 100 beschleunigen. Dann Fahr ich 3x die woche nochmal abends 10km (wieder hin und zurück also 20km) Und am wochenende vielleicht mal 25-30km in die nächst größere Stadt zum shoppen oder Kino oder so.

    Wenn man bei 2600 U/min in den nächsten schaltet landet man wieder bei 1800-2000 U/min also wieder im Turbo-Bereich. Man ist dann relativ Agil unterwegs. Und mich wundert das trotz der verwendeten Mehrleistung (geht einfach besser vorwärts) trotzdem der Verbrauch so niedrig bleibt.

    Interessant dabei ich weiß eigentlich immer wo ungefähr die Blaue Lampe ausgeht (Motorwarm) und die geht seit nutzung des Turbobereichs immer etwas später aus...

    Fahrweise sonst ansich (also für gewöhnlich nicht jetzt beim Test). Bin kein Raser, aber mindestens jeden zweiten Tag lass ich die 177 Haflinger laufen (Drehzahl bis 4000) seis mal beim Überholen, beim schnell noch rausziehen oder einfach zum Spaß haben. Ich versuche sonst eigentlich zügig zu beschleunigen (eben Teilweise bis 4000) dann aber eben mit niedrigst möglicher Drehzahl dahinzugleiten. Wenns nicht pressiert und ich bin im normalen Verkehr wird meist bei 16-1700 U/min geschaltet und so im 4ten bis 5ten in der Stadt dahin gerollt. Versuche immer relativ viel abstand zu halten um Bremsen/Gas/Bremsen/Gas zu vermeiden. (Bremsklötze und Scheiben sind nach 40.000km immer noch wunderbar :) )
    Sprich normalbetrieb bei in die Arbeit fahren höchste drehzahl 1700.
    Tja sonstige Beobachtungen... er hört sich "gesünder" an nach dem Kaltstart, er ist im Turbobereich nicht so brummig. Solange er kalt ist wird er natürlich auch im Turbo-Bereich nicht mit Vollgas gefahren.
     
  11. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    Man kann das auch beobachten wenn man im Bordcomputer den Momentanverbrauch angezeigt bekommt.
    Mir ist es bei einigen Toyotabenzinern auch aufgefallen das sie -besonders beim Warmfahren- um die 2000U/min am sparsamsten laufen. Generell niedrigere Momentanverbräuche lassen später auch den Durchschnitt sinken. Klingt doof ist aber so.
    Auf Kurzstrecken mag da sicher auch die schnellere Erwärmung und damit kürzere Kaltlauf eine Rolle spielen. Aber besseres Ansprechverhalten und die Drehzahlen um die 2000 (beim 1.8er Benziner beobachtet)lassen höhere Drehzahlen sinnvoller erscheinen.

    Absoluter Wahnsinn ist das laaaaaaangsame Beschleunigen was von sehr, sehr vielen praktiziert wird. Das kostet mal richtig Sprit.
     
  12. #11 LaMarea, 23.11.2013
    LaMarea

    LaMarea Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2011
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Als ich in diesem Frühjahr ziemlich lange mit der rutschenden weil verölten Kupplung gefahren bin, könnte ich ja zwangsweise nur sehr langsam/vorsichtig beschleunigen. Das hat dann zu Verbräuchen von regelmäßig unter 6 l geführt. Bei meinem sonstigen Fahrstil (sparsam, aber zügig beschleunigen) erreiche ich 5,x in der Regel nicht, sondern eher 6,3-6,5. Ob ich auf den Gleitpassagen im höchstmöglichen Gang fahre (1200-1400) oder immer um 2000 halte macht bei mir keinen messbaren Unterschied. Hab ich auch schon jeweils über mehrere 10.000 km getestet.
     
  13. #12 carina e 2.0, 25.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2013
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.013
    Zustimmungen:
    13
    [​IMG]


    Was du beobachtest ist normal. Habe ich auch schon lange bei meinem Carina festgestellt. Bei 110km/h ist der meiner Meinung nach am sparsamsten. Wie man im Diagramm oben erkennt, fällt der Verbrauch in den jeweiligen Gängen zunächst, erreicht seinen Tiefpunkt und wächst anschließend wieder.
    Ich denke auch es hat was mit dem Drehmoment zu tun. Wenn ich im Carina 80-90 fahre und eine leichte Steigung kommt, merkt es der Motor sofort. Ich muss mehr Gas geben. Bei 110-120km/h hat er genung Schwung und ist im besseren Drehmomentbereich. Leichtes Gasgeben reicht aus um die Geschwindigkeit zu halten.

    Je größer der Motor und je länger die Übersetzung, desto später hast den Punkt des niedrigsten Verbrauchs. Es ist aber auch ne Gefühlssache. Versuche herauszuhören bei welcher Geschwindigkeit sich der Motor wohl fühlt, also am leistesten vor sich hinflüstert ohne zu vibrieren oder zu brummen.

    Apropos Tempomat: Das ist nur zum Sprit sparen geeignet unter Laborbedingungen. Sprich perfekt ebene Strecke. Sobald es zu Steigunge und Gefällen kommt, kann man das knicken (was Sprit sparen angeht, Komfort ist natürlich klasse), weil er vor Steigungen nicht extra Schwung holt, sondern erst am Berg massiv Gas gibt um die Geschwindigkeit zu halten. Das ist meine Meinung und ich habe es getestet.
     
  14. #13 haunter1982, 03.12.2013
    haunter1982

    haunter1982 Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2011
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla Verso R1
    So bin durch mit dem Test.

    War wie vermutet... Man spart im Endeffekt nichts, man nimmt die zur Verfügung stehende Leistung einfach her. Dadurch ist der Verbrauch erhöht, bei längeren Strecken ist es egal. Im Endeffekt ist nix gespart und nix verraucht. Mehr Spaß hat man aber definitv :).

    Kann man seinen Gasfuß beim beschleunigen stark in Zaum halten dürfte der Verbrauch gering sinken aber das macht auch nur 1-2 Stellen hinterm Komma was aus.

    In diesem Sinne Fahrt wie Ihr wollt und habt Spaß...
     
  15. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 sachsenrolla, 04.12.2013
    sachsenrolla

    sachsenrolla Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    AE92 BT 20V 6-Gang, Ex-E11 G6R, Fahrrad
    hab ich auch beobachtet.
    als ich damals mal mit meinen E9 (noch mit 4afe) 350 km nach bayern gefahren bin,davon 330km nur autobahn, hatte ich das gaspedal immer in gleicher stellung.durchschnittsgeschwindigkeit 120.bei steigungen ging die geschwindigkeit runter auf 90-100,ab auf die rechte spur,evtl. hinter lkw eingereiht und kurz windschatten gefahren.sobald ein gefälle kam bin ich rausgezogen un er hat auf 140 beschleunigt.setzt natürlich sehr vorrausschauendes fahren voraus,die hälfte der zeit blickst du nur in den rückspiegel und auf 330 km kann das sehr langwierig werden, allerdings ergab sich daraus auch ein durchschnittsverbrauch von 5,8 litern.wohlgemerkt mit ner zuladung von ungefähr 150 kg (freundin+haufen gepäck).
    die gleiche strecke eine woche später wieder zurück gefahren, aber ohne spritparmodus. 120 permanent gehalten, bei steigungen sowie gefälle, un schon kam ein verbrauch von 6,4 litern zustande...
    meiner meinung nach würde das auch bedeuten, dass durch benutzung des tempomats immer ein mehrverbrauch entsteht
     
  17. #15 Schöni, 07.01.2014
    Schöni

    Schöni Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.184
    Zustimmungen:
    35
    Also das von mir beobachtete Phänomen konnte ich nicht wirklich wiederholen.
    Es ist einfach so, dass der Avensis auf Langstrecke bei ca. 130 - 140 kmh knapp 6,5 bis 7 Liter schluckt.
    Gerade jetzt bei den niedrigeren Temperaturen sind Werte mit einer 5 vor dem Komma kaum machbar, die ich sonst im Sommer relativ problemlos erreichen konnte.
    Naja, bin trotzdem zufrieden, dafür geht der Verbrauch nicht wirklich hoch wenn man mal eine Etappe heizt.
     
Thema: Seltsamer Verbrauch Avensis D-Cat
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota avensis 2 2 verbrauch

    ,
  2. turbolader toyota cv kommt zu spät

    ,
  3. toyota avensis 2.2 d-cat verbrauch

    ,
  4. toyota avensis beschleunigt aber kein drehmoment,
  5. avensis 2.2 d-cat verbrauch zu hoch
Die Seite wird geladen...

Seltsamer Verbrauch Avensis D-Cat - Ähnliche Themen

  1. Avensis T27

    Avensis T27: Paar Bilder von meinem Avensis. Avensis T27 D4D 2.2 Edition Bj.2011 -H&R Federn 35mm -H&R Distanzscheiben je 20mm hinten -LED Tagfahrlicht statt...
  2. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...
  3. Startprobleme nach Austausch der Lichtmaschine (Auris 2.0 D-4D)

    Startprobleme nach Austausch der Lichtmaschine (Auris 2.0 D-4D): Hallo zusammen, in meinen Auto (Toyota Auris 2.0 D-4D, Baujahr 2007, 160Tkm) ist die Lichtmaschine kaputt gegangen. Dies ist auf der Autobahn...
  4. Corolla Verso R1 - seltsame Geräusche aus der Armatur

    Corolla Verso R1 - seltsame Geräusche aus der Armatur: Hallo, mein CV macht seit einer Weile seltsame klackernde Geräusche und ich habe keine Idee was es sein könnte. Nur meine Frau vermutet, dass wir...
  5. Bestellnummer Original Toyota Schmutzfänger Avensis T22 Liftback

    Bestellnummer Original Toyota Schmutzfänger Avensis T22 Liftback: Hallo, Da wir uns einen Avensis T22 gebraucht gekauft haben und der noch keine Schmutzfänger montiert hat, die ich aber gern nachrüsten wollte,...