Selber lackieren sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von Dr.Hossa, 19.12.2003.

  1. #1 Dr.Hossa, 19.12.2003
    Dr.Hossa

    Dr.Hossa Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    10.520
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    ST205 GT-Four, E91 320d
    Will mir ja schon lange meine Außenspiegel an der T20 lackieren (lassen). Beim Lackierer isses mir aber n bissl zu teuer.

    Isses empfehlenswert sich die Spiegel mit Sprühdose und natürlich dem richtigem Farbton selbst zu lackieren, oder sieht man bei silber nen Farbunterschied zur Karosserie?
    Wieviele Dosen bräuchte man für 2 Spiegel?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bernd

    Bernd Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    10.03.2001
    Beiträge:
    6.887
    Zustimmungen:
    0
    Würde ich lassen. Sprühdosen-Aktionen werden meist ziemlich :rolleyes: ....

    Das hat schon seinen Grund, warum ein Lacker so viel/wenig nimmt...

    Zudem kann man hier jederzeit reklamieren, wenn's nicht gut aussieht und den Farbton paßt er auch an, daß er zum Rest des Wagens paßt. Und einfach so mal schnell plastik-zeugs zu lackieren würde ich Dir eh nicht empfehlen.....da sollte nochmal ein "Bindemittel" zuvor drauf....sonst blättert das ganze wieder ab....
     
  4. #3 Dr.Hossa, 19.12.2003
    Dr.Hossa

    Dr.Hossa Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    10.520
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    ST205 GT-Four, E91 320d
    Kennt denn vll jemand nen Lackierer im Raum HD, der mir das günstig machen könnte?
    Oder ham wir hier sogar nen Lackierer?
     
  5. Bernd

    Bernd Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    10.03.2001
    Beiträge:
    6.887
    Zustimmungen:
    0
    HD....ist das Heidenheim? ?(
     
  6. #5 Dr.Hossa, 19.12.2003
    Dr.Hossa

    Dr.Hossa Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    10.520
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    ST205 GT-Four, E91 320d
    Nein Heidelberg.
    Hät mir denken können dass die Frage kommt
     
  7. Alex

    Alex Guest

    Das Problem bei Sprühdosenlackierungen auf Kunsstoff ist immer, das der Lack ohne zusätzlichen haftvermitller nicht hält- normale Grundierung genügt nicht.

    Auch der übliche Kunststoff-Haftvermittler der so im Farbdosenregal angeboten wird, taugt nicht viel.
    Selbst Lackierer tun sich dabei manchmal schwer...

    Bei älteren Teilen ist zudem meist eine Vorbehandlung notwendig.
     
  8. #7 catan76, 19.12.2003
    catan76

    catan76 Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2003
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T25
    Also ich kann über selfmade Sprühdosenaktionen nicht klagen.
    Habe die Spiegel, Stoßleisten und Spoiler alle selber lackiert. An mehrern Fahrzeugen.
    Dabei habe ich folgende Erfahrungen gemacht.
    1.) Farbunterschiede: Wenn man nicht gerade in rot lackiert sollte es keine nenneswerten Unterschiede geben. Habe an mehreren Fahrzeugen lackiert in silber, blau, grün und schwarz. Hatte mir immer von Stahlgruber die Farbe in Dosen mischen lassen. Ohne Probleme.
    Farbunterschiede waren wenn überhaupt nur durch den Klarlack entstanden. Das silber hatte durch zu starken Klarlack eine leichten Blaustich bekommen. Daraufhin hatte ich den Klarlack öfter ab er in dünneren Schichten lackiert, dann war das auch ok.
    2.) Haftung: Auf jeden Fall erstens mit Silikon-Entferner und dann mit Kunstoff-Haftgrund (Haftvermittler, war immer von Stahlgruber) vorsprühen. Sonst geht gar nichts. Und > nicht < mit den Fingern auf den vorbereiteten Flächen rumgrabschen. Von wegen Fett. You know.
    Der Lack hat inzwischen schon einige Zeit gehalten und zahlreiche Autowäschen auch in den agressiven Bürstenanlagen hinter sich. No Problem.
    3.) Struktur: Wenn du Plastikteile lackierst, die eine Struktur oder gar Kratzer haben, dann ist die nach dem lackieren noch zu sehen. Willst du die weghaben, dann mußt du schleifen und füllern.

    Mein Tip. Vorher mal an anderen Teilen z.B. Plastikresten ausprobieren, damit du ein Gefühl für Lack und die Dosen bekommst. Sprühabstand einhalten. Zu dicht ist tötlich. Lieber öfter und dünner.
    Noch ein Tip. Zeit, Zeit, Zeit. Nicht hetzen. Zeit nehmen. Cool bleiben. Immer alle Schichten gut trocken lassen.
     
  9. #8 Hagbard23rd, 19.12.2003
    Hagbard23rd

    Hagbard23rd Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.12.2001
    Beiträge:
    3.611
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Kombi (EX) & Mazda 323 & Legnum VR4 RHD
    Also ich hab auch (jetzt nur meinen Kühlergrill) selbdt mit der Dose gelackt, und kann eigentlich das selbe sagen wie catan. Also Farbunterschiede kann ich nicht erkennen (ist original Toyota Lack) und solange man es vernünftig macht, siehts auch ganz ok aus und hält,

    Und ich kann auch nur nochmal sagen: Es ist echt wichtig vorher alles vernünftig glatt zu schleifen, ordentlich reinigen mit Silikonentfernen und dann mit Kunststoffhaftvermittler vorzubehandeln. und dann agnz vorsichtig in mehreren schichten sprühen, da sich sonst Lacknasen bilden und die Farbe verläuft. Also lieber 10 mal ganz dünn sprühen und trocknen lassen. dauert halt seine zeit...
     
  10. skally

    skally Guest

    hi
    also von dieser farbdosengeschichte würde ich dir echt abraten.
    1 wenn du pechh hast sieht man den unterschid vor allem bei silber ist dieses extrem und also selbst ein anständieger lackieren kann es passieren das er tross eines farbtonmessgerätes was ca 22000€ kostet die lackierung 3 mal machen muss weil es einfach nicht past vom farbton.
    2 wie es schon erwähnt wurde du benötigst ein plastig grundierung und ein weichmacher für den lack
    dann bist du im entefeckt bei soviel wie du auch bei einen lacker zahlen würdes.
    3 bei lacker jast du echt die garantie das es was wird sonnst kannst du es ja reklamieren zb wenn es abplatzt oder so


    mfg devil

    ps du könntest natürlich mal rumhören wer sowaas im forum macht :-) :]
    das wäre warscheinlich doch bischen günstiger
     
  11. #10 Dr.Hossa, 19.12.2003
    Dr.Hossa

    Dr.Hossa Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    10.520
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    ST205 GT-Four, E91 320d
    Mann Mann, wem soll ich denn nun glauben, 2 sagen gut der Rest schlecht :rolleyes:
    Was skally sagt hab ich mir auch schon gedacht. Wenn ich das ganze Zeug kaufen muß komm ich auch nicht viel billiger davon X( .

    Kann mir vll jemand sagen was der Lack, diese Kunststoffgrundierung und der Weichmacher kostet und wieviel ich davon bräuchte?
    Dann könnt ich vll sagen ob sichs lohnt.
     
  12. Alex

    Alex Guest

    Wenn Du das mit dem selbst lackieren ausprobieren willst und das Riskiko mit dem abblätern* in kauf nimmst, sehe ich qualitativ kein Problem.

    Denn die Oberfläche des Kunststoffes ist ja sowieso nie wirklich ganz glatt, so ist auch die serienmäßige Lackierung von solchen Teilen meist etwas "matter", als der Lack auf dem ultraglatten Blech. Da es sich dabei ja auch um abgestzte und meist auch kleine Flächen handelt, sieht das Ergebniss gar nicht übel aus. Wenn´s zu matt wirks, kann man mit ein paar Schichten Klarlack nachhelfen...


    * Das ist auch immer davon abhängig um welchen Kunststoff es sich handelt, bzw wie fein dessen Poren sind und wie spröde/flexibel der ist...

    Achso nochwas: Ich würde Dir zu Sprühdosen raten, auf denen genau Dein Farbton vermerkt ist, original Toyota (viel zu teuer!!!) oder eben in gutsortierten Lackläden/Baumärkten. Diese RAL-Sprühdosen die nach einer Tabelle vielen anderen Fartönen (auch anderer Hersteller) entsprechen sollen, treffen das Ergebniss nicht sooo toll...
     
  13. #12 crypto612, 19.12.2003
    crypto612

    crypto612 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2002
    Beiträge:
    1.084
    Zustimmungen:
    0
    äähm ist in den dosen lacken nicht schon ein weichmacher mit drinnen ?? außerdem für spiegel brauchst du keinen weichmacher eher für so "gummi" spoiler oder flexible teile spiegel sind ja aus hartem kunstoff !!
     
  14. #13 catan76, 19.12.2003
    catan76

    catan76 Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2003
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T25
    Für die beiden Außenspiegel reicht je eine Flasche/Dose Silikonentferner ca. 5,-Euro, eine Dose/Flasche Haftgrundvermittler/Kunstoffprimer ca. 12,- bis 15,- Euro, ein Dose/Flasche Klarlack ca. 8,- bis 13,- Euro, sowie eine Dose/Flasche Farblack zw. 10,- und 20,- Euro. Die Preisunterschiede beim Farblack sind extrem davon abhänigig wo du kaufts. Ich habe bei Stahlgruber für eine immer Dose Farblack 14,- Euro bezahlt. Die haben den gewünschten original Farbton immer live und frisch angemischt und abgefüllt. Der Farbton hat auch immer gestimmt. Ist bei so kleinen und abgesetzten Flächen echt kein Problem.
    Die Preisunterschiede beim Rest hängen von Größe und Hersteller des Doseninhalt und vom Händler ab.
    Und warscheinlich noch etwas Tape oder Klebeband zum Abkleben falls notwendig zum Baumarktpreis in Centpreisen.
     
  15. #14 Dr.Hossa, 19.12.2003
    Dr.Hossa

    Dr.Hossa Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    10.520
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    ST205 GT-Four, E91 320d
    Was oder wer is denn Stahlgruber? Das sagt mir gar nix!
     
  16. Rocka

    Rocka Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.01.2003
    Beiträge:
    4.056
    Zustimmungen:
    0
    also bei meinem lacker bezahl ich 40 € für beide spiegel. wenn du das geld für alle dosen die du brauchst zusammen zählst dann kommt es aufs gleiche drauf raus.
     
  17. #16 crypto612, 19.12.2003
    crypto612

    crypto612 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2002
    Beiträge:
    1.084
    Zustimmungen:
    0
    er kann sie dir ja schicken !! dann kannst du sie lackieren lassen wäre ein porto von jeweils 4 euro also für ca 50 euro wäre die sache gegessen -- kein streß kein ewiges gerenne und dreckig wirst auch nicht .. würd ich so machen -- nur zu dumm ich spar auf ne komplettlackierung *g*
     
  18. #17 Dr.Hossa, 19.12.2003
    Dr.Hossa

    Dr.Hossa Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    10.520
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    ST205 GT-Four, E91 320d
    40€? Das is echt n guter Preis :]
    Wo issn der Lackierer?
     
  19. #18 catan76, 19.12.2003
    catan76

    catan76 Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2003
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T25
    Stahlgruber ist eine Distributor-Kette für Kfz-Werkstatt-Bedarf. Verkaufen Kfz-Ersatzteile und Werkzeug aber auch an Endkunden.
    www.stahlgruber.de
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Serialkiller, 19.12.2003
    Serialkiller

    Serialkiller Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.03.2003
    Beiträge:
    3.304
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Celica ST182
    probier es halt wirklich einfach mal aus an nem alten stück plastik. das geht schon, aber lass dir wirklich viel zeit und befolge die tips, die dir alle gegeben haben. gegebenenfalls kannst du wenn du ein paar schmutzpartikel hast, die auch später noch mit der nassschleifpaste rausarbeiten. so kriegst dus eigentlich schon ganz ordentlich hin.
     
  22. #20 SpaWneD-T20Cel, 19.12.2003
    SpaWneD-T20Cel

    SpaWneD-T20Cel Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2003
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab meine Spiegel mit ner Sprühdose selbstlackiert... wird nicht ganz so gut wie beim Lackierer aber auch nicht schlecht.

    [​IMG]
    [​IMG]
     
Thema:

Selber lackieren sinnvoll?

Die Seite wird geladen...

Selber lackieren sinnvoll? - Ähnliche Themen

  1. RAV4 - Hybrid sinnvoll?

    RAV4 - Hybrid sinnvoll?: Moin zusammen, seit einem Jahr werde ich von den Medien und meinem Händler an das Thema SUV herangeführt. Als ein sinnvoller Ersatz für meinen...
  2. KLR selber umbauen - Suche Einbauanleitung / Gutachten

    KLR selber umbauen - Suche Einbauanleitung / Gutachten: Hallo zusammen Ich habe ne T18 GTI mit KLR diese wird geschlachtet. Der KLR soll in die Neue T18 Gti. Das technisch umzubauen ist ja ganz...
  3. Dichtung Injektor selber wechseln ?

    Dichtung Injektor selber wechseln ?: Hallo, bei meinem Avensis 2.2 D-CAT ist ein Dichtring eines Injektors kaputt. Hat schon einer die Dichtung selber gewechselt? Ich weiß, dass die...
  4. Rückstände aus Spritzgussformen - Probleme beim Lackieren

    Rückstände aus Spritzgussformen - Probleme beim Lackieren: Hi, ich bitte um euren Rat zum Kauf eines neuen Stoßfängers von einem Fremdhersteller. Bei den mir bekannten Schrottplätzen war leider nichts zu...
  5. Tachonadel Lackieren

    Tachonadel Lackieren: Hallo :D Erst mal vorweg...ich bin neu hier und Entschuldigung wenn das im falschen Unterforum ist.:( ich habe ein dickes Problem und hoffe...