seid ihr mit dem corolla verso 2.2d-cat zufrieden

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von first expert, 19.11.2006.

  1. #1 first expert, 19.11.2006
    first expert

    first expert Guest

    wir wollen unseren seat alhambra nun doch nach 5 jahren familienzugehörigkeitgegen einen corolla-verso 2.2d-cat ersetzen. den kinderwagen brauchen wir nicht mehr und der kofferraum sieht nun immer so leer aus. außerdem hat der jetzt die 112000 km voll.
    war eigentlich mit der kiste sehr zu frieden, aber ein neuer kostet mir einafch zuviel teuros und durch meine schwester auf toyota gekommen.

    wie zufrieden seid ihr mit dem corolla verso 2.2d-cat.

    viele grüße von der mosel
    first expert
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MisterSpock, 19.11.2006
    MisterSpock

    MisterSpock Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2003
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla G6 Bj. 1998 - Corolla Verso D-Cat Bj. 2006
    hallo!

    wir haben unseren verso d-cat nun seit mai 2006 und sind sehr zufrieden mit dem wagen. er ist sehr geräumig, hat einen super
    starken motor, der es wirklich in sich hat. verbrauch find ich auch
    voll ok. brauchten nur ca. 5-6 liter/100km auf der autobahn in den urlaub, wenn ich ihn nur in der stadt fahre verbraucht er ca. 7-8 liter.
    das einzige was uns gestört hat war, dass er weich gefedert hat,
    das waren wir von unserem älteren compakt-corolla nicht gewöhnt.
    haben uns deswegen tieferlegungsfedern einbauen lassen und nun
    sind wir zufrieden.
    bisher haben wir nichts zu beanstanden. ist halt toyota. fahre nun
    den 4. toyota und alle waren bisher super klasse. zuverlässiger als
    diese wagen geht kaum noch.

    schöne grüße
     
  4. #3 Pitti301, 20.11.2006
    Pitti301

    Pitti301 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    ich habe sehr lange überlegt, ob ich überhaupt was schreiben soll.

    Ich habe mich nun doch dazu entschlossen.
    Das obengenannte Zitat ist typisch für Toyota-Fahrer.
    Auch diese Zuverlässigkeits-Hysterie verursacht in mir, genau wie die Werbung und oben gemachte Aussagen, einen nie gekannten Brechreiz!

    Zuverlässig, im Sinne von "nicht liegenbleiben" ja und Zuverlässigkeit im Sinne von Fehlerbagatellisierung auch ja ...
    ... oder andere Frage, warum habe ich nie diesen "Wie zufrieden ist den der Kunde"-Fragebogen bekommen? Vielleicht, weil Toyota gar nicht wissen will, wie unzufrieden ihre "zufriedenen" Kunden sind?

    Achja, warum ich unzufrieden bin?
    Kein Problem, suche einfach nach meinen Beiträgen und allem anderen, was mit Startproblemen zu tun hat.

    Ich habe heute morgen wieder, und diesmal fast 10 sekunden, die Startprozedur mit langem Anlasserlauf(Motor will "zünden", kommt nicht zum laufen, Anlasser läuft wieder an, das ganze 3x)und dann so langsam in den Leerlauf stolpern lassen, geniessen dürfen.
    Laut Toyota Köln, bin ich überempfindlich. Die Startprozedur ist State of Art und entspricht somit der modernen Technik (Originalaussage eines Technikers aus Köln).
    Es wurden ein paar Sachen gemacht, u. a. die Hochdruckpumpe getauscht u.s.w., das Problem ist aber immer noch vorhanden.
    Zwar nicht mehr bei jedem Kaltstart, aber jeden 3ten/4ten!

    Was habe ich aus Toyota gelernt:
    Traue keiner Statistik, die du nicht selbst manipuliert hast.

    Im Übrigen ist die Qualität unseres Yaris auch nicht die Beste. Der rappelt nach knapp 15000 km etwa so, wie unser Ex-Twingo nach 100000 km, zumal es schon der 2te ist, da der erste ab Werk mit beginnenden Motorschaden (wahnsinnige Vibrationen) ausgeliefert wurde, aber dankenswerterweise vom Händler zurückgenommen wurde (der dann den Block getauscht hat)!

    Fazit:
    wer im März 2009 einen hochzuverlässigen, qualitativ nicht zu übertreffenden Corolla Verso kaufen möchte, kann sich schon jetzt vormerken lassen.
    Ansonsten steht der CV beim Händler aufm Hof und ich bei einer anderen Marke (welche? ich hab ja noch 2 Jahre und 3 Monate Zeit.
     
  5. #4 Pitti301, 20.11.2006
    Pitti301

    Pitti301 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    was ich oben bei meinem Gemecker vergessen habe:

    wenn er denn mal gestartet ist, dann ist eigentlich alles super.
    Größe aussen und innen passen, Sitzkomfort fast perfekt, Zuladung klasse + wirklich ebenen Ladeboden bis zu den vorderen Sitzen, schöne große Ablage unter dem Kofferboden (bei 5-Sitzer), mit Anhängelasten bis 1500 kg vollkommen unterfordert, Spritverbrauch(ohne Anhänger) mit ca 7 - 8 Liter eigentlich noch OK, Spitze lt. Tacho 225 u.s.w.

    Negativ, außer diesen unnötigen Startproblemen, bei Anhängebetrieb sinds schon mal 13 l Diesel, Kunststoff ist recht kratzempfindlich und der Radio könnte bessere Empfangsqualitäten haben ...
     
  6. #5 Marccom, 20.11.2006
    Marccom

    Marccom Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2005
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    also ich habe meinen Corolla Verso 2.2 D-CAT nun seit November 2005...also ein Jahr und 25000km.

    Insgesamt bin ich sehr zufrieden...meine Frau rundum zufrieden, möchte das Auto nicht mehr her geben. O-Ton: "Beste Auto, was wir je hatten".

    Ganz so seh ich das nicht, denn was Prestige, Anmutung und Ambiente angeht zieht er unserem zuvor gefahrenen Audi A6 Avant nicht davon...dafür allerdings in so ziemlich allen anderen Kategorien.

    Fangen wir mal bei meinem Lieblingsgebiet, den Fahrleistungen an:
    Der Motor ist quasi das Zentrum dieses Fahrzeugs. Er ist ein wirkliches Sahnestück, das ich ehrlich gesagt Toyota - in Erinnerung an den halbherzigen D4D - nie zugetraut hätte.

    Er hat Kraft (400Nm sprechen für sich) und die Leistungsdifferenz zu den VW TDIs spürt man deutlich und oben drein auch die bessere Laufruhe und Motorkapselung, die laut einer Ingenieur-Zeitung sogar besser als beim Avensis sein soll.
    Ab 1700 U/min kommt Freude auf im CV und er zieht sauber, gleichmäßig, aber druckvoll bis hin höhere Gescheindigkeiten hoch.

    Am meisten begeistern kann mich aber die enorme Elatizität. Kritische Situationen beim Überholen?...was ist das?

    Auch wenn sich das etwas raudihaft anhören sollte...auch das Ärgern andere Verkehrsteilnehmer macht Spaß :P

    Im Verlauf des letzten Jahres haben sich immer wieder Fahrzeug-Muster hervorgehoben: VW Passat (vor allem neues Modell), Audi A4/Audi A6 (1.9, 2.0, 2.5TDI), BMW 3er (wohl meist 320i, 325i, 320d), BMW 5er (525d, 520i), MB C/E 220CDI, 240CDI, 270CDI und diverse Benziner.
    Das sind alles Fahrzeuge, dessen Besitzer meist stolz sind und sich sehr schnell vorkommen.
    - Die Reaktionen sind hier höchst unterschiedlich, wenn dann auf der Autobahn doch Platz gemacht werden muss :D

    - Oder man(n) am Ortsausgang es mal etwas eiliger haben will

    - Oder Drängler...da hab ich in letzter Zeit besonders (vor allem auf Landstrassen oder innerorts) SUV-Fahrer gefressen (BMW X5, MB CL, MB ML). Mit Ihren Diesel-Maschinen um die 3 - 3,5 Liter scheinen die Herren manchmal zu vergessen, dass sie 2to aufwärts bewegen und meinen sie hätten das Überholprestige schlechthin und kriechen einem in den Kofferraum. Doch siehe da auf einmal ist das zu überholende Objekt einfach weg ?( :D Oder z.B. der gesetzte Herr in seinem neuen ML, der neulich beim Überholvorgang nach Ortsausgang kräftig dagegen hielt...aber nicht lange.

    Soo genug proletiert. Weiter zum Fahrwerk: Also jedermanns Sache ist es sicherlich nicht. Aber es ist komfortabel, spurtreu und so lange man das ESP anlässt auch äußerst sicher. Ohne ESP ist der CV eher giftig. Hat man seinen Charakter aber raus, ist es ein Freude zu erleben, was mit einem Van alles möglich ist. Giftig schiebt er in schnellen engen Kurven über die Vorderräder, aber nach ein paar Wochen Kennenlernphase ist er äußerst berechenbar...folgt eigtl. jedem Befehl sofort. Wenn man aber nicht seine Rennfahrerqualitäten mit dem CV ermitteln will und man nicht übertreibt, geht das auch vortrefflich mit aktivem ESP. Es greift auch relativ spät, aber sehr beherzt ein. Falschmachen kann man hier eigtl. nichts. Der CV lässt sich mit und ohne ESP sehr sportlich bewegen.

    Die Qualität innen, als auch außen könnte für meinen Geschmack eine Spur besser sein. Ein Staufachdeckel mal hier, ein Handschuhfach dort und ein Kunststoffeinsatz mal da, der nicht 100%ig gerade sitzt. Das ist nicht wirklich schlimm, aber es fehlt eben das gewisse Quentchen zum Wohnzimmer-Ambiente.
    Gut...mit den matt gefärbten Silber-Accessoirs sieht der CV sowieso eher nach Fitnessraum, als nach Wohnzimmer aus. Wirkt dann alles in allem auch recht angenehm...unverständlich nur, dass die Silberverzierung der Mittelkonsole unterhalb der Kilmasteuerung abrupt aufhört und die Oberfläche der Schaltkonsole in merkwürdig wirkendem schwarzen Kunststoff gehalten ist. Unverständlicher Spareinsatz an falscher Stelle...schade.
    Die Instrumente, Multimedia-Navi (Executive), Klimasteuerung wirken durch die Opitron-Technik mit Milchglaseffekt sehr modern und hochwertig...das gefällt. Außerdem ist die Parkkamera (1 vorn zu den Seiten/ 1 Weitwinkel nach hinten) eine echte Hilfe, auch wenn man sich 1 oder 2 Wochen dran gewöhnen muss. Verständnislos dreinblickende Leute sind ein echter Spaß, wenn man sich zum rückwärts ein- und ausparken nicht mal mehr umdreht. Auf Parkplätzen bleiben Fußgänger dann auch urplötzlich eingeschüchtert stehen, wenn man frei geradeausschauend den R-Gang einlegt.

    Die Sitze sind sehr angenehm straff (Sonderbezug D-CAT) und der Stoff ist sehr dick und wirkt recht hochwertig, ist leicht zu reinigen...quasi unverwüstlich. Die Sitze sind auch gut ausgeformt und langstreckentauglich. Die fehlende Schulterauflage, die einige bemängeln, kann ich nicht bestätigen (191cm), sitze aber auch sehr aufrecht (rückenschonend) im Auto.

    Die Armlehnen sind mir persönlich zu schmal, zu kurz und vorne zu spitz. Die klassichen Mittelarmlehnen über der Mittelkonsole meiner bisherigen Autos waren mir lieber. Dafür hat aber meine Frau eine eigene und ich hab mich so weit arrangiert, dass ich sie als einfache Ellenbogenstütze nutze...Gewöhnungssache.

    Insgesamt ist der CV auf allen Plätzen sehr geräumig...hat sich aber für eine Familie mit 2 Kindern (3 Jahre / 3 Monate) und Hund als nicht ausreichend erwiesen. Will man noch einen der Plätze 6 und 7 nutzen ist es ganz vorbei. Der nächste CV muss ein Tick größer werden, wenn er AV und Previa ersetzen soll.

    Etwas ärgern tue ich mich auch ab und an über die Kofferraumklappe. Schön, dass sie frauenfreundlich sehr leicht gebaut ist, aber das hat auch zufolge, dass sie unheimlich schlecht ins Schloß fällt, so daß man schon teilweise Gewalt anwenden muss. Trübt den Qualitätseindruck.

    Richtig furchtbar ist allerdings die Lackqualität. Bei keinem meiner bisherigen Autos hatte ich so starke Probleme mit Mückenflecken. Die fressen sich regelrecht in den Lack und lassen sich selbst mit schweren Geschützen kaum noch entfernen. Außerdem hat sich mal eine reichlich füllige Dame zwischen Ihrem Gefährt und meiner Beifahrerseite durchgequetscht...seit dem hab ich die komplette Beifahrerseite verkratzt...von einer JEANSHOSE! Also bitte Toyota...Eure Autos sind auch nicht mehr soo preisgünstig, seit es J.D. Power gibt, also gönnt doch Euren Autos ruhig eine Klarlackschicht mehr!

    Sehr schnell was machen musste ich auch was am Licht. Da Toyota ja meint es gäbe in deren Kundschaft keine Nachfrage nach Xenon-Scheinwerfern (so verpeilt muss man erst mal sein), ist der CV nur mit HB3-Halogen ausgerüstet. Das Licht ist aber so schlecht, dass ich kaum noch Lust hatte im Dunkeln zu fahren, weil man kaum bis zur nächsten Kurve gucken konnte.
    Dank Xenonlook (Schöne Grüße!) haben wir dem aber abgeholfen.

    Ein paar schöne Features noch zum Schluß: Als D-CAT hat der CV noch serienmäßig schlichte, aber nette 17Zoll-Felgen und eine äußerst effektive Scheibentönung. Reingucken von draußen ist kaum möglich...umgekehrt aber völlig unproblematisch und die Kinder werden effektiv vor Sonneneinstrahlung geschützt. Und es sieht auch noch gut aus.


    Huii...ist viel geworden. Könnte ich glatt nach Ciao kopieren :D Hoffe es hilft weiter.


    Gruß

    Marc
     
  7. Mag

    Mag Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2003
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Auris II HSD SE, Rav4 XA3 2.0 Edition
    hi!

    also, mein vater fährt zwar keinen d-cat aber ansonsten ist er
    (und ich fals ich mal mit dem wagen fahre) sehr zufrieden!
    okay okay, der innenraum ist etwas rustikal aber ansonsten
    ist das auto gut verarbeitet!! :] er klappert nicht, es sei denn
    man schliest die gepäckraumabdeckung nicht richtig. die
    motoren und im besonderen windgeräusche sind viel leiser
    als im c-max oder touran!! der cv ist jetzt 3 jahre alt, steht
    noch gut im lack (muss es wohl unterschiede geben!? ?()
    wir waren noch nie ausserplan in der werkstatt!
    der 1.8 liter benziner verbraucht mit anhänger auch nicht
    super viel mehr als ohne! man DARF ja auch ohnehin nur
    80 mit hänger fahren!! ;)

    wie du gesehen hast, hat selbst pitti nich viel zu klagen, er
    müsste vielleicht nur ne bessere werkstatt finden, die sich
    mehr für ihn einsetzt!

    übers radio kann ich nicht meckern, wir haben allerdings
    so ne mini-antenne, weil die andere zu lang für die garage
    war! vielleicht erklärt das den besseren empfang!? ?(

    mfg, mag!
     
  8. #7 Pitti301, 21.11.2006
    Pitti301

    Pitti301 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    ich möchte das nicht ausweiten, kann aber ein paar Sachen kann ich so nicht stehen lassen.
    Zuerst das unwichtige ...
    Kommt darauf an, welchen Anhänger zu ziehst, einen ungebremsten Moppedanhänger merke ich auch nicht, aber ein angehängter Wohnwagen saugt gerade bei eurem Benziner auch gewaltig ...
    ... desweiteren darf inzwischen schon legal 100 gefahren werden (wenn bestimmte Vorgaben eingehalten werden)
    Der Kernpunkt meiner Kritik ist ein anderer.
    Ich habe kein Problem damit, wenn an einem Fahrzeug etwas nicht funktioniert. Es muß dann einfach behoben werden.
    In meinem Fall ist es aber so, daß die Werkstatt schon gerne reparieren würde, aber einfach nicht mehr weiß was!
    Da die Anweisungen zur Reparatur inzwischen aus Köln kommen (ansonsten anscheinend keine Kostenübernahme) und Köln nicht nur durch Unwillen und Arroganz glänzt, kann ich der Werkstatt nicht wirklich böse sein.
    Ich hätte das Fahrzeug schon längst verkauft, müßte dabei aber diesen Mangel angeben ... und da springt jeder Interessent sofort ab.
    Der Händler nimmt es auf eigene Kosten nicht zurück, da er den Mangel kennt.
    Toyota nimmt ihn nicht zurück, da für die alles in Ordnung ist.

    Ich hätte dir gerne einen Mitschnitt meines letzten Telefonats mit einem Techniker aus Köln geschickt. Da ich aber (noch!) nicht so krank bin dies zu tun, mußt du mir einfach glauben, daß das Wort Hexenzauber noch die harmloseste Beschimpfung war!

    Mal sehen wie es weiter geht!

    Nur so als kleines Schlußwort und damit sollte die Sache jetzt hier auch gut sein:
    Ich bin auch in einer "Reklamations"-Abteilung beschäftigt, aber nach einem solchem Telefonat, hätte man mir sofort gekündigt ...
     
  9. #8 carina e 2.0, 21.11.2006
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.011
    Zustimmungen:
    12
    Welche Birnen hast du jetzt drin?
    Mein Licht ist auch irgendwie nicht so doll. Aber meine Scheinwerfer sind auch schon etwas älter :D
     
  10. borg

    borg Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    ESP abschalten ?( ?( ?( ich habe den knopf noch nicht gefunden....
     
  11. borg

    borg Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    meine rede!!!! die scheinwerfer waren ab werk zu tief eingestelt...jetzt ist es besser aber das licht ist trotzdem scheisse....
     
  12. borg

    borg Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    jap...mach ich auch ..meine ist mir zu nah... also nichts für grosse menschen...
     
  13. #12 Dolphinfree, 21.11.2006
    Dolphinfree

    Dolphinfree Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    fahre meinen CV D-CAT nun seit Mitte September und kann das Auto insgesamt nur empfehlen.

    Natürlich gibt es ein paar Dinge, die besser sein könnten (Armlehne zu schmal und zu kurz und falsch platziert; Kunststoff innen und Außenlack sehr kratzempfindlich; Handschuhfach- und Armaturenfachdeckel ein wenig schief; Lordosenstütze fehlt), aber das Preis-Leistungs-Verhältnis ist schon genial.

    Und wie Marc schon geschrieben hat: Der Motor ist erste Sahne!

    Ich habe jetzt ca. 4.500 km und keinerlei Probleme.

    Der Verbrauch ist bei 120 km/h mit Tempomat richtig klasse (knapp über 6 Liter) und steigt natürlich mit dem Spaßfaktor "Geschwindigkeit". Ab und zu muss es aber einfach mal sein, dass man dieses Auto auch ausfährt :D

    Straßenlage und Geräuschkulisse sind super. Selbst Freunde, die mitgefahren sind, waren durchweg begeistert.

    Und das Platzangebot ist schon genial (als 5-Sitzer mit Hund im Kofferraum).

    Ich kann das Auto nur empfehlen.

    Viel Spaß!
     
  14. #13 Alu-Hansl, 21.11.2006
    Alu-Hansl

    Alu-Hansl Mitglied

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Natürlich muss ich hier auch mitmischen.
    Also ich bin im großen und ganzen sehr zufrieden mit meinem CV-D-Cat
    Das Fahrwerk war mir anfangs zu weich (Celica T23 war HART).
    Ist aber mittlerweile durch die TTE Federn angenehm hart geworden,
    nicht zu extrem aber bemerkbar.
    Auch die Reifen und Felgen 18 Zoll mit 235/40/18 tragen dazu bei.
    Mein Durchschnittsverbrauch ,liegt jetzt bei KM-Stand 5600 ,bei
    ca. 7.8 Liter. (meist Kurzstrecke und Autobahn)
    Radio geht bei mir ohne Macken und hört sich mit dem Original-Toyota
    Aktivbass gar nicht so schlecht an.
    Wie gut und leise der CV geht merke ich am meisten wenn ich vom Starlet oder dem Meriva(1.4) meiner Frau in den CV umsteige.
    Bis jetzt kein einziges Problem (Glaubt mir ,ich bin da sehr pingelig)
    Noch lieber bin ich nur mit meinem Previa 2.4VVTi gefahren,den ich immer noch nachtrauere.
    Also meine Meinung zu diesem Auto:er ist ein Superding und ich fahre gerne damit.
    Alleine der Motor ist ein Traum .
    Platzangebot sehr gut .
    Nur das mit dem Licht ist wirklich ein Drama (werde mich an Speedsta wenden)
    Fazit: ich bin rundum zufrieden :]

    lg Hansl
    Ps:
    Mit dem Chip ging er wie die Hölle ,aber nur wenn er wollte.(ab und zu ein Ruckeln, soll aber laut Hersteller jetzt beseitigt sein)
    Wurde aber anstandslos und kostenlos wieder ausgebaut
    War sowieso zu Brutal für das Fahrwerk.
    Bitte nicht fragen von welcher Firma der war ,ich darf es nicht verkünden.(war Voraussetzung für Gratis-Test und Rückbau)
    lg Hansl
     
  15. #14 previa3, 21.11.2006
    previa3

    previa3 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    an pitti301

    .. ob ich überhaupt was schreiben soll

    Hi, schreibe nur wegen den Startproblemen.
    Wieviel km der drauf hat, sollest Du noch kundtun. ?(
    Da es ein Diesel ist, gibt es weniger Möglichkeiten:
    1. Batterie checken, Wasser und evtl. Leistung messen lassen.
    2. Batteriekabel und Massekabel der Batterie überprüfen,
    lockern, reinigen, wieder festschrauben.
    3. Motoröl sollte 5W40 sein, weil weniger Reibung wenn Motor kalt.
    4. Hatte mal nen VW Golf Diesel der ersten Generation. X(
    Der sprang im Winter, wenns unter -5 ° C hatte gar nicht an.
    Als dann der Motor endgültig wegen Wassermangel stehen blieb,
    war mir klar warum er im Winter nicht anspringen wollte.
    Zwischen den Einlass- und Auslassventilen hatte der Kopf Risse.
    Damit konnte er im Winter nicht genug Hitze zum Zünden aufbauen und als es immer schlimmer wurde verschwand auf diesem Weg das Kühlwasser = gleich Motorschaden.
    Deshalb sollte die Werkstatt mal die Kompression aller Zylinder messen.
    Vielleicht sogar mehrmals, Könnte ja auch ein Kolbenring sein,
    der nicht immer gleich gut dichtet?

    Sollte es vorkommen, dass auch Diesel- Einspritzdüsen nachtropfen, dann wäre das ein Grund, schlecht anzuspringen. Müsste aber regelmäßig nach längeren Standzeiten sein.

    Achte mal auf die Außentemperatur und Luftfeuchtigkeit, vielleicht fällt Dir dabei was auf.

    Bedauere jeden, der in die Werkstatt muss 8o
    Deshalb, wenns nicht besser wird, mach es wie mit ner Frau:
    Liebe sie trotzdem 8):achdufresse :achdufresse
     
  16. #15 previa3, 21.11.2006
    previa3

    previa3 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    letzter Beitrag

    .. ob ich überhaupt was schreiben soll

    Die zwei :achdufresse :achdufresse
    gehörten nicht zum Schluss, sondern dahin:

    Der sprang im Winter, wenns unter -5 ° C hatte gar nicht an.
    :achdufresse :achdufresse

    alles klar?
     
  17. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Pitti301, 22.11.2006
    Pitti301

    Pitti301 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    1
    RE: an pitti301

    Hi,
    die Antworten nur ganz kurz, damit sich niemand belästigt fühlt:
    Beginn der Probleme: km 120 bis jetzt (15600) anhaltend!
    zu 1. sollte in Ordnung sein (Leistung auch: Vmax:225 lt. Tacho)
    zu 2. lasse ich beim anstehenden Fitnesscheck überprüfen
    zu 3. 5W30
    zu Einspritzdüsen: nicht regelmäßig, es tritt jetzt aber wieder häufiger auf, wie im Sommer, Fehler ist nicht bewußt zu reproduzieren!
    Werkstatt hat mehrmals versucht den Fehler "aufzunehmen", da der Fehler aber nur nach Warmfahren und dann lange stehen lassen und dann auch nicht jedesmal auftaucht. CV war deshalb in den ersten 4 Wochen nach Zulassung 2 Wochen in der WS. Dabei wurde bei den aufgezeichneten "Shots" festgestellt, daß der Systemdruck sich nicht schnell genug aufbaut(Soll aber noch in der Toleranz gewesen sein) > Hochdruckpumpe trotzdem getauscht > Sache für Toyota Köln erledigt > Fehler immer noch da, nur eben nicht mehr so oft.
     
  19. Mag

    Mag Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2003
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Auris II HSD SE, Rav4 XA3 2.0 Edition
    RE: an pitti301

    hi pitti!

    hast ne pn von mir!

    schon mal in sache vorglühanlage geforscht?
    wir hatten schon mal so´n ähnliches problem bei
    einem galant diesel! sprang schlecht an, lief
    dann erst sehr unrund! es stellte sich raus,
    dass eine glühkerze defekt war!

    mfg, mag!
     
Thema: seid ihr mit dem corolla verso 2.2d-cat zufrieden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota corolla diesel zufrieden

    ,
  2. toyota corolla verso 1 8ltr. kein esp ???

Die Seite wird geladen...

seid ihr mit dem corolla verso 2.2d-cat zufrieden - Ähnliche Themen

  1. Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten

    Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten: So nach Jahre langer Pause sollte es am E10 ein bisschen weitergehen! Bremse vorne ist erledigt mit einer D2 330mm 6 Kolben Bremse jetzt muss...
  2. Corolla Verso Heizung Defekt

    Corolla Verso Heizung Defekt: Hallo Fahre einen CV 1.8 Bj. 08 und habe seit heute Mittag ein Problem mit meiner Climatronic. Und zwar lässt sich an der Klimaanlage die...
  3. Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi

    Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi: Hallo Community, nachdem ich nun meinen RAV4 XA2 verkauft habe, besitze ich seit nun einer Woche einen Corolla E12 Baujahr 2002 mit dem 1.4L...
  4. Blinker Corolla E10

    Blinker Corolla E10: Servus, Kurze frage... ... sind die Blinker beim E10 durchverbunden? Also wenn ich vorne links 12Volt auf das Pluskabel gebe leuchtet dann auch...
  5. Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017

    Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017: Ich verkaufe meinen Toyota Corolla 1.4 E11, bei dem sich leider ein Lager im Getriebe verabschiedet hat. Ansonsten ist das Fahrzeug in einem...