Schrauben verrostet, wie lösen???

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von Andy T20, 05.05.2006.

  1. #1 Andy T20, 05.05.2006
    Andy T20

    Andy T20 Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!
    Bei meiner T20 ist von der Kennzeichenbeleuchtung eine von den beiden Glühbirnen kaputt gegangen. Soweit alles ja nich wirklich tragisch, vermute mal, das Wechseln dürfte nur ne 5-Minuten-Sache sein!

    Hier aber mein Problem:
    Die Befestigungsschrauben von den Streuscheiben sind völlig verrostet. Zumindest der Schraubenkopf is insoweit hin, daß ich mit nem Schraubenzieher keinen Halt mehr habe und ich sie dementsprechend nicht mehr lösen kann!

    Hatte schon überlegt, die Schrauben aufzubohren, aber das is mir zu heikel!

    Kennt jemand ne andere Lösung für das Problem???

    Schonmal vielen Dank im voraus!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. -Kawa-

    -Kawa- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    9.559
    Zustimmungen:
    0
    wen du wirklich keinen halt mehr bekommen solltes, dann gibt es speziell für so etwas eine art kentmasse die in den schraubekopf gedrückt wird um so halt zu bekommen.

    aber sind die scheinwerfer schrauben nicht normalerweise 6 kant schrauben?

    Mfg
     
  4. #3 Andy T20, 05.05.2006
    Andy T20

    Andy T20 Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    nee, sind bei mir Kreuzschlitz-Schrauben!

    Und wie funktioniert das dann mit der Knete? Draufmachen, mit dem Schraubenzieher reindrücken und trocknen lassen?
     
  5. #4 Slowrider, 06.05.2006
    Slowrider

    Slowrider Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.11.2003
    Beiträge:
    7.779
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    KEIN GELD
    einen alten schraubenzieher nehmen
    und mit elektrode oder schutzgas anheften ;)
     
  6. #5 Andy T20, 06.05.2006
    Andy T20

    Andy T20 Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Das mit dem Schweißen muß ich doch glatt mal ausprobieren! Scheint ne super Idee zu sein!

    Vielen Dank Euch beiden!
     
  7. #6 Slowrider, 06.05.2006
    Slowrider

    Slowrider Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.11.2003
    Beiträge:
    7.779
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    KEIN GELD
    aber daran denken, vor dem schweissen batterie abhängen ;)
     
  8. #7 Andy T20, 06.05.2006
    Andy T20

    Andy T20 Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ja, werd ich machen! Danke! :]
     
  9. Hardy

    Hardy Guest

    Wenn die Schraube bei der Anschweißlösung dann abbricht, wars viel Arbeit umsonst. :D
     
  10. #9 Andy T20, 06.05.2006
    Andy T20

    Andy T20 Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    ne andere Lösung wäre ja auch, das komplette Mittelteil gegen ein neues zu ersetzen, aber ich glaube das ich das alleine schon aus "euronen-technischen" Gründen nich möchte...... :(
     
  11. #10 echt_weg, 06.05.2006
    echt_weg

    echt_weg Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.07.2002
    Beiträge:
    8.739
    Zustimmungen:
    0
    ich würde versuchen nen kleinen scharfkantigen schlitzschraubendrehen schräg anzusetzen und die schruabe lose zu "meißeln" geht oftmals recht gut kenne aber die t20 nicht und weiß nicht genau wie das aussieht - diese knete bzw flüssigmetall funktioniert bei mir irgendwie nie hab das zweimal versucht und hat nie geklappt....
     
  12. rocko

    rocko Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    wenn bei uns im Masch.-Bau eine Schraube festgerostet oder verspannt ist und die Gefahr groß ist das man den Kopf "runddreht" beim aufmachen, dann kriegt sie mit nem Körner 1-2 Schläge auf den Kopf.
    Sind bei uns allerdings meistens Schrauben ab M5 mit Innensechskant.
    Aber damit gehen sie recht leicht wieder auf.
    Ich weiss nicht wie groß oder klein Deine Schraube jetzt ist, oder ob Du auf die Schraube rumhauen kannst ohne deine Karosse zu verbeulen oder Schraubenkopf kaputtzumachen.

    Ansonsten ausbohren oder Loch reinbohren und mit Stumpenzieher probieren.

    MfG
    rocko
     
  13. #12 CRX_ED9, 06.05.2006
    CRX_ED9

    CRX_ED9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.12.2003
    Beiträge:
    4.369
    Zustimmungen:
    0
    Platz zum schweissen ist in der Regel nicht vorhanden bei ner Kennzeichenleuchte...!!! ;)

    1. Variante
    Ausbohren... Geht fast immer...

    2. Variante
    Wenns mit ausbohren nicht ging...
    Mit nem Schraubenzieher einfach das scheissn Glas rausbrechen... 8)
    Dann mit ner Klemmzange die Schraube lösen...
    Neues Glas... Neue Schraube... 5 Euro... Wie neu... 8)
     
  14. Hardy

    Hardy Guest

    Die Schläge mit Rostlöser zu kombinieren, sollte auch helfen, denke ich mal.
     
  15. #14 Samson992, 06.05.2006
    Samson992

    Samson992 Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2002
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    0
    Glaub die Leutsch aus dem Maschinenbau machen immer das selbe :]

    Würde es auch ausbohren, das mit dem Schweißen, na ja find ich nicht so toll ... Bring nix wenn die Schraube sehr fest ist eventuell reißt sie dann nur ab
     
  16. #15 Andy T20, 06.05.2006
    Andy T20

    Andy T20 Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Hab mal nen Bild reingemacht, um mein Problem zu verdeutlichen!

    [​IMG]


    Also ausbohren glaub ich wird nix.....

    Und nen Schraubenzieher dranschweißen is in diesem speziellen Fall verdammt schwer, weil man nich gut rankommt!?

    Ob ich das mit dem rausbrechen hinkriege is auch wieder so ne Frage, weil halt ziemlich wenig Platz da is.......! Werde morgen einiges, was genannt wurde, mal ausprobieren und dann Bericht erstatten!

    Euch allen vielen Dank für Eure Hilfe!
     
  17. #16 Samson992, 06.05.2006
    Samson992

    Samson992 Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2002
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    0
    Hätt ja noch ne Möglichkeit :D

    ist aber zu Aufwendig:

    Kops Abflexen (wenn Platz es zulässt). Dann Kernloch für ein Linksgewinde bohren, Linksgewinde schneiden und schraube reindrehen, denn die Schraube am Geweindeende angekommen ist, dann kriegst die Schraube raus :D

    Weng auswendiger und bestimmt felht das nötige Werkzeug ;)
     
  18. #17 the_iceman, 06.05.2006
    the_iceman

    the_iceman Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    20.03.2004
    Beiträge:
    7.318
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    G6S by TTE, Skoda Pickup Fun
    echt beschissene stelle :(
    kommst du da nicht mit nem scharfen schlitzschraubendreher weiter?
    ansonsten mal mit nem dremel versuchen.
     
  19. #18 Andy T20, 06.05.2006
    Andy T20

    Andy T20 Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    naja, was das passende Werkzeug angeht....... :( hab leider nur den "Grundstandard"! Also leider auch kein Dremel usw.!

    Und Kopf abflexen dürfte wohl auch nich klappen, ausser evt. mit nem Dremel, müßte man mal probieren, aber wie gesagt.....!

    Ich habs die Tage mal mit nem normalen Kreuzschlitz probiert, ausser daß ein bischen Rost abgeblättert und der Kopf leicht ausgenudelt ist passierte nichts!
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. NB-T

    NB-T Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    2
    mitn Dremel oda ner Flex nen Schlitz rein schneiden und mit nem großen Schlitzschraubendreher versuchen...
     
  22. #20 Roderic McBrown, 07.05.2006
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
    Da was anschweissen :rofl

    Möglichkeit a: Kratz die Schlitze mit nem kleinen Schraubenzieher frei und
    nimm nen gescheiten Schraubenzieher.
    Kannst auch mit nem Hammer vorsichtig auf den Schraubenzieher klopfen,
    hilft manchmal.

    Möglichkeit b: Nimm ne Zange und dreh den Kopf oder besorg dir ne kleine
    Klemmzange zum drehen.
     
Thema:

Schrauben verrostet, wie lösen???

Die Seite wird geladen...

Schrauben verrostet, wie lösen??? - Ähnliche Themen

  1. Abmessungen der Schraube am Getriebehalter???

    Abmessungen der Schraube am Getriebehalter???: Hi Leute, bei mir war ne Schraube locker und jetzt fehlt sie komplett... Da bei Lotus das Ding aber vermutlich Jahrzehnte braucht bis es geliefert...
  2. Suche guten Schrauber für ein Projekt !!

    Suche guten Schrauber für ein Projekt !!: Hallo zusammen! ich bin auf der Suche nach einem guten Schrauber/Schweißer für ein Projekt, der sein Handwerk versteht, ein gutes Knowhow hat und...
  3. Winterreifen inkl. Felgen, Radkappen und Schrauben

    Winterreifen inkl. Felgen, Radkappen und Schrauben: Hallo zusammen! Ich muss meine Winterreifen verkaufen, da sie nicht auf mein neues Auto passen. Es sind fast neue Fulda Kristall Control M+S...
  4. Es geht los, Celica St182 Kopfdichtungswechsel und Tuning

    Es geht los, Celica St182 Kopfdichtungswechsel und Tuning: So, nach 1,5 Jahren überlegen was ich nun machen will, ob umbau auf 3sge gen3 oder beams oder gen2 erhalten und aufbauen, hat sich meine...
  5. Zylinderkopf Schraube rund

    Zylinderkopf Schraube rund: Hallo, Wollte gestern den Kopf vom 3S-GE abnehmen, der ist ja mit 2 reihen a 5 10er(?)Imbuss befestigt.. die Beiden Imbusskopfschrauben an den...