Scheibenbremsen und Bälge wechseln, beim E9 ?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Reiskocher83, 23.09.2006.

  1. #1 Reiskocher83, 23.09.2006
    Reiskocher83

    Reiskocher83 Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.03.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe heute gleich vor, bei meinem Corolla E9, natürlich vorne, die Scheiben und Klötze zu wechseln. Muss ich auf irgend was besondes achten, vorallem beim Abnehmen der Scheiben? Die Klötze sollten sich problemlos abmontieren lassen. Muss ich Hammerschläge ausben damit die runtergehen oder wie geht das von statten, habe das nch nie gemacht, wollte es aber unbedingt ausprobieren. Mit den Druckschleuchen habe ich ansich nichts zu tun oder? NIcht dass ich nacher keine Bremswirkung habe.

    Danke schonmal.

    __
    Jan
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Hybrid
  4. #3 Reiskocher83, 23.09.2006
    Reiskocher83

    Reiskocher83 Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.03.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank, der Link hilft!

    Nur eine Frage noch. BRauche ich irgendwelche Schmiermittel? Sowas wie eine Kupferpaste soll es ja geben, ist die von Nöten?


    __
    Jan
     
  5. Tribun

    Tribun Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.08.2003
    Beiträge:
    2.006
    Zustimmungen:
    0
    moin
    ja kurpferpaste brauchst du !
    sonst kommt ein thread mit : bremse quitscht =)
     
  6. #5 Reiskocher83, 23.09.2006
    Reiskocher83

    Reiskocher83 Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.03.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Oha! Also muss die PAste direkt auf die Scheibe oder nur auf den Bremszylinder?

    Der Link der mir gegeben worden ist also..naja..ist es wirklich SO SCHWER Remsen zu wechseln? ICh meine, da sind nicht grade tausend Bauteile und,..es ist praktisch ein Stecksatz oder etwa nicht?


    __
    Jan
     
  7. Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Hybrid

    Du bist genau so ein Kanidat wie in dem verlinkten Beitrag :( :rolleyes: :(. Wie willst du Bremsen wenn du deine Scheiben mit Fett schmierst :(.

    Hast du nen Fahrrad ? mach mal schön Fett an die Felge und such dir den steilsten Berg in deiner Gegend :(.

    Fahr in ne freie Werkstatt oder zu ATU und gut ist :]
     
  8. Tribun

    Tribun Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.08.2003
    Beiträge:
    2.006
    Zustimmungen:
    0
    moin
    is eigentlich easy!
    räder runter-bremssattel mit den 2 schrauben abschrauben und am besten oben an den stossdämpfer hängen.
    dann schraubst du den bremsbelagträger runter das sind 2 dicke schrauben mit nem 17er kopf, nimmst den ab und legst ihn erstma neben bei seite!

    dann kannst du die bremsscheibe abmachen, geht e.v.tl. nicht weil sie festgerostet ist, schlag sie mit nem hammer oder 2x 6er oder 8er schrauben einfach runter(da sind 2 gewinde in der scheibe für die schrauben)!
    dann nimmst du schmiergelpapier und machst duienabe ( wo die bremsscheibe draufsitzt) schön blank, den rost also enfernen !
    dann nimmst du deine kupferpaste und schmierst die um die nabe !
    setzt die neue scheibe auf die nabe und nimmst 2 radschrauben und fixierst die bremsscheibe auf der nabe leicht mit den 2 schrauben!

    so jetzt gehts an den bremsbelagträger!
    da nimmst du die beläge raus (achte aber drauf wo diese klammern an den belägen sitzen und wo die beläge sassen),dann machst du die klammern von dem belagträger ab ( drauf achten wo sie waren !!!!) und machst die führungen wo die klammern gesessen haben mit ner feile oder ner drahtbürste sauber!
    das gleiche machst du mit den klammern( oder du hast neue )!
    dann nimmst du ein bisschen kupferpaste und schmierst das auf den belagträger wo die klammern saßen , dann setzt du die klammern in den bremsbelagträger wieder richtig ein!
    dann nimmst du die neuen beläge und schmierst sie auf der rückseite (nicht die seite wo an der bremsscheibe anliegt ) mit kupferpaste ein,
    dann machst du an den alten belägen dieses bleche an der rückseite ab und die clips an den ecken ab !
    dann machst du sie ein bisschen sauber( oder neu ?) und setzt sie wieder wie sie waren auf die neuen beläge auf ! 2 bleche müssten das sein die übereinander kommen, da kannst du auch ein bissi kupferpaste zwischen machen!
    diese eckklammern auf die ecken der bremsbeläge montieren!
    dann schmierst du auf die auflagefächen(die kanten die sich in den bremsbelagträger setzten) vom bremsbelag mit kupferpaste etwas ein, dann kannst du den bremsbelagträger wieder anschrauben, und die beläge richtig einsetzten!
    ich habe immer die auflagefläche wo der bremssattel auf den belägen sass mit kupferpaste eingeschmiert kann nie schaden!
    also das wo der bremskolben auf den belag hinten dückt und vorne wo diese zangen auf díe beläge geht!
    jetzt musst du den bremskolben im bremssattel zurückdrücken!
    da kannst du eine rohrzange oder nen hammerstiel nehmen!
    saug oben am ausgleichsbehälter von der bremsfüssigkeit e.v.tl. ab wenn es zu viel ist, sonst läufts über beim zurückdrücken des kolbens!
    der muss soweit zurück das du über den bremsbelagträger mit den belägen drüber kommst!
    dann festschrauben! rad drauf ,bremse im stand oft betätigen sodass der bremsdruck wieder im pedal zu spüren ist! bremsflüssigkeitsstand prüfen, räder nachziehen , fertisch!

    hoffe du kannst was damit anfangen!
     
  9. #8 Reiskocher83, 23.09.2006
    Reiskocher83

    Reiskocher83 Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.03.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0

    Naja, logisch ist das nicht, ich bin ja nicht eine absolute Null in Sachen technisches Verständnis, aber, Kupferpasste heisst eben wie sie heisst weil es halt kein Fett ist und es auch nicht so angewandt wird...habe mich da aber wohl getäuscht.





    Wow, SUPER, vielen Dank, wird gleich ins Praktische umgesetzt!


    ___
    jan
     
  10. Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Hybrid
    schau wenigstens ob du wen findest der dir beim 1. mal über die Schulter schaut , ne Anleitung hast du ja nun :]
     
  11. #10 Tankard, 23.09.2006
    Tankard

    Tankard Junior Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich bin Kfz-Mechatroniker-Azubi, habe aber mittlerweile ein paar Bremsen montiert und demontiert, was Tribun schreibt ist richtig aber an manchen stellen veraltet. Die Nabe wird nicht mehr eingefettet, es werden lediglich die Bolzen, die Kolbenfläche und die Seiten der Bremsbelege, die auf auf den Bremsbelagsträgerr aufliegen, mit Plastilube eingefettet, pass dabei aber auf, dass nichts auf die Belege kommt. Und vor dem Einbau der Bremsscheibe, diese unbedingt mit Bremsscheibenreiniger oder Spritus saubermachen, weil sie mit mit einer dünnen Fett/Wachsschicht ausgeliefert werden, bevor du dann die Räder drauf machst, gehst du am besten nochmals drüber.

    MfG Marcus
     
  12. Tribun

    Tribun Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.08.2003
    Beiträge:
    2.006
    Zustimmungen:
    0
    moin
    das mit dem reinigen ist nicht immer der fall!
    aber sicher is sicher !
    was mir noch einfällt ist:
    die schrauben kannst du auch schmieren und vorher mit schmiergelpapier oder ner drahtbürste putzen!
    wenn du noch fliessfett hast, kannst du die führungen wo am bremssattel sind mit dem fett schmieren, die gehen auch ab und an ma fest!
    diese führungen sind hinter den gummbälgen am bremssattel, da sprühst du das zwischen den gummi und diese stange wo in dem gummi steckt rein!
    das sollte es gewesen sein`!
     
  13. #12 bremsenbenno, 23.09.2006
    bremsenbenno

    bremsenbenno Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    laß die finger davon du hast keine ahnung
    laß das von jemanden machen der sich damit auskennt und
    schau ihm für das nächste mal über die schulter
    mit den augen klauen

    bremse ist viel zu gefährlich

    gelle
     
  14. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Tribun

    Tribun Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.08.2003
    Beiträge:
    2.006
    Zustimmungen:
    0
    moin
    da haste schon recht, aber wenn er es machen will, bitte!
     
  16. #14 E9_Lover81, 24.09.2006
    E9_Lover81

    E9_Lover81 Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2005
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Corolla AE92 Si
    ich würde auch sagen bremsen sind wichtiger wie alles andere.. das sollte man lassen wenn mans net (noch net) drauf hat-so wie ich z.B. vorallendingen bei solchen fragen..mfg
     
Thema:

Scheibenbremsen und Bälge wechseln, beim E9 ?

Die Seite wird geladen...

Scheibenbremsen und Bälge wechseln, beim E9 ? - Ähnliche Themen

  1. Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]

    Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]: Hallo liebe Forianer, Erst mal Fahrzeug-Details: Avensis T22 2.0 VVT-I Station wagon Nun zur Frage: Da mein Keilrippenriemen-Spanner leider...
  2. Wo ist der Heckklappen Sensor beim Toyota Corolla Verso 2006?

    Wo ist der Heckklappen Sensor beim Toyota Corolla Verso 2006?: Ich habe mir diese Woche von privat einen gebrauchten Toyota Corolla Baujahr 2006 gekauft. Tolles Auto. Aber ich habe ein kleines Problem: Die...
  3. Fehler P0403 beim Corolla nach Batteriewechsel

    Fehler P0403 beim Corolla nach Batteriewechsel: Vielleicht weiß jemand Rat bei meinem Problem mit dem Toyota Corolla. Anfang der Woche wurde ein Scheinwerfer und die Batterie getauscht. Beim...
  4. Rasseln beim beschleunigen - RAV4

    Rasseln beim beschleunigen - RAV4: Hallo, mein Rav4, Bj 2015 hat neuerdings so ein rasseln beim beschleunigen oder überfahren von kleinen huckeln. Wodran kann das wohl liegen? Es...
  5. Yaris 2 (XP9F) Radbolzen wechseln (lassen)

    Yaris 2 (XP9F) Radbolzen wechseln (lassen): Hallo Zusammen, gestern Abend hat leider beim Reifenwechsel meines Yaris XP9F eine Mutter/Bolzen gefressen. Ich habe die Version ohne...