Schaltverhalten E10 Automatik

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von lahme Schnecke, 09.02.2011.

  1. #1 lahme Schnecke, 09.02.2011
    lahme Schnecke

    lahme Schnecke Guest

    Bei meinem Automatik E10 (1.4) schaltet das Getriebe meiner Meinung immer etwas zu spät in die nächste Stufe hoch.
    Als Beispiel schaltet er frühestens bei 2500/min von 2 auf 3 und zwar auch nur dann, wenn ich soweit das Gaspedal lupfe, dass der Motor im Teillastbereich läuft, ich also nicht mehr beschleunige. Im Alltag beim genügsamen Losfahren von einer Ampel sieht das so aus, dass ich bei ca. 45km/h kurz vom Gas gehe und den Schaltvorgang abwarte. Ansonsten schaltet er wenn man minimal beschleunigt erst oberhalb 3000/min und das ist auf die Dauer nervig und durch die großen Drehzahlsprünge auch nicht gut fürs Bremsband.
    Mein 18 Jahre alter Ford Scorpio schaltet übrigens deutlich früher hoch. Daher stört mich das beim Corolla.
    Das ganze war auch nicht immer so, sondern erst seitdem vor Jahren mal das Getriebe wegen eines kaputten WDR an der Getriebeeingangswelle aus und wieder eingebaut wurde. Dabei wurde auch das Getriebeöl ausgetauscht. Getriebeöl ist DexronII, Farbe, Geruch und Füllstand sind ok. Kickdownseilzug ist auf sehr entspannt eingestellt.
    Meine Frage ist, was hat jetzt alles Einfluss auf den Schaltzeitpunkt? Wie wird das geregelt? Mit Unterdruck? Gibt es irgendwo Literatur dazu? Was kann ich tun, damit er wieder etwas früher in die nächsthöhere Stufe schaltet?
    Als vor einiger Zeit mein Zündzeitpunkt korrigiert wurde, bemerkte ich, dass auch das Einfluss auf das Schaltverhalten der Automatik hat. Zündzeitpunkt später bedeutet Getriebe schaltet später hoch.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lahme Schnecke, 15.03.2011
    lahme Schnecke

    lahme Schnecke Guest

    Keiner eine Ahnung oder eine Vermutung???( ?(
     
  4. #3 Worldchampion, 16.03.2011
    Worldchampion

    Worldchampion Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    EE101, R5 C40, P9, Twingo, Justy J12
    Scheinbar nicht.

    Die Autos sind halt doch recht selten und wenn dann in Händen von Besitzern, die kaum eine Fernbedienung eines Fernsehers einsetzen können.

    Literatur gibt es aber, die findest du beim Toyotahändler. Ob der dann so freundlich ist und dir die nötigen Seiten raus kopiert oder du das Handbuch kaufen mußt, wirst du sehen.

    Wichtig zu wissen wäre ob es sich bei dem Getriebe um ein elektronisch oder hydraulisch gesteuertes Getriebe handelt. Wenn es ersteres ist, dann würde ich nachdem Prüfen des Ölstandes nach den Parametern der Grundeinstellung sehen und die wenn nötig anpassen. Ansonsten kann frisches Öl bei einem Automatikgetriebe natürlich auch nicht schaden.
     
  5. #4 lahme Schnecke, 16.03.2011
    lahme Schnecke

    lahme Schnecke Guest

    Getriebeliteratur habe ich mir schon besorgt. Dort wird aber hauptsächlich Montage/Demontage beschrieben. Hat zwar schon einiges an Wissen gebracht, aber wichtige Daten, wie Geschwindigkeitstabellen bei bestimmten Drosselklappenstellungen stehen da leider nicht drin.

    Kurze Vorgeschichte, wie alles entstanden ist:
    Als ich den Corolla gekauft hatte war alles wunderbar. Getriebe schaltete perfekt und recht früh. Genauso, wie ich das von anderen Automaten kannte. Ca. ein Jahr später bei knapp 65tkm sah ich dann Getriebeöl aus der Glocke tropfen. Wellendichtring Getriebeeingangswelle kaputt.

    Also ab zur freundlichen Toyota-"Fachwerkstatt", reparieren lassen. 500€ hingeblättert und wieder vom Hof gefahren. Und siehe da, Getriebe schaltete erst frühestmöglich zwischen 4 und 5000/min in die nächsthöhere Stufe. Und bei jeder normalen Gaspedalbewegung wieder runtergeschaltet. Unfahrbar. Ja haben die Deppen denn keine Probefahrt gemacht???? Also wieder zurück- Ich hätte auch zum Bäcker fahren können. Der hätte genausoviel Ahnung gehabt. Die haben mir dann den Kickdownseilzug von der Drosselklappe auf viiieeel zu loose und den Zündzeitpunkt auf viel zu früh verstellt. Dann schaltete das Getriebe immerhin schon frühestens bei knapp unter 3000/min in die nächste Stufe. So bin ich dann vom Hof gefahren. Mir kam zwar der Gedanke mein Auto dort stehen zu lassen bis alles ok ist, aber ich war damals noch drauf angewiesen und wer weiß, was die mir noch alles kaputt gemacht hätten.

    Das ist jetzt ca. 5 Jahre und 18tkm her. Im laufe der Jahre verbesserte sich der Schatzeitpunkt etwas in Richtung früher, sodass ich damit einigermaßen leben konnte. Wirklich zufrieden bin ich aber immernoch nicht. Deswegen will ich jetzt mal auf Fehlersuche gehen. Ok, etwas spät.
    Zündzeitpunkt passt inzwischen wieder (war auf 18°vor OT), aber der Kickdownseilzug ist immernoch total verstellt. Bei Grundeinstellung ist der Corolla fast unfahrbar. Warum?

    Noch was zum Getriebe:
    Es arbeitet rein hydraulisch. Keine Elektronik. Der Kickdown wird über den besagten Seilzug von der Drosselklappe aus geregelt.
    Das Getriebe (A132L) wurde auch im E8, E9 und E11 eingesetzt. Ähnliche Ausführungen wurden auch noch in einigen anderen Toyota der 80er verwendet.
     
  6. #5 Worldchampion, 16.03.2011
    Worldchampion

    Worldchampion Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    EE101, R5 C40, P9, Twingo, Justy J12
    Ich bin zwar ein paar mal so ein Auto gefahren aber am Getriebe habe ich nie etwas machen müssen. Kannst du ggf. mal ein paar Seiten des Werkstattbuches einscannen. Das was mit den Einstellungen zu tun hat wäre wichtig. Wenn sich das Schaltverhalten geändert hat muss es entweder einstellbar sein oder das dafür verantwortliche Teil wurde von der Werkstatt beschädigt. Wenn nur ein Simmerring gewechselt wurde und das Getriebe geschlossen blieb würde ich letzteres aber für unwahrscheinlich halten.

    Was mir noch im Kopf schwebt wäre Luft im Wandler. Der war schließlich ab und weniger Öl im Wandler heißt mehr Drehzahl zum Übertragen der selben Kraft. Das ist allerdings graue Theorie aus meinem (wirren) Kopf zu später Stunde. Also keine Garantie auf Richtigkeit.
     
  7. #6 lahme Schnecke, 16.03.2011
    lahme Schnecke

    lahme Schnecke Guest

    Luft im Wandler.... müsste sich der nicht selbst entlüften??... Keine Ahnung.

    Noch eine Beobachtung am Rande, die vielleicht dazu passen könnte. Wenn ich morgens nach längerer Zeit starte und sofort eine Fahrstufe (z.B. "R") einlege, dann habe ich ein verzögertes Einschalten (ca.2-3s) der Stufe. Aber wirklich nur wenn er z.B. über Nacht gestanden hat. Den Rest des Tages, auch bei kaltem Öl, hat er das nicht. Auch nicht, wenn ich wenn ich beim morgendlichen Start ca. 5s warte und dann erst die Stufe einlege. Das war vor der Reparatur auch nicht.

    Ich vermute mal, dass das Schaltverhalten über den Kickdownseilzug eingestellt wird. Aber der ist ja jetzt schon total verstellt, damit die Fuhre überhaupt brauchbar fahrbar ist. Ansonsten bliebe noch das Regelventil, aber zum einen bezweifle ich, das sich das Einstellen lässt und zum anderen werden die da ihre Finger von gelassen haben.

    Im WHB Getriebe steht leider nicht viel übers Einstellen drin. Nur Seilzug vom Wählhebel und Anlassersperrschalter. Die Einstellung des Kickdownseilzuges steht im Etzold. Und der wird seine Daten vermutlich von Toyota haben.
     
  8. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Janni

    Janni Senior Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    3
    Hast du denn überhaupt schonmal den getriebeölstand überprüft? vielleicht haben die damals nicht genug aufgefüllt.
     
  10. #8 lahme Schnecke, 17.03.2011
    lahme Schnecke

    lahme Schnecke Guest

    Hab ich als erstes gemacht. Ist alles ok.
     
Thema:

Schaltverhalten E10 Automatik

Die Seite wird geladen...

Schaltverhalten E10 Automatik - Ähnliche Themen

  1. Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten

    Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten: So nach Jahre langer Pause sollte es am E10 ein bisschen weitergehen! Bremse vorne ist erledigt mit einer D2 330mm 6 Kolben Bremse jetzt muss...
  2. Blinker Corolla E10

    Blinker Corolla E10: Servus, Kurze frage... ... sind die Blinker beim E10 durchverbunden? Also wenn ich vorne links 12Volt auf das Pluskabel gebe leuchtet dann auch...
  3. Kotflügel E10 Liftback links

    Kotflügel E10 Liftback links: Wie in der Überschrift. Nach Möglichkeit in rot. Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
  4. Corolla E12 Automatik-Hebel defekt

    Corolla E12 Automatik-Hebel defekt: Hallo liebe Gemeinde, ich habe seit gestern ein Problem mit meinem Corolla E12 Automatik (BJ 2002). Ich habe den Motor gestartet, wollte auf...
  5. Corolla E10 Si Autoslalom

    Corolla E10 Si Autoslalom: Seit 3 Jahren besitze ich den Corolla E10 Si und verwende ihn als Slalom und Spaß Auto. In dieser Zeit habe ich schon in einem Amateur Slalom Cup...