Sarrazin... Grass...

Dieses Thema im Forum "OFF-TOPIC" wurde erstellt von Torsten-T25, 06.04.2012.

  1. #1 Torsten-T25, 06.04.2012
    Torsten-T25

    Torsten-T25 Tena Men :)

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    10.521
    Zustimmungen:
    70
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis T27 Combi 2.2 D-CAT Executive Plus Edition
    Tja! Kaum sagt mal einer wieder das was ein Großteil der Leute denkt und schon is der Aufschrei riesig!

    Die üblichen Verdächtigen reissen gleich mals Maul auf... Hat der Michel eigentlich schon was gesagt?! Bestimmt!!!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 AndreLei, 06.04.2012
    AndreLei

    AndreLei ich zieh mich nicht aus!

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    4.988
    Zustimmungen:
    45
    Fahrzeug:
    1990 Celica 2.0 GTi ST182, 1999 Corolla 1.6 G6R AE111
    Sarrazin... Grass... Torsten... Die üblichen Verdächtigen ;)
     
  4. #3 paseo_rulez, 06.04.2012
    paseo_rulez

    paseo_rulez Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    7.709
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Celica GT-Four (ST205), Corolla E12 Sol (ZZE121), Subaru Justy
    Sarrazin und Grass auf eine Stufe zu stellen find ich jetzt etwas krass...

    Ich stimme deiner Aussage bezüglich Sarrazin auch nicht zu, wohl jedoch zu dem Gedicht von Grass - etwas extrem aber durchaus richtig und diskussionswürdig.
    Aber es wird gar nicht diskutiert, es wird nur verurteilt. Traurig.
    Wobei die durch die Medien verbreitete Meinung, dass Grass' Gedicht größtenteils negativ bewertet wird, gar nicht unbedingt stimmt. Wer sich ein wenig umschaut, sieht, dass dies nicht richtig ist, es gibt auch viel Zustimmung.
    Zurecht wie ich finde! Der direkte Zusammenhang zwischen Israel-Kritik und Antisemitismus in unserer Gesellschaft ist ein Unding!
     
  5. #4 joema64, 06.04.2012
    joema64

    joema64 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.04.2008
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    corolla e11
    100% insbesondere :

    Der direkte Zusammenhang zwischen Israel-Kritik und Antisemitismus in unserer Gesellschaft ist ein Unding!
     
  6. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    109
    seh ich auch so, geht nicht! ?(
     
  7. ukhh

    ukhh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    15.386
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    T27 D-CAT, Pinarello

    :D:D:D

    :]
     
  8. #7 Torsten-T25, 06.04.2012
    Torsten-T25

    Torsten-T25 Tena Men :)

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    10.521
    Zustimmungen:
    70
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis T27 Combi 2.2 D-CAT Executive Plus Edition
    Doppel&Dreifach:tup! ;) :D :D
     
  9. #8 AndreLei, 07.04.2012
    AndreLei

    AndreLei ich zieh mich nicht aus!

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    4.988
    Zustimmungen:
    45
    Fahrzeug:
    1990 Celica 2.0 GTi ST182, 1999 Corolla 1.6 G6R AE111
    Das is der Punkt.
     
  10. #9 Authrion, 09.04.2012
    Authrion

    Authrion Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2003
    Beiträge:
    13.519
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Impreza STI, Corolla GTI, Pajero DID
    die einen packen bei jedem angriff die vergangenheit aus..den anderen wird bei jedem etwas kritischerem kommentar die vergangenheit vorgeworfen.


    Der direkte Zusammenhang zwischen Israel-Kritik und Antisemitismus in unserer Gesellschaft ist ein Unding!

    sehr gut ausgedrückt!
     
  11. #10 Vicious_Circle, 10.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2012
    Vicious_Circle

    Vicious_Circle Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    1
    Israel ist ein säkularer demokratischer Rechtsstaat, umgeben von hasserfüllten, religiös völlig verblendeten Nachbarn, die seit der Existenz dieses Staates mit den Ketten rasseln, Hass und Vernichtung predigen und - wie im Falle des Iran - jetzt auch noch ein Atomprogramm anleiern, welches jeglichen Kontrollen der Weltgemeinschaft entzogen werden soll.

    Grass ist ein Vollidiot wenn er ernsthaft behaupten will, Israel gefährde den Weltfrieden indem es Vorsichtsmaßnahmen gegen seine aggressiven Nachbarstaaten ergreift, deren Regierungsoberhäupter völlig unverblümt davon reden, "alle Juden ins Meer zu treiben", während sich ihre Zuhörerschaft in heilige Extase brüllt und sich Blut aus toten Hühnern über die Köpfe schüttet.

    Guckt Euch die Jungs an, unter deren Herrschaft Kinder verstümmelt und Ehebrecherinnen gesteinigt werden und fragt Euch mal ernsthaft, was ihr machen würdet, wenn die neben Euch wohnen und an einer Bombe schrauben würden, die Eure Gegend auf +- 3.000 km in jeder Richtung für die nächsten paar Hundert Jahre unbewohnbar machen könnte.
    Würdet Ihr evtl. etwas dagegen unternehmen so lange es noch geht?
    Wenn ja - stellt Euch weiter vor, dann käme ein Günter Grass an, der in seiner Jugendzeit als strammer deutscher SS-Elitesoldat mit schwarzen Lackstiefeln und Ledermantel Eure Großeltern an der Haaren über die Straße geschleift und in Viehwaggons getreten hat und würde Euch vorwerfen, Ihr gefährdet den Frieden, indem nicht einfach Ruhe haltet und wartet, bis es passiert.

    Das ist der Gipfel der Lächerlichkeit.

    Und ebenso lächerlich ist, wie viel Wert man hierzulande darauf legt, die Außenpolitik des Staates Israel kritisieren zu dürfen. Und zwar permanent und bei jeder Gelegenheit.

    Israel ist ca. so groß ist wie Hessen, hat etwas mehr als doppelt so viele Einwohner wie Berlin, liegt von uns aus gesehen irgendwo am anderen Ende der Welt, an das sich niemand mal eben hin verirren kann und die Grenzpolitik dort für unser Zusammenleben hier so unwichtig ist, wie sie nur sein könnte.

    Und obwohl der Nahostkonflikt geopolitisch einer der kleinsten und unwichtigsten Reibereien ist, die die heutige Zeit zu bieten hat, wird sich über kaum etwas derartig das Maul zerrissen.
    Zumindest nicht hierzulande und das ist einfach nur grotesk.

    Liebe Israel-Kritiker:
    Ihr dürft auch gerne mal das restliche Weltgeschehen in Eure Kritik einbeziehen, falls ihr das irgendwie auf dem Schirm haben solltet.
    Flüchtlingsschiffe sinken vor schwer bewachten europäischen Küsten, deutsche Panzer überrollen die kurdische Minderheit in der Türkei, abgeschobene Asylanten ersticken unter Integralhelmen in Lufthansa Maschinen, schwere Kämpfe in Syrien kosten Tausende das Leben - nur um mal ein paar Beispiele zu nennen.
    Hat zwar alles nichts mit diesem unglaublich präsenten, polarisierenden Israel zu tun, ist aber hin und wieder auch ganz interessant, und wenns nur der schieren Abwechslung halber ist.
     
  12. #11 paseo_rulez, 10.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2012
    paseo_rulez

    paseo_rulez Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    7.709
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Celica GT-Four (ST205), Corolla E12 Sol (ZZE121), Subaru Justy
    Ich könnte deinen kompletten Text mit einer solchen Freude auseinandernehmen, ich beschränke mich aus Zeitmangel mal auf den ersten Absatz. Ich habe ihn mal etwas umgeschrieben, damit er mehr der Wahrheit entspricht.

    Israel ist ein regligiös geprägter pseudeodemokratischer Rechtsstaat, regiert von hasserfüllten, religiös völlig verblendeten Politikern, die seit der Existenz dieses Staates mit den Ketten rasseln, Hass und Vernichtung predigen, Präventivkriege durchführen, UN-Resolutionen systematisch missachten, ein ganzes Volk nach und nach in die völlige Bedeutungslosigkeit unterdrücken, Häuser niederreißen, Rassengesetze erlassen und - wie im Falle von Israel - schon seit über 30 Jahren Atomwaffen besitzt, dieses jedoch Aufgrund der verblendeten US-Amerikanischen Unterstützung nicht offiziell bestätigen muss und sich somit bis heute erfolgreich der Kontrollen der Weltgemeinschaft entzieht.

    Was ich damit ausdrücken will ist, dass man die Sache auch ganz anders sehen kann! Warst du schonmal dort? Und ich meine jetzt nicht Israel, ich meine Palästina?
    Sicher nicht, sonst hättest du nicht so eine Meinung
    Ich könnte ewig so weitermachen, werde dies aber an der Stelle beenden, da der Thread sowieso früher oder später geschlossen wird.

    EDIT: Eins noch: Diese Meinung von mir bezüglich Israel schließt natürlich nicht aus, dass ich deine Kritik an den Nachbarländern nicht nachvollziehen kann, ich gehe da größtenteils mit deinen Aussagen mit. Aber darum geht es an dieser Stelle nicht, es ist klar, dass das keine Unschuldslämmer sind, das wird oft genug diskutiert. Aber was eben nicht diskutiert wird, sind die Fehler die Israel macht und genau darum geht es - Israel ist nicht das Opfer wie es sich selbst immer darstellt. Aber das darf man hierzulande nicht sagen, da man sofort in die Rechte Schublade gesteckt wird. Glaub mir, ich bin alles andere als rechts....
     
  13. #12 Vicious_Circle, 10.04.2012
    Vicious_Circle

    Vicious_Circle Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    1
    Nein, ich war noch nicht dort.
    Ich glaube, damit bin ich in guter Gesellschaft derjenigen, die soviel zu dem Thema zu sagen haben.

    Worum es mir geht, ist vor allem die Frage:
    Was haben die Leute bloß andauernd daran herumzukritisieren, was Israel tut und was nicht?

    Israel macht keine Fehler, es betreibt Außenpolitk, um seine Existenz zu sichern.
    Die Missachtung von UN-Resolutionen kann ich nachvollziehen, hat die UN doch in der Vergangenheit eindrucksvoll bewiesen, was sie am besten kann: Vor Ort sein und mit blauen Helmen danebenstehen und zugucken, wie eine ausgeklinkte Soldateska Hunderttausende abschlachtet.
    Anschließend betroffen sein, verurteilen, scharf verurteilen, nachträglich Entschlossenheit demonstrieren, ein paar Prothesen an die Überlebenden verschenken.

    Wenn das jüdische / israelische Volk eines aus den Erfahrungen der letzten 500 Jahre mitnehmen kann, dann ist es wohl die Erkenntnis, dass niemand auf der ganzen Welt eingreifen wird, wenn mal wieder jemand auf die Idee kommt, sie alle zu enteignen, einzusperren, umzusiedeln, umzubringen.

    Was bleibt da anderes übrig, als sich selbst zu schützen und sich militärisch so aufzustellen, dass die regelmäßigen Angriffe abgewehrt werden können?

    Dass im permanenten Ausnahmezustand nicht immer alles zur Zufriedenheit sämtlicher Beteiligter laufen kann ist unvermeidbar.
    Und trotzdem sind die Opferzahlen dieses Konfliktes im Vergleich mit dem, was anderswo brandaktuell passiert geradezu lächerlich gering - und die vom "Völkermord" betroffene palästinensische Bevölkerung hat sich von 1 Million Menschen im Jahr 1950 auf 2,4 Millionen in 2005 verzweieinhalbfacht.

    Ohne jetzt näher darauf eingehen zu wollen, ob 30 Jahre Atombombe ohne sie jemals benutzt zu haben, gegen oder vielleicht doch eher für die Regierung dort sprechen, oder das Israel keine Opferrolle einnimmt, sondern im Gegenteil außenpolitisch relativ selbstbewusst ist, möchte ich auf die eine zentrale Frage zurückkommen, die mich so beschäftigt:

    Warum muss der Deutsche morgens, mittags und abends und wenn er nachts wach wird, die Außenpolitik dieses Landes kritisieren dürfen, auf Grundlage seines umfassenden Wissens über die Situation im nahen Osten daran "Fehler" erkennen, diese analysieren, diskutieren und zu"Guter"letzt in Relation zur deutschen Vernichtungspolitik der Jahre 1933 - 1945 stellen?

    Oder mal auf den Punkt: Ist es 70 Jahre nach dem Ende des Nazi-Horrors genehm, dass die letzten Überlebenden des Holocaust und Ihre Nachfahren am Ende der Welt, an das sie sich geflüchtet haben, eine außenpolitische Entscheidung treffen, ohne dass engagierte Deutsche diese aus 3.000 km Entfernung überwachen und dazu etwas zu kallen haben?
     
  14. #13 joema64, 10.04.2012
    joema64

    joema64 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.04.2008
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    corolla e11
  15. #14 joema64, 10.04.2012
    joema64

    joema64 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.04.2008
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    corolla e11
  16. Planet

    Planet Guest

    Ich halte von Israel null!
    Die Palästinenser leben in Ghettos bewacht von Panzern und F16 kampfjets. Fliegt mal eine rakete nach israel und schlägt in einen acker ein wird sofort der feind mit laser gelenkte bomben vernichtet!

    Und der kleine achmend Pididichad ( ;) ) ist bestimmt kein netter mensch. Aber Atomanlagen zubombardieren ist glaub eine schlechte lösung ! Oder hab ich was verpasst das strahlung halt vor grenzen macht?

    Das ganze ist ziemlich kacke,aber mit den amerikaner im rücken macht sich Israel auch nicht sehr beliebt und mit drohen die anlagen zu bombardieren noch weniger!

    Grass der böse Nazi? Wohl kaum .Hast du früher nicht mitgemacht bist selber vergasst worden und fertig. Und sag nicht du bist dann so frei und weigerst dich!

    Aber was ich lustig finde ist das mit kritik gegen Juden sofort der Nazi vergleich kommt!
     
  17. #16 waynemao, 11.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2012
    waynemao

    waynemao Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.08.2006
    Beiträge:
    6.936
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Aygo, Mitsubishi Cordia ´83, Mitsubishi Galant ´87, Honda Legend 3.2 ´91
    Auch wenn es absurd klingt, ich finde, wenn man "paseo_rulez" und "vicious_circle" zusammenfügt, kommt in etwa eine ganz gute Sicht der Dinge raus.

    Für mich ist das kein Thema, das man nur weiß oder schwarz sehen kann. In diesem Konflikt gibt es nicht nur Gut und Böse. In vielen Punkten kann ich beide Autoren verstehen. Schneidet man jeweils die "Spitzen" ab, hat man ein wunderbares Gesamtbild der Problematik.
     
  18. #17 paseo_rulez, 11.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2012
    paseo_rulez

    paseo_rulez Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    7.709
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Celica GT-Four (ST205), Corolla E12 Sol (ZZE121), Subaru Justy
    Ich wollt eigentlich nichts mehr dazu schreiben aber ich glaub ich werd hier ein wenig falsch verstanden: Ich finde die Politik von Iran oder des syrischen Regimes oder der Hamas genauso hirnrissig, kurzssichtig, grausam und verurteile so manche Aktionen aufs schärfste. Es geht nicht darum, dass ich Israel als den "Bösen" darstellen will, die andere Seite des Konfliktes ist auch nicht besser.
    Es geht mir nicht darum NUR Israel, sondern AUCH Israel kritisieren zu dürfen, ohne deswegen als Antisemit oder rechtsradikaler dazustehen! Und das ist in diesem Land - und in vielen anderen auch - einfach nicht gegeben.
    Ich war viel dort unterwegs, sowohl in Syrien und im Libanon als auch in Israel und in Palästina und kenne beide Seiten des Konflikts. Niemand ist hier unschuldig.
    Mir widerstrebt es nur, die ganzen Verbrechen, die die israelische Regierung veranlasst hat und immer noch veranlasst, international nicht geahndet werden. Im Gegenteil - Israel ist unser "großer Freund", vor allem die israelische Lobby in den USA ist unfassbar mächtig.

    Zitat Vicious_Circle
    Dieser Absatz ist so entsetzend, da fehlen mir echt die Worte. Selten so etwas anmaßendes bei gleichzeitiger maximaler Ahnungslosigkeit gelesen.
    Unvermeidbar? Hast du auch nur die geringste Ahnung, wie sich die israelische Regierung der palästinensischen Bevölkerung gegenüber benimmt?
    Im Gazakrieg werden in zwei Wochen mal kurz 1100 Zivilisten erschossen und unzählige Häuser plattgemacht. Aber die Opferzahlen sind ja lächerlich gering...scheiß auf die 1000 Leute, wen juckts, richtig? Weißt du was du da eigentlich schreibst? Nur weil in Syrien 9000 Leute abgeschlachtet wurden sind die israelischen Kriegsverbrechen zu vernachlässigen?

    In Palästina gibt es große Straßen & Autobahnen, die eingezäunt sind und von illegaler Siedlung zu illegaler Siedlung bis hin zum israelischen Staatsgebiet führen, die nur von Menschen mit israelischem Pass befahren werden dürfen - Von den Palästinensern aufgebaute geteerte Straßen werden als illegal bezeichnet und abgerissen.

    Radikale Siedler töten Rinder und Schafe von Palästinensern, zünden deren Olivenhaine an. Alles geduldet von der Regierung, hier gibt es keinerlei Strafverfolgung. Aber wehe ein Palästinenser wehrt sich....

    In Ostjerusalem (Palästinensergebiet) werden seit Jahren systematisch Palästinenser vertrieben und deren teilweise über 500 Jahre alten "illegalen" Häuser abgerissen, um Parks zu errichten, die nur von Israelis besucht werden dürfen.

    In Ramallah tötet dringt ein radikaler Israeli mit einem Maschinengewehr in eine Moschee ein und tötet 29 unbewaffnete Gläubige. Es gibt kein Denkmal für die Opfer - wohl aber eins für den Täter. Glaubst du nicht? Hier der Text der Inschrift:
    „Hier ruht der Heilige Dr. Baruch Kappel Goldstein, gesegnet sei das Andenken dieses aufrichtigen und heiligen Mannes, möge der Herr sein Blut rächen, der seine Seele den Juden, der jüdischen Religion und dem jüdischen Land geweiht hat. Seine Hände sind unschuldig und sein Herz ist rein. Er wurde als Märtyrer Gottes am 14. Adar, Purim, im Jahre 5754 (1994) getötet.“

    Palästinenser wurden vor 60 Jahren in Flüchtlingslager getrieben mit dem Versprechen der UN gegenüber, dass diese so schnell wie möglich in Ihre Heimat (Städte in israelischem Hoheitsgebiet) zurückkehren können. Inzwischen sind die Flüchtlingslager richtige Städte. Die Menschen werden nie zurückkehren dürfen.

    Es leben inzwischen über 600.000 Israelis im ganzen Westjordanland, jede einzelne Siedlung ist nach internationalem Recht illegal erbaut worden.

    Ich könnte ewig so weitermachen, das war nur ein Teil von den Dingen die ich selbst gesehen und miterlebt habe. Mit eigenen Augen.
    Die Palästinenser machen auch Fehler und könnten sich besser verhalten, diplomatischer agieren und der Gewalt abschwören. Das ist in aller Munde. Die israelischen Verbrechen leider nicht, wenn überhaupt nur am Rande. Das möchte ich ändern.

    Gruß von einem Friedensaktivisten
     
  19. #18 waynemao, 11.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2012
    waynemao

    waynemao Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.08.2006
    Beiträge:
    6.936
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Aygo, Mitsubishi Cordia ´83, Mitsubishi Galant ´87, Honda Legend 3.2 ´91
    @ paseo_rules:

    Ursprünglich wollte ich hier garnichts sagen, aber einige Beiträge, speziell der von "Planet" haben mich dann doch dazu bewogen. Allerdings muss ich gestehen, habe ich deinen Beitrag gestern gelesen und heute ohne ihn nochmal zu lesen aufgenommen. Da ist mir wohl seit gestern wieder einiges entglitten. Selbstverständlich lag mir ohnehin nichts ferner, Kritiker der israelischen Siedlungs- und Außenpolitik als antisemitisch zu bezeichen (Leute, die dies Grass vorwerfen sind blind), aber mir missfallen dennoch einige Aussagen über Israel oder "die Juden". Die stammen aber nicht von dir.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 joema64, 11.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2012
    joema64

    joema64 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.04.2008
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    corolla e11
    1+

    Der Grassvergleich: Atommacht Israel will mit allen Mitteln verhindern das ein anderer Staat auch in Besitz dieser Waffe gerät.

    Hierbei wird denn der Geheimdienst eingesetzt oder wie eben vor ein paar Tagen mit offenen Krieg gedroht.

    Stellt Euch vor "der erbfeind" Frankreich würde dies mit uns machen :D

    Zumal gibt es keine friedliche Nutzung der Atomkraft es geht letztens immer um die Bombe :D
     
  22. Planet

    Planet Guest

    paseo_rulez :clap

    Genau so schauts aus!
     
Thema:

Sarrazin... Grass...

Die Seite wird geladen...

Sarrazin... Grass... - Ähnliche Themen

  1. Solberg und Sarrazin beim Training

    Solberg und Sarrazin beim Training: :eeeeeeeeeeeeeeeeek: http://rallyeshots.free.fr/essais-solberg.mpg http://rallyeshots.free.fr/essais-sarrazin.mpg merci :D
  2. zu grasse Leistung !

    zu grasse Leistung !: Hilfe ! Also ich bin letztens eine TA40 mit dem 2-T Aggregat gefahren (75 PS). Ich kann vor diesem Treibsatz nur warnen ! Beim Beschleunigen...