Sard Steuergerät Toyota Mr2 turbo gen3

Diskutiere Sard Steuergerät Toyota Mr2 turbo gen3 im Motor Forum im Bereich Tuning; Servus, Kann mir einer sagen was für Vorteile das Sard Steuergerät beim Mr2 Turbo gen3 hat. Danke schon mal im voraus.

  1. #1 Corolla_Ae92, 12.11.2019
    Corolla_Ae92

    Corolla_Ae92 Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.05.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MR2 Gen3
    Servus,

    Kann mir einer sagen was für Vorteile das Sard Steuergerät beim Mr2 Turbo gen3 hat. Danke schon mal im voraus.
     
  2. Anzeige

  3. #2 corjoh, 13.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2019
    corjoh

    corjoh Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2017
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    352
    Fahrzeug:
    Toyota Altezza RS200, Nissan Bluebird Grand Prix, Nissan S13
    Vorteil: Mehr Leistung (~300PS), höhere Drehzahl (~7800 U/min)
    Nachteil: Nur mit dem Steuergerät ist es nicht getan.
    Über das SARD Analyze findet man fast nichts im Netz (einer hat SARD direkt angeschrieben, und keine specs bekommen?().
    Bis jetzt habe ich gelesen, dass ein größerer Turbo verbaut werden muss (GT28 auf 1,3-1,5 bar), größere EVs (540ccm) und die Zündung muss eingestellt werden (irgendwas mit 10 Grad, ist mein Englisch aber zu schlecht). Mit ziemlicher Sicherheit kannst dann nur noch 100 Oktan fahren.
    Zu empfeheln wären dann noch ein größerer LLK und ein Ölkühler.
    Ein kerngesunder Motor ist Grundvorraussetzung.
    Alle angaben ohne Gewähr.
     
    Max T. gefällt das.
  4. #3 Snake19888, 30.11.2019
    Snake19888

    Snake19888 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    24
    Fahrzeug:
    Celica St182 Cabrio, Celica St185 Carlos Sainz, EU-Spec Supra JZA80 Twinturbo
    Ich fahr ein Toms gen3 3sgte Ecu (im grunde nahezu das selbe ebenso wie Blitz acess etc.)
    Diese ecus sind soweit ich weis immer ein wenig glücksspiel da sie nach kundenwunsch abgwstimmt wurden.

    Grob gesagt heben aber alle die Drehzahl etwas an (meine z.b auf 8000U), die Zündkennfelder sind enger und agressiver abgestimmt (möglichst mind. Superplus besser sowas wie Ultimate fahren).
    Fuelcut ist ebenfalls raus und die 180kmh Begrenzung da das alles Jspec Ecus sind.

    Die laufen dann mit oem Ladern aber es bietet sich an die Ladeluftkühlung und Luft ansaugung sowie die Abgasseite zu optimieren. Sprich Sportauspuff, Downpipe und Kat weg vom Motor und gescheiten Lufi sowie gescheiten Ladeluftkühler.

    In manchen Fällen ist auch der Ladedruck angehoben oder wie schon beschrieben wurde gar auf einen größeren Lader abgestimmt, so eine Ecu hatte ich aber bisher noch nicht unter den Fingern solls aber geben.

    Ansonsten Ladedruckerhöhung am besten über Elektronischen Boostcontroller, mit besagten optimierungen aber trotzdem nicht mehr wie maximal 1,2Bar (auf Peak Ladedruck achten sonst lieber nur 1,1-1,15Bar) sonst droht mit oem Kolben der bekannte Kolbenstegbruch. Einspritzdüsen sind beim gen3 3sgte schon 540cc, die reichen für den LD aus.

    Wie schon gesagt wurde sollte der Motor aber sonst technisch einwandfrei sein und möglichst noch keine Laufleistung jehnseits der 200k haben. Aber ich denke das die allgemeine Stabdfestigkeit bei Tuning ab nimmt sollte kein geheimniss sein auch wenn der 3sgte recht stabil ist. Alle Angaben natürlich ohne Gewähr :)
     
    corjoh und Max T. gefällt das.
  5. corjoh

    corjoh Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2017
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    352
    Fahrzeug:
    Toyota Altezza RS200, Nissan Bluebird Grand Prix, Nissan S13
    Wieviel kommt denn bei dem Tom´s dann raus?
     
  6. #5 Snake19888, 24.12.2019
    Snake19888

    Snake19888 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    24
    Fahrzeug:
    Celica St182 Cabrio, Celica St185 Carlos Sainz, EU-Spec Supra JZA80 Twinturbo
    Naja mit der Ecu allein in nem Serien gen3 3sgte kann ich das so garnicht sagen.
    Ich fahr die Ecu ja an einem stark modifizierten gen2 3sgte (ich nenns immer gen2,5).
    Bei meinem gen2 ist halt kopf bearbeitet, tvis ausgebaut, metallkopfdichtung, 3sge saugernocken, stärkere federn, ct20b stage 1 upgrade lader, auspuff, ansaugung usw usw usw. Es ist so einiges gemacht, bis auf die Kolben und pleuel ist da eigentlich fast nichts mehr original. Bei 1,2bar und ~7500U kommen 281PS am Rad bei rum. Denke das sollten rund 320-330Ps Motorleistung entsprechen mit Ultimate 102 Oktan.

    Was bei einem Leicht modifizierten gen3 3sgte heraus kommt (sprich nur auspuff, kat, ansaugung) kann ich also so nicht sagen. Ich denke aber mal auch es dürften jeh nach dem was am ecu gemacht wurde (sind ja meist wundertüten die upgrade ecus) ~300ps sein.
    Mit boostcontroller in gegenden um die 1,2bar wohl noch etwas mehr. Mehr wie 320-330ps motorleistung bei 1,2bar dürften aber so ohne weiteres nicht drinne sein ohne auf schmiedekolben um zu bauen da bei höheren Ladedrücken mit ct20b lader gern die Kolbenstege brechen beim 3sgte oem Kolben ;).
    Dies ist zwar aus den erfahrungen anderer nicht zwingend nur dem Ladedruck geschuldet (man könnt sonst ja auch einfach nen fettteren Lader nehmen und den mit weniger LD fahren und dennoch mehr Leistung haben) sondern dem Verbrennungsdruck selbst bei Motorleistungen über 320/330ps. Alles darüber ist mit Serienkolben schon gefährlich.
    Denke es gibt da genügend berichte beim 3sgte über gebrochene Kolbenstege und fast immer treten sie in berreichen von mehr wie 320/330ps auf bzw mit ct20b lader über 1,2bar Ladedruck, was aber in etwa dieser Motorleistung entspricht.
     
  7. corjoh

    corjoh Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2017
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    352
    Fahrzeug:
    Toyota Altezza RS200, Nissan Bluebird Grand Prix, Nissan S13
    Also ich kenne es so, das die Hardware-Mods für diese Upgrade ECUs fest vorgegeben sind. Man kann zwar noch andere Mods, so wie bei dir, installieren, aber dann fährt man ja wieder irgendwo im Map weitab von optimal.
     
  8. #7 Snake19888, 25.12.2019
    Snake19888

    Snake19888 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    24
    Fahrzeug:
    Celica St182 Cabrio, Celica St185 Carlos Sainz, EU-Spec Supra JZA80 Twinturbo
    Tja theoretisch ist das auch so.
    Praktisch sind diese upgrade Ecus aber wundertüten wo man eben nicht weis was für Specs beim Ausgangsfahrzeug für das sie modifiziert wurden verbaut waren.
    Jedoch meine und anderer ihre Erfahrungen zeigen das die Ecus zu bestimmt 90% oder mehr eher für seriennahe Fahrzeuge mit eher leichten modifikationen ausgelegt wurden und einfach etwas enger gestuft und etwas agressiver gemappt wurden und eben kleine boni wie mehr RPM und Fuelcut sowie die 180kmh sperre entfernt wurden (da ja eig alles Jspec Ecus die basis waren).

    Daher ist es aber sehr ratsam überwachungselektronik verbaut zu haben wie z.b Breitband Lambda und Abgastemperatur sowie natürlich eine vernünftige Ladedruckanzeige. Anhand dessen sieht man dann eigentlich ob alles im grünen Berreich ist oder eben nicht :)

    Zur not muss man halt mit zusätzen wie nem SAFC oder vernünftigeren Piggypack Steuergeräten nachhelfen oder natürlich im besten falle einfach gleich mit ner Standalone vernünftig abstimmen lassen. Das muss aber jeder für sich wissen. Ich bin auf meine Art und Weise inner MK4, Sainz und T18 Cabrio bisher aber sehr gut gefahren :)
     
  9. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. corjoh

    corjoh Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2017
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    352
    Fahrzeug:
    Toyota Altezza RS200, Nissan Bluebird Grand Prix, Nissan S13
    Bei meiner S13 bin ich von einem Chip mit vorgegebenen Hardware-Mods, die ich auch so verbaut habe, auf EMU gewechselt. Ist ein unterschied wie Tag und Nacht, trotz gleicher Hardware.
    Bei der Sensorik hast du eine gute Klopferkennung vergessen (Phormula...). Und hier sind wir genau beim Thema. Die modernen ECUs haben diese Zusatzsensorik Onboard, und rechnen sich meiner Meinung nach somit immer.
     
  11. #9 Snake19888, 25.12.2019
    Snake19888

    Snake19888 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    24
    Fahrzeug:
    Celica St182 Cabrio, Celica St185 Carlos Sainz, EU-Spec Supra JZA80 Twinturbo
    Joa das stimmt, der oem Klopfsensor beim 3sge/3sgte ist zwar schon gut das es den überhaupt gibt aber natürlich nichts im vergleich moderner technik in sachen regel- und erkennungsgeschwindigkeit.
    In so fern man beim 3sgte die afr nicht zu mager laufen lässt und zündung oem 10°vot behält sowie eben entsprechend premium spritt tankt muss man da aber nicht alt so viel sorge haben. Ist natürlich bei jedem setup verschieden aber ich fahr in meinem 3sgte z.b unter volllast eine 12,5afr bis 7000U und ab da bis 8000U begrenzer zur vorsicht mit 11,5afr. Hab den klopfsensor abgegriffen mit dem safc2 (der zeichnet den verlauf auch auf) und kann dort kein klopfen feststellen egal unter welchen bedinungen, ladelufttemperatur ist sowieso relativ gleichbleibend da st205 wllk.

    Im 3sge aus meinem cabrio (auch stark modifiziert) bin ich trotz 14°vot frühzündung unter volllast sogar auf eine runde 13afr gegangen und auch dort ist kein klopfen fest zu stellen.

    Aber wie du schon sagst eine ordenrlich abgestimmte standalone mot moderner sensorik kommt natürlich kein piggy oder upgrade ecu oder kombi dessen herran, das ist klar. Auch leistungstechnisch lässt sich damit natürlich noch was raus holen allerdings stell ich mir da immer den kosten/nutzen faktor in den hintergrund. Sprich für nochmal 20ps/nm mehr mal eben 1000€ für ecu und sensoren und kabelbaum/adapter plus ~800€ fürs abstimmen sehe ich da keinen großen nutzen (wobei beim 3sgte halt einfach bei 330ps feierabend is mit oem kolben egal mit welcher ecu da die kolben dem verbrennungsdruck dann nicht mehr gewachsen sind).
    Anders sieht die welt schon wieder aus mit schmiedekolben, größeren einspritzdüsen und stage2 oder stage 3 ct20b lader oder eben direkt nem größeren aftermarket lader aus, da kommst um ne standalone quasi kaum drum herum wenn es ordentlich sein soll und macjt dann auch wieder sinn wenn man eben deutlich jehnseits der magischen 330ps unterwegs sein will :)

    Beim gen3 3sgte muss man im gegensatz zum gen2 ja auch kaum was modifizieren, auspuff, kat, boostcontroller ggf nen ordentlichen lufi und dann 1,2bar fertig rund 300-330ps jeh nach motorzustand und das auch mit oem oder upgrade ecu. Überwachungsanzeigen sollte man natürlich dennoch haben.

    Beim gen2 war der aufwand da doch deutlich größer auf dieses gen3 niveau zu kommen xD
     
Thema:

Sard Steuergerät Toyota Mr2 turbo gen3

Die Seite wird geladen...

Sard Steuergerät Toyota Mr2 turbo gen3 - Ähnliche Themen

  1. SARD Analyse Ecu Celica ST185

    SARD Analyse Ecu Celica ST185: Hallo, verkaufe hier ein Sard ecu aus einer JDM celica st185. toyota part nummer ist 89661-20751. denke, dass jeder weiss was diese upgrade ecus...
  2. SARD Racing Vacuum/Unterdruck Anzeige

    SARD Racing Vacuum/Unterdruck Anzeige: Hi, hätte eine SARD Racing Vacuumanzeige abzugeben, das Teil ist in einem guten gebrauchten Zustand. Ist wirklich einfach anzuschließen. Stecker...
  3. *suche* Breitbandlambdasonde Innovate, NGK, SARD, HKS, AEM.....

    *suche* Breitbandlambdasonde Innovate, NGK, SARD, HKS, AEM.....: wie es der titel schon sagt suche eine breitbandlambdasonde zwecks datalogging auf dem greddy EMU das teil muss natürlich heile und bezahlbar...
  4. Große Sammelbestellung: Tanabe,SSR,JUN,Chargespeed,SARD - Diskussions-Thread

    Große Sammelbestellung: Tanabe,SSR,JUN,Chargespeed,SARD - Diskussions-Thread: Hallo! hier könnt ihr über diesen thread diskutieren und eure Fragen stellen.
  5. Große Sammelbestellung: Tanabe,SSR,Chargespeed,Jun,SARD bis 31.01.2010

    Große Sammelbestellung: Tanabe,SSR,Chargespeed,Jun,SARD bis 31.01.2010: Tanabe, SSR, Chargespeed, Jun und SARD 1. http://www.tanabe-usa.com/ 2. http://www.ssr-wheels.com/ 3....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden