Russpartikelfilter und die Berichterstattung drüber

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Falke, 31.03.2005.

  1. Falke

    Falke Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    3.173
    Zustimmungen:
    0
    Heute Morgen habe ich mich mal wieder über die einseitige schwarz-rot-gold Berichterstattung geärgert. Von Autozeitungen ist man das ja gewohnt, aber von einem öffentlich rechtlichen Sender wie SWR3 finde ich es einfach SCHEISSE. Darum habe ich gleich meinem Ärger Luft gemacht und ein Mail ins SWR3 Studio geschickt, obwohl ich nicht mit einer Antwort rechne:


    Hallo Anneta und Volker!
    Ich habe euren Bericht aus dem SWR3 Verkehrszentrum vorhin während der Fahrt ins Büro aufmerksam verfolgt. Leider hat dieser Beitrag doch gewissen Ärger bei mir ausgelöst als es um die verfügbaren Fahrzeuge mit Russpartikelfilter ging. Komischerweise wrden bei den Berichterstattungen immer ganz bewusst die japanischen Autobauer ausgeklammert.Von der deutschen Automobilpresse ist man das ja inzwischen gewohnt, aber von einem öffentlich rechtlichen Sender, der bisher immer neutral berichtet hatte, hätte ich einen besseren Beitrag erwartet. Toyota zum Beispiel bietet mit dem Modell Avensis ein D-Kat an, der die Ruspartikel um 90% vermindert Quelle: www.toyota.de.
    Wenn ihr gluabhaft bleiben wollt, dann solltet ihr euren Beitrag korrigieren.

    Ein, über diese einseitige Berichterstattung sehr enttäuschter Clubber.

    Gruss
    Timo
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Slowrider, 31.03.2005
    Slowrider

    Slowrider Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.11.2003
    Beiträge:
    7.779
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    KEIN GELD
    alles nur panikmache X(
    ein zeitlang waren es mikrowellen, dann handystrahlen, dann ozon...........
    denen fällt immer was ein :rolleyes:
     
  4. #3 MichBeck, 31.03.2005
    MichBeck

    MichBeck Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.03.2001
    Beiträge:
    7.470
    Zustimmungen:
    0
    Gestern in der ARD Sondersendung wurden auch immer nur die französischen Hersteller erwähnt.
    Man muß aber dazusagen daß die PSA Marken bisher die einzigen sind die im großen Stil seit längerem die Filter serienmässig anbieten!

    Ich würd sagen da hat ganz klar das Marketing der Franzosen gut funktioniert. Alle anderen haben den Trend verpennt.


    Jetzt wird im übrigen wieder über die Grenzwerte diskutiert. :rolleyes:

    Dabei bin ich so froh daß es der immer größer werdenden Rußschleuderflotte mal an den Kragen geht.
     
  5. Crizz

    Crizz Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2003
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich würde dsa nicht nur als Trend ansehen.

    Die EU-Richtlinie ist, wenn ich mich recht erinnere, 1996 beschlossen worden, also schon fast 9 Jahre alt.

    Diskutiert wird darüber erst seit 2-3 Monaten.

    Hier ist die Schuld meiner Meinung nach bei Politik und Industrie zu sehen und nicht bei einzelnen Städten wie Stuttgart, München etc.

    Ich denke, 9 Jahre war eine ausreichend lange Zeit, um mal was auf die Wege zu bekommen.

    Rußpartikel sind ja nicht erst seit diesem Jahr ein Problem, hier hätte das ganze schon viel früher angegangen werden sollen.

    Auch hilft es nicht, wenn sich jetzt die großen Automobilclubs hinter die Autofahrer stellt, treu nach dem Motto, daß man ein Recht hat zu fahren und Fahrverbote nicht hinnehmen wird. Hier haben die Clubs genauso verpennt, denn erst seit relativ kurzer Zeit ist es in Tests ein Negativpunkt, wenn ein Diesel nicht mit Partikelfilter erhältlich ist.

    Aber weg von dem Partikelfilter, der ist ja auch nur ein Teil der Lösung.


    Daß das Problem ein Problem wurde, ist das eigentliche Problem. Das zeigt mal wieder, daß sich auch in der ach so proeuropäisch eingestellten deutschen Politik kein Schwein darum kümmert, was in Brüssel beschlossen wird.

    Die Japaner sind meiner Meinung nach hier auch nicht wirklich besser als die deutschen Hersteller, aber gerade bei den deutschen Herstellern finde ich das besonders schlimm.

    Ich bin jedes Mal sehr erschrocken, wenn vor mir ein Diesel mal richtig aufs Pedal langt. Auch bei recht neuen Modellen kommen düstere Wolken aus dem Auspuff und das kann ja wohl nicht sein.

    Hinzu kommt, daß bei diesen Diskussionen auf einmal alles andere vergessen wird, als gäbe es nur noch dieses Problem und jeder Depp muß dazu seine Meinung in den Medien kundtun.

    Aber ich denke, ändern wird sich eh nichts. Vor Jahren gab es diese wunderschöne, braunorange-weiße Ozonplakette. Nur wenige Male gab es Fahrverbot, keiner hat sich darum geschert und dann war´s auch schon wieder vorbei damit.
     
  6. vrs

    vrs Junior Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2004
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin voll und ganz slowriders meinung...

    Sie haben nichts mehr zu berichten, also wird jetzt hald der diesel her halten müssen...
     
  7. #6 topperharley, 31.03.2005
    topperharley

    topperharley Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    3.259
    Zustimmungen:
    0
    ...jahrelang wurden die "doch so sauberen" diesel steuerlich begünstigt...da wohl nun festgestellt wird das es mehr diesel als benzin zulassungen gibt...muss es doch nun eine möglichkeit geben nun die dieselfahrer zur kasse zu bitten....

    wartet mal ab was da noch kommt ... das ist der vorbote für eine PKW maut......
     
  8. vrs

    vrs Junior Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2004
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    In diversen Städten gibts das ja schon...
    Ne city mout :(
    Aber glaub in deutschland gibts das noch nicht... aber in den Niderlande... hab letzthin auch einen bericht darüber gesehn...
     
  9. e-man

    e-man Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    wenn man der supra auf dem kopf tritt qualmt es auch!!! sagt mal gibbet auch möglichkeiten nen benziner steuerlich upzugraden ??? die mk4 zum bleistift???
     
  10. #9 Sven Makkus, 31.03.2005
    Sven Makkus

    Sven Makkus Guest

    PKW Maut auf Autobahnen?! Super idee fahre jeden Tag 80 Km
    Autobahn das ist so schon sack teuer bei Dieselpreisen über ein €,
    das ist doch alles eine Kette:

    Politik entscheidet Für Arbeit muß man weite Strecken in Kauf nehmen!
    OK machen wir! --> Diesel ist dreckig aber günstig! Was solls, Diesel nehmen, Geld verdient man schließlich nicht im Schlaf! --> Nun Jahre später gehen Dieselpreise (um ein Beispiel zu nennen) hoch, Benzin auch wäre sonst zuauffällig :D
    --> Resumee: Respekt an die Politik für die Ausgefeilte Taktig :P

    Ich denke Diesel wurde anfangs für die Deutsche Automobilindustrie
    gefördert und nun stellt man fest wie Umweltbelastend die plötzlich
    sind. Was für ein Wunder. :D :P :rolleyes:

    Sorry... so eine Volksverdummung regt mich auf ich höre/schau schon
    keine Nachrichten mehr sonst fehlt mir einfach die Lust zum Arbeiten.
     
  11. #10 Sven Makkus, 31.03.2005
    Sven Makkus

    Sven Makkus Guest

    Noch eine Frage wäre warum man nicht Benzin und Benzinmotoren
    fördert dann würde sich der Anteil an Dieselpartikeln von allein reduzieren?!
     
  12. #11 MichBeck, 31.03.2005
    MichBeck

    MichBeck Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.03.2001
    Beiträge:
    7.470
    Zustimmungen:
    0
    @Timo

    Find ich gut daß "denen" auch mal mangelnde Recherche und Objektivität vorgeworfen wird.
     
  13. #12 carina e 2.0, 31.03.2005
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.011
    Zustimmungen:
    12
    1. die medien übertreiben es ein bisschen. Auf jedem kanal hört man nur noch Rußpartikel.

    2. Ich war schon lange der meinung dass die Regierung und die Autokonzerne unter einer Decke steckten. Zuerst Diesel schön reden und dann wenn genug Leute drauf reinfallen zur kasse beten.

    3. Es gibt mehrere Lösungen um die Richtlinien einzuhalten.

    -Fahrverbot in Innenstädten für Diesel ohne Filter (ihr glaubt nicht wie schnell es keine Neuwagen ohne Filter gäbe)
    -Hybride
    -Gasfahrzeuge
     
  14. #13 Predator, 31.03.2005
    Predator

    Predator Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2001
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Celica T23S, Sirion M300, Paseo L5, Diversion 4BRA, 72er Plymouth Roadrunner
    Rußpartikel sind nunmal extrem gesundheitsgefährdend. Aus diesem Grund eben die EU-Richtlinie. Die ist nicht neu, nur hat man sie offenbar nicht beachten wollen. Die Politik ist eben am Gängelband der Wirtschaft.

    Die deutschen Autohersteller haben den Diesel gepusht, mit der Turboaufladung wird ja auch ne flotte Kiste draus, bei (gegenüber dem Benziner) geringem Verbrauch (wenn man "normal" fährt und nicht Dauervollgas).

    Die Schadstoffbelastung hat man dabei nicht wahrnehmen wollen. Um den Diesel einigermaßen so schadstoffarm wie den Benziner zu machen, müssen eben Filter eingesetzt werden. Die sind bei den Herstellern (grade den Deutschen) nicht beliebt, erhöhen sie doch den Verbrauch und reduzieren die Fahrleistungen.

    Bei den japanischen Herstellern ist der Diesel weniger das Thema. Da setzt man lieber auf die Hybridtechnik (die ja grade in den Städten sinvoll ist). Das finde ich positiv. Beim Diesel verhalten sich die Japaner aber auch sehr zurückhaltend. OK, den Avensis gibts mit D-Kat. Aber man hat ja noch andere Dieselfahrzeuge im Angebot. Da siehts dann auch nicht anders aus als z.B. bei VW. Insofern würde ich da auch nicht so laut schreien.

    CU
    Alex
     
  15. Hardy

    Hardy Guest

    - Selbst wenn Japaner irgendwo erwähnt werden, wird Toyota meist ausgeklammert.
    - Im Fernsehen werden bei gestellten Pannensituationen häufig Toyotas benutzt. Wahrscheinlich ein sehr plumper Manipulationsversuch - schlechte Verlierer quasi.
    - Die öffentlich-rechtlichen Medienanstalten kommen schon lange nicht mehr ihrem Programmauftrag nach und sind sogar so dreist, das offen zu sagen und mehr Geld für anderen Schwachsinn zu verlangen.
    - Die Autoindustrie wußte von Anfang an von der Schädlichkeit des Rieselrußes. Es ist ihnen nur einfach egal, weil man mit dem Verkauf von modernen Dieselautos mehr Geld machen kann. Sowas wird dann so lange durchgezogen, bis es nicht mehr durchzuhalten ist.
    - Die Medien sind opportunistisch, behalten sich die Äußerung ihrer eigenen Meinung und Verfolgung eigener Ziele vor und richten ihr Fähnchen immer nach dem Wind.
    - Viele wissenschaftliche Fakten, auf denen u.a. neue Umweltschutzrichtlinien basieren, sind keine Fakten und haben rein (wirtschafts)politische Hintergründe.
     
  16. #15 MrAnderson, 31.03.2005
    MrAnderson

    MrAnderson Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.11.2001
    Beiträge:
    2.285
    Zustimmungen:
    0
    was mich immer wieder wundert:

    PSA bietet Filter seit Jahren an, alle anderen haben nur gemeckert und gezögert. Jetzt bieten einige Hersteller auch noch Filter an (zb. Toyota) NUR bekannte deutsche Marken nicht! Und jetzt wo Richtlinie da ist, Grenzwerte überschritten, Fahrverbot im Gespräch DANN bieten sie welche an...zum Aufpreis, noch nicht Serie! Seehr schlecht!

    Das Gemecker is groß, Förderung gibts aber noch keine. Also sind die, die sich nen Diesel ohne Filter gekauft haben die Angearschten..

    Zum Glück fahr ich keinen Diesel, wo ich unmengen an Steuern zahlen muss, der Sprit sauteuer is und ich bald mit Fahrverbot rechnen muss.

    LOL ich freu mich schon drauf: Sonntagsfahrverbot in München!!! und das bei 75% Pendler, die da Sonntags wieder hinfahren *brüll*

    Das wird nie was!

    Aber so ist eben Deutschland!

    In diesem Sinne....
    hail Fahrrad!
     
  17. #16 Groovetronic, 31.03.2005
    Groovetronic

    Groovetronic Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Wenn´s um Feinstaub gehen würde, müßte man auch das Rauchen verbieten. Immerhin inhaliert da jeder mehr als genug...
     
  18. #17 MichBeck, 31.03.2005
    MichBeck

    MichBeck Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.03.2001
    Beiträge:
    7.470
    Zustimmungen:
    0
    ich find´s nur traurig :(

    beim KAT damals hat es doch auch funktioniert. warum hat man das beim rußfilter nicht früher genauso hinbekommen?

    alles was man durch den KAT erreicht hat wurde jetzt vom dieselboom wieder futsch gemacht.
     
  19. #18 Smartie-21, 31.03.2005
    Smartie-21

    Smartie-21 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.02.2001
    Beiträge:
    4.083
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 118D + Peugeot 308CC 200THP
    Letztens habe ich irgendwo (glaube Avensis Forum) gelesen das der Avensis D-Cat mit dem 116PS Diesels mangels Nachfrage eingestellt wird. Logisch ... wenn sie den Filter nur im unbeliebten Stufenheck anbieten. Aber wer weiß ob da mehr dahinter steckt. Toyota schafft es ja nicht den D-CAT flächendeckend in seinen Modellen einzusetzen. Er wird immer nur in den Modellen welche weniger gefragt sind eingesetzt. So auch beim neuen 2.2 Diesel wo der Filter nur in der teuren 177PS Variante lieferbar sein wird im Avensis und Lexus IS 220.

    Irgendwas stimmt da nicht ... entweder der Filter taugt nicht oder er ist so extrem teuer das er von Toyota mitsubventiert wird und deshalb nur als Imageprodukt behalten wird.

    cYa
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. marcus

    marcus Senior Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2001
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    0
    habe noch nie verstanden warum man sich überhaupt einen diesel anschaffen sollte... :) :]

    also ganz klare foderung:

    ALLE DIESEL SOFORT VON DER STRASSE - SAUBERE & FREIE LUFT FÜR DEUTSCHE MITBÜRGER!!! :D

    ALKOHOL und ZIGARETTEN gleich mit verbieten - dess wäre dann wenigstens mal konsequent. aber sowas würde unser staat in anbetracht leerer kassen niemals realisieren. ALLES HEUCHLER... :D

    bussi
    marcus

    p.s. @TIMO - hast schon recht - TOYOTA wird bei solchen berichten meistens, ob nun bewusst oder aus unwissenheit, ausgeklammert...
     
  22. #20 Groovetronic, 31.03.2005
    Groovetronic

    Groovetronic Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Yaris-Fahrer??? ?( ?( ?(
     
Thema:

Russpartikelfilter und die Berichterstattung drüber

Die Seite wird geladen...

Russpartikelfilter und die Berichterstattung drüber - Ähnliche Themen

  1. Rußpartikelfilter reinigt ununterbrochen!!!

    Rußpartikelfilter reinigt ununterbrochen!!!: Mein RAV4 177PS D-CAT 4x4 fängt wieder das Qualmen an und zwar ununterbrochen, auch wenn er warm gefahren ist...hatte er letztes Jahr auch zur...
  2. D cat Russpartikelfilter

    D cat Russpartikelfilter: Ich habe einen D-Cat ein gutes Teil nur ich verstehe die Technik daran nicht. Also da ist das mit dem Regenerieren. Ich ging davon aus, dass das...
  3. Rußpartikelfilter nach 70T km defekt

    Rußpartikelfilter nach 70T km defekt: Hallo, meine Eltern haben einen Rav4 Diesel 4 Jahre alt. Jetzt ist der Rußpartikelfilter nach 70T km defekt. Werkstatt meint dies kostet ca 3000...
  4. Rußpartikelfilter D4D Corolla E12

    Rußpartikelfilter D4D Corolla E12: Hey, meine mum fährt den oben genannten Corolla und zahlt über 300€ Steuer. Nun will sie ein Rußpartikelfilter nachrüsten. Wie teuer ist das mit...
  5. Kein Rußpartikelfilter verfügbar?! Corolla D2D

    Kein Rußpartikelfilter verfügbar?! Corolla D2D: Hallo, bin auf der Suche nach Hilfe auf Eurer Forum gestossen. Wir haben einen Toyota Corolla D2D und nur ein E3 Norm (gelbe Plakette). Nun...