Ruhepause nach 18 Jahren...

Dieses Thema im Forum "Oldies" wurde erstellt von Alex, 28.03.2009.

  1. Alex

    Alex Guest

    ....und deswegen gab noch einmal einen "neuen (alten) look"- mit den originalen Sportstahlfelgen. So habe ich das Auto eigentlich nie gefahren...

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Jetzt ist erstmal Ruhepause bis 2011, dann bekommt auch der sein H- oder 07´er Kennzeichen. Bis dahin muss der erstmal wieder der Rost an der linken hinteren Endspitze gemacht worden sein (dürfte mittlerweile "durch" sein) und am Fensterrahmen bilden sich auch schon wieder Blasen unter dem Lack...

    Der Motor ist erschreckend laut geworden, aber läuft immer noch extrem gut. KM-Stand ist jetzt 205tkm
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lukas715, 28.03.2009
    Lukas715

    Lukas715 Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mazda6, Leone, Pajero
    Und ich dachte schon... 8o

    Hast ein paar Tipps auf Lager, wie man ein Auto für zwei oder mehr Jahre einlagert ohne dass es Schaden nimmt? Man liest soviel von Rostm im Motor, Schimmel in den Sitzen etc., aber jeder scheint eine andere Meinung zu haben. ?(

    Lukas
     
  4. #3 SteveMcQueen, 28.03.2009
    SteveMcQueen

    SteveMcQueen Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.10.2004
    Beiträge:
    2.982
    Zustimmungen:
    2
    Lass die Felgen drauf. Sehen viiiiiiel besser aus! :]
     
  5. #4 hachi-roku, 28.03.2009
    hachi-roku

    hachi-roku Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2006
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    ja bei dem titel schwant mir auch nichts gutes..

    aber nun bin ich beruhigt..



    aber mach dieses komische ei-förmige ding ausm kühlergrill weg,


    (hat mich schon immer gestört, hab mich aber nie getraut was zu sagen)
     
  6. #5 gt4stef, 29.03.2009
    gt4stef

    gt4stef Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    0
    Hm, mit den Felgen sieht er irgendwie besser aus als mit den irgendwie zu neumodischen Ronals...

    Weil du sagst, 18 Jahre... in der Zeit hast du nichts rosttechnisch machen müssen oder wie?

    Vakuumverpacken, Zelt mit Belüftung (daher staubtrockene Luft)... gibts alles für eine Stange Geld, aber das wärs wert :]
     
  7. Alex

    Alex Guest

    Nostalgieeeee!!! Das Ding habe ich damals dran geschraubt, als das Zeichen ganz neu rauskam. Eigentlich war es für den E9 meiner Mom (kein Witz! Die wollte das unbedingt dranhaben!) bestimmt, aber der blöde Händler hat das falsche Teil bestellt- das Ei für ´nen Compact. Weil´s halt rumlag´ habe ich´s mir drangeschraubt...Jugendsünden... :O

    Im Moment überlege ich sogar ihn ganz wieder auf original zurückzurüsten...ausser die Stoßstangen und Blinker...die sehen einfach zu gut aus!!! (Stoßstangen sind von einem GL, Weiße Blinker vorne gab es nie, die Seitenblinker sind wie beim japanischen Modell)

    Ohje...neee- eigentlich war ich sogar dauernd was dran:

    1996 wurde das Auto neu lackiert- zu diesem Zeipunkt kamen bei den Vorbereitungen die ersten Durchrostungen zum Vorschein: Schweller (da wo die SE/GT-Chromleiste drauf sitzt), ein Jahr später (logischgerweise nach dem lackieren :§$% ) waren beide hintere Radläufe durch.
    [​IMG]

    Zwischendurch ist dann mal die Motorhaube (neu) augetauscht worden (unfallschaden, war aber auch böse angerostet, eine Heckklappe und eine Tür (jeweils Gebrauchtteile)
    2000 ist dann der komplette linke Länggsräger vorne angerostet gewesen, was wiederum daran lag, dass in dem Auto mal eine Batterie "hochgegangen" war...die Säure ist den Träger gelaufen...tja dann hatte sie 20 Jahre Zeit...

    [​IMG]
    (Längs un querträger vorne sind neues Blech!)

    Ein Jahr später wurde dann die Endspitze sichtbar, die mittlerweile "durch" sein dürfte. Und es gibt eine fette Rostblase am Fensterrahmen hinten (typische Liftback-Roststelle) und...was am schlimmsten ist: Der eine Radlauf, wo bereits ein Repblech drausitzt hat eine Lackblase... :angst :angst :angst

    Es gab also immer "was zu tun"...

    Ich bereue nichts! 8)

    Für ein Jahr würde ich gar nichts machen. Einfach trocken un gut belüftet(!!!) abstellen, das reicht. Vor allem bei unseren "schweineautos"...

    Wer´s besonders gut meint, kann "Standreifen" montieren, um die es nicht schade ist, alternativ den Druck stark erhöhen.
    Wer beim Motor auf No Sicher gehen will, dreht den Motor auf die Stellung, wo alle Ventile geschlossen sind. Ölgetränkten Lappen in den Ansaugttrakt und in den Auspuff kann man zusätzlich machen, wenn das Fahrzeug abgekühlt ist.
    Bei extrem langer Standzeit kann man die Federn entlasten (keinsfalls komplett Aufbocken!!!), d.h. auf Böcke stellen, das gerade so die Räder noch auf dem Boden stehen. Innenraum gut be- und entlüften. Schaun, dass im Fahrzeug keine Feutigkeit drin ist (Reservradwanne, Hohlräume) und keine Lappen und Sitzbezüge im Auto haben- das zieht nur Feuchtigkeit...
     
  8. #7 gt4stef, 29.03.2009
    gt4stef

    gt4stef Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    0
    Definitiv, der status quo belohnt alle Bemühungen!

    Aber dieser verdammte Rost... ich hasse das Zeug! X( Bei mir gehts auch schon los, alle nicht-verzinkten Teile (div. Halterungen im Motorraum, Stabihalterungen,...) sind schon ordentlich am Gammeln... und letztens hab ich glaub ich ein bisschen was im Radkasten entdeckt... und das bei einem knapp 8 Jahre alten Auto X(
     
  9. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    LOL :D Ich hab schonmal was gesagt. Das wiederum hat Alex nicht gestört :D
     
  10. Alex

    Alex Guest

    LOL :D Ich hab schonmal was gesagt. Das wiederum hat Alex nicht gestört :D[/quote]

    Och Kinners...andere haben sich zu meiner Zeit Löcher für Glasdächer in´s Dach geschnitten und Universalspoiler mit Spxschrauben in die Karosse gebohrt....

    Da macht Ihr mich wuschig für das Signet am Grill? :P

    Was ich immer noch habe: ein rot metallic (fast rosa!) lackierter Öleinfülldeckel. Die Zündspule mit Coke-Dosen ummantelung ist leider mal einer Fehlersuche zum Opfer gefallen, ebenso war irgendwann die Gelb lackierte Verteilerkappe hinüber. Un den Dunkelblau lackierten Luftfilterkasten habe ich schon vor fünf Jahre zurückgetauscht...

    Achso...und ein Chromendrohr hat mal dafür gesorgt, dass der Auspuff ein Stück abgerostet ist... ;)
     
  11. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Ja DAFÜR nimmt man ja heute Red Bull! :D
     
  12. #11 EckigesAuge, 29.03.2009
    EckigesAuge

    EckigesAuge Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.01.2005
    Beiträge:
    5.118
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    IS220d, E11 G6S, AW11 Race, AW11 T-Top
    Behüte ihn gut und führ ihn sicher in den Hafen des H-Kennzeichens. :D

    Was steht da hinten im Bild eigentlich für ein roter E11 rum? G6R?
     
  13. #12 optifit, 30.03.2009
    optifit

    optifit Senior Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2007
    Beiträge:
    1.558
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Su Ihn wegstellst, lege für eine Zeit ein Luftentfeuchter in den Innenraum ;)
     
  14. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Ja. Das ist Dirks G6R.
     
  15. #14 EckigesAuge, 30.03.2009
    EckigesAuge

    EckigesAuge Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.01.2005
    Beiträge:
    5.118
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    IS220d, E11 G6S, AW11 Race, AW11 T-Top
    Ein gutes hat dieser Thread:

    Wenn ich die Bilder sehe, dann kann ich mich mit meinen beiden AW11 eigentlich glücklich schätzen. Die sind weit entfernt von so einem Zustand. Einer hat sogar rundrum (bis auf den Unfallschaden) noch Original-Blech. Beide bei ca. 200tkm. :)

    Alex, Kopf hoch! :]
    Wann kaufst du dir endlich einen AW11? 8)
     
  16. #15 cdepeweg, 30.03.2009
    cdepeweg

    cdepeweg Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Easy.... Alex. Wir rüsten ja alle langsam aber sicher zurück zum Orginal. Meine lackierten Lampenschirme (hatte mich damals vom Lackierer belabern lassen) sind letztes Jahr auch orginalen (schwarzer Kunstoff) gewichen.

    Na ja und bei der Technik geht ja gemäß § 21c StVZO a bisserl was..

    :ausheck
     
  17. #16 optifit, 30.03.2009
    optifit

    optifit Senior Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2007
    Beiträge:
    1.558
    Zustimmungen:
    0
    wenn ich eines gelernt habe bei meinen Fahrzeugrestaurierungen:
    Orginal ist orginal und das wurde nicht ohne Grund so gemacht.
    Wenn ich Kühlergrills und Lampenringe lackiere dann nur in org. getreuer Farbe.

    Eine Frage hätte ich noch dazu.
    Wenn ich Motorabänderungen mache, wie jetzt bei meinem Smallport Projekt (es ist ja auch ein 4AGE) und elektr. Fensterheber vom 2,0er mit ZV einbaue, bekomme ich dann trotzdem noch ein H- Kennzeichen?
    Die Klima bei dem 1,6er ist auch selber gebaut, sieht aber alles orginal aus, da die Leitungen aus einem 2Liter sind und die Schläuche Sonderanfertigung.
    Weil das Auto ist dann nicht mehr orginal.

    Meiner ist 12/2015 so weit :D
     
  18. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 cdepeweg, 30.03.2009
    cdepeweg

    cdepeweg Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    ...wenns eine Maschine aus der gleichen Baureihe ist wirst Du keine großen Probleme bekommen. Wg. deiner Klima u. sonstigen Interieur-Kram der nicht zu offentsichtlich ist würd ich mir keine Gedanken machen. Aber siehe selbst:


    Kapitel III: MOTOR UND ANTRIEB
    Motor
    · Es können ausschließlich Motoren aus der Baureihe des jeweiligen Fahrzeugtyps
    anerkannt werden.
    Beispiele: - Jaguar XK mit allen in der XK-Reihe erhältlichen Motoren
    - Mercedes Pagode 230 SL bis 280 SL, nicht aber der
    Doppelnockenwellenmotor der späteren Modelle
    - Corvette Sting Ray (1963-1967) nur mit originalen Motoren oder gleichen
    Motoren aus benachbarten Baureihen (Chevelle, Camaro, Impala),
    nicht aber die Nachfolgemaschine mit 350 CID
    (cubic inch displacement: amerikanische Einheit für Hubraum).
    - Insbesondere ist bei US-Fahrzeugen generell auf die korrekte
    Motorenbestückung zu achten. Der Motortyp ist in den Fahrzeugbrief
    einzutragen.
    · Ausnahmen:
    - Soll ein anderer Motor des gleichen Herstellers eingebaut werden, so muß dieser
    Motor mindestens 30 Jahre alt sein (ein Einbau in jüngerer Zeit ist möglich).
    - Soll ein Motor eines anderen Herstellers positiv begutachtet werden, so muß es
    sich bei diesem Aggregat um einen gem. StVZO zulässigen Motor handeln, der
    bereits vor mindestens 20 Jahren eingebaut worden sein muß.
    - Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, einen baugleichen Motor (gleicher
    Hersteller) neuerer Produktion, aber mit gleichem Hubraum und gleicher Leistung
    positiv zu begutachten.
    z.B.: - Mercedes 200 D (Flosse) mit 200 D-Motor vom 123er mit gleicher
    Leistung
    - Ford P5 mit 2,0-Liter-V6 mit baugleicher Maschine bis Ende 1971 oder
    mindestens 20 Jahre alt (2,0-Liter V6 mit gleicher Leistung und gleichem
    Basis-Motor-Typ)
    - In Zweifelsfällen sollte ein Oldtimer-Spezialist zu Rate gezogen werden.
    · Vergaser und Ansaugtrakt müssen original sein (auch bei den oben genannten
    Motoren). Ein Umbau ohne Leistungssteigerung (+/- 5% Toleranz) ist möglich.
    Offene Ansaugtrichter können nur dann akzeptiert werden, wenn derartige Teile
    bereits im Basisfahrzeug original verbaut wurden.
    · Nicht originale Vergaser können nur dann positiv begutachtet werden, wenn:
    - es sich um die gleiche Bauart (z.B. Steigstrom, Doppelvergaser) handelt, oder
    - ein zeitgenössischer Umbau vorliegt. Es ist ein Nachweis über den zeitgenössischen
    Umbau zu führen (im Zweifelsfall Rücksprache mit einem Oldtimer-
    Spezialisten, z.B. bei englischen oder US-Fahrzeugen).
    · Bei Nachrüstung mit einem Katalysator werden die im Gutachten aufgeführten
    abgasrelevanten Bauteile akzeptiert.


    Quellennachweis: http://www.tuev-sued.de/
     
  20. #18 greg777, 30.03.2009
    greg777

    greg777 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2005
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T182

    Das ist echt krass. Ich hatte mal 323 BF GT und das Auto hatte nach 14 Jahren nirgendswo rost. Grösstenteils liegt es an der richtigen Pflege. :(
     
Thema:

Ruhepause nach 18 Jahren...

Die Seite wird geladen...

Ruhepause nach 18 Jahren... - Ähnliche Themen

  1. ...Corolla E 10....22 Jahre alt

    ...Corolla E 10....22 Jahre alt: Hallo, ....hab ich gerade gefunden. Zwar absolut "nackt", aber gut in Schuss... Nein, ich habe nichts mit dem Verkauf zu tun. Wäre nur echt...
  2. 4 x 235/55/18 H Bridgestone

    4 x 235/55/18 H Bridgestone: Ich verkaufe von meinem Neufahrzeug demontierte Reifen, die Reifen sind praktisch neu da nur vom LKW in die Werkstatt gefahren. Die Reifen stammen...
  3. Hilux 18 Monate Später....

    Hilux 18 Monate Später....: ...und mit Abstand das beste Auto das ich jemals hatte ! [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [MEDIA] [MEDIA]
  4. Kühlwasser wechseln nach 10 Jahren?

    Kühlwasser wechseln nach 10 Jahren?: Ich überlege bei meinem Corolla E12 Edition S mal Kühlwasser tauschen zu lassen. Das Fahrzeug ist nun 10 Jahre alt, hat 58.800 km gelaufen,...
  5. Nach 6 Jahren Avensis T22 2.0 VVTi Automatik: eine Kostenübersicht

    Nach 6 Jahren Avensis T22 2.0 VVTi Automatik: eine Kostenübersicht: Vor 6 Jahren suchte ich und fand einen Toyota Avensis T22 2.0 VVTi:...