Rostbläschen bekämpfen - wie?

Dieses Thema im Forum "Oldies" wurde erstellt von gt4stef, 06.04.2009.

  1. #1 gt4stef, 06.04.2009
    gt4stef

    gt4stef Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    wieder mal das leidige Thema Rost... ich dachte, hier sind die meisten Leute unterwegs, die sich mit sowas auskennen :)

    Also:
    Letztens habe ich bei meinem Mazda entdeckt, dass im Kotflügel Rostbläschen wuchern. Diese befinden sich an der innersten Stelle des nach innen geformten Falzes, also dort wo der Blechteil des Kotflügels im Radhaus endet.

    Nun möchte ich wissen, wie diese am einfachsten bzw. besten ohne allzu großen Aufwand zu beheben sind. Sprich, ich möchte nicht das ganze zerlegen, abschleifen, behandeln, lackieren etc. Was gibts da an unkomplizierten und kostengünstigen Lösungen?

    Und wenn wir schon beim Thema sind: Im Motorraum rostet es an der Verbindungsstelle von Federbeindom und einer Halterung - was kann ich da machen?

    Bin für alle hilfreichen Antworten und eure Unterstützung dankbar!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Alex

    Alex Guest

    Das Rostbläschen ist am Radkasten? Dann kommt der Rost zu 100% von innen, das heisst der Radkasten ist schon durchgerostet und Du siehst nur "die Spitze des Eisberges".

    Sowas auf Dauer in Griff zu bekommen bedeutet: faules Blech heraustrennen, neues Blech einschweißen. Alles andere (abschleifen, spachtel, lackieren) hält bestenfalls für ein halbes Jahr und muss dann immer wieder erneuert werden.

    Hier habe ich schonmal was dazu geschrieben: http://board.toyotas.de/thread.php?threadid=148657&sid=

    Die Stelle mit dem Federbeindom ist ein Karosserieblech oder wirklich nur eine Halterung? Wenn es nur ein Haltewinkel ist, dass Rost mit Drahtbürste abschleifen, Rostumwandler hinenfließen lassen und hoffen, dass es damit erledigt ist. Dannach logischerweise noch grundieren und lackieren.

    [​IMG]
     
  4. #3 gt4stef, 06.04.2009
    gt4stef

    gt4stef Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    0
    Mh, hört sich wunderbar an... :angst

    Naja, ich mach die Woche mal Fotos von dem im Radkasten, zur besseren Verständnis.

    Im Motorraum gammelts dort an jener Stelle, wo zwischen dem Federbeindom und der Halterung Kontakt herrscht... sieht zudem sehr oberflächlich aus. Kann man dem evtl. mit Rostumwandler zu Leibe rücken?
     
  5. #4 Lukas715, 06.04.2009
    Lukas715

    Lukas715 Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mazda6, Leone, Pajero
    Mach mal Fotos, dann kann man das besser beurteilen. Im Nachbarort haben wir einen großen Mazda-Händler, da bin ich immer wieder ein wenig spionieren. ;) :D Ich kann dir sagen, du bist nicht allein! Es gibt keinen 323 oder 626 mehr, bei dem die Radläufe nicht Blasen werfen.

    L
     
  6. Blacky

    Blacky Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2001
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica T16
    Servus.

    Alex hat Recht. Wennschon den Rost bekämpfen dann richtig!
    Was oberflächlich aussieht geht meistens in die Tiefe, oder kommt von Innen!
    Man sieht meist nur die Spitze des Eisbergs. Man kann es in einem Lackierbetrieb örtlich Sandstrahlen lassen, aber ich bin kein Freund dieser Methode. Das Rostgeflecht ist meistens auf der Innenseite des Bleches weiter verbreitet als man von aussen erkennen oder erahnen kann!

    Rostumwandler ist keine Lösung! Auch örtliches (minimalinvasives) herrauskratzen bis auf das blanke Blech bringt meist auf dauer keine Beruhigung. Nach 3-6Monaten spriesst es wieder..... also "ohne grossen Aufwand" kann man eigentlich von vorheherrein vergessen....

    Blacky
     
  7. #6 gt4stef, 06.04.2009
    gt4stef

    gt4stef Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    0
    OK, dann liefer ich bald Fotos nach :]

    Also, ich hab mir das nochmal angesehen, beim Kotflügel ist das eben dort, wo das Blech beim Radlauf in den Radkasten hineingebogen ist. Dahinter ist ein Hohlraum, dort hab ich mal reingefasst, auf der Rückseite dürfte es echt schon ekelhaft gammeln.
    Wird schon beim Rumschneiden bleiben, gottseidank hab ich einen Spengler in der Familie :)

    Das im Motorraum... nun, am Federbeindom möchte ich ehrlich gesagt nix rumflexen lassen, das ist mir irgendwie zu riskant. Es ist wirklich nur eine sehr sehr kleine, oberflächliche Stelle! Rostumwandler ist also nix, wie siehts mit abschleifen bzw. abbürsten, behandeln (Frage -> mit was behandeln?) und dann halt grundieren und lackieren aus? Haut das hin?
     
  8. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Rostbläschen bekämpfen - wie?

Die Seite wird geladen...

Rostbläschen bekämpfen - wie? - Ähnliche Themen

  1. Oberflächenrost bekämpfen und überlackieren

    Oberflächenrost bekämpfen und überlackieren: Hallo, ich habe ein kleines ROSTproblem bei meinen Starlet. Mir ist vergangenes Jahr jemand ganz leicht in die Seite, unterhalb es...
  2. rost bekämpfen aber wie?

    rost bekämpfen aber wie?: hi leuts, hab an mein starlet leichte roststellen an lakierten teilen. wie geh ich am besten vor und welche materialien brauch ich? bzw welche...
  3. Rost bekämpfen wie am besten?

    Rost bekämpfen wie am besten?: Hallo also bin gerade ne AE86 am Restaurieren, wo ich am meisten Angst vor habe ist das der Rost irgentwann wieder durchkommt, zum beispiel an...
  4. Rost bekämpfen, jetzt oder erst im Frühjahr?

    Rost bekämpfen, jetzt oder erst im Frühjahr?: *heul* *wein* *schrei* der Rost frißt.....jetzt ist er auch rechts hinten durchgerostet. Hab beim Salzburg-Stammtisch einen netten Tiroler...