Rost entfernen + neulack

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von rolla E10, 06.08.2005.

  1. #1 rolla E10, 06.08.2005
    rolla E10

    rolla E10 Guest

    aaalso hallo erstmal!

    hab natürlich erstmal die suchfunktion benutzt aber nicht genau das gefunden was ich gesucht hab!

    bei meinem 94er corolla E10 rosten die beiden hinteren kotflügel leicht und da ich zurzeit nicht wirklich viel geld zur verfügung habe will ich mir das selbst richten.

    zum entrosten:

    ich habe mir das so gedacht. einfach den rost abschleifen (flex -> fächerscheibe) dann rostumwandler auftragen und gut is!
    hoffe mal das stimmt so wenn nicht bitte korrigiert mich!

    zum lackieren:

    hier bräuchte ich eine genaue anleitung wie genau ich das anstellen soll, so dass man fast (!) keinen unterschied zu altlack/neulack sieht

    wenn möglich auch mit beschreibung wie ich den lack (ohne kompressor wenn möglich) auftragen soll, da ich vorhabe den genauen farbton vom lackierer bestimmen zu lassen (dort bekomm ich den genauen farbton MIT altersbedingter abstumpfung) und dort auch mischen lasse


    wenn mir jetzt einer mit fachkenntnissen (!) sagt ich soll lieber eine spraydose mit dem originallack kaufen dann muss ich es wohl so machen




    VIELEN DANK FÜR JEDE HILFE
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pvt .Joker, 06.08.2005
    Pvt .Joker

    Pvt .Joker Junior Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    na mit flex und fächerscheibe find ich n bischen grob lieber was feineres, dann rost off und dann tja wenn kein geld dann spraydose
     
  4. Tom_E9

    Tom_E9 Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ich, weiß nicht wie verrostet deine Radkästen sind, aber bei leichtem rost, ist üblicherweise ein Luftschleifer oder Dremel (o.ä.) empfehlenswerter.
    Falls es schon etwas vortgeschritten ist, stellt sich die Frage ob es mit abschleifen alleine überhaupt getan ist, oder ob geschweißt werden muss.

    Handelsübliche Rostumwandler kannst du zu 90% vergessen.
    Die beste Erfahrung(wenn auch noch nicht so lange) habe ich bis jetzt mit BOB von Presto oder Weyer (baugleich) gemacht. (gibts im Bauhaus, oder auf www.rostschutzdepot.de
    Ob du die BOB Grundierung verwenden kannst, hängt vom anschließendem Lack ab.

    Funktionieren tut das ganze dann so:
    1. Rost wegschleifen
    2. mit BOB Rostschutzkonservierung behandeln (30min -24h trocknen lassen.
    3. anschließend die sichtbaren stellen, welche von Rostbefallenwaren mit Feinspachtel ausspachteln (keinen Billigzeug, irgendetwas gutes z.B. von Sikkens oder Du pont)
    4. Die nichtsichtbaren Radkasten unterseite (welche zum Rad zeigt) mit Karosseriedichtmasse einstreichen und schön verschmieren. Karosseriedichtmasse hat nämlich den Vorteil, dass es dauerelastich ist, gleichzeitig ein Steinschlagschutz ist, und üblicherweise bei Sachgemäßer Verarbeitung sehr Luftdicht ist und daher einen guten Rostschutz bietet.
    5. Nach dem trocknen die Spachtelmasse TROCKEN schleifen (P320-400)
    6. Grundieren (Auch die Dichtmasse). Wenn du 1K Lack (z.B. Sprühdose) verwendest kannst du auch die BOB Grundierung verwenden. Wenn du einen Richtigen Autolack (2K) verwendest musst du auch eine 2K grundierung verwenden (am besten 2K Wash-Primer).
    7. danach zuerst bei unebener Grundierung mit P600 schleifen und anschließend mit P800 Glattschleifen (unbedingt einen Schleiklotz verwenden, sonst wirds uneben und die Gefahr des Durchschleifen ist größer)

    Also ich bin kein Lackprofi, kann dir aber meine Erfahrung mitteilen:

    1. Sprühdosen kannst du vergessen (falscher Farbton, nie so hochglanz, schlechter aus Rostschruzgründen, viele Dosen neigen zu "patzern",....)
    2. Da dir anscheinend die nötige Erfahrung beim Lackieren fehlt(bitte korriegeiern wenn falsch), wirst die lackierte Fläche nie so hinbekommen wie du willst (staub, Tränen, Orangenhaut,...) und ohne Kompressor sind die erfolgschancen noch geringer
    3. um einen schönen Übergang hinzubekommen, musst du auf die alte Fläche drüberhinaussprühen, und anschließend polieren (1. Schleipaste, 2. Hochglanzpaste, 3. Versiegelungspaste, z.B. Perfect-it von 3M, vorher ev. mit Schleifpapier P1500- P2500 anschleifen), Für ein gutes ergebnis benötigt man aber auch eine dementsprechende Profi-Poliermaschine und keinen Baumarkt und Supermarkt schrott.

    Ich hoffe dir damit gehlfen zu haben.
     
  5. #4 RainerS, 09.08.2005
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    Joo

    besser hätte man das nicht sagen können :respekt

    BOB spezial ist wirklich das geilste Zeug und nichts anderes hilft auch nur annähernd so gut.

    Für mich wäre es egal ob man die Nachlackierung sehen kann. Hauptsache es rostet nicht mehr weiter. Was nützt einem eine tolle Reparaturlackierung wenn nach 2-3 Monaten wieder der Rost anfängt Blasen zu schlagen. Deshalb gründlichst von Hand entrosten, damit es aufhört, und dann BOB und BOB-Grundierung. Die BOB-Grundierung sollte auch durch eine Lackschicht geschützt werden. Wenn es günstig sein soll, dann Sprühdose sonst Lackierer.

    Gruss Rainer
     
  6. #5 Corollamark, 09.08.2005
    Corollamark

    Corollamark Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    03.01.2002
    Beiträge:
    3.104
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Lexus IS200, Mitsubishi CS0 Kombi (Familie: E12 T + Yaris Verso)
    ....nur der link funz nich
     
  7. #6 MichBeck, 09.08.2005
    MichBeck

    MichBeck Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.03.2001
    Beiträge:
    7.470
    Zustimmungen:
    0
  8. Tom_E9

    Tom_E9 Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    wollte natürlich korrsionsschutz statt rostschutz schreiben......
    hmmm Geistige verwirrung? :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
     
  9. #8 Sonny Black, 16.08.2005
    Sonny Black

    Sonny Black Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2005
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kann ich bei dieser Roststelle gleich vorgehen wie oben beschrieben?

    [​IMG]

    Lg
    Sonny
     
  10. #9 euphras, 16.08.2005
    euphras

    euphras Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    2.472
    Zustimmungen:
    8

    Autsch, ich glaube eher, das ist schon ein Fall fürs Schweissgerät. Das Blech wird durch sein, weil´s von innen durchgerostet ist.
     
  11. #10 RainerS, 16.08.2005
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    Das sieht eher aus nach Edelrost Stahlfrei.

    Hier besteht für Passanten Verletzungsgefahr durch scharfkantige Oberflächen.

    Falls die Frage mit der Entrostung ernst gemeint sein sollte, gibt es zwei Möglichkeiten:

    1. Professionelle Blechreparatur mit Schweissgerät vorher großflächig den Rost herausschneiden. Dann wie oben beschrieben.

    2. Mit rotierender Drahtbürste den losen Rost entfernen, dann BOB, BOB-Grundierung, dann spacheln, dann eine Lage Aluminiumband, dann grundieren, spachteln, schleifen, Lackieren.

    Durch das ALu-Band bleibt der Rost länger unsichtbar. Später läßt sich dann der ganze Kotflügel mit der Hand leicht entfernen. :]


    Gruss Rainer
     
  12. #11 Sonny Black, 16.08.2005
    Sonny Black

    Sonny Black Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2005
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    is das mit dem schweißgerät viel arbeit?
    habe leider vom schweißen keine ahnung!
    bitte um Info!
    Danke an alle beteiligten!
     
  13. #12 RainerS, 17.08.2005
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    Ja viel Arbeit und teuer.

    Wenn es richtig gemacht ist auch sehr aufwendig. Alles was geschweisst wird und anschließend nicht von allen Seiten aus zugänglich ist fängt an verstärkt zu rosten.

    Schweißen ist Erfahrungssache, da sollte der Vollprofi ran. Sonst ist schnell das ganze Auto schrott.

    Gruss Rainer
     
  14. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 halam a, 12.12.2005
    halam a

    halam a Guest

    rost

    gut gemacht
     
  16. #14 FishMac, 12.12.2005
    FishMac

    FishMac Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    3
    Frage: Kann man auf rostende Fahrwerksteile nach dem Abschleifen auch Zink-Spray als Grundierung anwenden? Oder wie geht man da am besten vor?
     
Thema: Rost entfernen + neulack
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rostumwandler auftragen und es fängt an zu regnen

Die Seite wird geladen...

Rost entfernen + neulack - Ähnliche Themen

  1. Starlet P8 (Bj. 94) Benzintank undicht und am rosten - reparieren?

    Starlet P8 (Bj. 94) Benzintank undicht und am rosten - reparieren?: Hi, bei meinem Starlet rostet der Benzintank (siehe Bild) und ist, wie mir seit kurzem aufgefallen ist, undicht. Lässt sich sowas gescheit...
  2. Corolla E9: Wie Clips an Innenkotflügel entfernen?

    Corolla E9: Wie Clips an Innenkotflügel entfernen?: Hallo, Ich muss den Plastik-innenkotflügel (Hinterrad) bei meinem Corolla entfernen. Der Innenkotflügel deckt nur die hintere hälfte des...
  3. Rost am Unterboden und Tragenden Teilen - Corolla e12

    Rost am Unterboden und Tragenden Teilen - Corolla e12: Hallo, ich bräuchte mal Hilfe von euch, und zwar Rostet mein Auto am Unterboden schon an vielen stellen stärker und wollte gerne wissen, was ich...
  4. Hitzeschild der Bremsen entfernen

    Hitzeschild der Bremsen entfernen: Hallo Leute. Ich habe am E10 die Scheibenbremsen revidiert. Die Schutzbleche sind total verrottet. Weiss jemand, wie ich die Überreste davon...
  5. [Avensis T25] Motorabdeckung dauerhaft entfernen?

    [Avensis T25] Motorabdeckung dauerhaft entfernen?: Bei meinem T25 sind etliche der Clips für die Motorabdeckung kaputt, fehlen oder manche Löcher sind so durchgenudelt, dass neue nicht mehr halten....